Archiv

 

Archiv

D4: Über den Kampf zum Sieg

|   Volleyball

Ja was war denn da los? Kein guter Start in das Spiel, die übliche Lockerheit fehlte und es fehlte zunächst an Souveränität.

Da einige Spielerinnen fehlten, musste an der Aufstellung gebastelt werden. Dies führte dazu, dass Pia auf einer ungewohnten Position spielte. Die Mannschaft benötigte auch einen ganzen Satz um sich zu Recht zu finden. Den MTGlerinnen gelang in der Annahme nicht viel und dadurch lagen sie deutlich schnell zurück. Zwar konnten die Angreiferinnen einige Akzente setzen, doch für einen Sieg reichte es nicht.

Nach dem Wechsel wurde in den Kampfmodus geschaltet. Die Bank puschte von außen und feuerte intensiv an. Diese Energie übertrug sich auf die Spielerinnen im Feld. Dadurch wurde die Annahme stabiler und es wurde Punkt um Punkt erzwungen.

In Satz 3 und 4 hatten die Horsterinnen sich endgültig gefangen und spulten ihr Programm ab. Zwar war nicht alles Glanz und manches noch Kampf, doch letztendlich gewannen sie diese Sätze deutlich.

Damit steht die D4 zum Jahreswechsel auf Platz 1. Diesen wollen sie bis zum Saisonende auch behalten! Dass dies möglich ist, haben sie mit ihrem heutigen Einsatz bewiesen.

MTG Horst IV : Werdener TB III 3:1 (13:25, 25:19, 25:8, 25:14)