Archiv

 

Archiv

Wolfsrudel verteidigt Platz 3 durch Derbysieg

|   Handball

Wann: 16:43 Uhr

Das war ein rundum gelungener Saisonabschlusstag in und vor der Wolfskuhle. Mehrere hundert Besucher waren da und wurden vom Orgateam um Thomas Eickhoff mit Gegrilltem, Kuchen, Zuckerwatte, Popcorn und Slush-Eis sowie diversen Kaltgetränken bestens versorgt. Darüber hinaus hatten die vielen Kinder sichtlich Spaß auf der Hüpfburg und an der Torwand. Und sportlich gab es neben den bereits feststehenden Aufstiegen unserer dritten und vierten Mannschaft auch einiges zu feiern.

Das Wolfsrudel konnte durch einen 29:26 (12:12) Derbysieg gegen den Kettwiger SV nicht nur klären, dass es in dieser Saison die beste Essener Verbandsligamannschaft ist, sondern aufgrund der Niederlage des Tabellenvierten TuS Wermelskirchen auch bereits den dritten Platz endgültig sichern. Es wird also erneut die beste Saison in der Geschichte der Handballabteilung werden. Dabei begann das Derby zunächst nicht wie gewünscht. Ziel unseres Trainers Daniel van den Boom war es zum einen den torgefährlichen Rückraum der Kettwiger an seinen Distanzschüssen zu hindern und dem Kreisläufer Lars Pfeiffer nicht zu viel Platz zu lassen und zum anderen möglichst viel über die erste und zweite Welle zu kommen und so aus dem Tempospiel Tore zu erzielen. Dies gelang in der ersten Halbzeit nicht und die Anzahl der technischen Fehler gerade in der Anfangsphase war zu hoch, so dass die Gäste aus dem Essener Süden in der achten Minute mit 1:4 in Führung lagen. Zwar konnte unsere Erste das Spiel in der 15. Minute zum 7:6 drehen, doch drei Minuten später stand es 7:9 und Kettwig konnte beim 8:11 die alte Drei-Tore-Führung wieder herstellen. Bis zur Pause gelang es unseren Jungs dann aber wieder den Ausgleich zu erzielen. In der zweiten Halbzeit klappten die gesteckten Ziele nach einer entsprechenden Kabinenansprache dann besser und Kettwig gelang es kein einziges Mal mehr in Führung zu gehen. Im Gegenteil, schaffte es das Wolfsrudel aufgrund des nun viel besseren Tempospiels sich von 13:12 über 16:14 und 20:16 vorentscheidend auf 28:23 abzusetzen. Nach dem Ende der Partie schallte es somit aus den Kehlen unserer Mannschaft „Derbysieger, Derbysieger!“ durch die Halle. Torschützen: Paul Griese (9); Timo Delsing, Felix Bajorat (je 6); Fabian Hoffmann, Ivo Syperek (je 3); Nils Kurowski, Michael Mahr (je 1). Am letzten Spieltag erwartet das Wolfsrudel noch den HSV Dümpten in der Wolfskuhle. Zwar sind die Dümptener in der Tabelle auf Rang 11 abgerutscht, aber dennoch wird es sicher kein leichtes Spiel, zumal es erst in der Vorrunde zum ersten Mal überhaupt zu einem Sieg gegen Dümpten gereicht hatte. Aber natürlich möchten Daniel van den Boom und seine Mannschaft diese erfolgreiche Saison auch mit einem Sieg beenden (Sa., 12.05., 16.00 Uhr, Wolfskuhle).

Auch unsere Zweite konnte eine durchwachsene Saison mit einem 25:23 (16:10) Sieg gegen den Tabellenvierten DJK Winfried Huttrop beenden. Auch dieses Spiel spiegelte die gesamte Bezirksligasaison wieder. Gegen die ersatzgeschwächten Gäste konnte die Mannschaft unseres Trainers Daniel Lichtenstein in der ersten Halbzeit eine Sieben-Tore-Führung zum 15:8 herausspielen und auch zu Beginn der zweiten Halbzeit schien es noch einen ungefährdeten Sieg zu geben, doch dann schlichen sich immer mehr Fehler und Unsicherheiten ein, so dass Huttrop bis auf einen Treffer verkürzen konnte. Letztlich reichte es dann aber noch zum Sieg. In der Schlusstabelle belegen die Jungs punktgleich mit dem fünftplatzierten ETB SW Essen II Tabellenplatz sechs, was ihren Ansprüchen und Ziele aber nicht gerecht wird. Saisonziel war schließlich Platz drei. Der war letztlich dann aber 10 Punkte entfernt. In der neuen Saison wird es einen erneuten Angriff auf die Spitzenplätze geben und dafür wurden mit Rückraumspieler Torben Seitz und Kreisläufer Kevin Kosmalla vom Ligarivalen TuSEM Essen III bereits auch schon zwei neue Spieler verpflichtet.

