Aktuelles

 

Aktuelles

Wolfsrudel mit Last-Minute-Sieg

|   Handball

Wann: 13:47 Uhr

Das war knapp. Sekunden vor Schluss erzielte Marcel Reketat den Siegtreffer zum 29:30 (15:12) bei Unitas Haan II und sicherte damit den ersten Sieg des Wolfsrudels überhaupt bei Unitas. Da TSV Aufderhöhe ebenso knapp mit 29:28 das Derby gegen den Solinger TB gewann, marschieren beide Mannschaften weiter im Gleichschritt an der Tabellenspitze der Verbandsliga. Es war ein hart erkämpfter Sieg, der letztlich durch den guten Teamgeist und den großen Siegeswillen zustande kam. Dabei begann das Spiel zunächst vielversprechend und nach sechs Minuten führte unsere Erste mit 3:5. In der Folge konnten die Gastgeber das Spiel aber zum 8:5 (19.) drehen und diesen Vorsprung bis zur Halbzeit verteidigen. Auch in der zweiten Halbzeit dauerte es zunächst bis das Wolfsrudel zur Aufholjagd ansetzte. Nach dem 24:21 (49.) war in der 52. Minute der Ausgleich beim 24:24 geschafft und in der 57. Minute konnte erstmals zum 26:27 wieder der Führungstreffer erzielt werden. Eine halbe Minute vor Schluss nahm unser Trainer Daniel van den Boom nach dem 29:29 Ausgleichstreffer der Haaner eine Auszeit und stellte seine zu diesem Zeitpunkt in Unterzahl spielende Mannschaft, weil Fabian Deckwitz in der 59. Minute seine dritte Zeitstrafe kassierte, auf den letzten Angriff ein. Er wollte sich nicht mit einem Unentschieden zufrieden geben und setzte alles auf eine Karte. So nahm er Torwart Björn Heißenberg raus und brachte für ihn einen weiteren Feldspieler. Der Schachzug ging auf und am Ende konnten unsere Jungs den achten Sieg im neunten Spiel feiern. Torschützen: Felix Bajorat (9/5); Paul Griese (6); Ivo Syperek (5); Marcel Reketat, Fabian Hoffmann (je 4); Sven Parr, Fabian Deckwitz (je 1). Am kommenden Sonntag ist der Tabellenachte TV Ratingen in der Wolfskuhle zu Gast (18.11., 18.30 Uhr). Die Ratinger hinken in dieser Saison ihren Ansprüchen hinterher und verloren zum Auftakt ihre ersten drei Saisonspiele. Mittlerweile haben sie sich etwas gefangen und das Punktekonto ausgeglichen. Zu diesem Spiel hat der Fanbeauftragte der ersten Mannschaft Thorben Groß eine Fan-Choreographie entworfen. Er hofft – genau wie die Mannschaft – natürlich auf eine volle Halle und eine gute Stimmung!

Bei unserer zweiten Mannschaft schien der Knoten in der Bezirksliga nach dem hohen Sieg gegen Tura Altendorf II geplatzt zu sein und alle haben auf einen weiteren Sieg beim bislang punktlosen Schlusslicht ETB SW Essen II gehofft. Doch am Ende konnten sich die Gastgeber mit 33:30 (13:15) gegen unsere Zweite durchsetzen und das Tabellenende verlassen. Zwar fehlten mit Dominik Frings, Torben Seitz, Thorben Groß und Jonas Weßkamp vier Stammkräfte, dafür half aus der Ersten aber Michael Mahr aus, der seine Sache auch gut machte. Nach einem verhaltenen Beginn und einer schwarz-weißen 2:0 Führung (6.) konnte die Mannschaft unseres Trainers Daniel Lichtenstein erstmals mit 4:5 (12.) in Führung gehen und die Führung nach dem neuerlichen Ausgleich zum 9:9 (20.) über 9:11 auf 10:14 (25.) ausbauen. Zu diesem Zeitpunkt sah es so aus als ob das Spiel doch noch den gewünschten Verlauf nehmen würde. In der zweiten Halbzeit konnte die Drei-Tore-Pausenführung dann aber nur noch sechs Minuten verteidigt werden ehe ETB aus dem 16:19 Rückstand zum 19:19 (39.) ausgleichen und beim 21:20 (41.) erstmals wieder in Führung gehen und diese bis auf 26:22 (47.) ausbauen konnte. Eine von Daniel genommene Auszeit sorgte dann für ein Zwischenhoch und unsere Zweite kämpfte sich nochmals auf 26:25 heran, verpasste aber den möglichen Ausgleich und geriet wieder mit 29:25 (54.) vorentscheidend ins Hintertreffen. Daran konnte auch das nochmalige Verkürzen auf 31:30 drei Minuten vor Schluss nichts mehr ändern, zumal in der Schlussphase auch noch ein Strafwurf vergeben wurde. Aufgrund einer schwachen Abwehrleistung in der zweiten Halbzeit und teils fehlender nötiger Konzentration und vielleicht auch mangelnder Einstellung bei dem einen oder anderen Spieler geht die Niederlage unter dem Strich gegen den bisherigen Tabellenletzten letztlich auch in Ordnung. Am kommenden Sonntag wartet dann kein geringerer Gegner auf die auf Platz acht abgerutschte Mannschaft als der Topfavorit und ungeschlagene Tabellenführer HSG am Hallo (18.11., 14.30 Uhr, G.-Heinemann-Schule). Torschützen: Nils Hospodarsch (8/6); Tobias Hegemann (5); Simon Gerling (4); Lukas Grolms, Michael Mahr, Christoph Marx (je 3); Jonas Heiming (2); Timo Unthan, Helge Kaiser (je 1).

