Aktuelles

 

Aktuelles

Das Wolfsrudel bleibt auf Erfolgskurs

|   Handball

Wann: 09:23 Uhr

Auch nach dem 10. Spieltag in der Verbandsliga marschieren der TSV Aufderhöhe und unser Wolfsrudel weiter im Gleichschritt an der Tabellenspitze. Während die Solinger ihr Auswärtsspiel beim bisherigen Tabellendritten LTV Wuppertal II mit 28:33 gewinnen konnten, haben sich unsere Jungs gegen TV Ratingen souverän mit 31:25 (18:13) durchgesetzt. Die Stimmung in der Wolfskuhle war schon vor Spielbeginn sehr gut, was auch an der Fahnen-Choreographie lag, die unser Fanbeauftragter Thorben Groß veranstaltet hat. Auch unsere E-Jugendmannschaften hatten als Einlaufkinder ihren Auftritt. An dieser Stelle ein großes Dankeschön dafür! Es war also alles für ein gutes Sonntagabendspiel vorbereitet und so kam es dann auch, dass zwei starke Mannschaften aufeinander trafen. Für unseren Trainer Daniel van den Boom war es das erwartet schwere Spiel gegen einen routinierten Ratinger Rückraum und eine kompakte Deckung. Im Training wurde an den Fehlern aus der Vorwoche gearbeitet und so strahlte unsere Mannschaft wieder mehr Torgefährlichkeit aus und stand auch kompakter in der Deckung. In der Anfangsviertelstunde konnte sie sich von 4:3 (6.) über 7:3 (10.) auf 11:6 (14.) absetzen und den Vorsprung im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit auf sechs Tore ausbauen. In der zweiten Halbzeiten leisteten sich die Jungs aber zwei schwächere Phasen, die Ratingen dazu nutzte jeweils bis auf ein Tor zu verkürzen (20:19/39. und 22:21/45.). Anschließend konnten sie sich aber wieder auf 26:21 (48.) absetzen und so die Vorentscheidung herbeiführen. Insgesamt hat unsere Erste das Spiel im gesamten Verlauf dominiert und daher auch in der Höhe verdient gewonnen. Entsprechend zufrieden war der Trainer auch mit seiner Mannschaft. Leider konnte das gewohnte Tempospiel aufgrund des schnellen Ratinger Rückzugsverhalten nicht immer aufgezogen werden, aber gerade Felix Bajorat zeigte wieder einige grandiose Tempogegenstöße. Torschützen: Felix Bajorat (10/2); Paul Griese (8/1); Fabian Hoffmann (4); Sven Parr (3); Fabian Deckwitz, Ivo Syperek (je 2); Marcel Reketat, Maximilian Hebenstreit (je 1). In zwei Wochen geht es weiter mit dem Auswärtsspiel beim Tabellenletzten TG Cronenberg (Sa., 01.12., 18.00 Uhr, Sportzentrum Süd, Küllenhahn, Wuppertal).

Am vergangenen Montag hat der Handballkreis Essen das Viertelfinale des Kreispokals ausgelost und das Wolfsrudel hat ein Hammerlos bekommen. Wahrscheinlich Anfang 2019 (ein genauer Termin steht noch nicht fest) wird der Regionalligist und große Favorit auf den Pokalgewinn TuSEM Essen II mit dem ehemaligen MTG-Spieler Tim Koenemann in der Wolfskuhle zu Gast sein. Ein Spiel, dass sich kein MTG-Fan entgehen lassen sollte.

