Aktuelles

 

Aktuelles

Das Wolfsrudel behält eine weiße Weste

|   Handball

Wann: 13:20 Uhr

Auch nach dem vierten Spieltag grüßt das Wolfsrudel mit einer weißen Weste von der Tabellenspitze der Verbandsliga und ist damit mittlerweile die einzige verlustpunktfreie Mannschaft in der Verbandsliga Gruppe 2. Auch bei Schlusslicht Haaner TV konnte sich die Mannschaft von Trainer Daniel van den Boom mit 22:28 (12:13) durchsetzen. Natürlich war unsere Mannschaft als Tabellenführer in diesem Spiel der Favorit, aber allen war bewusst, dass es deswegen nicht automatisch ein Selbstläufer werden würde, denn der Aufsteiger hatte bislang nur Spitzenteams als Gegner. Unsere Jungs kamen zwar zunächst gut ins Spiel und konnten in der Anfangsviertelstunde eine 4:7 Führung herausspielen, aber der Vorsprung konnte nicht gehalten werden, so dass Haan in der 26. Minute wieder zum 11:11 ausgleichen konnte. Immerhin ging es dann aber mit einer knappen Führung in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte lief dann etwas besser und nach fünf Minuten konnte eine 13:17 Führung herausgespielt werden. Dieser Vorsprung konnte über 14:19 bis zur 50. Minute dann vorentscheidend auf 17:24 ausgebaut werden. Dennoch war Daniel van den Boom unter dem Strich mit der Leistung nicht zufrieden, freute sich aber natürlich nach dem Pflichtsieg über die nächsten beiden Punkte auf dem Konto, so dass es am kommenden Wochenende als verlustpunktfreier Tabellenführer zum Tabellenzweiten und Oberligaabsteiger TSV Aufderhöhe nach Solingen geht. Daniel wird mit seiner Mannschaft in dieser Woche entsprechend trainieren und seine Jungs auf den Aufstiegsfavoriten einstellen, um dort nach Möglichkeit einen Überraschungssieg landen und die Tabellenführung verteidigen zu können. Dafür kann das Wolfsrudel natürlich stimmkräftige und lautstarke Unterstützung gebrauchen, so dass alle Verantwortlichen trotz der weiten Fahrt auf gute Unterstützung der Fans hoffen (Sa., 06.10., 19.15 Uhr, Uhlandstraße/Solingen).

Torschützen in Haan: Paul Griese (7); Felix Bajorat (5/2); Fabian Hoffmann, Timo Delsing (je 3); Oliver Neumann, Lars Klingenberger, Ivo Syperek (je 2); Sven Parr, Fabian Deckwitz, Thomas Vogt, Michael Mahr (je 1).

Eine weitere Niederlage musste unsere zweite Mannschaft in der Bezirksliga beim 30:39 (13:21) gegen SG Überruhr II einstecken. Obwohl Mittelmann Simon Gerling weiter krank ausfiel und auch Jonas Weßkamp noch nicht wieder zur Verfügung stand, hatte sich die Truppe von Trainer Daniel Lichtenstein für dieses Spiel viel vorgenommen. Unterstützung bekam sie aus der Dritten durch Markus Hagedorn und Helge Kaiser. Allerdings erwischten die Jungs keine gute erste Halbzeit. Im Angriff wurden zu viele Fehler gemacht, die Überruhr mit schnellen Gegenangriffen und Gegentoren bestrafte. Auch beide Torhüter bekamen keinen Zugriff auf das Spiel. So konnte sich Überruhr bereits drei Minuten vor der Pause vorentscheidend auf 10:20 absetzen. Nach einer deutlichen Kabinenansprache in der Halbzeit und Umstellung auf eine 4:2 Deckung wurde das Spiel in der zweiten Hälfte zunächst deutlich besser und der Rückstand konnte innerhalb von sieben Minuten auf 19:22 verkürzt und somit der Anschluss wieder hergestellt werden. Bis zum 22:25 (45.) blieb unsere Zweite auf Schlagdistanz, doch in der dann entscheidenden Phase des Spiels war die Chancenverwertung aber zu schlecht und der Gast konnte sich wieder über 22:29 auf 25:35 (54.) absetzen und so das Spiel letztlich noch mit einem hohen Sieg für sich entscheiden. Torschützen: Jonas Heiming (8); Lukas Grolms (5/3); Tobias Hegemann, Nils Hospodarsch, Kevin Kosmala (je 3); Dominik Frings, Markus Hagedorn, Christoph Marx (je 2); Torben Seitz, Thorben Groß (je 1). Am kommenden Sonntag geht es für die auf Platz sechs abgerutschte Mannschaft zum Aufsteiger SC Phönix Essen (07.10., 11.00 Uhr, Raumerhalle). Sollte das Saisonziel, um die ersten drei Plätze mitzuspielen, nicht schon früh in der Saison aus den Augen verloren werden, ist in diesem Spiel ein Sieg Pflicht.