Aufgrund einiger Krankheits- und sonstiger Ausfälle musste unsere dritte Mannschaft das Spiel gegen Spitzenreiter HSG am Hallo absagen und erwartet am kommenden Wochenende als Tabellenneunter den Tabellenvierten ETB SW Essen III (So., 18.11., 20.00 Uhr, Wolfskuhle).

Zwei wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt konnte unsere Vierte in der Kreisliga beim bisherigen Tabellenführer ETB SW Essen IV holen und somit das Punktekonto auf 6:6 ausgleichen und in der Tabelle auf Platz acht klettern, mittlerweile sechs Punkte vor den Abstiegsrängen. Von Beginn an war es eine klare Angelegenheit und unser überragender Torwart Niko Möller musste beispielsweise erst in der 22. Minute zum 2:10 den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Erst nach dem 9:21 gestatteten unsere Jungs dem Gastgeber ein klein wenig Ergebniskosmetik, so dass es am Ende 14:23 (5:12) hieß. Am kommenden Wochenende geht es zum neuen Tabellenführer HSG am Hallo III (So., 16.00 Uhr, G.-Heinemann-Schule). In diesem Spiel wird es mit Sicherheit schwieriger, etwas Zählbares mitzunehmen. Torschützen: Jonas Frach (5); Philip Scheunemann (4/1); Ralf Paucker, Marc Holtmann, Marco Bärenbrinker (je 3); Patrick Jacob (2); Guido Lindner, Markus Hagedorn (je 1); Carsten Stepping (1/1).

Nach einer dreiwöchigen Pause ist auch unsere Damenmannschaft wieder am Start und reist als punktloses Schlusslicht der Kreisklasse Staffel 1 des Handballkreises Industrie zum Tabellendritten TuS Ickern II (So., 13.00 Uhr, Sporthalle Habinghorst, Castrop-Rauxel).

Im Jugendbereich begann die Meisterschaftsrunde nach der Einteilung in Kreisliga und Kreisklasse für unsere D- und E-Jugendmannschaften jetzt erst richtig und auch unsere beiden F-Jugendmannschaften bestritten ihr erstes Miniturnier der Saison 2018/19.

Doch zunächst zu unseren älteren Jugendmannschaften. Gut erholt von der Derbyniederlage bei Winfried Huttrop II zeigte sich unsere B-Jugend beim 38:16 (21:8) Sieg gegen Adler Bottrop. Zwar konnten unsere Jungs nur mit sieben Spielern antreten, aber die gaben alles und erspielten sich bereits in den ersten vier Minuten eine 4:0 Führung, die sie über 9:2 bis zur 18. Minute bereits vorentscheidend auf 15:4 ausbauen konnten. Der Vorsprung wuchs im Laufe des Spiels weiter, so dass am Ende ein hoher Sieg gefeiert werden konnte. In der Kreisligatabelle belegen die Jungs momentan Platz fünf mit Kontakt zu Tabellenplatz drei und natürlich möchten sie am kommenden Wochenende gerne beim Tabellensechsten TV Biefang die nächsten Punkte einsammeln (Sa., 17.11., 14.30 Uhr, Halle Biefang, Oberhausen). Torschützen: Fabian Hüweler (13); Paul Rene Silberer (12); Phillip Koschel (8/1); Max Nowak (3); Timo Rothe (1); Hartyoon Kazanjian (1/1).

