Archiv

 

Archiv

Wolfsrudel verliert überraschend

|   Handball

Wann: 16:35 Uhr

Nachdem mit dem Sieg gegen Unitas Haan II in der Vorwoche die kleine Niederlagenserie von zwei Spielen schnell wieder beendet wurde, sollte gegen den Tabellenelften LTV Wuppertal II natürlich der nächste Heimsieg her. Doch es kam leider anders: Mit 18:19 (9:11) musste das Wolfsrudel erstmals in dieser Saison zu Hause Punkte abgeben während die Wuppertaler Gäste einen Auswärtssieg feiern konnten. Wenn man nur 19 Gegentreffer bekommt spricht das für eine gute Abwehrarbeit und eine gute Torwartleistung und sollte eigentlich für einen Sieg reichen. Leider haperte es dieses Mal aber erheblich im Angriff. Zum einen wurde Ivo Syperek schmerzlich vermisst, der aufgrund seiner Fußverletzung aus dem Spiel gegen Haan noch pausieren musste, zum anderen erwischten die übrigen Rückraumspieler keinen guten Tag und kamen mit der Wuppertaler Abwehr über sehr weite Phasen des Spiels nicht zurecht. Dazu kamen eine Vielzahl vergebener Großchancen und eine große Anzahl von Zeitstrafen durch die teils überfordert wirkenden Schiedsrichter, die ebenfalls verhinderten, dass die von Trainer Daniel van den Boom geforderten taktischen Mittel im Angriff umgesetzt werden konnten. Auch das gewohnte Tempospiel konnte nicht aufgezogen werden. So war die 1:0 Führung durch unseren Kapitän Timo Delsing die einzige Führung im gesamten Spiel. In der achten Spielminute konnten sich die Wuppertaler erstmals mit drei Toren absetzen (2:5) und fortan rannten unsere Jungs immer einem 1-3 Tore Rückstand hinterher. In der 29. Minute konnte dann aber doch der Ausgleich zum 9:9 erzielt werden, doch etwas unglücklich ging es trotzdem mit einem 9:11 Rückstand in die Halbzeitpause. Nach dem neuerlichen Drei-Tore Rückstand zum 10:13 (35.) kämpften sich die Jungs eine Viertelstunde vor Schluss wieder auf 14:14 heran, aber allein 10 technische Fehler in der 2. Halbzeit verhinderten, dass das Spiel noch gedreht werden konnte. Aber die Mannschaft gab sich auch nach dem 15:18 (52.) nicht auf und Paul Griese schaffte zwei Minuten vor Schluss in doppelter Unterzahl den vielumjubelten Ausgleich zum 18:18. Die wieder gut besuchte Halle stand jetzt Kopf und die Fans machten wieder eine phantastische Stimmung. Doch bezeichnenderweise sorgte ein technischer Fehler dafür, dass der letzte Angriff des Wolfsrudels beim Stand von 18:19 verpuffte als sich Fabian Hoffmann unglücklich den Ball auf den eigenen Fuß prellte. In den letzten 40 Sekunden schafften es die Jungs trotz offener Manndeckung nicht mehr in Ballbesitz zu kommen, so dass es letztlich bei der unglücklichen und knappen Niederlage blieb. Trotz der Niederlage bleibt unsere Erste in der Verbandsliga auf Platz drei, der Rückstand zum Führungsduo beträgt jetzt aber schon fünf Punkte. In dieser Woche gilt es, die erste Heimniederlage der Saison aufzuarbeiten und am Samstag beim Tabellenschlusslicht HSG Mülheim (10.03., 18.30 Uhr, von-der-Tann-Straße/Mülheim) wieder alles zu geben, um vor dem Spitzenspiel gegen Tabellenführer SG Langenfeld II am 18.03. in der Wolfskuhle wieder in die Erfolgsspur zurück zu finden. Torschützen gegen Wuppertal: Timo Delsing (5); Paul Griese, Thomas Vogt (je 3); Fabian Hoffmann, Daniel Micklausch, Felix Bajorat (je 2); Marcel Reketat (1).

