Archiv

 

Archiv

Sektor auf der BSA Oststadt feierlich eröffnet

|   Hauptverein

Wann: 13:49 Uhr

Was lange währt ... So könnte man anfangen, aber wir blicken lieber nach vorn.

Am 16. Juni ist der nun mit Kunststoffbelag ausgestattete Wurf- und Sprungsektor der Bezirkssportanlage Oststadt feierlich eröffnet worden. Um die eröffnenden Personen aus dem Landtag, dem Rat der Stadt Essen, der Bezirksvertretung VII, sowie die Vertreter der Stadtverwaltung, des Essener Sportbundes und dem MTG-Vorstand nicht alleine zu lassen, wurde die Eröffnung mit den Leichtathletik-Vereinsmeisterschaften kombiniert.

Der 2. Vorsitzende Peter Rehberg freute sich, die bereits genannten Personen auf dem neuen Wurfsektor begrüßen zu können. Er drückte im Namen aller MTG-Mitglieder, die auf der Anlage Sport treiben, seine Dankbarkeit aus, lies allerdings nicht unerwähnt, dass drei verschiedene Beläge auf einer Anlage (Kunststoff, Rasen und viel Asche) aus Sicht verschiedenster Experten nicht gut seien. Zu schnell würde der frische Kunststoff durch die mitgetragenen Aschenkörner wieder leiden.

Der Vorsitzende des Sportausschusses, Klaus Diekmann, stellte fest, dass bereits vor zehn Jahren eine Akte zum Thema - Renovierung von Teilen der BSA Oststadt - eröffnet wurde. Er sprach auch von vielen Problemen im Bereich der Planung und letztendlich auch der Fertigstellung des Sektors, die sich wie folgt auswirkten: Die Fertigstellung dauerte länger als geplant und die Kosten waren höher als veranschlagt. Umso größer war seine Freude, diese Akte nun schließen zu können.

Der Abteilungsleiter Leichtathletik, Gregor Kastien, brachte ebenfalls seine Freude über den fertig gestellten Sektor zum Ausdruck und eröffnete im Anschluss die Vereinsmeisterschaften Leichtathletik der MTG Horst. Unter dem Applaus der anwesenden Prominenten wurden die ersten Sprünge über die neue Anlaufbahn in den ebenfalls neuen Sand der Weitsprunganlage absolviert.