Aktuelles

 

Aktuelles

Wolfsrudel mit überraschender Niederlage

|   Handball

Wann: 18:04 Uhr

Diese Niederlage war nicht eingeplant. Mit einer 27:23 (12:11) Niederlage im Gepäck kehrte das Wolfsrudel vom bisherigen Tabellenletzten Cronenberger TG aus Wuppertal zurück. Natürlich ist das Wolfsrudel als Tabellenzweiter favorisiert ins Bergische Land gefahren und wollte sich auch die nächsten beiden Punkte holen. Entsprechend motiviert sind unsere Jungs dann zunächst in das Spiel gegangen und konnten sich in den ersten acht Minuten eine 0:5 Führung herausspielen. Bis zum 2:6 in der 13. Minute schien auch alles auf einen souveränen Sieg hinauszulaufen, doch dann bekam die Mannschaft unseres Trainers Daniel van den Boom keinen Zugriff mehr auf das Spiel, weder in der Abwehr noch im Angriff, so dass die Gastgeber in der 19. Minute erstmals zum 6:6 ausgleichen konnten. Fünf Minuten später war dann beim 9:8 die erste Führung der Cronenberger da, die sie bis zur Halbzeitpause auch verteidigen konnten. Nach dem 13:13 zu Beginn der zweiten Halbzeit lief dann endgültig nichts mehr und Cronenberg konnte sich über 16:13 bereits vorentscheidend auf 22:17 elf Minuten vor dem Ende absetzen. Zwar gab sich das Wolfsrudel nicht auf und konnte kurz vor Schluss noch auf 25:23 verkürzen, doch an diesem Tag reichte die Leistung nicht, um das Spiel noch zu drehen oder wenigstens einen Punkt mitzunehmen. Daniel van den Boom suchte nach dem Spiel erst gar keine Ausreden, die er aufgrund der Hallensperrung, die voraussichtlich bis Februar 2020 andauern wird, und der damit verbundenen eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten, oder aufgrund des Fehlens von drei Rückraumspielern hätte finden können, sondern wird an den im Spiel aufgetretenen Fehlern mit seiner Mannschaft arbeiten, um beim nächsten „Heimspiel“ am kommenden Sonntag gegen den Tabellensechsten SG Ratingen II (09.12., 19.00 Uhr, Bockmühle) wieder in Topform auflaufen und wieder siegen zu können. Natürlich wird es aufgrund der nicht optimalen Trainingsbedingungen nicht leicht werden, aber damit müssen wir leider wohl oder übel in den nächsten gut 1 ½ Jahren zurecht kommen. Das Wolfsrudel belegt weiterhin Platz zwei der Verbandsliga, jetzt mit zwei Punkten Rückstand, hat aber noch vier Punkte Vorsprung auf den dritten Platz. Torschützen in Cronenberg: Paul Griese (10/2); Felix Bajorat (5/1); Fabian Hoffmann (3); Fabian Deckwitz, Ivo Syperek (je 2); Timo Delsing (1).

Unsere Zweite hatte am vergangenen Wochenende spielfrei und muss am kommenden Sonntag zum schweren Auswärtsspiel beim Tabellendritten der Bezirksliga DJK Winfried Huttrop (09.12., 14.00 Uhr, Nord-Ost-Gymnasium).

Dagegen war unsere dritte Mannschaft in der Bezirksliga im Einsatz, konnte beim noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten SG Überruhr II aufgrund diverser Ausfälle aber nur mit fünf Feldspielern antreten. Dafür haben die aufgelaufenen Jungs ihre Sache trotz der 41:20 (18:10) Niederlage aber noch ordentlich gemacht und sich dem Favoriten gestellt. Bis zum 5:5 konnten sie auch gut mithalten und bis zum 12:8 hielt sich das Ergebnis auch noch in einem guten Rahmen. Mit zunehmender Spieldauer konnten sich die Überruhrer dann aber immer weiter absetzen. Torschützen: Jonas Frach, Markus Hagedorn (je 5); Tim Hoffmann, Patrick Jacob (je 4); David Graef (2). Am kommenden Sonntag steht ein wichtiges Spiel im Kampf um den Klassenerhalt gegen Mitaufsteiger SC Phönix Essen auf dem Plan (09.12., 17.15 Uhr, Überruhr-Gymnasium), in dem die Mannschaft dann hoffentlich mit einem größeren Kader antreten wird, um die nächsten Punkte einzufahren.

Einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt in der Kreisliga hat unsere vierte Mannschaft mit dem 28:25 (13:15) Erfolg gegen die DJK GW Werden II gemacht. Bereits in der ersten Halbzeit konnte zwei Mal eine Drei-Tore-Führung (8:5 und 9:6) herausgespielt werden bevor Werden das Spiel drehen und mit einer Führung in die Halbzeitpause gehen konnte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wuchs der Rückstand sogar auf 14:18 an, aber unsere von Guido Lindner betreute Mannschaft gab sich nicht auf und kämpfte sich wieder heran bis beim 20:20 in der 39. Minute der Ausgleich wieder geschafft war. Nach dem 21:22 konnte das Spiel dann endgültig zum 26:22 gedreht werden. In einer hektischen Schlussphase mit einigen Zeitstrafen wurde der Sieg dann über die Zeit gerettet und das Punktekonto mit nunmehr 8:8 Punkten ausgeglichen. Der Vorsprung auf die Abstiegsränge beträgt jetzt schon sechs Punkte und am kommenden Samstag sollen nach Möglichkeiten die nächsten Punkte beim noch sieglosen Tabellenschlusslicht DJK Altendorf 09 II dazu kommen (08.12., 17.00 Uhr, Bockmühle). Torschützen gegen Werden: Philip Scheunemann (10/3); Tobias Hegemann (6); Jonas Frach (5); Andreas Kesper (4); Pascal Milbradt (2); Ralf Paucker (1).

Im Jugendbereich gab es am vergangenen Wochenende ebenfalls Licht und Schatten.

Für unsere B-Jugend gab es gegen den Tabellenführer HSG Vennikel/Rumeln/Kaldenhausen die erwartete 17:39 (9:19) Niederlage. Dabei begann das Spiel für die dieses Mal von Marius Neuhaus und Sebastian Rafalski, die den zur selben Zeit in der ersten Mannschaft spielenden Oliver Neumann vertreten haben, betreute Mannschaft sehr gut. In den ersten vier Spielminuten konnten sie sich eine 3:0 Führung erspielen und konnten bis zum 5:4 (8.) in Führung bleiben. Danach konnten die Gäste aus Duisburg das Spiel binnen sieben Minuten aber auf 5:9 drehen und nach dem 7:9 bereits fünf Minuten vor der Pause mit 7:14 eine erste Vorentscheidung herbeiführen. Fabian Hüweler hatte sich in dieser Phase des Spiels eine blutige Nase geholt und fehlte spürbar gerade in der Abwehr. In der zweiten Halbzeit schwanden dann die Kräfte des kleinen Kaders zusehends während der Spitzenreiter weiter schnell agieren und so auch einige leichte Tore erzielen und den Vorsprung weiter ausbauen konnte. Mit nunmehr 10:8 Punkten rangiert unsere B-Jugend auf einem guten fünften Platz in der Kreisliga Rhein-Ruhr und möchte am kommenden Sonntag gegen den Tabellenletzten SG Überruhr (09.12., 13.00 Uhr, Überruhr-Gymnasium) wieder einen Sieg feiern. Torschützen: Tom Wrobel (6); Phillip Koschel, Timo Rothe (je 3); Paul Rene Silberer, Fabian Hüweler (je 2), Max Nowak (1).