Sowohl unsere zweite als auch unsere dritte Mannschaft kamen am vergangenen Wochenende jeweils kampflos zu zwei Punkten, weil die Gegner DJK WG Werden II bzw. HSG am Hallo II die Spiele aufgrund mangelnder Spielerdecken absagen mussten. Beide Mannschaften spielen am kommenden Wochenende in ihren Ligen gegen die Tabellenschlusslichter und wollen natürlich siegen. In der Bezirksliga spielt unsere Zweite gegen TuSEM Essen III (Sa., 10.03., 20.00 Uhr, Wolfskuhle) und in der Kreisliga möchte unsere Dritte auch gegen SC Phönix Essen II (Sa., 10.03., 18.30 Uhr, Wolfskuhle) ungeschlagen bleiben.

Unsere vierte Mannschaft hat im Kampf um den Kreisligaaufstieg in der 1. Kreisklasse bei Mitkonkurrent DJK GW Werden III einen ganz wichtigen 22:33 (8:19) Auswärtssieg feiern und damit Tabellenplatz zwei verteidigen können. Es war von Beginn an ein einseitiges Spiel, in dem unsere Vierte bereits nach 10 Minuten mit 1:7 den Grundstein zum Sieg legen konnte. Über 2:10 (15.) war das Spiel spätestens beim 4:15 gelaufen und die Führung konnte nach der Pause sogar über 8:20 und 13:26 auf 16:30 ausgebaut werden. Am kommenden Samstag ist der Tabellenneunte TuSEM Essen IV zu Gast (Sa., 10.03., 17.00 Uhr, Wolfskuhle).

Unsere Damenmannschaft tritt nach ihrem spielfreien Wochenende am kommenden Sonntag im Lokalderby beim Tabellenvierten HSG am Hallo an (11.03., 11.00 Uhr, Am Hallo).

Im Jugendbereich wird unsere B-Jugend die überraschend deutliche Niederlage gegen DJK Altendorf 09 an ihrem spielfreien Wochenende hoffentlich verdaut haben und bei Schlusslicht SuS Haarzopf wieder einen Sieg einfahren (So., 11.03., 15.15 Uhr, Goethe-Gymnasium).

Unserer C-Jugend, die ebenfalls zuletzt spielfrei war, steht beim Tabellenvierten ETB SW Essen (Sa., 10.03., 14.30 Uhr, Helmholtz-Gymnasium) dagegen ein schwerer Gegner gegenüber. Im Hinspiel gab es eine empfindliche 25:36 Niederlage in eigener Halle.

Keine Mühe hatte unsere D-Jugend gegen den Tabellenvierten SuS Haarzopf beim 23:4 (12:1) Sieg. Erst nach dem 9:0 gelang den Gästen der erste Treffer. Entsprechend zufrieden war Trainer Andreas Kesper natürlich. Er bescheinigte seinen Jungs, sehr gut gespielt und auch sehr gut gedeckt zu haben. Als einziges Manko sah er die Torabschlüsse, da viele Chancen liegen gelassen wurden. MTG-Torschützen: Jonas Latatsch (6); Mattis Paucker (5); Jesper Stoeck, Adrian Meißner (je 3); Pascal Hüweler (2); Anton Mattheis, Lijoh Ghesla, Max Ludwig, Paul Schröder (je 1). Am kommenden Sonntag steht bereits der letzte Spieltag an, und das bei Spitzenreiter TuSEM Essen (11.03., 9.30 Uhr, Margarethenhöhe). Die ersten beiden Spiele gegen TuSEM wurden knapp verloren, im dritten und letzten Spiel möchten die Jungs natürlich gerne einen Sieg einfahren. Man darf gespannt sein, ob das klappt. Zum Kreismeistertitel würde ein Sieg aber nur reichen, wenn TuSEM zuvor unter der Woche sein Nachholspiel gegen SuS Haarzopf verlieren würde, wovon nicht auszugehen ist. Aber auch die Vizekreismeisterschaft ist ein goßer Erfolg für die Mannschaft von Andreas Kesper und Fabian Hoffmann.