Ebenfalls eine hohe Niederlage in der Bezirksliga musste unsere dritte Mannschaft einstecken. Ohne Auswechselspieler kam sie bei der favorisierten DJK Winfried Huttrop mit 35:16 (17:5) unter die Räder. Von Beginn an war die Mannschaft von Trainer Thomas Humpert aufgrund des dünnen Kaders unterlegen und lag bereits in der siebten Minute mit 6:1 in Rückstand. Huttrop hatte leichtes Spiel und so wuchs der Vorsprung nach 23 Minuten bereits vorentscheidend auf 14:3 an. Torschützen: Leon Feldhaus (5/1); Jens Stratmann (4); Tim Hoffmann (3); Jonas Frach, Marco Bärenbrinker (je 2). Am kommenden Sonntag wird der Kader hoffentlich wieder größer sein, so dass es gegen die Zweitvertretung der DJK Winfried Huttrop ein besseres Spiel geben wird (07.10., 17.00 Uhr, Wolfskuhle).

Auch die vierte Mannschaft musste eine erwartete 22:39 (11:17) Niederlage gegen SG Überruhr III in der Kreisliga hinnehmen. Bis fünf Minuten vor Ende der ersten Halbzeit beim Stand von 10:12 war die Vierte aber noch gut im Rennen und konnte mit den Gegnern mithalten. Danach konnte sich Überruhr aber bereits bis zur Pause absetzen und die Führung bis zur 40. Minute vorentscheidend auf 11:24 ausbauen. Am kommenden Sonntag geht es zur Zweitvertretung der HSG am Hallo (07.10., 16.00 Uhr, Kupferdreh). Torschützen: Pascal Milbradt (8); David Graef (4); Ralf Paucker (3); Guido Lindner, Lars Richter (je 2); Kevin Rottko, Norbert Nykamp, Uwe Wischolek (je 1).

Unsere Damenmannschaft hofft am kommenden Sonntag gegen die ebenfalls noch sieglose Mannschaft von Elmar Herne den Vorjahressieg wiederholen zu können (07.10., 15.30 Uhr, Wolfskuhle).

Im Jugendbereich gab es am vergangenen Wochenende nur ein Spiel und das konnte unsere B-Jugend abermals erfolgreich für sich gestalten. Es ging gegen die HSG Homberg-Rheinhausen und es sprang ein hoher 36:25 (20:11) Sieg heraus. Damit bleibt die Mannschaft unseres Trainers Oliver Neumann zusammen mit JSG Hiesfeld/Aldenrade B2 die einzige verlustpunktfreie Mannschaft der Kreisliga Rhein-Ruhr. Das sehr faire Spiel war zwar von beiden Seiten keine spielerische Glanzleistung, aber unsere Jungs konnten sich mit Kampfgeist und Fleißarbeit schon zur Halbzeit absetzen und ungefährdet bis zum Schlusspfiff den Gegner auf Distanz halten. Positiv zu erwähnen sind noch die beiden jungen Schiedsrichterinnen, die die Jungs und das Spiel gut unter Kontrolle hatten. Am kommenden Samstag wird es dann allerdings schwer werden, die weiße Weste zu behalten, denn dann geht es zum Auswärtsspiel zur JSG Hiesfeld/Aldenrade B2 (06.10., 13.30, Gustav-Heinemann-Schulzentrum, Dinslaken-Hiesfeld). Torschützen: Jonas Franzen (16); Paul Rene Silberer (7); Fabian Hüweler (5); Phillip Koschel (4); Timo Rothe (2); Frederik Paucker, Max Nowak (je 1).

