Aktuelles

 

Aktuelles

Wolfrsudel beendet erfolgreiche Saison mit einem Heimsieg

|   Handball

Der dritte Tabellenplatz in der Schlusstabelle stand zwar schon vor dem letzten Spieltag der Verbandsliga fest, aber natürlich wollte sich das Wolfsrudel mit einem Heimsieg von seinen Fans in die Sommerpause verabschieden. Das gelang schließlich auch mit 25:24 (11:11) gegen HSV Dümpten. Die Mannschaft hatte sich vorgenommen über ihr Tempospiel und eine gute Deckungsarbeit das Spiel für sich zu entscheiden, das gelang aber zunächst nur schleppend. Nach dem 6:6 (16. Minute) konnten sich die Gäste aus Mülheim sogar auf 6:9 (21.) absetzen. Bis zur Halbzeit gelang dann aber wieder der Ausgleich. Entsprechend unzufrieden war unser Trainer Daniel van den Boom dann auch mit dem Spielverlauf. Die Abwehr fand in der ersten Hälfte nicht den richtigen Zugriff und auch das Umschaltverhalten funktionierte nicht gut. Dazu kamen zu viele Fehlpässe und Fehlwürfe im Angriff. In der zweiten Halbzeit wurde es dann langsam besser, aber zunächst konnte Dümpten nach dem 13:12 über 13:15 (37.) mit 14:17 (39.) wieder den Drei-Tore-Abstand herstellen. Auch nach dem 17:17 (41.) konnten die Gäste noch zwei Mal mit zwei Toren in Führung gehen (20:22/48. und 21:23/52.) In der spannenden Schlussphase war das Wolfsrudel dann aber cleverer und behielt einen kühlen Kopf, so dass in der 58. Minute der Führungstreffer zum 24:23 fiel. Diese Führung konnte dann über die Zeit gebracht und so der 16. Saisonsieg eingefahren werden. Somit konnte im letzten Heimspiel der geplante Heimsieg geschafft werden und so war auch Daniel van den Boom im Endeffekt mit dem Spiel zufrieden. Und nicht nur mit dem Spiel, sondern auch mit der gesamten Saison, auch wenn es in der Rückrunde den einen oder anderen Durchhänger gab. Mit 33:19 Punkten und dem dritten Tabellenplatz war es aber – wieder einmal – die beste Saison in der Geschichte der Handballabteilung. MTG-Torschützen: Fabian Hoffmann (9); Nils Kurowski, Paul Griese, Ivo Syperek (je 4); Timo Delsing (3); Moritz Fink (1).

Für Daniel Micklausch war es das letzte Spiel seiner aktiven Karriere. Im Spiel gegen TV Ratingen hat er sich die Schulter ausgekugelt und auf Grund einer alten langwierigen Schulterverletzung darf er aus ärztlicher Sicht nicht mehr spielen. Das Risiko sich weiter zu verletzen sei zu groß. Das ist natürlich ein großer Verlust für die Mannschaft, aber in anderer Funktion wird er ihnen erhalten bleiben und darüber hinaus auch weiterhin die B-Jugend trainieren.

Für die B-Jugend wie auch die C-Jugend ist die Saison noch nicht beendet. Beide Mannschaften haben die erste Qualirunde auf Kreisebene zum Aufstieg in die Ober-/ bzw. Verbandsliga überstanden und spielen das nächste Qualiturnier auf Verbandsebene und zwar die B-Jugend am Wochenende 16./17.06.2018 und die C-Jugend am Wochenende 09./10.06.2018. Die Gruppenauslosung dazu findet am 31.05.2018 statt.

Und auch unsere beiden F-Jugendmannschaften haben am Sa., 26.05. in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr noch ein letztes Miniturnier im Rahmen des Kreispokal Finals 4 in der Halle im Löwental in Werden.