Aktuelles

 

Aktuelles

Sporthalle an der Wolfskuhle auf unbestimmte Zeit gesperrt

|   Handball

Wann: 16:23 Uhr

Es musste ja irgendwann so kommen. Der Hallenboden der Sporthalle an der Wolfskuhle ist schon seit Jahren nicht mehr der Beste und so gab es in den vergangenen Jahren immer wieder, meist kurzzeitige, Sperrungen der Halle, manchmal auch nur Teilsperrungen, und es wurden Bereiche des Bodens geflickt, aber nie der komplette Boden erneuert. Jetzt ist der Boden anscheinend in so einem schlechten Zustand, dass die komplette Halle am vergangenen Freitag auf unbestimmte Zeit von der Stadt Essen gesperrt worden ist. Es hat sich wohl unter dem Boden Schimmel gebildet, weil Feuchtigkeit eingedrungen ist. Dem Vernehmen nach soll Anfang 2019 feststehen, wie es weiter gehen wird, es ist aber eher unwahrscheinlich, dass die Halle in den nächsten Monaten wieder geöffnet wird, so dass wir als Handballer ohne Halle dastehen. Hinter den Kulissen wird fleißig daran gearbeitet in Kooperation mit dem Handballkreis Essen und anderen Essener Handballvereinen für unsere Mannschaften Trainingszeiten zu organisieren. Die Meisterschaftsspiele wurden zunächst bis zum Jahresende bereits verlegt. Das bedeutet für uns neben diesen ganzen Unannehmlichkeiten und dem Auseinanderreißen gewachsener Strukturen auch finanziell einen großen Verlust, weil es logistisch und organisatorisch nicht möglich sein wird, auch in anderen Hallen bei den Heimspielen Speisen und Getränke zu verkaufen. Man kann nur hoffen, dass die Stadt Essen es möglichst schnell hinbekommen wird, den Boden wieder instand zu setzen und nicht wieder weitere Flickschusterei betreibt. Es wird also vorerst keine Bilder von fahnenschwenkenden MTG-Fans aus der Wolfskuhle geben wie es sie noch beim letzten Heimspiel des Wolfsrudels gab.

Aber dennoch wird natürlich weiter Handball gespielt bei der MTG und wir werden auch diese Zeit überstehen. Es ist ja auch nicht das erste Mal, dass die Wolfskuhle über einen längeren Zeitraum kurzfristig gesperrt worden ist. Bereits Anfang 2010 war dies für mehrer Monate der Fall als Risse in der Dachkonstruktion festgestellt wurden. Damals endete die Saison mit dem Abstieg unserer ersten Mannschaft aus der Landesliga…

Am vergangenen Wochenende waren aufgrund des Totensonntags nur unsere B-, D- und E-Jugendmannschaften sowie unsere F-Jugendmannschaften am Start.

Unsere B-Jugend hatte sich nach der knappen und den Umständen geschuldeten Niederlage bei TV Biefang in der Vorwoche vorgenommen gegen den noch sieglosen Tabellenvorletzten HSG Duisburg-Süd einen souveränen Sieg in der Kreisliga Rhein-Ruhr einzufahren. Das ist der Mannschaft unseres Trainers Oliver Neumann in einer von beiden Seiten sehr fair ausgetragenen Partie beim 21:30 (11:15) Sieg auch gelungen. Die körperlich unterlegenen Duisburger konnten gegen unseren starken Abwehrblock nicht viel ausrichten. Leider spielten unsere Jungs phasenweise aber unkonzentriert, was den Trainer gar nicht erfreute, so dass die Gastgeber hin und wieder auf zwei bis drei Tore den Abstand verkürzen konnte, spätestens beim Stand von 16:23 12 Minuten vor dem Ende gab es an dem verdienten Sieg aber keine Zweifel mehr. In der Abwehr zeigten gerade Phillip Koschel und Paul Rene Silberer eine gute Leistung und im Angriff konnte Tom Wrobel überzeugen. Torschützen: Tom Wrobel (8/1); Phillip Koschel (8/2); Fabian Hüweler (7); Paul Rene Silberer (3); Frederik Paucker, Pascal Hüweler, Timo Rothe, Max Nowak (je 1). Am kommenden Samstag ist der noch ungeschlagenen Tabellenführer HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen zu Gast (01.12., 17.45 Uhr, Nord-Ost-Gymnasium).