Unsere E1 musste erwartungsgemäß eine hohe 24:2 (14:1) Niederlage beim Spitzenreiter ETB SW Essen hinnehmen, der von Beginn an eine souveräne Leistung zeigte. Bereits nach nur einer Minute lag unsere Mannschaft mit 3:0 zurück. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fand die Mannschaft nach einem Team-Time-Out zwar besser ins Spiel, leider blieb das Wurfglück aber aus, so dass insgesamt nur zwei Treffer erzielt werden konnten. Durch eine in der zweiten Halbzeit gute Abwehrleistung, allen voran Azad Knappertsbusch und Mark Bonkowski, konnte aber zumindest eine noch höhere Niederlage verhindert werden. Torschützen: Jan Kanthofer, Azad Knappertsbusch (je 1).

Erfolgreicher war unsere zweitplatzierte E2 im Spiel gegen den Tabellendritten TuSEM Essen, gegen den es in der Hinrunde noch eine knappe Niederlage zu verkraften galt. Durch eine frühe 4:0 Führung zeigte die Mannschaft von Trainer Jonas Weßkamp, dass sie die Hinspielniederlage wettmachen wollte. Danach kam TuSEM aber besser ins Spiel, so dass es zur Halbzeit 10:7 stand. Dieser 3-Tore-Vorsprung hielt sich zunächst in der zweiten Halbzeit, ehe sich unsere E2 fünf Minuten vor dem Ende auf 17:12 absetzte. Eine Vorentscheidung war das jedoch nicht, da TuSEM nicht aufgab und sich immer weiter heran kämpfte. 30 Sekunden vor Schluss stand es nur noch 18:17, aber unsere Mannschaft schaffte es durch sicheres Spiel die Führung über die Zeit zu retten. Zwei Sekunden vor dem Abpfiff warf Michael Simon dann den erlösenden Treffer zum 19:17 Endstand. MTG-Tore: Adrian Matteis, Michael Simon (je 6); Yannick Halm (4); Azad Knappertsbusch, Seweryn Pyka, Paul Schröder (je 1).

Am kommenden Wochenende spielt unsere E1 beim Tabellenletzten HSG am Hallo (So., 11.03., 13.45 Uhr, Am Hallo) und unsere E2 möchte beim Tabellenvierten DJK Altendorf 09 die nächsten Punkte einfahren (Sa., 10.03., 14.30 Uhr, Haedenkampstraße).

 

Die Ergebnisse vom letzten Wochenende:

MTG 1M – LTV Wuppertal 2M                  18:19 (9:11)

DJK GW Werden 2M – MTG 2M              k´l.f.G.

HSG am Hallo 2M – MTG 3M                   k´l.f.G.

DJK GW Werden 3M – MTG 4M              22:33 (8:19)

MTG D1 – SuS Haarzopf D1                    23:  4 (12:1)

ETB SW Essen E1 – MTG E1                  24:  2 (14:1)

MTG E2 – TuSEM Essen E1                    19:17 (10:7)

 

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

Sa., 10.03.18, 14.30, ETB SW Essen C1 – MTG C1, Helmholtz-Gymnasium

Sa., 10.03.18, 14.30, DJK Altendorf 09 gE – MTG E2, Haedenkampstraße

Sa., 10.03.18, 17.00, MTG 4M – TuSEM Essen 4M, Gymnasium Wolfskuhle

Sa., 10.03.18, 18.30, HSG Mülheim 1M – MTG 1M, v.-d.-Tann-Str./Mülheim

Sa., 10.03.18, 18.30, MTG 3M – SC Phönix Essen 2M, Gymnasium Wolfskuhle

Sa., 10.03.18, 20.00, MTG 2M – TuSEM Essen 3M, Gymnasium Wolfskuihle

So., 11.03.18, 09.30, TuSEM Essen D1 – MTG D1, Margarethenhöhe

So., 11.03.18, 11.00, HSG am Hallo 1F – MTG 1F, Am Hallo

So., 11.03.18, 13.45, HSG am Hallo E1 – MTG E1, Am Hallo

So., 11.03.18, 15.15, SuS Haarzopf B1 – MTG B1, Gymn. Goethe-Schule