Archiv

U 14 (Oberliga): Niederlage gegen die AstroStars, Sieg gegen Hagen

|   Basketball

Eine Niederlage und einen Sieg konnte unsere U 14 an den beiden vergangenen Spieltagen verzeichnen. Ärgerlich war vor allem die Niederlage gegen die AstroStars aus Bochum. Nicht nur, weil (nach acht gewonnenen Heimspielen in Serie) unsere Jungs sich zum ersten Mal in dieser Saison zu Hause geschlagen geben mussten. Sondern vielmehr auch, weil mehr als die Niederlage möglich gewesen wäre. So begann das Spiel sehr ausgeglichen, im ersten Viertel wechselte die Führung hin und her und es wurde auf beiden Seiten gut gepunktet. Bei einem Spielstand von 14:16 aus Sicht MTG ging es in die erste Viertelpause und es zeichnete sich ein spannendes Spiel ab. Leider verloren unsere Jungs im zweiten Viertel völlig ihren Spielfluss und es dauerte lange fünf Minuten, bis sie das erste Mal punkten konnten – leider hatten sich die Gäste zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits mit einem sehenswerten und sicherlich auch spielentscheidenden 12:0-Lauf spürbar von unseren Jungs abgesetzt. Es gelang uns danach zwar, wieder besser ins Spiel zu finden, aber wir hatten – wie schon im Hinspiel - unsere Probleme, gegen die kompakte Defense unter den gegnerischen Korb zu kommen und zu punkten. Da andererseits die Gäste nicht konsequent genug gestoppt werden konnten, kamen diese immer wieder zu Chancen, die zuverlässig genutzt wurden. So gelang es den Bochumer, bis zur Halbzeitpause ihren Vorsprung auf 24:35 auszubauen. In der zweiten Halbzeit versuchten unsere Jungs, nochmals an die Gäste heranzukommen. Leider gelang dies jedoch im weiteren Spielverlauf nicht. Vielmehr gestaltete sich sowohl das dritte als auch das vierte Viertel jeweils recht ausgeglichen mit leichten Vorteilen für die Gästemannschaft (Viertelergebnisse 16:17, 14:16), so dass diese am Ende einen 54:68 - Sieg für sich verbuchen konnten.

Schade, das Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe wäre sicherlich deutlich ausgeglichener verlaufen, wenn unsere Jungs in der ersten Hälfte des zweiten Viertels wachsamer gewesen wären.  

 

Am vergangenen Sonntag reisten unsere Jungs dann zum Tabellenschlusslicht, dem TSV Hagen 2. Da wir nach langer Zeit endlich mal wieder alle unsere langen Jungs an Bord hatten, wurde schnell vor allem unsere körperliche, aber auch unsere spielerische Überlegenheit deutlich. So spielten wir hoch an und punkteten zuverlässig. Vorne und hinten holten wir uns die Rebounds und gewährten den Gastgebern selbst nur wenige Chancen. Es entwickelte sich ein recht einseitiges Spiel, wobei die Hagener aufopferungsvoll kämpften und nie aufgaben. Nach dem ersten Viertel stand es 27:8, zur Halbzeit dann schon 55:12 für MTG. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich, und obwohl wir nur mit insgesamt sechs Spielern angereist waren und dadurch kaum Wechseloptionen hatten, wurde weiterhin schnell gespielt und gut gepunktet. So stand es dann nach drei Viertel bereits 78:17 für uns. Auch danach wurde das Tempo hochgehalten, und so war es dieses Mal der ohnehin gut aufgelegte Tamino, der den 100. Punkt erzielte. Das Spiel endete schließlich 106:27 für unsere Jungs.

 

Dieser Sieg, wenn auch gegen eine vermeintlich schwächere Mannschaft, sollte unseren Jungs nach den Niederlagen in den vergangenen Begegnungen wieder das nötige Selbstbewusstsein für das nächste Spiel geben. Denn am kommenden Sonntag (01.04., 14.00 Uhr, Turnhalle der Erich-Kästner-Gesamtschule) ist die Mannschaft von Jahn Siegen bei uns zu Gast. Die Siegener sind souveräner Tabellenführer, so dass unseren Jungs wiederum ein schweres Spiel bevorsteht. Aber sicherlich kein aussichtsloses Unterfangen, mussten wir uns im Hinspiel doch nur denkbar knapp geschlagen geben.            

                    

Für MTG spielten: Kendrick, Lorenzo, Max, Saif, Tamino, Tom.  

 

 

 


News aus dem Verein

Weitere Lockerungen im FIT-CLUB

  FIT-CLUB

Kanu Workshop 2020

  Kanusport

Spätes Anpaddeln 2020

  Kanusport

Neues für die Senioren

  Senioren

Ballett ersetzt Barren

  Turnen