Einen souveränen 41:7 (19:3) Sieg konnte unsere C-Jugend gegen den SC Phönix Essen in der Kreisliga Essen feiern und somit die Tabellenführung mit einem Torverhältnis von mittlerweile 176:56 bei 10:0 Punkten vor dem punktgleichen ETB SW Essen verteidigen. Es war von Beginn an ein einseitiges Spiel und bereits in der dritten Minute führte unsere von Andreas Kesper und Marius Neuhaus trainierte Mannschaft mit 5:0. Die Führung konnte dann bis zur 16. Minute auf 16:1 gegen die überforderten Gegner ausgebaut werden. Torschützen: Colin Schmidt (12); Jonas Latatsch (10); Jesper Stoeck (6); Pascal Hüweler (5); Frederik Paucker (3); Timon Hospodarsch, Bjarne Tönnies (je 2); Hendrik Freund (1). Am kommenden Samstag sind die Jungs beim Tabellendritten SG Überruhr zu Gast, die zwei Punkte hinter unserer C-Jugend liegen (08.12., 17.00 Uhr, Am Hallo).

Unsere D1 konnte sich in der Kreisliga einen 10:12 (6:4) Sieg beim Tabellenfünften Kettwiger SV erkämpfen und liegt punktgleich mit dem Tabellendritten auf Rang vier. Unsere Jungs kamen gut in die Partie und konnten sich eine 0:4 Führung erspielen, verloren danach aber den Faden, so dass Kettwig das Spiel bis zur Pause auf 6:4 drehen konnte. Die Halbzeit kam dann zur richtigen Zeit und in der zweiten Hälfte konnte das Spiel durch eine geschlossene Mannschaftsleistung wieder gedreht werden. Durch gute Spielzüge und ein schnelles Spiel konnte dann ein letztlich auch verdienter Sieg gefeiert werden. Ein Sonderlob gab es für Torwart Niklas Runte, der durch eine hervorragende Leistung seine Mannschaft vor einer Niederlage bewahrt hat. Torschützen: Adrian Mattheis, Nick Schade, Mattis Paucker (je 3); Fabian Schulz, Emil Heinrich, Anton Mattheis (je 1). Am kommenden Wochenende ist der Tabellenführer ETB SW Essen D1 zu Gast (So., 09.12., 15.45 Uhr, Überruhr-Gymnasium).

Eine 14:9 (6:2) Niederlage musste dagegen unsere D2 in der Kreisklasse beim Tabellenführer SG Überruhr hinnehmen. Dabei zeigte sich die Mannschaft aber im Vergleich zur Vorwoche stark verbessert, der Gegner war aber leider zu stark. Nach der 0:1 Führung durch Mika Butez konnte Überruhr das Spiel auf 4:1 drehen und mit dem 7:2 kurz nach der Halbzeit die Vorentscheidung herbeiführen. Zwar gaben unsere Jungs nicht auf und konnten noch auf 8:6 verkürzen, mussten dann aber wieder zum 12:6 abreißen lassen. Auch hier gab es ein Sonderlob für den Torwart Noah Blinne. Torschützen: Oliver Szesny (5); Leo Haß, Mika Butez (je 2). Am kommenden Sonntag ist dann der Tabellenzweite DJK Winfried Huttrop zu Gast (09.12., 14.30 Überruhr-Gymnasium).

Zwei Siege gab es bei unseren beiden E-Jugendmannschaften in der Kreisliga zu feiern. Die E1 festigte mit einem – allerdings nur knappen – 13:11 (3:4) Sieg gegen den Tabellenvorletzten SuS Haarzopf den zweiten Tabellenplatz. Unser Trainer Marvin Kuhlmann, der von Marius Neuhaus unterstützt wurde, berichtete anschließend von einem sehr ausgeglichenen Spiel. Durch eine gute Abwehrarbeit auf beiden Seiten entstand kaum ein Spielfluss. Das relativ niedrige Ergebnis lässt sich durch Unkonzentriertheiten im Passspiel sowie auch im Torabschluss erklären. Unsere Mannschaft hat aber auch bei Rückständen (3:6, 5:8, 10:11) nicht die Köpfe hängen gelassen und sich immer wieder zurück gekämpft und letztlich, wenn auch etwas glücklich, den Sieg eingefahren. Torschützen: Linus Thönißen (5); Jan Kanthofer (3); Louis Wyrwa (2); Mark Bonkowski, Fabian Brüggemann, Gian-Luca Böttcher (je 1). Am kommenden Sonntag gilt es den zweiten Platz beim Tabellendritten ETB SW Essen zu verteidigen (09.12., 16.30 Uhr, Helmholtz-Gymnasium).