Weiterhin von der Tabellenspitze der Kreisliga Essen grüßt unsere C-Jugend nach dem ungefährdeten 11:31 (5:16) Sieg bei Tura Altendorf. Unser Trainergespann Marius Neuhaus und Andreas Kesper berichtete nach dem Spiel von einem verdienten Sieg. Allerdings waren die Jungs nicht so effektiv wie in den bisherigen Spielen. Die Mannschaft musste aber auch kurzfristig auf drei Spieler krankheitsbedingt verzichten. So verlief die erste Halbzeit zunächst schleppend und Tura konnte bis zum 4:5 in der elften Minute gut mithalten. Danach wuchs der Vorsprung auf 4:14 an. Trotz häufiger Ballverluste stand die Abwehr gut und die Trainer verteilten ein Sonderlob an die Torhüter Louis Kaszuba und gerade auch an Noah Blinne, der aus der D-Jugend ausgeholfen hat, die beide ein guter Rückhalt für die Mannschaft waren. Das nächste Spiel steht erst wieder nach einer dreiwöchigen Pause am 01.12. gegen den Tabellensiebten SC Phönix Essen an. Torschützen: Colin Schmidt (17); Jonas Latatsch (7); Pacal Hüweler (4); Frederik Paucker, Hendrik Freund, Max Ludwig (je 1).

Am ersten Spieltag der D-Jugendkreisliga musste unsere D1 am ersten Spieltag im Spitzenspiel bei TuSEM Essen leider eine 21:15 (12:6) Niederlage hinnehmen. Dabei konnte die von Sebastian Rafalski betreute Mannschaft zunächst bis zur 9. Minute beim Stand von 5:5 ein Unentschieden halten, kassierte dann in 10 Minuten aber sieben Tore in Folge. Das war praktisch schon die Vorentscheidung. Danach verlief das Spiel wieder ausgeglichen, aber näher als auf fünf Tore konnten unsere Jungs den Rückstand fortan nicht mehr verkürzen. Torschützen: Mattis Paucker (7/1); Nick Schade (3); Emil Heinrich (3/1); Adrian Mattheis (2). Am kommenden Sonntag sollen gegen die DJK Altendorf 09 im Vorspiel des Wolfsrudelspiels aber die ersten Punkte her. Altendorf verlor sein erstes Spiel gegen den Kettwiger SV deutlich mit 10:21 (So., 18.11., 17.10 Uhr, Wolfskuhle). Auch die D2 konnte in der Kreisklasse ihr erstes Spiel etwas überraschend gegen die SG Tura Altendorf nicht gewinnen und musste sich mit 13:15 (6:7) knapp geschlagen geben. Entscheidend war hier der Zeitraum zwischen der 15. und der 24. Minute, in dem sich Tura von 6:6 auf 6:10 absetzen konnte. Zwar konnten unsere Jungs das Spiel bis zur 35. Minute noch auf 13:11 drehen, in den letzten fünf Minuten waren dann aber die Altendorfer wieder am Zug. Torschützen: Michael Simon, Adrian Mattheis (je 4); Fabian Schulz (3); Mattis Paucker (2). Am kommenden Wochenende geht es zur HSG am Hallo, die ihr erstes Spiel mit 11:9 bei der SG Überruhr gewinnen konnte (So., 18.11., 13.00 Uhr, G.-Heinemann-Schule).

