Aktuelles

 

Aktuelles

D4: Feiert einen hart erkämpften Sieg

|   Volleyball

Auch zum letzten Heimspiel der Saison startet D4 erst mal mit den üblichen Problemen. Stehen genug Spielerinnen zur Verfügung? Wird die neue wilde Mischung schnell zusammen finden? Ist dennoch eine weitere Leistungssteigerung möglich? Wie auch schon gewohnt: Alle Fragen wurden beantwortet.

Bevor es für die MTGlerinnen auf das Spielfeld ging, galt es die D3 lautstark in ihrem Spiel gegen die VV Humann zu unterstützen. Diesen Job erledigten sie zufriedenstellend. D3 schlägt VVH mit 3:0 und in der Jubeltraube vermischten sich beide Teams.

Mit dieser Euphorie sollte es weiter gehen, schließlich saßen die Siegerinnen als Fans auf der Bank. Mit dieser Unterstützung ging dennoch leider etwas wackelig lost. Gut auch dies ist ja bekannt. Ein neu zusammengestelltes Team musste sich auf dem Feld erst mal finden. Da es nicht wie gewünscht lief, hingen die Köpfe schnell unten. Damit war dann auch keine Leistungssteigerung zu erwarten.

Die Pausenansprache der Trainer war für die nächsten Sätze wie ein Weckruf. Hinzu kam die lauterstarke Unterstützung der Fans. Mit großem Willen, Kampfbereitschaft, hohem Einsatz und auch mal kreativen Lösungen nahmen  die Horsterinnen Fahrt auf. Zwar gelang nicht immer alles und die Sätze waren sehr eng, doch im Gegensatz zu Satz 1 verlor die D4 nie den Glauben daran das sie gewinnen können. Diese Zuversicht welche sich auf in der Körpersprache wiederspiegelte führte sie dann zum verdienten Sieg.

Glückwunsch D4, eine nicht leichte Saison konnte mit einem Gewinn abgeschlossen werden.

MTG Horst : TV Bredeney 3:1 (17:25, 25:16, 25:23, 25:23)