Einen souveränen 16:1 (8:1) Erfolg gegen Schlusslicht Kettwiger SV erzielte dagegen unsere E2. Das einzige Tor gelang den Kettwigern zum zwischenzeitlichen 7:1 in der 12. Spielminute. Von Beginn an hatte unsere Mannschaft keine Probleme mit dem überforderten Schlusslicht. Positiv anzumerken ist die gleichmäßige Verteilung der Tore auf fast alle Spieler – nämlich wie folgt: Leander Koch, Niklas Zehnpfennig (je 3); Vincent Koziollek, Felix Poth, Leopold Legenbauer (je 2); Lotta Ney, Julius Rehagel, Ole Haß, Lennard Sterzenbach (je 1). Am kommenden Sonntag wartet mit Tabellenführer TuSEM Essen ein weitaus schwierigerer Gegner (09.12., 10.15 Uhr, Margarethenhöhe).

Auch unsere beiden F-Jugendmannschaften sind am Samstag beim nächsten Miniturnier in der Sporthalle am Hallo in der Zeit von 10.00 Uhr bis ca. 13.15 Uhr wieder im Einsatz.

 

Ergebnisse vom letzten Wochenende:

TG Cronenberg 1M – MTG 1M                27:23 (12:11)

SG Überruhr 2M – MTG 3M                      41:20 (18:10)

MTG 4M – DJK GW Werden 2M               28:26 (13:15)

MTG B1 – HSG Venn/Rum/Kaldenh B1    17:39 (9:19)

MTG C1 – SC Phönix Essen C1                41:7 (19:3)

Kettwiger SV 70/86 D1 – MTG D1             10:12 (6:4)

SG Überruhr D1 – MTG D2                        14:9 (6:2)

MTG E1 – SuS Haarzopf E1                       13:11 (3:4)

MTG E2 – Kettwiger SV 70/86 E1               16:1 (8:1)

 

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

Sa., 08.12.18, 10.00, MTG F2 – TV Cronenberg F1, Am Hallo

Sa., 08.12.18, 10.26, MTG F1 – ETB SW Essen F1, Am Hallo

Sa., 08.12.18, 10.52, TuSEM Essen F1 – MTG F2, Am Hallo

Sa., 08.12.18, 11.05, SG1 Altendorf/Ruhr F1 – MTG F1, Am Hallo

Sa., 08.12.18, 11.18, SG Tura Altendorf F1 – MTG F2, Am Hallo

Sa., 08.12.18, 11.44, SG Überruhr F1 – MTG F1, Am Hallo

Sa., 08.12.18, 11.57, TV Cronenberg F1 – MTG F2, Am Hallo

Sa., 08.12.18, 12.23, ETB SW Essen F1 – MTG F1, Am Hallo

Sa., 08.12.18, 12.49, MTG F2 – TuSEM Essen F1, Am Hallo

Sa., 08.12.18, 13.02, SG1 Altendorf/Ruhr F1 – MTG F1, Am Hallo

Sa., 08.12.18, 17.00, SG Überruhr C1 – MTG C1, Am Hallo

Sa., 08.12.18, 17.15, DJK Altendorf 09 2M – MTG 4M, Bockmühle

So., 09.12.18, 10.15, TuSEM Essen E1 – MTG E2, Margarethenhöhe

So., 09.12.18, 13.00, MTG B1 – SG Überruhr B1, Überruhr-Gymnasium

So., 09.12.18, 14.00, DJK Winfried Huttrop 1M – MTG 2M, Nord-Ost-Gymnasium

So., 09.12.18, 14.30, MTG D2 – DJK Winfried Huttrop D1, Überruhr-Gymnasium

So., 09.12.18, 15.45, MTG D1 – ETB SW Essen D1, Überruhr-Gymnasium

So., 09.12.18, 16.30, ETB SW Essen E1 – MTG E1,   Helmholtz-Gymnasium

So., 09.12.18, 17.15, MTG 3M – SC Phönix Essen 1M, Überruhr-Gymnasium

So., 09.12.18, 19.00, MTG 1M – SG Ratingen 2M, Bockmühle