Aktuelles

 

Aktuelles

Wolfsrudel festigt Platz in der Spitzengruppe

|   Handball
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Wann: 19:03 Uhr

So kann es weitergehen! Mit einem souveränen 27:22 (16:10) Erfolg gegen DJK Styrum 06 hat das Wolfsrudel seinen Platz im Spitzentrio der Verbandsliga gefestigt und liegt nach Minuspunkten weiterhin vor den noch vorne liegenden Mannschaften von SG Langenfeld II und TV Ratingen. Mit einem Sieg im Nachholspiel am kommenden Mittwoch gegen den Tabellenvorletzten TB Wülfrath (07.02., 20.30 Uhr, Wolfskuhle) soll der Abstand auf die Spitzenposition weiter verkürzt werden. Obwohl unsere Erste mit Maximilian Hebenstreit, Marcel Reketat (verletzt), Ivo Syperek (gesperrt) sowie Thomas Vogt und Oliver Neumann auf fünf Spieler verzichten musste, konnte ein schlagkräftiger 12köpfiger Kader in dieses Spiel gehen. Zunächst konnten die Gäste aus Mülheim das Spiel noch offen gestalten und in der zweiten Minute sogar mit 0:2 in Führung gehen. Bis zum 5:5 (13. Minute) war es dann ein offenes Spiel, danach konnte die Mannschaft unseres Trainers Daniel van den Boom ihr Tempospiel besser aufziehen und die Deckung stabilisieren und sich so über 8:5 (20.) und 11:7 (23.) bis auf 15:8 (27.) bereits vorentscheidend absetzen. Auch nach der Pause hatten die Styrumer unseren Jungs nicht viel entgegenzusetzen, so dass es 12 Minuten vor Schluss 25:15 stand. In dieser Phase trafen die Gäste selbst das leere Tor nicht als Daniel die Gunst nutzte und vorne experimentierte und zwischenzeitlich mit sieben Feldspielern spielen ließ. Auch in der Abwehr wurden andere Formationen ausprobiert, was letztlich dazu führte, dass es in der 56. Minute nur noch 25:21 stand. Dennoch war der Sieg letztlich nie gefährdet und das erste Heimspiel im Jahr 2018 konnte erfolgreich gestaltet werden, was auch entsprechend von den Zuschauern in der wieder einmal sehr gut besetzten Wolfskuhle honoriert wurde. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung stachen neben Toptorjäger Paul Griese unsere beiden Torhüter Marvin Mollenkott und Marcel Baermann heraus, die etliche gute Möglichkeiten der Styrumer vereiteln konnten. Mit dieser Leistung und unseren phantastischen Fans im Rücken sollte es am Mittwoch den zweiten Heimsieg des Jahres geben. Torschützen: Paul Griese (13/6); Fabian Hoffmann (7); Daniel Micklausch (3); Sven Parr, Michael Mahr (je 2).

Nach dem Nachholspiel am Mittwoch geht es dann in die Karnevalspause bevor es nach Wuppertal zur TG Cronenberg geht (Sa., 17.02., 18.00 Uhr, Küllenhahn/Sportzentrum Süd).