Nach der schwachen Leistung in der Vorwoche beim Tabellenschlusslicht ETB SW Essen II zeigte sich unsere zweite Mannschaft beim verlustpunktfreien Tabellenführer der Bezirksliga HSG am Hallo von seiner besseren Seite. Trotz der besten Saisonleistung konnte der Favorit das Spiel zwar leider in den letzten fünf Minuten mit 33:30 (17:14) für sich entscheiden, aber unser Trainer Daniel Lichtenstein konnte trotzdem mit der Leistung seiner Jungs zufrieden sein und fragte sich nach dem Spiel, warum diese Leistung nicht immer abgerufen wird. Dann würde seine Mannschaft mit Sicherheit nicht nur auf dem achten Tabellenplatz stehen. Unsere Zweite kam von Beginn an gut ins Spiel und konnte über 2:3 (7.) mit 3:5 (10.) in Führung gehen und zwang Oliver Wysk, Trainer der HSG am Hallo, so früh zu einer Auszeit (12.), die dann leider auch Wirkung zeigte. Nach dem 4:6 konnte der Gastgeber nämlich auf 8:6 innerhalb von drei Minuten das Spiel drehen und die Führung auf 10:7 (18.) ausbauen. Doch an diesem Tag gab sich unsere Zweite nicht auf, kämpfte sich zurück ins Spiel und konnte mit zwei Treffern in Folge wieder auf 10:9 verkürzen. Nach der Pause konnten unsere Jungs nach dem neuerlichen Drei-Tore-Rückstand zunächst zum 17:17 (33.) ausgleichen und gaben sich auch nach dem weiteren 22:19 Rückstand (40.) nicht auf, sondern drehten das Spiel innerhalb von sieben Minuten auf 23:25 und hatten dann mit einem Strafwurf die große Chance, selber eine Drei-Tore-Führung zu erzielen. Leider scheiterte Nils Hospodarsch am starken Sebastian Risse im Tor der Gastgeber. Bis acht Minuten vor Schluss beim Stand von 26:27 konnte die Führung gehalten und nach dem 29:27 noch einmal zum 30:30 ausgeglichen werden, danach gelang leider kein Tor mehr, so dass der haushohe Favorit doch noch einen glücklichen Sieg einfahren konnte. Nach dieser Leistung hätten unsere Jungs, die weiterhin auf vier Stammspieler verzichten mussten, aber mehr verdient gehabt. Torschützen: Jonas Heiming (11); Michael Mahr (7); Nils Hospodarsch (4/2); Kevin Kosmala (3); Torben Seitz, Simon Gerling, Timo Unthan, Helge Kaiser, Christoph Marx (je 1). Am nächsten Spieltag ist unsere zweite Mannschat spielfrei, weil TuSEM Essen vor der Saison die dritte Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet hat.

Ebenfalls eine unglückliche Niederlage musste unsere dritte Mannschaft mit 21:22 (13:10) beim Tabellenvierten ETB SW Essen III in der Bezirksliga hinnehmen. Über weite Strecken dominierte unsere Rumpfmannschaft das Spiel und konnte in der ersten Halbzeit beim 13:8 sogar mit fünf Toren in Führung gehen. Am Ende hat es dann aber selbst für einen Punktgewinn nicht gereicht, was vor allem an einer zu hohen Anzahl individueller Fehler lag. Eine ganz starke Leistung zeigte Sebastian Rafalski im Tor. Am 02.12. steht das nächste schwere Spiel beim noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten SG Überruhr II an (18.00 Uhr, Goethe-Gymnasium).

Keine Chance hatte unsere vierte Mannschaft beim Tabellenführer der Kreisliga. Bei der HSG am Hallo III gab es eine deftige 48:18 (25:12) Niederlage. Bereits in der 10. Spielminute war die Niederlage beim Stand von 10:2 quasi klar. Torschützen: Markus Diehm (6); Ralf Paucker (4); Norbert Nykamp (3); Guido Lindner (2); Felix Malberger, Dirk Baudach, Carsten Stepping (je 1). Im nächsten Spiel gegen DJK GW Werden II (Sa., 01.12., 19.00 Uhr, Wolfskuhle) wird unsere Vierte aber versuchen, die nächsten Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Zur Zeit belegt sie Rang neun und steht zwei Plätze und vier Punkte vor den Abstiegsrängen.

Eine weitere Niederlage mussten unsere Damen mit 23:10 (11:5) beim neuen Tabellenzweiten der Kreisklasse Staffel 1 des Handballkreises Industrie TuS Ickern II hinnehmen. Bereits in der Anfangsviertelstunde stellten die Gastgeberinnen aus Catrop-Rauxel mit 7:0 die Weichen auf einen hohen Sieg. Zwar konnten unsere von Tobias Hegemann trainierten Mädels anschließend auf 7:3 verkürzen, näher als auf vier Tore sollten sie aber nicht mehr herankommen. Nach dem 11:6 kurz nach der Pause konnte sich Ickern dann endgültig vorentscheidend auf 14:6 absetzen und die Führung anschließend noch weiter ausbauen. Aufgrund des Rückzugs der zweiten Mannschaft von ETG Recklinghausen ist die Hinrunde für unsere Damenmannschaft damit bereits ohne Punktgewinn als Tabellenletzter beendet. Die Rückrunde startet erst am 27.01.2019 mit einem Heimspiel gegen den Tabellendritten Bochumer HC III. Torschützinnen: Lynn Lambach (4); Xenia Schaumkell (4/2); Katharina Sprenger (2).

