Archiv

U 14 (Oberliga): Niederlage in Bochum, Sieg gegen Voerde

|   Basketball

Am vorvergangenen Spieltag stand für unsere Jungs das Auswärtsspiel beim TV Gerthe an. Scheinbar gibt es in dieser Saison jedoch für uns in der Nachbarstadt nicht viel zu holen, da nach der Niederlage in der Vorrunde gegen die AstroStars auch etwas überraschend das Spiel gegen die in der Liga deutlich schlechter platzierte Gerther Mannschaft nicht gewonnen werden konnte. Unsere Jungs, ohnehin krankheitsbedingt geschwächt, hatten einen gebrauchten Tag erwischt und gerieten im ersten Viertel direkt in Rückstand. Im weiteren Verlauf schafften wir es leider nicht, den Rückstand entscheidend abzubauen, da wir zu ideen- und mutlos spielen. Zu viele Chancen wurden nicht genutzt und der Heimmannschaft gleichzeitig zu viele Punkte ermöglicht. Diese witterte ihre Chance auf einen sicherlich so nicht zu erwartenden Heimsieg und kämpfte vorbildlich. Als gegen Ende des Spiels dann noch zwei unserer Spieler wegen Foulout vom Platz mussten, war die Niederlage schließlich besiegelt (58:63).

 

Von dieser Niederlage zeigten sich unsere Jungs am vergangenen Sonntag beim Spiel gegen die TG Voerde, im Mittelfeld der Liga rangierend, jedoch gut erholt.

Sie legten los wie die Feuerwehr, kombinierten schön, zogen zum Korb und schlossen die Spielzüge sauber und meist erfolgreich ab. Mit einer Ganzfeldpresse wurden die Gäste, mit kleiner Bank angereist und unseren großen Jungs ohnehin körperlich unterlegen, stets unter Druck gesetzt, so dass diese kaum ins Spiel kamen. Als es bei einem Spielstand von 28:4 in die erste Viertelpause ging, standen die Zeichen bereits auf Heimsieg. Angesichts des komfortablen Vorsprungs verordnete Trainer Tim im zweiten Viertel unseren „großen“ Spielern, teilweise ohnehin immer noch gesundheitlich angeschlagen, vermehrt Auszeiten und schickte die Spieler der jüngeren Jahrgänge auf den Platz. Diese machten ihre Sache gut und zeigten sich gegenüber den ersten Saisonspielen schon stark verbessert, auch wenn sich in dieser Phase die Partie ausgeglichener gestaltete. Unsere Jungs konnten das Viertel aber für sich entscheiden, so dass es zur Halbzeit 41:13 für MTG stand. Nach der Pause lieferten die Jungs dann mit Unterstützung der großen Spieler das wohl beste Viertel der Partie ab und dominierten das Spiel nahezu nach Belieben, wobei sich die Gäste nie aufgaben und sich tapfer gegen die sich abzeichnende Niederlage stemmten. Bei einem Spielstand von 64:19 ging es dann in das letzte Viertel. Hier ließ Tim nochmals ordentlich rotieren, so dass alle Spieler reichlich Einsatzzeiten bekamen. Auch wenn die Gäste das letzte Viertel dann für sich entscheiden konnten, konnte am Ende ein nie gefährdeter 73:35 – Sieg notiert werden. Mit Blick auf das lange sehr ausgeglichene Spiel in der Vorrunde, das wir seinerzeit erst im letzten Viertel für uns entscheiden konnten, war ein so deutliches Ergebnis nicht zu erwarten. Besonders erfreulich, dass alle unsere Spieler teilweise mehrfach gepunktet haben und die Mannschaft spielerisch und kämpferisch alles das zeigte, was sie eine Woche vorher in Gerthe vermissen ließ.    

 

Nach dem 13. Spieltag sind unsere Jungs mit 10:3 Siegen nunmehr Tabellenvierter. Im nächsten Spiel treffen sie am Sonntag, den 05.02.2017 (14.00 Uhr, Turnhalle der Erich-Kästner-Gesamtschule) im Stadtderby auf die 2. Mannschaft des ETB. Hier gilt es für unsere Jungs, an das gute Spiel vom vergangenen Wochenende anzuknüpfen und eine konzentrierte Leistung abzurufen.   

 


News aus dem Verein

Weitere Lockerungen im FIT-CLUB

  FIT-CLUB

Kanu Workshop 2020

  Kanusport

Spätes Anpaddeln 2020

  Kanusport

Neues für die Senioren

  Senioren

Ballett ersetzt Barren

  Turnen