Unsere D1 verlor trotz einer grandiosen Torwartleistung unserer beiden Torhüter Niklas Runte und Noah Blinne gegen die D2 von ETB SW Essen in der Kreisliga Essen mit 12:24 (7:14). Leider agierten die Vorderleute nicht so zielstrebig und teilweise etwas ängstlich gegen einen Top-Gegner, zeigten aber dennoch eine bessere Leistung als in der letzten Spielzeit gegen ETB. Bis zum Stand von 4:6 in der 10. Minute konnte die von Sebastian Rafalski trainierte Mannschaft noch gut mithalten, musste dann aber abreißen lassen, so dass sich ETB innerhalb von vier Minuten auf 4:11 absetzen und somit schon eine frühe Vorentscheidung herbeiführen konnte. Torschützen: Adrian Mattheis (4); Emil Heinrich, Mattis Paucker (je 3); Fabian Schulz (2). Am kommenden Sonntag möchte die Mannschaft beim Tabellennachbarn Kettwiger SV wieder einen Sieg einfahren (02.12., 10.00 Uhr, Theodor-Heuss-Gymnasium).

Auch unsere D2 musste in der Kreisklasse gegen den Tabellenletzten TV Cronenberg eine knappe 7:9 (4:5) Niederlage einstecken, die den Cronenbergern die ersten Punkte einbrachte. Bei der D2 sind einige Anfänger in der Mannschaft, die wie die D1 teilweise zu ängstlich agierte. Die Verantwortung wird gerne weitergereicht, aber es sind – trotz der Niederlage – Verbesserungen erkennbar. Zunächst konnte unsere D2 auch mit 3:1 in Führung gehen, doch bis zum Beginn der zweiten Halbzeit konnte Cronenberg das Spiel auf 5:8 drehen. Die Mannschaft von Trainer Sebastian Rafalski gab sich zwar nicht auf, konnte aber nur noch auf zwei Tore verkürzen. Torschützen: Fabian Schulz (4); Oliver Szesny (2); Jason Kotermann (1). Am kommenden Wochenende geht es zum Tabellenführer SG Überruhr (So., 02.12., 16.30 Uhr, Kupferdreh).

Auch unsere E1 konnte sich im Kreisligaspitzenspiel bei TuSEM Essen leider nicht durchsetzen und kassierte eine hohe 35:5 (15:4) Niederlage. Durch die erneute Sperrung der Wolfskuhle (s.o.) musste das Abschlusstraining ausfallen, so dass die Trainer Jonas Weßkamp, Marvin Kuhlmann und Thorben Groß die Jungs nicht optimal auf das Spiel einstellen konnten. Trozdem versuchte unsere E1 den Matchplan umzusetzen, was anfangs auch teilweise gelang. So konnte ein 4:0 Rückstand auf 5:2 verkürzt werden. Danach konnte sich TuSEM aber dank der Schnelligkeit und der individuellen Klasse bis auf 14:3 absetzen und ließ unserer Mannschaft keine Chance mehr. In der zweiten Halbzeit gelang dann sogar lediglich noch ein Treffer. „Um gegen den Tabellenvorletzten SuS Haarzopf wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren, muss noch an einigen Schrauben gedreht werden“, so Trainer Jonas Weßkamp. Das Spiel findet am So., 02.12. um 11.00 Uhr im Überruhr-Gymnasium statt. Torschützen: Louis Wyrwa (2); Daniel Küntzel, Felix Niederberger, Niklas Zehnpfennig (je 1). Die E2 empfängt ebenfalls in der Kreisliga das Tabellenschlusslicht Kettwiger SV (So., 02.12., 12.45 Uhr, Überruhr-Gymnasium).

