Aktuelles

 

Aktuelles

Wolfsrudel verliert die Tabellenführung

|   Handball
Lars Klingenberger

Wann: 15:37 Uhr

Nach einer Woche musste das Wolfsrudel die Tabellenführung in der Verbandsliga wieder an Konkurrent TSV Aufderhöhe abgeben. Während die Solinger ihr Spiel gegen TV Ratingen souverän gewinnen konnten, mussten unsere Jungs eine 26:29 (14:15) Niederlage gegen Oberligaabsteiger TuS Lintorf hinnehmen und sind damit wieder aufgrund des schlechteren direkten Vergleichs punktgleich auf Platz zwei abgerutscht. Entsprechend war der Kommentar unseres Trainers Daniel van den Boom nach dem Spiel: „Leider war das nix!“. Es war die erste „Heim“-Niederlage der Saison, wobei wir ja nach der Sperrung der Wolfskuhle keine echten Heimspiele mehr haben. Erstmals seit Oktober hat Lars Klingenberger wieder in einem Meisterschaftsspiel mitgewirkt und das Wolfsrudel ist auch eigentlich mit der richtigen Einstellung in das Spiel gegangen, konnte in der ersten Halbzeit aber nicht ansatzweise das umsetzen, was es sich vorgenommen hatte. So wurden viel zu wenige Tore aus dem Rückraum erzielt und auch im Eins gegen Eins Spiel waren die Jungs an diesem Tag nicht gut. In der Deckung bekamen sie den Lintorfer Rückraum nicht in den Griff und so konnte Lintorf direkt mit 1:3 (7.) in Führung gehen und die Führung nach dem Zwischenzeitlichen 5:5 (13.) beim 5:7 (16.) auch direkt wieder zurückerobern. In der ersten Halbzeit reichte es lediglich einmal zur Führung (10:9/20.). In der zweiten Halbzeit lief es dann zunächst deutlich besser und die Führung konnte beim 17:16 (34.) zurückerobert werden. Anschließend konnten sich die Gäste aber bis auf 19:24 (47.) absetzen. Trotz des 26:26 Ausgleichs zwei Minuten vor dem Ende fehlte in den entscheidenden Phasen das nötige Quentchen Glück und die Cleverness, so dass sich Lintorf mit exakt dem selben Ergebnis für die Hinspielniederlage revanchieren konnte. Torschützen: Fabian Hoffmann (6); Paul Griese (6/1); Ivo Syperek, Timo Delsing (je 4); Nils Kurowski, Sven Parr, Fabian Deckwitz (je 2). Am kommenden Sonntag ist zum dritten Mal im dritten Spiel des Jahres 2019 der Tabellenvierte Gegner, der dieses Mal HSG Bergische Panther II heißt (So., 10.02., 17.00 Uhr, Am Schwanen, Wermelskirchen). Der Gegner ist nicht zu unterschätzen, auch wenn es am vergangenen Wochenende nur zu einem Unentschieden beim Tabellenletzten Haaner TV gereicht hat. In der Woche davor haben sie dagegen durch ihren Sieg gegen Aufderhöhe mit dafür gesorgt, dass das Wolfsrudel die Tabellenführung übernehmen konnte. Insgesamt sind die Bergischen in ihren Leistungen in dieser Saison nicht konstant genug, weswegen sie ihren eigenen Ansprüchen hinterher laufen. Umso wichtiger ist es hochkonzentriert in das Spiel zu gehen, um mit einem Sieg den Kontakt zur Tabellenspitze nicht abreißen zu lassen.

In der Bezirksliga kam es am vergangenen Wochenende zum vereinsinternen Kellerduell zwischen unserer Dritten und unserer Zweiten. Nachdem die an diesem Tag von Marius Neuhaus betreute Dritte zunächst mit 2:1 (3.) in Führung gehen konnte, konnte die Mannschaft von Trainer Daniel Lichtenstein, der aufgrund einer Zwei-Minuten-Strafe seines Torwarts Markus Holderbaum unmittelbar vor der Halbzeit zu seinem Debut als Torwart in der Zweiten kam, das Spiel auf 3:6 (11.) drehen. Nachdem die Dritte noch einmal auf 5:6 (14.) verkürzen konnte, setzte sich die favorisierte Zweite über 5:11 (20.) auf 8:16 (30.) ab und ging mit einer 9:16 Führung in die Pause. Damit war das Spiel aber noch nicht gelaufen, denn die Dritte kam weiter motiviert aus der Halbzeitpause und hatte beim 19:20 (42.) den Anschluss wieder hergestellt. Über 20:25 konnte sich die Zweite dann aber vorentscheidend auf 22:28 (51.) absetzen und die Dritte konnte nach dem 26:32 nur noch Ergebniskosmetik zum 30:32 Endstand betreiben. Es war ein unterhaltsames und faires Spiel, durch das sich die Zweite auf Platz sieben in der Bezirksligatabelle verbessern konnte während die Dritte auf dem 10. Platz bleibt. Torschützen MTG III: Philip Scheunemann (9); Paul Quinting (8/3); Felix Malberger, Jens Stratmann, Helge Kaiser (je 3); Leon Feldhaus (2); Carsten Stepping, Andreas Brähler (je 1).