Wieder in die Erfolgsspur gefunden hat unsere zweite Mannschaft mit einem 29:26 (16:14) Sieg gegen Winfried Huttrop II und hält damit als Tabellensechster bei zwei Minuspunkten Rückstand weiterhin Kontakt zur drittplatzierten SG Überruhr II. Es war ein Spiel passend zum bisherigen Saisonverlauf. Sehr gute Phasen wechselten immer wieder mit schlechten Phasen ab. Teilweise hat die Mannschaft von Trainer Daniel Lichtenstein sehr gut in der Deckung gestanden und vorne sehr gute spielerische Lösungen gefunden, dann gab es aber immer wieder große Lücken hinten und im Angriff technische Fehler und schlechte Abschlüsse. Somit war es das gesamte Spiel über sehr eng. Nach 11 Minuten lagen die Huttroper mit 2:5 vorne, doch binnen fünf Minuten konnte das Spiel in eine 6:5 Führung gedreht werden. Huttrop konnte danach nur noch einmal zum 17:17 (38.) ausgleichen, die Führung aber nicht mehr wieder übernehmen. Nach dem 6:5 konnten sich unsere Jungs zunächst über 10:7 bis zur 25. Minute auf 13:9 absetzen. Aufgrund der oben geschilderten Spielweise konnte Huttrop aber noch einmal herankommen. Auch die 26:21 (53.) und 28:23 (57.) Führungen bedeuteten noch nicht die endgültige Entscheidung, denn eine Minute vor Schluss konnten die Gäste nochmals auf 28:26 verkürzen. Letztlich konnte aber ein alles in allem verdienter Sieg gefeiert werden. Nach der Karnevalspause steht ein ganz wichtiges Spiel gegen die punktgleiche zweite Mannschaft von ETB SW Essen an (So., 18.02., 10.45 Uhr, Helmholtz-Gymnasium). Wenn es mit dem Saisonziel Platz drei noch klappen soll, ist hier ein Sieg Pflicht, zumal aus dem Hinspiel noch eine Rechnung zu begleichen ist, denn da konnte sich ETB mit 33:31 durchsetzen. Torschützen gegen Huttrop II: Simon Gerling, Timo Unthan (je 5); Lukas Grolms, Dominik Frings, Keanu Ghesla (je 4); Nils Hospodarsch (3); Marvin Kuhlmann, Christoph Marx (je 2).

Auch nach dem 13. Spieltag ist unsere dritte Mannschaft in der Kreisliga weiter ungeschlagen und belegt mit jetzt 24:2 Punkten Tabellenplatz eins. Gegen Winfried Huttrop III konnte ein 23:20 (13:6) Sieg bejubelt werden. Nach dem 4:5 Rückstand in der 14. Minute kamen die entscheidenden 11 Minuten des Spiels, in denen sich die Mannschaft unseres Trainers Thomas Humpert bereits vorentscheidend auf 12:5 absetzen konnte. Bis zum 14:7 konnte dieser Vorsprung gehalten werden, danach ließen es die Jungs etwas ruhiger angehen und Huttrop konnte über 14:11 bis auf 16:15 verkürzen. Dennoch geriet der Sieg nicht mehr in Gefahr und spätestens als unsere Dritte sich von 21:19 auf 23:19 wieder absetzen konnte, gab es auch keine Zweifel mehr an dem nächsten Sieg. Nach der Karnevalspause kommt es dann zum Spitzenspiel der Kreisliga, wenn unsere Mannschaft beim Tabellenzweiten ETB SW Essen III antritt. Im Hinspiel wurde beim 18:18 ein Punkt abgegeben (So., 18.02., 12.15 Uhr, Helmholtz-Gymnasium). Torschützen gegen Huttrop III: Leon Feldhaus (10); Jens Stratmann (5); Markus Hagedorn, Tim Hoffmann, Helge Kaiser (je 2); Paul Quinting, Jonas Frach (je 1).

Keine Probleme hatte unsere vierte Mannschaft bei ihrem 37:23 (17:12) Sieg gegen ETB SW Essen V Special Olympics. Trotz der hohen Niederlage hielten die Special Olympics aber über weite Phasen des Spiels gut mit und konnten einige sehenswerte Tore erzielen. Mit diesem Sieg konnte unsere Vierte den zweiten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse festigen und natürlich möchten sie diesen im nächsten Spiel beim Tabellensechsten ETB SW Essen IV weiter verteidigen. Im Hinspiel gab es einen knappen 19:17 Erfolg.

Wie erwartet nichts zu holen war im ersten Spiel nach der Winterpause für unsere Damenmannschaft beim Tabellenführer VfL Gladbeck. Bereits in der 12. Minute stand es 10:2 für die Gladbeckerinnen, die in der Folgezeit den Vorsprung immer weiter ausbauen und schließlich mit 40:12 (23:7) den neunten Sieg im neunten Spiel feiern konnten. Unsere Damen warten dagegen weiterhin auf den ersten Punktgewinn in der Kreisklasse Staffel 1 des Handballkreises Industrie. Die nächste Möglichkeit dazu besteht für die Mannschaft unseres Trainergespanns Marcel Bawermann / Tobias Hegemann im Spiel gegen den Tabellenfünften Elmar Herne (So., 18.02., 15.30 Uhr, Wolfskuhle). Ihren Einstand bei den Damen gab Neuzugang Katharina Sprenger. Torschützinnen: Lynn Lambach (4); Xenia Schaumkell (3); Mandy Schneiderat, Maike Lindscheidt, Theresa Warm, Sabrina Milbradt, Katharina Sprenger (je 1).