Unsere B-Jugend wollte beim Tabellennachbarn TV Biefang eigentlich die nächsten Punkte holen und war im gesamten Spielverlauf auch die bessere Mannschaft, doch leider sind die angesetzten Schiedsrichter nicht erschienen, so dass ein Vertreter des Heimvereins das Spiel geleitet hat und so die Gastgeber letztlich das Spiel noch mit 29:28 (12:17) gewinnen konnten. Einige Entscheidungen waren diskussionswürdig und während auf der einen Seite viele Fouls nicht geahndet wurden, bekam Fabian Hüweler für eine vergleichsweise geringe Aktion die rote Karte, so dass unsere von Sebastian Rafalski betreute B-Jugend in der zweiten Hälfte ohne Auswechselspieler auskommen musste. Das Spiel an sich begann gut und unsere Jungs konnten sich gut gegen den Gegner durchsetzen und mit einigen cleveren Spielzügen und einer starken Abwehr in Führung gehen. Zwar drehten die Gastgeber das Spiel bis zur 10. Minute auf 7:5, doch bis zur Pause konnten unsere Jungs eine Fünf-Tore-Führung herausspielen, die bis zum 19:24 (36.) Bestand hatte. Auch im weiteren Verlauf lag unsere B-Jugend weiter in Führung, das 29:28 war dann erst wieder die erste Führung der Gastgeber seit der Anfangsphase des Spiels. Torschützen: Jonas Franzen (10/2); Paul Rene Silberer (7); Fabian Hüweler (4); Timo Rothe (3); Phillip Koschel (2); Tom Wrobel, Max Nowak (je 1). Am kommenden Samstag soll es beim noch punktlosen Tabellenvorletzten HSG Duisburg-Süd aber mit dem nächsten Sieg klappen (24.11., 17.30 Uhr, Hitzestraße, Duisburg).

Unsere C-Jugend hatte spielfrei und trägt ihr nächstes Spiel am Sa., 01.12. um 15.45 Uhr gegen SC Phönix Essen in der Wolfskuhle aus.

Unsere D1-Jugend bekam in der Kreisliga gegen die DJK Altendorf 09 von ihren Trainern die Aufgabe schnell zu spielen, was teilweise auch gelungen ist. Beim 20:11 (8:4) Sieg hatten die Jungs auch keine großen Probleme und konnten sich in der Anfangsphase direkt auf 5:1 absetzen. Nach dem 10:7 konnten sie in der Schlussviertelstunde den Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Ein Sonderlob für seine herausragende Leistung bekam Torwart Niklas Runte und auch Emil Heinrich zeigte ein tolles Spiel und führte klug Regie. Torschützen: Mattis Paucker (6); Adrian Mattheis (4); Yannick Halm, Nick Schade (je 3); Michael Simon, Emil Heinrich, Azad Knappertsbusch, Anton Mattheis (je 1). Am kommenden Samstag heißt der Gegner ETB SW Essen D2 (24.11., 16.30 Uhr, Überruhr-Gymnasium).

Auch unsere D2 konnte in der Kreisklasse einen knappen 11:12 (5:5) Erfolg bei der HSG am Hallo feiern. In der D2 sollen die Kinder sich weiter entwickeln und die Verantwortung wird auf die Spieler verteilt. Der Sieg beruhte auf einer klasse Mannschaftsleistung mit einem grandiosen Torwart Noah Blinne. Das Spiel verlief bis zum 8:8 10 Minuten vor dem Ende ausgeglichen bevor sich unsere D2 auf 8:12 absetzen konnte. Torschützen: Nick Schade (7); Yannick Halm, Leo Haß (je 2); Ioanna Karamitsos (1). Am kommenden Wochenende ist Tabellenschlusslicht TV Cronenberg zu Gast (Sa., 24.11., 15.15 Uhr, Überruhr-Gymnasium).

