Archiv

U16: Herzschlagfinale gegen BG Harkortsee und knappe Niederlage beim Spitzenreiter in Siegen

|   Basketball

Nein, das letzte Heimspiel am vorvergangenen Spieltag gegen die BG Harkortsee war mal wieder nichts für schwache Nerven... aber es ist ja nochmals gutgegangen!

Der Reihe nach: Mit zwei Siegen im Gepäck reisten die Gäste zur Wolfskuhle an. Im ersten Viertel entwickelte sich ein temporeiches Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe, die gleichermaßen Punkten konnten (Spielstand 17:15 nach dem ersten Viertel). Danach ging das Spiel munter weiter. Im Laufe des zweiten Viertels konnte sich keine der Mannschaften vom Gegner absetzen. Unsere Jungs schafften es aber immerhin, sich bis zur Pause einen leichten Vorsprung herauszuspielen (42:35). Dieser hätte zu diesem Zeitpunkt schon viel deutlicher sein müssen, aber unser Team lies leider unter dem Korb zu viele der ansonsten schön herausgespielten Chancen ungenutzt. Zudem kam der Gegner durch unnötige Ballverluste unsererseits immer wieder in Ballbesitz, was unter unserem Korb stets für Gefahr sorgte und leider auch auf Grund einer nicht immer konsequenten Defense häufig Punkte für die Gäste bedeutete. Immerhin zogen unsere Jungs viele Fouls, so dass die Gäste bereits gegen Ende der ersten Halbzeit in Foultrouble kamen - das sollte am Ende des Spiels noch spielentscheidend sein. Im dritten Viertel konnten unsere Jungs den Gegner, der auf Grund der Foulbelastung jetzt vorsichtiger agieren musste, zunächst auf Distanz halten und den Vorsprung bis zum Ende des Viertels sogar leicht ausbauen (60:50). Wer aber meinte, dass das Spiel damit entschieden wäre, täuschte sich gründlich. Die Gäste brachten sich zu Beginn des letzten Viertels mit zwei Dreiern (von insgesamt 11 im Spiel) innerhalb einer Minute wieder zurück in die Partie - und unser Team wurden unerklärlicherweise nervös. Es folgten spannende Schlussminuten, in dem die Gäste nochmals alles daran setzten, an uns heranzukommen. Unsere Jungs schafften es aber schließlich, den Vorsprung über die Zeit zu retten - sicherlich auch begünstigt dadurch, dass die stärksten Spieler der Gäste im letzten Viertel foulbelastet vom Feld mussten.          

Am vergangenen Spieltag stand dann das Auswärtsspiel in Siegen an. Bestimmt gab es bei dem herrlichen Wetter am vergangenen Sonntag sonnigere Orte als eine Sporthalle in Siegen. Aber spannender ging es sicherlich weit und breit nirgendwo zu. Unserer Team traf auf die Mannschaft von Jahn Siegen, dem letztjährigen (U-14) Meister. Bereits in der vergangenen Spielzeit haben wir uns mit dem Gastgeber schon zwei enge Partien geliefert - beides mal mussten wir uns knapp geschlagen geben. Auch in der noch jungen Saison haben sich die Siegener mit bis dahin 3 gewonnenen Spielen bereits wieder an der Tabellenspitze festgesetzt. 

Dieses Mal wollten wir uns möglichst teuer verkaufen und starteten konzentriert in die Partie. Es zeigte sich schnell, dass sich hier zwei Mannschaften auf Augenhöhe auf dem Feld gegenüber stehen und es ein punktereiches Spiel geben wird. Auf beiden Seiten wurde offensiv und schnell gespielt und gut gepunktet. Keine der Mannschaften konnte sich einen spürbaren Vorsprung herausarbeiten, da es - bedingt auch durch Nachlässigkeiten in der Defense - nicht gelang, den Gegner erfolgreich vom Korb fern zu halten. Mit einem Spielstand von 28:26 für MTG ging es in die erste Viertelpause. Im zweiten Viertel fand das hochklassige Spiel seine Fortsetzung, wobei es unsere Jungs schafften, den Vorsprung durch harte Arbeit unter beiden Körben Punkt für Punkt auszubauen, so dass es zur Halbzeit 49:41 für MTG stand. Nach der Pause waren es jedoch die Gastgeber, die das Spiel bestimmten und den Rückstand nach und nach abbauen konnten. Leider fehlte unseren Jungs in der Phase in der Defense die letzte Konsequenz und in der Offense das Quäntchen Glück, das man braucht, um erfolgreich zu punkten und einen so starken Gegner auf Abstand zu halten. So stand es Ende des Viertels 69:70 für die Gastgeber und die Partie war wieder völlig offen. Das letzte Viertel sollte an Dramatik kaum zu überbieten sein. Zunächst gelang es den Gastgebern, sich nach ausgeglichenen 5 Minuten durch einen 7:0 Lauf einen scheinbar uneinholbaren Vorsprung herauszuarbeiten. Unsere Jungs aber gaben sich nicht geschlagen und kämpften sich großartig bis auf zwei Punkte wieder an die Siegener heran. Die Spannung in der Halle war nicht zu überbieten. Leider schafften wir es nicht, den Rückstand ganz auszugleichen, so dass sich unsere Jungs nach einem temporeichen, spannenden und hochklassigen Spiel denkbar knapp mit 83:85 geschlagen geben mussten. Selten passt die alte Basketballer – Weisheit besser als hier, dass Spiele in der Defense gewonnen werden - 85 zugelassene Punkte waren einfach zu viel. Dennoch: sehr gut gekämpft, Jungs!                       

Für MTG spielten: Kendrick, Kyrill, Julian, Lorenzo, Max, Philipp, Saif, Tamino              

Jetzt folgt über die Herbstferien eine Spielpause. Das nächste Spiel findet am  11.11.2017 in der Halle der EKG statt. Hier erwarten wir die 2. Mannschaft vom Stadtrivalen ETB Essen – es darf wieder mit einem spannenden Spiel gerechnet werden.


News aus dem Verein

Sport bei Corona im Breitensport

  Breitensport

Weitere Lockerungen im FIT-CLUB

  FIT-CLUB

Kanu Workshop 2020

  Kanusport

Spätes Anpaddeln 2020

  Kanusport

Neues für die Senioren

  Senioren

Ballett ersetzt Barren

  Turnen