MTG II: Lukas Grolms (10/1); Torben Seitz (7); Kevin Kosmala (4); Tobias Hegemann, Timo Unthan, Simon Gerling (je 3); Dominik Frings, Christoph Marx (je 1). Während die Dritte am kommenden Wochenende spielfrei hat, möchte die Zweite ihren Aufwärtstrend gegen den Tabellenvierten ETB SW Essen III fortsetzen (So., 10.02., 17.00 Uhr, Theodor-Heuss-Gymnasium).

Einen schweren Stand hatte unsere Vierte bei der 33:20 (18:9) Niederlage gegen die junge Truppe von TV Cronenberg II. Zunächst konnten unsere Routiniers in den ersten sechs Minuten zwar mit 1:2 in Führung gehen, verwarfen in dieser Phase des Spiels aber auch zwei Strafwürfe und die Gastgeber konnten sich bis zur 15. Minute auf 11:2 absetzen. Danach verlief das Spiel bis zum 19:10 (32.) wieder ausgeglichen ehe sich Cronenberg weiter bis auf 23:10 (40.) absetzen konnte. Auch die letzten 20 Minuten verliefen dann wieder ausgeglichen, was aber an der hohen Niederlage nichts mehr änderte. Durch die Niederlage wurden die Tabellenplätze getauscht und unsere Vierte belegt jetzt Rang acht, den sie mit einem Sieg gegen den Tabellenzehnten DJK Winfried Huttrop III (So., 10.02., 11.00 Uhr, Theodor-Heuss-Gymnasium) verteidigen möchte. Torschützen: Patrick Jacob (12/3); Ralf Paucker (5); Andreas Kesper (2); Marc Holtmann (1).

Eine deftige 39:11 (19:7) Niederlage im Derby bei der HSG am Hallo musste unsere Damenmannschaft hinnehmen. Dabei konnten sich die Gastgeberinnen bereits in den ersten fünf Minuten auf 4:0 absetzen und den Vorsprung auf 7:1 ausbauen. Nach der Halbzeit wuchs der Rückstand innerhalb von drei Minuten auf 23:7 an. Somit bleiben unsere von Tobias Hegemann trainierten Damen in der Kreisklasse Staffel 1 des Handballkreises Industrie punktelos Tabellenletzter und empfangen am kommenden Sonntag zum nächsten Stadtderby den Spitzenreiter HSG Phönix/Werden II (10.02., 18.30 Uhr, Theodor-Heuss-Gymnasium). Torschützinnen: Lynn Lambach (6/2); Mandy Schneiderat (3); Svenja Rehberg, Jenny Paulukat (je 1).

Unsere B-Jugend musste in der Kreisliga Rhein-Ruhr eine unerwartete 24:21 (12:13) Niederlage bei SuS Haarzopf hinnehmen. Die erste Hälfte verlief in den ersten 10 Minuten ausgeglichen bevor sich unsere Mannschaft von Trainer Oliver Neumann auf 7:12 absetzen konnte. Nach einer Auszeit kämpften sich die Haarzopfer wieder auf 10:12 heran und konnten den Rückstand bis zur Pause auf ein Tor verringern. In der zweiten Hälfte konnten unsere Jungs den Vorsprung bis zum 15:16 (29.) halten ehe Haarzopf erstmals wieder mit 17:16 in Führung gehen konnte. Beim 19:20 sah es noch so aus, dass unsere B-Jugend am Ende erfolgreich sein könnte, doch in den letzten sieben Minuten ging unseren Jungs dann zusehends die Puste aus und es wurde das Tor nicht mehr getroffen, so dass sich Haarzopf vorentscheidend auf 24:20 absetzen konnte. Torschützen: Phillip Koschel (7), Paul Rene Silberer, Tom Wrobel, Fabian Hüweler (je 4); Timo Rothe, Max Nowak (je 1). Am nächsten Sonntag empfangen unsere Jungs als weiterhin Tabellensechster den Tabellenneunten ETB SW Essen zum nächsten Stadtderby und da soll es dann auch wieder einen Sieg geben (10.02., 14.00 Uhr, Theodor-Heuss-Gymnasium).

