Aktuelles

 

Aktuelles

Damit es nicht wieder so weit kommt ...

|   Turnen

Wann: 20:50 Uhr

Turnerinnen ohne Trainingshalle

Kurz vor drei wichtigen Wettkämpfen in der Saison (23.09. RTB-Oberliga, 29.09. Bezirksliga 1 und 2 der Gaugruppe 2, 06./07.10. Mannschaftswettkampf in den P-Stufen) wird die Trainingshalle an der Eibergschule gesperrt und wir erfahren es eine halbe Stunde vor Trainingsbeginn am 13. September durch den Hausmeister, der zufällig das Baugerüst in der Halle „entdeckt“. Keinerlei offizielle Information der Sport- und Bäderbetriebe – bis heute nicht. Die Decke wurde freigelegt, das Dach sollte geflutet werden … vielleicht wollte man aber doch lieber auf Regen warten? – wir wissen es nicht. Eine weitere Reparatur der Decke ist wohl fällig, damit es nicht wieder sooo weit kommt (siehe Foto aus Juni 2018).

Die Oberligamannschaft trainierte deswegen ausschließlich im Turnzentrum Bochum, welches aber für noch mehr Aktive einfach keine Kapazitäten mehr frei hat.

Der TuS 84/10 und der TV Bredeney, die mit uns zusammen den Mannschaftswettkampf in den P-Stufen ausrichten, haben uns spontan ihre Hilfe angeboten. Am letzten Montag konnten wir so in der Sporthalle an der Haedenkampstraße und am Donnerstag in der Halle der Goetheschule in Bredeney mittrainieren. Vielen Dank dafür und auch an die Trainer und Eltern, die die Mädchen ohne viel Aufhebens quer durch die Stadt „kutschiert“ haben.

Heute erhielten wir dann die Hiobsbotschaft, dass die Halle auch in der kommenden Woche gesperrt sein wird – ernüchternd.

Die Rückfrage nach Trainingskapazitäten bei den Vereinen der GET läuft …