Archiv

U 14 (Oberliga): Knappe Niederlage (59:63) beim BC Langendreer

|   Basketball

Am letzten Sonntag stand für unsere Jungs das Auswärtsspiel beim BC Langendreer an. Nach dem knappen Sieg in der Vorrunde konnte wieder mit einem spannenden Spiel gerechnet werden – und das wurde es dann auch. Wobei, in der ersten Spielhälfte sah es danach zunächst nicht aus. Unsere Jungs hatten nach den spielfreien Wochenenden Probleme, Ihren Rhythmus zu finden und kamen erst überhaupt nicht ins Spiel. Ehe sie sich versahen, hatten sich die Gastgeber bereits zum Ende des ersten Viertels einen Vorsprung herausgespielt (13:20). Bei uns hingegen lief im ersten Viertel nicht viel zusammen. Die Zuordnung stimmte nicht, vorne und hinten bekamen unsere Jungs gegen die großen Spieler der Gastgeber die Rebounds nicht, und wir taten uns schwer, gegen die kompakte Abwehr aussichtsreich zum Korb zu ziehen. All dies machten sie nach der ersten Viertelpause deutlich besser, so dass es ihnen gelang, bis zur Mitte des zweiten Viertels den Rückstand abzubauen und mit Langendreer gleichzuziehen. Leider endete die gute Spielphase just in dem Moment, als sogar die erste Führung erzielt wurde. Unerklärlicherweise wurden wieder die gleichen Fehler wie im ersten Viertel gemacht, und mit einer 0:8 Serie ließ man die Gastgeber wieder davonziehen. Danach konnten wir, hauptsächlich durch Einzelaktionen, zwar auch wieder punkten, aber unsere Defense ermöglichte den Gastgebern immer wieder zu viele leichte Ballgewinne und Punkte, so dass diese ihren Vorsprung bis zur Halbzeit noch weiter ausbauen konnten (32:47). Die Ansprache von Trainer Rico in der Halbzeit muss deutlich gewesen sein – denn danach zeigten unsere Jungs ein anderes Gesicht und man merkte, dass sie das Spiel noch nicht verloren gaben. Es wurde nun konsequenter verteidigt, und endlich wurden hinten auch die Rebounds geholt. Durch schnelles Spiel versuchten unsere Jungs, Lücken in der gegnerischen Abwehr zu finden und die sich ergebenden Chancen zu nutzen. Insgesamt fielen auf beiden Seiten nur wenige Körbe (wir ließen in diesem Viertel nur 6 Punkte zu, konnten aber auch nur 13 erzielen), aber mühsam und mit viel Aufwand konnten wir den Rückstand Punkt für Punkt abbauen, so dass es mit nur noch - 8 Punkten in die letzte Viertelpause ging (45:53). Im letzten Viertel setzten unsere Jungs nochmals alles daran, um noch an die Gastgeber heranzukommen. Kurz vor Schluss waren es schließlich nur noch 2 Punkte Rückstand, und es keimte Hoffnung auf, das Spiel doch noch drehen oder zumindest in die Overtime retten zu können. Allerdings gewährte man dann in der Crunchtime dem Gegner noch entscheidende Punkte, so dass dieser das Spiel – insgesamt unsererseits sicherlich auch begünstigt durch ungewöhnlich viele unnötige Ballverluste, Nachlässigkeiten in der Defense und falsche Entscheidungen in der Offense – am Ende knapp mit 59:63 für sich entscheiden konnte.

 

Nach der Niederlage haben unsere Jungs mit der Mannschaft aus Langendreer den Tabellenplatz getauscht und sind nun Tabellenvierter. Am kommenden Sonntag (19.03., 14.00 Uhr, Turnhalle der Erich-Kästner-Gesamtschule) ist die Mannschaft der Astrostrars zu Gast. Hier gilt es, mit einer guten Leistung die Niederlage aus dem Hinspiel auszugleichen und Anschluss an die vorderen Tabellenplätze zu halten.         

                    

Für MTG spielten: Ahmed, Alex, Collin, Henry, Kendrick, Lorenzo, Max, Saif, Tom.


News aus dem Verein

Weitere Lockerungen im FIT-CLUB

  FIT-CLUB

Kanu Workshop 2020

  Kanusport

Spätes Anpaddeln 2020

  Kanusport

Neues für die Senioren

  Senioren

Ballett ersetzt Barren

  Turnen