Unsere dritte Mannschaft wurde bereits vor dem Anpfiff von ihren Fans frenetisch für die Kreisligameisterschaft und den Bezirksligaaufstieg gefeiert und gewann auch ihr letztes Saisonspiel gegen Absteiger Winfried Huttrop IV mit 28:16 (14:8) und musste so nur eine Niederlage in der gesamten Saison hinnehmen. Zunächst tat sich die Mannschaft unseres Trainers Thomas Humpert aber schwer mit den routinierten Gästen, die bis zum 3:3 gut mithalten konnten. Danach konnten sie sich über 7:3 auf 9:4 absetzen, aber Huttrop konnte noch einmal auf 11:8 verkürzen. Letztlich gab es aber einen souveränen Sieg, der spätestens beim Stand von 19:10 nicht mehr gefährdet war. Nach dem Spiel gingen die Aufstiegsfeierlichkeiten natürlich weiter! Torschützen: Philip Scheunemann (12); Leon Feldhaus (4); Dominik Schuster (3); Paul Quinting, Patrick Jacob, Tim Hoffmann (je 2); Helge Kaiser, Roberto Hegemann, David Gräf (je 1).

Auch unsere vierte Mannschaft, die als Tabellenzweiter der 1. Kreisklasse schon vor dem letzten Spieltag als Aufsteiger in die Kreisliga feststand, hätte gegen den Tabellenletzten SG Tura Altendorf III gerne zum Saisonabschluss einen weiteren Sieg gefeiert, aber die Gegner kamen nicht zum Spiel, so dass untereinander „alt gegen jung“ gespielt wurde. Dieses Spiel endete schiedlich-friedlich 31:31.

Nach der B-Jugend musste sich auf unsere C-Jugend durch die Aufstiegsqualifikation auf Kreisebene kämpfen, um die nächste Runde zu erreichen. Gegner waren die C1 und C2 von TuSEM Essen, DJK Winfried Huttrop und ETB SW Essen. Es galt eine dieser Mannschaften hinter sich zu lassen. Im ersten Spiel gab es mit 2:19 die erwartet hohe Niederlage gegen TuSEM I, der Gegner im zweiten Spiel war dann schon eher ein Kandidat gegen den es einen Sieg geben könnte. Das Spiel gegen ETB war bis zuletzt spannend und endete 9:9. Gegen Winfried Huttrop sah es phasenweise ebenfalls so aus, dass etwas Zählbares für unsere von Andreas Kesper und Sebastian Rafalski betreute Mannschaft herausspringen könnte. Im Endeffekt waren die Jungs dann aber zu nervös und produzierten zu viele leichte Fehler, so dass Huttrop mit 11:8 als Sieger das Spielfeld verließ. Nach den übrigen Ergebnissen kam es im letzten Spiel gegen TuSEM II jetzt darauf an, nicht höher als mit acht Toren zu verlieren. Zu Beginn konnten unsere Jungs sogar noch gut mithalten, am Ende gab es eine 7:12 Niederlage, die zu Platz vier und der Qualifikation zur nächsten Runde am Wochenende 09./10.06. auf Verbandsebene reichte. Aus 32 Vereinen der acht Kreise des Handballverbandes Niederrhein werden dann 12 Oberligisten und 12 Verbandsligisten für die nächste Saison ausgespielt.

Unsere E1 wollte am letzten Spieltag durch einen Sieg gegen Winfried Huttrop noch an diesen vorbei auf Platz sechs in der Kreisliga ziehen. Leider bezog sie aber mit 15:20 (8:9) eine Niederlage und blieb somit auf dem trotzdem guten siebten Tabellenplatz. Trotz der Niederlage waren in dem Spiel aber gute Ansätze der Jungs des Trainerduos Jonas Weßkamp / Marvin Kuhlmann zu sehen, auch von den vier F-Jugendlichen, die größtenteils zum ersten Mal in einem E-Jugendspiel mitgewirkt haben. Nach schwachem Beginn kam unsere Mannschaft immer besser ins Spiel und konnte nach einem 1:5 Rückstand bis zur Halbzeit auf ein Tor verkürzen. In der zweiten Hälfte konnten sich die Huttroper dann aber von 10:11 vorentscheidend auf 10:15 absetzen und den Vorsprung über die Zeit bringen. Torschützen: Daniel Küntzel (9); Jan Kanthofer (3); Mark Bonkowski, Louis Wyrwa, Kjell Kawemann (je 1).

Die E2 kam kampflos zu zwei Punkten, da das Spiel bei der DJK Altendorf 09 aufgrund einer Doppelbelegung der Halle abgesagt werden musste.

Ergebnisse vom letzten Wochenende:

MTG 1M – Kettwiger SV 70/86 1M                      29:26 (12:12)

MTG 2M – DJK Winfried Huttrop 1M                  25:23 (16:10)

MTG 3M – DJK Winfried Huttrop 4M                  28:16 (14:8)

MTG 4M – SG Tura Altendorf 3M                        k´l.f.H.

MTG C1 – TuSEM Essen C1 (Quali)                    2:19

ETB SW Essen C1 – MTG C1 (Quali)                  9:  9

Winfried Huttrop C1 – MTG C1 (Quali)              11:  8

MTG C1 – TuSEM Essen C2 (Quali)                    7:12

MTG E1 – DJK Winfried Huttrop E1                   15:20 (8:9)

DJK Altendorf 09 E1 – MTG E2                           k´l.f.G.

 

Nächstes Spiel mit MTG-Beteiligung:

Sa., 12.05.18, 16.00, MTG 1M – HSV Dümpten 1M, Gymnasium Wolfskuhle