Aktuelles

 

Aktuelles

Himmelfahrtssportfest - für die MTG wieder gut gelaufen

|   Leichtathletik

Wie in jedem Jahr, so war unsere Leichtathletik-Abteilung auch zum diesjährigen Himmelfahrtssportfest am 10. Mai 2018 in den Sportpark "Am Hallo" angereist. Bei durchwachsenen Witterungsbedingungen wollten unsere Wettkampfathletinnen und Athleten der AK U14 und U16 nun um die neuen Stadtmeistertitel und in der AK U16 zusätzlich um die Regionsmeistertitel im Freiluftbereich kämpfen. Zum guten Schluss standen viele neue Bestleistungen, einige gute Ergebnisse und mehrere vordere Platzierungen in den Ergebnislisten.
Erfolgreichster Athlet der männlichen U14 für die MTG war - wie schon in der Halle - wieder Elia Cebrían Schwarz (2006), der bei drei Starts auch dreimal den Stadtmeistertitel mit zwei neuen Bestmarken für sich verbuchen konnte. Nach 11,01s im Vorlauf über 75m, den er noch als Zweiter beendete, siegte er im Finallauf mit der Zeit von 10,96s. Über die 60m-Hürden-Distanz genügten 10,69s für den Titel und im Weitsprung verbesserte sich Elia auf eine Weite von 4,56m, die dann ebenfalls den Stadtmeistertitel zur Folge hatte. Gleich vier neue Bestleistungen bei vier Starts erlangte Anja Rogatschenko (2006) in der weiblichen U14. Sie gewann ihren 75m-Vorlauf in der Zeit von 11,21s, kämpfte sich im Weitsprungwettbewerb Zentimeter um Zentimeter vor auf die neue Marke von 4,11m und errang damit Platz 3 der Stadtmeisterschaften. Die gleiche Platzierung gelang Anja im Ballwurf, in dem sie sich auf 33m steigerte. Ein Stückchen höher auf das Siegerpodest - nämlich auf Rang 2 - konnte sie mit ihrer Leistung im Kugelstoßen von 6,57m klettern. Für Emil Backhaus (2006) endete der Ballwurfwettbewerb mit neuer Bestleistung und einem dritten Rang bei den Stadtmeisterschaften. Sein abschließender 800m-Lauf reichte ihm mit der Zeit von 3:05,59min nicht ganz zu neuer Bestleistung, aber zu Platz vier in der Stadtmeisterschaftswertung. Ebenfalls bei allen Starts mit neuer Bestleistung abgeschlossen hat Finn Vormbrock (2005) seine Wettkämpfe an diesem Tag. Über die 800m-Strecke verbesserte sich Finn gleich um 12 Sekunden auf 3:04,85min. Seinen Weitsprung steigerte er um mehr als 20cm auf 3,77m und im Kugelstoßen steht für ihn nun eine Bestmarke von 5,90m.
In der Altersklasse der U16-Starter/Innen erlangten unsere Athleten einen Stadtmeister- und einen Regionsmeistertitel. Leonhard Komp (2004) genügte für das Erlangen der Stadtmeisterschaft über seine Lieblingsstrecke, die 800m, eine Zeit von 2:33,99min. Mit 6,54m im Kugelstoßen reichte er nah an seine bisherige Bestweite heran und wurde Dritter der Stadtmeisterschaftswertung. Neele Zarges (2004) wurde über die 100m-Sprintstrecke mit neuer PB in 14,73s Vierte der Stadtmeisterschaftswertung. Auf den zweiten Rang dieser Wertung gelangte sie sogar mit ihrer Leistung im 800m-Lauf in der Zeit von 2:45,08min. Zweimal Zweite und einmal Dritte der Stadtmeisterschaftswertung wurde Linette Kunst (2003) mit ihren Leistungen im Hochsprung (1,35m), im Weitsprung (4,44m) und über die 80m-Hürden-Strecke (14,12s). Im Dreisprungwettbewerb sicherte sich Linette allerdings den Titel "Regionsmeisterin" mit einer ersprungenen Weite von 9,46m. Zweite - und damit "Vize-Regionsmeisterin" - im Dreisprung-Wettbewerb mit erkämpften 9,05m, wurde Lilly Schulte (2003), die sich damit auch die Teilnahme an den Nordrheinmeisterschaften im Juni in Krefeld sichern konnte und nun gemeinsam mit Linette Kunst, Franziska Adams und Felix Pfeiffer zu diesen Meisterschaften fährt. Außerdem steigerte sich Lilly im 100m-Sprint auf die neue persönliche Bestleistung von 14,18s und wurde damit Dritte der Stadtmeisterschaften. Diesen Platz belegte sie auch nach ihrem Kugelstoß-Wettbewerb, den sie nur einen Zentimeter unter ihrer bisherigen Bestmarke mit 7,26m beendete. Ihre guten Ergebnisse rundete sie mit dem vierten Rang der Stadtmeisterschaftswertung über die 80m-Hürden ab.
Mit all diesen erkämpften Ergebnisse sind wir sehr gespannt auf den weiteren Saisonverlauf.