Unsere E1 hatte beim 30:10 (20:2) Sieg gegen den Kettwiger SV in der Kreisliga wenig Probleme. Unser Trainer Jonas Weßkamp, der die Mannschaft zusammen mit Marvin Kuhlmann und Thorben Groß betreute, berichtete nach dem Spiel, dass ihn seine Mannschaft in der ersten Halbzeit mit starkem Tempospiel überrascht hat und sich aufgrund der Effizienz im Angriff und einem wiederum starken Fiete Herrenbrück im Tor früh vorentscheidend absetzen konnte. Die hohe Halbzeitführung gab den Trainern in der zweiten Halbzeit dann die Möglichkeit, einige Deckungskonzepte zu testen ohne dass der hohe Sieg gefährdet gewesen wäre. Torschützen: Kjell Kawemann (7); Louis Wyrwa (6); Jan Kanthofer, Felix Niederberger (je 4); Luca Bick (3); Julius Rehagel, Lennard Sterzenbach (je 2); Fiete Herrenbrück, Mark Bonkowski (je 1). Als verlustpunktfreier Tabellenzweiter reist unsere E1 am kommenden Samstag im Topspiel zum punktgleichen Spitzenreiter TuSEM Essen (24.11., 14.00 Uhr, Im Löwental).

Dagegen musste unsere E2 eine knappe 19:17 (9:8) Niederlage bei der SG Überruhr hinnehmen. Nach einer starken Anfangsphase mit gutem Tempospiel und einer Drei-Toreführung (4:7/14.) war die Mannschaft anschließend zu unkonzentriert, so dass Überruhr mit 8:7 kurz vor der Halbzeit in Führung gehen konnte. Nach dem Ausgleich zum 10:10 kurz nach der Pause konnten sich die Gastgeber dann sogar auf 14:10 absetzen, doch unsere Mannschaft zeigte Moral und kämpfte sich wieder bis auf zwei Tore heran, konnte das Spiel letztlich aber nicht wieder drehen. Torschützen: Jan Kanthofer (6); Luca Bick (5); Louis Wyrwa, Kjell Kawemann (je 2); Linus Thönissen, Daniel Küntzel (je 1) Im nächsten Spiel sollen dann aber gegen den Tabellenletzten Kettwiger SV die ersten Kreisligapunkte eingesammelt werden (Sa., 01.12., 13.30 Uhr, Wolfskuhle).

Am kommenden Wochenende sind auch unsere beiden F-Jugendmannschaften beim nächsten Miniturnier des Handballkreises Essen in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr in der Sporthalle am Hallo im Einsatz.

 

Die Ergebnisse vom letzten Wochenende:

MTG 1M – TV Ratingen 1M                      31:25 (18:13)

HSG am Hallo 1M – MTG 2M                    33:30 (17:14)

MTG 3M – ETB SW Essen 3M                  21:22 (13:10)

HSG am Hallo 3M – MTG 4M                    48:18 (25:12)

TuS Ickern 2F – MTG 1F                           23:10 (11:5)

TV Biefang B1 – MTG B1                          29:28 (12:17)

MTG D1 – DJK Altendorf 09 D1                20:11 (8:4)

HSG am Hallo D1 – MTG D2                    11:12 (5:5)

MTG E1 – Kettwiger SV 70/86 E1             30:10 (20:2)

SG Überruhr E1 – MTG E2                       19:17 (9:8)

 

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

Sa., 24.11.18, 10.00, ETB SW Essen F2 – MTG F2, Am Hallo

Sa., 24.11.18, 10.15, DJK Winfried Huttrop F1 – MTG F1, Am Hallo

Sa., 24.11.18, 10.45, MTG F1 – SG Überruhr F1, Am Hallo

Sa., 24.11.18, 10.45, TV Borken F1 – MTG F2, Am Hallo

Sa., 24.11.18, 11.15, TuSEM Essen F1 – MTG F1, Am Hallo

Sa., 24.11.18, 11.30, MTG F2 – SG Tura Altendorf F1, Am Hallo

Sa., 24.11.18, 12.00, MTG F1 – ETB SW Essen F1, Am Hallo

Sa., 24.11.18, 12.15, SG Überruhr F2 – MTG F2, Am Hallo

Sa., 24.11.18, 12.30, TuSEM Essen F1 – MTG F1, Am Hallo

Sa., 24.11.18, 12.45, ETB SW Essen F2 – MTG F2, Am Hallo

Sa., 24.11.18, 14.00, TuSEM Essen E1 – MTG E1, Im Löwental

Sa., 24.11.18, 15.15, MTG D2 – TV Cronenberg D1, Überruhr-Gymnasium

Sa., 24.11.18, 16.30, MTG D1 – ETB SW Essen D2, Überruhr-Gymnasium

Sa., 24.11.18, 17.30, HSG Duisburg-Süd B1 – MTG B1, Hitzestraße/Duisburg