Rehabilitationssport online per Videokonferenz

Da der reguläre Sportbetrieb inkl. dem Rehabilitationssport weiterhin nicht stattfinden kann, haben die Krankenkassen reagiert und zwei wesentliche Dinge auf den Weg gebracht:

  1. Der Verordnungszeitraum einer bestehenden Verordnung soll sich unbürokratisch um die Zeit der Pandemie verlängern.
  2. Nun ist auch Rehabilitationssport per Videokonferenz möglich
  3. Der Herzsport ist davon ausgenommen, unter anderem, da beim Herzsport grundsätzlich ein Arzt anwesend sein muss.

Die MTG hat daher ein Online-Studio eingerichtet, um den Rehabilitationssportler*innen den Rehasport ins Wohnzimmer zu bringen. Folgende Voraussetzungen sind für die Teilnahme erforderlich:

  1. Die Teilnehmer*innen verfügen über ein Endgerät, worüber die verwendete Online-Plattform funktioniert, und können dieses anwenden. Empfohlen wird eine WLAN Verbindung (Achtung Stolperfalle Kabel).
  2. Die Teilnehmer*innen sind kognitiv in der Lage, ihre Bewegungsaufträge ohne taktile Reize umzusetzen.
  3. Die Teilnehmer*innen sind nicht sturzgefährdet.

In Kürze werden wir die Termine veröffentlichen, zu denen die ersten Rehasportgruppen starten können. Interessenten für den Online-Rehasport können sich gerne vorab bei uns melden und uns folgende Informationen zukommen lassen:

Im Nachgang werden wir Euch einer entsprechenden Gruppe zuordnen und einen Einladungslink zu unserer Konferenzplattform zusenden.

Wir würden uns freuen, wenn Ihr das Angebot wahrnehmt. Solltet ihr dies nicht wollen, freuen wir uns über Rückmeldung zu den Gründen, damit wir hier noch besser werden können.

Diese Information kann gerne weitergetragen werden zu allen, von denen ihr wisst, dass sie eigentlich an einem Rehasportangebot der MTG Horst teilnehmen würden.