Unsere beiden F-Jugendmannschaften waren ebenfalls beim 2. Miniturnier der Saison in der Sporthalle am Hallo im Einsatz. Die dieses Mal von Roberto Hegemann, Jonas Frach, Phillip Koschel und Paul Rene Silberer betreuten Mannschaften schlugen sich dabei wieder achtbar. Von sechs Spielen verlor die F1 lediglich ein Spiel mit 8:11 gegen TuSEM Essen und auch die F2 musste in fünf Spielen nur zwei Niederlagen einstecken, konnte einen 2:0 Sieg gegen Winfried Huttrop feiern und erreichte zwei Unentschieden. In der F-Jugend steht natürlich hauptsächlich der Spaß im Vordergrund und die Kinder sollen spieleriesch an den Handballsport herangeführt werden. In beiden Mannschaften erkennt man gute Entwicklungsschritte.

Am kommenden Wochenende muss das Wolfsrudel beim Tabellenletzten der Verbandsliga TG Cronenberg antreten (Sa., 01.12., 18.00 Uhr, Küllenhahn, Sportzentrum Süd, Wuppertal). Durch die Sperrung der Wolfskuhle ist eine vernünftige Vorbereitung auf das Spiel natürlich nicht möglich, aber unser Trainer Daniel van den Boom sieht die Trainingszwangspause noch optimistisch, so dass die Zeit zur Regeneration genutzt wird. Und natürlich sollen in Wuppertal die nächsten beiden Punkte geholt werden, um an der Tabellenspitze zu bleiben.

Unsere zweite Mannschaft ist spielfrei während unsere dritte Mannschaft in der Bezirksliga beim noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten SG Überruhr II zu Gast ist (So., 02.12., 18.00 Uhr, Goethe-Gymnasium). Unsere Vierte hat in der Kreisliga DJK GW Werden II zu Gast (Sa., 01.12., 19.15 Uhr, Nord-Ost-Gymnasium) und unsere C-Jugend empfängt SC Phönix (Sa., 01.12., 16.30 Uhr, Nord-Ost-Gymnasium.)

 

Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

HSG Duisburg-Süd B1 – MTG B1                      21:30 (11:15)

MTG D1 – ETB SW Essen D2                            12:24 (7:14)

MTG D2 – TV Cronenberg D1                               7:9 (4:5)

TuSEM Essen E1 – MTG E1                                35:5 (15:4)

ETB SW Essen F1 – MTG F1                                2:8

TuSEM Essen F1 – MTG F1                                  5:6

SG Überruhr F1 – MTG F1                                     2:7

MTG F1 – ETB SW Essen F1                                7:6

MTG F1 – TuSEM Essen F1                                  8:11

MTG F1 – SG Überruhr F1                                     7:5

DJK Winfried Huttrop F1 – MTG F2                       1:1

TV Borken F1 – MTG F2                                         6:0

MTG F2 – SG Tura Altendorf F1                             0:0

SG Überruhr F2 – MTG F2                                     2:1

DJK Winfried Huttrop F1 – MTG F2                        0:2

 

Spiele mit MTG-Beteiligung am kommenden Wochenende:

Sa., 01.12.18, 16.30, MTG C1 – SC Phönix Essen C1, Nord-Ost-Gymnasium

Sa., 01.12.18, 16.30, SG Überruhr D1 – MTG D2, Kupferdreh

Sa., 01.12.18, 17.45, MTG B1 – HSG Venn/Rum/Kaldenh B1, Nord-Ost-Gymnasium

Sa., 01.12.18, 18.00, TG Cronenberg 1M – MTG 1M, Küllenhahn/Wuppertal

Sa., 01.12.18, 19.15, MTG 4M – DJK GW Werden 2M, Nord-Ost-Gymnasium

So., 02.12.18, 10.00, Kettwiger SV 70/86 D1 – MTG D1, Th.-Heuss-Gymnasium

So., 02.12.18, 11.00, MTG E1 – SuS Haarzopf E1, Überruhr-Gymnasium

So., 02.12.18, 12.45, MTG E2 – Kettwiger SV 70/86 E1, Überruhr-Gymnasium

So., 02.12.18, 18.00, SG Überruhr 2M – MTG 3M, Gymn. Goethe-Schule