Aktuelles

 

Aktuelles

2. Wettkampftag der Oberliga: Auf und ab!

|   Turnen

Wann: 08:53 Uhr

Am letzten Sonntag ging es für die Oberligaturnerinnen nach Tönisvorst. Mit von der Partie waren Tine, Daria, Michelle, Esther, Anna-Lisa, zwei Annas und natürlich Trainer Eiko. Auch an mangelnder Unterstützung sollte es nicht scheitern: mit 10 Fans, einer Kampfrichterin und Eddie waren wir zusätzlich angereist.

Nach dem überraschenden 2. Platz im ersten Wettkampf starteten wir dieses Mal mit der Führungsriege am Sprung. Trotz einiger Anlaufschwierigkeiten im Einturnen zeigten alle Turnerinnen im Wettkampf saubere Sprünge, sodass wir mit einem guten Gefühl ans zweite Gerät gehen konnten.

Am Barren, der eine etwas gewöhnungsbedürftige Eigendynamik hatte, lief das Einturnen auch rund. Im Wettkampf konnten wir leider nicht alle unsere Leistungen abrufen. Ein Sturz, mehrere Pausen und ungewollt angehockte Beine beim Abgang verhinderten ein besseres Ergebnis.

Dennoch konnte das unsere Laune nicht trüben und wir bereiteten uns konzentriert auf unsere Übungen auf dem 10 cm breiten Balken vor, den wir vom ersten Wettkampftag noch in positiver Erinnerung hatten. Nachdem die Mannschaft vor uns insgesamt 9 Stürze an diesem Gerät gesammelt hatte, waren wir der Ansicht, dass ja nun alle Stürze aufgebraucht wären…
Das stimmte leider nur bedingt. Während Tine und Daria sichere Übungen zeigten und oben blieben, sammelten die beiden Annas zusammen 6 Stürze. Da machte der Schwebebalken seinem Spitznamen als Zittergerät mal wieder alle Ehre.

Als letztes Gerät stand noch der Boden bevor. Und mal wieder lief es anders als geplant: Schon in der Vorbereitung konnte Esther nur eine abgespeckte Übung trainieren, da sie sich den Finger gebrochen hatte. Am Anfang des Einturnens verletzte sich Anna v.L. erneut am Fuß, sodass kurzerhand doch noch Anna-Lisa nach 14 Wochen ohne Bodentraining einspringen musste. Auch Esther nutzte das Einturnen, um doch noch ihre Übung auf das volle Programm aufzustocken.
Tine legte mit einer sauberen Übung einen guten Start im Wettkampf vor, auch Daria turnte eine sehr schöne Übung, allerdings baute sie als Abgangsbahn unplanmäßig die „Stövesand“-Rolle ein – ein Teil, das die Kampfrichter leider nicht kannten und deshalb auch nicht als hochwertig anerkennen wollten ;-). Anna-Lisa konnte bis auf einen Salto ihre alte Bodenübung ohne Probleme abrufen und Esther beendete als letzte Turnerin unseren Wettkampf mit einer sehr schönen Übung!

Uns war schon vor der Siegerehrung klar, dass wir unseren 2. Platz vom letzten Mal nicht würden wiederholen können, zumal die anderen Mannschaften durchweg starke Leistungen gezeigt hatten. Wir landeten schließlich auf dem 6. Rang, insgesamt in der Saison bedeutet das vor dem letzten Wettkampf Rang 4.

Mit dieser Ausgangslage können wir (vor allem nach der letzten Saison) sehr zufrieden sein, da Abstieg und Relegation nach unten ausgeschlossen sind. So können wir am letzten Wettkampftag am 23. September in Rheinbach völlig frei „aufturnen“ und noch einmal beweisen, dass wir in die Oberliga gehören!

Bis dahin, EDDIIIIIIEEEE!

AvL