Unsere B-Jugend musste gegen den Tabellendritten der Kreisliga Rhein-Ruhr SG Überruhr im Lokalderby eine 28:45 (14:22) Niederlage einstecken. Bis zum 5:5 konnte die von Daniel Micklausch betreute Mannschaft das Spiel offen gestalten, doch dann konnten sich die Überruhrer erstmals auf 5:9 absetzen und in der Folgezeit den Vorsprung immer weiter ausbauen. Damit bleiben unsere Jungs Tabellenneunter und reisen im nächsten Lokalderby zum Tabellensechsten DJK Winfried Huttrop gegen den es in der Hinrunde zwar eine Niederlage gab, das Spiel aber bis in die zweite Halbzeit hinein ausgeglichen gestaltet werden konnte (So., 18.02., 12.30 Uhr, Nord-Ost-Gymnasium). MTG-Torschützen: Jonas Franzen (8); Paul Rene Silberer (6); Phillip Koschel (5); Marc Holtmann (4); Fabian Hüweler (3); Miguel Aviles, Frederik Paucker (je 1).

Unsere ebenfalls von Daniel Micklausch betreute C-Jugend konnte hingegen nach sechs Niederlagen in Folge endlich wieder einen Sieg bejubeln. Im Lokalderby gegen den Kettwiger SV gab es einen letztlich souveränen 33:26 (14:13) Sieg. Bis zum 15:14 zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten die Kettwiger noch mithalten, doch dann konnten sich unsere Jungs erstmals auf 18:14 absetzen und beim 25:18 erstmals einen Sieben-Tore-Vorsprung herausholen, der bis zum Spielende verteidigt werden konnte. Mit dieser Leistung sollte es im nächsten Spiel beim Tabellenletzten der Kreisliga Rhein-Ruhr SG Tura Altendorf ebenfalls zu einem Sieg reichen (Sa., 17.02., 16.45 Uhr, Bockmühle). MTG-Torschützen laut Spielbericht: Tom Wrobel (14); Colin Schmidt (7); Frederik Paucker (4), Henrik Stepping (3); Max Nowak, Emil-Moritz Zarske (je 2); Adrian Meißner (1).

Ebenfalls keine Probleme hatte unsere D-Jugend bei ihrem 23:5 (8:1) Erfolg in der Kreisliga gegen die SG Überuhr. Damit bleibt die Mannschaft von Trainer Andreas Kesper als Tabellenzweiter erster Verfolger des Spitzenreiters TuSEM Essen. Nach einer 7:0 Führung war das Spiel gegen den Tabellenfünften früh entschieden. In der zweiten Halbzeit konnte der Vorsprung dann immer weiter ausgebaut werden. MTG-Torschützen: Pascal Hüweler (7); Adrian Mattheis (4); Mattis Paucker, Lijoh Ghesla (je 3); Adrian Meißner (2); Anton Mattheis, Oliver Szesny, Oliver Schneider, Jesper Stoeck (je 1). Im nächsten Spiel können die Jungs mit einem Sieg beim Tabellendritten ETB SW Essen (So., 18.02., 9.30 Uhr, Helmholtz-Gymnasium) bereits die Vizekreismeisterschaft klar machen.

Eine erwartete Niederlage beim Tabellendritten Kettwiger SV musste unsere dezimierte E1 mit 21:8 (13:5) hinnehmen. Grippebedingt war die Hälfte der Mannschaft ausgefallen, so dass der Kader mit Spielern aus der E2 aufgefüllt wurde. Nach einem frühen 6:0 Rückstand war das Spiel schon vorzeitig entschieden. Die Mannschaft von Trainer Jonas Weßkamp gab sich aber dennoch nicht auf und konnte bis zur Halbzeitpause noch einige Tore erzielen. Die zweite Hälfte begann gut und bis zur Mitte der zweiten Halbzeit beim Stand von 15:7 konnte der Acht-Tore-Rückstand gehalten werden. Dann ließen die Kräfte aber nach und Kettwig konnte den Vorsprung weiter ausbauen. Im letzten Hinrundenspiel soll es dann für unsere E1, die sich bereits für die Kreisliga qualifiziert hat, gegen den Tabellenletzten ETB SW Essen E2 noch einen Sieg geben (Mi., 07.02., 18.30 Uhr, Wolfskuhle). Torschützen in Kettwig: Jan Kanthofer (4); Seweryn Pyka, Mark Bonkowski, Kjell Kawemann, Julius Rehagel (je 1).