In der E-Jugendkreisliga kam es gleich am ersten Spieltag zum direkten Duell unserer beiden Mannschaften, in dem sich die E1 letztlich sicher mit 20:10 (8:5) durchsetzen konnte. Unser Trainer Jonas Weßkamp, der in diesem Spiel die E2 betreute während sich Marvin Kuhlmann um die E1 kümmerte, berichtete nach dem Spiel wie folgt: „In der ersten Halbzeit konnten die Jüngeren aus der E2, von denen einige ihr allererstes Ligaspiel bestritten, das Spiel offen gestalten. In der zweiten Halbzeit fehlte jedoch zwischenzeitlich die Konzentration sowohl in der Abwehr als auch in der Chancenverwertung, so dass sich die E1 immer weiter absetzen konnte. Auch die E1 ist oft an der eigenen Zielgenauigkeit ebenso wie an den stark haltenden Torhütern der E2 (Tim Kaiser und Fiete Herrenbrück) gescheitert. Hier ist klar zu erkennen, was in den nächsten Wochen im Training anstehen muss. Allerdings ist bei allen Kindern eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den Qualifikationsturnieren zu erkennen. Alles in allem war es ein Spiel, auf dem man gearde im Jungjahrgang aufbauen kann.“ Torschützen E1: Jan Kanthofer (8); Felix Niederberger, Louis Wyrwa (je 4); Kjell Kawemann (2); Leander Koch, Fabian Brüggemann (je 1). Torschützen E2: Daniel Küntzel (4); Fiete Herrenbrück (2); Tim Kaiser, Ole Haß, Leopold Legenbauer, Lennard Sterzenbach (je 1). Am kommenden Wochenende spielt die E1 gegen den Kettwiger SV (So., 18.11., 16.00 Uhr, Wolfskuhle) und die E2 ist bei der SG Überruhr zu Gast (Sa., 17.11., 14.30 Uhr, Im Löwental).

Ein sehr gutes erstes F-Jugenturnier in dieser Saison haben unsere beiden F-Jugendmannschaften, die von Carsten Stepping und Thorben Groß betreut wurden, gezeigt. Die F1 gewann dabei alle Turnierspiele und die F2, bei der fast alle Spieler ihr erstes Turnier überhaupt spielten, konnten sich gegen teils körperlich überlegene Gegner einen Sieg sichern, mussten zwei knappe Niederlagen und zwei hohe Niederlagen hinnehmen. Bei allen Spielern und Spielerinnen sind aber Leistungssteigerungen zu erkennen, so dass alle schon dem nächsten Turnier am 24.11. entgegen fiebern.

 

Die Ergebnisse vom letzten Wochenende:

DJK Unitas Haan 2M – MTG 1M              29:30 (15:12)

ETB SW Essen 2M – MTG 2M                 33:30 (13:15)

MTG 3M – HSG am Hallo 1M                   k´l.f.G.

ETB SW Essen 4M – MTG 4M                 14:23 (5:12)

MTG B1 – DJK Adler Bottrop B1              38:16 (21:8)

SG Tura Altendorf C1 – MTG C1             11:31 (5:16)

TuSEM Essen D1 – MTG D1                    21:15 (12:6)

MTG D2 – SG Tura Altendorf D1              13:15 (6:7)

SuS Haarzopf F1 – MTG F1                       2:6

MTG F1 – SG Überruhr F1                        10:2

TV Cronenberg F1 – MTG F1                     3:5

MTG F1 – ETB SW Essen F1                     8:6

TV Cronenberg F1 – MTG F1                     1:7

HSG am Hallo F1 – MTG F2                       7:1

SG1 Altendorf/Ruhr F1 – MTG F2               8:0

MTG F2 – SG Tura Altendorf F1                 1:2

SG Überruhr F2 – MTG F2                          1:2

HSG am Hallo F1 – MTG F2                        1:0

 

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

Sa., 17.11.18, 14.30, TV Biefang B1 – MTG B1, Halle Biefang/Oberhausen

Sa., 17.11.18, 14.30, SG Überruhr E1 – MTG E2, Im Löwental

So., 18.11.18, 13.00, TuS Ickern 2F – MTG 1F, Sph. Habinghorst/Castrop-Rauxel

So., 18.11.18, 13.00, HSG am Hallo D1 – MTG D2, G.-Heinemann-Schule

So., 18.11.18, 14.30, HSG am Hallo 1M – MTG 2M, G.-Heinemann-Schule

So., 18.11.18, 16.00, HSG am Hallo 3M – MTG 4M,    G.-Heinemann-Schule

So., 18.11.18, 16.00, MTG E1 – Kettwiger SV 70/86 E1, Gymnasium Wolfskuhle

So., 18.11.18, 17.10, MTG D1 – DJK Altendorf 09 D1, Gymnasium Wolfskuhle

So., 18.11.18, 18.30, MTG 1M – TV Ratingen 1M, Gymnasium Wolfskuhle

So., 18.11.18, 20.00, MTG 3M – ETB SW Essen 3M, Gymnasium Wolfskuhle