Am kommenden Wochenende sind auch die übrigen Jugendmannschaften wieder im Einsatz. Die C-Jugend möchte dabei im Spiel gegen die HSG am Hallo (So., 07.10., 14.00 Uhr, Wolfskuhle) ihre weiße Weste behalten und in der D- und E-Jugend stehen die Rückrundenqualifikationsturniere für die Einteilung in Kreisliga- bzw. Kreisklasse an. Unsere D1 belegt nach dem Hinrundenturnier in ihrer Qualigruppe Rang eins von drei Mannschaften und sollte die Quali zur Kreisliga ebenso schaffen wie unsere beiden E-Jugendmannschaften, die auf Rang eins von drei Mannschaften (E1) bzw. auf Rang zwei von vier Mannschaften (E2) liegen. Schwieriger wird es für die D2, die im Hindrundenturnier beide Spiele verloren hat.

 

Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

Haaner TV 1M – MTG 1M                             22:28 (12:13)

MTG 2M – SG Überruhr 3M                          30:39 (13:21)

DJK Winfried Huttrop 1M – MTG 3M             35:16 (17:5)

MTG 4M – SG Überruhr 3M                            22:39 (11:17)

MTG B1 – HSG Homberg-Rheinhausen B1    36:25 (20:11)

 

Spiele mit MTG-Beteiligung am kommenden Wochenende:

Sa., 06.10.18, 13.30, JSG Hiesfeld/Aldenrade B2- MTG B1, G.-Heinemann-Schulzentrum/Dinslaken-Hiesfeld

Sa., 06.10.18, 14.35, SG Überruhr E2 – MTG E2 (Quali), Margarethenhöhe

Sa., 06.10.18, 15.10, MTG E2 – DJK Altendorf 09 E1 (Quali), Margarethenhöhe

Sa., 06.10.18, 16.20, MTG E2 – TuSEM Essen E1, Margarethenhöhe

Sa., 06.10.18, 19.15, TSV Aufderhöhe 1M – MTG 1M, Börkhaus-Siebels, Uhlandstr./Solingen

So., 07.10.18, 10.00, HSG am Hallo D1 – MTG D1 (Quali), Gymn. Goethe-Schule

So., 07.10.18, 10.35, MTG D2 – Kettwiger SV 70/86 D1 (Quali), Margarethenhöhe

So., 07.10.18, 11.00, SC Phönix Essen 1M – MTG 2M, Raumerstraße

So., 07.10.18, 11.10, MTG D1 – SG Tura Altendorf D1 (Quali), Gymn. Goethe-Schule

So., 07.10.18, 11.10, TuSEM Essen D1 – MTG D2 (Quali), Margarethenhöhe

So., 07.10.18, 12.00, Kettwiger SV 70/86 E1 – MTG E1 (Quali), Gymnasium Wolfskuhle

So., 07.10.18, 12.35, SG Tura Altendorf E1 – MTG E1 (Quali), Gymnasium Wolfskuhle

So., 07.10.18, 14.00, MTG C1 – HSG am Hallo C1, Gymnasium Wolfskuhle

So., 07.10.18, 15.30, MTG 1F – Elmar Herne 1F, Gymnasium Wolfskuhle

So., 07.10.18, 16.00, HSG am Hallo 2M – MTG 4M, Kupferdreh

So., 07.10.18, 17.00, MTG 3M – DJK Winfried Huttrop 2M, Gymnasium Wolfskuhle