Eine bittere und wahrscheinlich schon entscheidende Niederlage im Kampf um die Kreismeisterschaft musste unsere von Thomas Humpert betreute E2 im letzten Hinrundenspiel hinnehmen. Beim Tabellenfünften TuSEM Essen gab es eine 22:21 (14:11) Niederlage. Damit hat sich unsere Mannschaft zwar als Tabellenzweiter für die Kreisliga qualifiziert, der Rückstand auf Tabellenführer ETB SW Essen beträgt jetzt aber schon vier Punkte. Daher gilt es zunächst Rang zwei zu festigen, da TuSEM als Fünfter nur zwei Punkte zurückliegt. Unser ebenfalls dezimierter älterer E-Jugendjahrgang machte auf der Margarethenhöhe keinen wachen Eindruck, so dass TuSEM sich in der ersten Halbzeit von 4:3 über 8:4 auf 10:5 absetzen konnte. In der zweiten Hälfte gelang beim 16:15 zunächst der Anschluss, doch beim 22:17 war der Fünf-Tore-Abstand wieder hergestellt. Die Aufholjagd, die noch zum 22:21 führte, kam dann leider zu spät. Torschützen: Adrian Mattheis (8); Michael Simon (4); Yannick Halm (3); Noah Blinne, Emil Heinrich (je 2); Paul Schröder, Ioanna Karamitsos (je 1).

Nach Beendigung der Hinrunde in der E-Jugend, beginnt die Kreisliga mit den acht besten Mannschaften der Hinrunde am Wochenende 24./25.02. Unsere E2 hat sich als Tabellenzweiter und unsere E1 als Tabellensiebter für die Kreisliga qualifiziert.

 

Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

MTG 1M – DJK Styrum 06 1M                  27:22 (16:10)

MTG 2M – DJK Winfried Huttrop 2M       29:26 (16:14)

MTG 3M – DJK Winfried Huttrop 3M       23:20 (13:6)

MTG 4M – ETB SW Essen 5M                 37:23 (17:12)

VfL Gladbeck 1F – MTG 1F                      40:12 (23:7)

MTG B1 – SG Überruhr B1                       28:45 (14:22)

MTG C1 – Kettwiger SV 70/86 C1           33:26 (14:13)

MTG D1 – SG Überruhr D1                      23:  5 (8:1)

Kettwiger SV 70/86 gE – MTG E1            21:  8 (13:5)

TuSEM Essen E1 – MTG E2                    22:21 (14:11)

 

Die nächsten Begegnungen mit MTG-Beteiligung:

Mi., 07.02.18,18.30, ETB SW Essen E2 – MTG E1, Gymnasium Wolfskuhle

Mi., 07.02.18, 20.30, MTG 1M – TB Wülfrath 1M, Gymnasium Wolfskuhle

Sa., 17.02.18, 16.45, SG Tura Altendorf C1 – MTG C1, Bockmühle

Sa., 17.02.18, 18.00, TG Cronenberg 1M – MTG 1M, Küllenhahn/Wuppertal

So., 18.02.18, 09.30, ETB SW Essen D1 – MTG D1, Helmholtz-Gymnasium

So., 18.02.18, 10.45, ETB SW Essen 2M – MTG 2M, Helmholtz-Gymnasium

So., 18.02.18, 12.15, ETB SW Essen 3M – MTG 3M, Helmholtz-Gymnasium

So., 18.02.18, 12.30, DJK Winfried Huttrop B1 – MTG B1, Nord-Ost-Gymnasium

So., 18.02.18, 15.30, MTG 1F – Elmar Herne 1F, Gymnasium Wolfskuhle

So., 18.02.18, 17.00, ETB SW Essen 4M – MTG 4M, Kupferdreh