Keine Mühe hatte unsere C-Jugend in der Kreisliga beim Tabellenvierten DJK GW Werden. Am Ende hieß es 21:41 (12:23). Entsprechend zufrieden waren unsere Trainer Andreas Kesper und Marius Neuhaus nach dem Spiel. Ihre Jungs haben im Angriff richtig gut gespielt und konnten viele einfache Tore erzielen. Sie waren sehr konzentriert im Abschluss und produzierten wenige Fehlwürfe. Die Deckung war zwar nicht ganz so aufmerksam wie im vorherigen Spiel und es gab einige individuelle Fehler, aber das spielte in diesem Spiel zum Glück keine Rolle. Torschützen: Colin Schmidt (12/3); Jonas Latatsch (10/1);Pascal Hüweler (6); Frederik Paucker, Jesper Stoeck (je 5); Mattis Paucker (2); Max Ludwig (1). Am kommenden Sonntag empfängt unsere C-Jugend den Tabellensechsten SuS Haarzopf (10.02., 12.30 Uhr, Theodor-Heuss-Gymnasium).

Einen 10:18 (5:7) Sieg beim Tabellenletzten DJK Altendorf 09 konnte unsere D1 in der Kreisliga feiern. Bis fünf Minuten nach der Pause beim Stand von 8:8 konnten die Altendorfer das Spiel offen gestalten, danach konnte sich unsere Mannschaft auf 8:11 absetzen und den Vorsprung vorentscheidend auf 10:15 ausbauen. Damit hat die Mannschaft unseres Trainerduos Thomas Humpert / Sebastian Rafalski als Tabellenvierter mit zwei Punkten Rückstand wieder Kontakt zum Tabellendritten TuSEM Essen, hat aber am kommenden Sonntag ein schweres Spiel beim Tabellenzweiten ETB SW Essen D2 vor der Brust (10.02., 15.30 Uhr, Am Hallo). Torschützen: Mattis Paucker (6/1); Nick Schade (4); Yannick Halm (3); Anton Mattheis (2); Fabian Schulz, Emil Heinrich, Adrian Mattheis (je 1).

Leider konnte unsere D2 den Hinspielerfolg gegen die HSG am Hallo in der Kreisklasse nicht wiederholen, sondern musste sich deutlich mit 11:34 (4:20) geschlagen geben und ist somit ans Tabellenende gerutscht. Unsere von Sebastian Rafalski und Jonas Weßkamp betreute Mannschaft geriet bereits nach zwei Minuten mit 0:3 in Rückstand und war bereits in der achten Minute beim 1:11 geschlagen. Am kommenden Sonntag werden sie versuchen den letzten Platz mit einem Sieg beim Vorletzten TV Cronenberg wieder zu verlassen (10.02., 15.15 Uhr, Goethe-Gymnasium). Im Hinspiel gab es allerdings eine knappe 7:9 Niederlage. Torschützen gegen HSG am Hallo: Paul Schröder (4); Michael Simon, Jason Kotermann (je 3); Mika Butez (1).

Einen souveränen 25:18 (15:8) Sieg gegen die SG Überruhr konnte unsere E1 in der Kreisliga einfahren und bleibt als Tabellendritter somit in Schlagdistanz zum Tabellenzweiten ETB SW Essen während das Spiel unserer E2 eben gegen ETB SW Essen aufgrund von eintretendem Wasser in die Halle Bergeborbeck ausfallen musste. Bei der E1 stimmte von Anfang an die Konzentration und Einstellung, so dass die Jungs gut ins Spiel gefunden haben. Leider wurde aber im Angriff der gegnerische Torwart warmgeworfen, so dass es etwas dauerte bis sie sich absetzen konnten. In der 14. Minute gelang mit dem 10:5 erstmals eine Fünf-Tore-Führung, die bereits vor der Pause vorentscheidend auf 14:6 ausgebaut werden konnte. Schließlich konnte durch eine geschlossene Mannschaftsleistung am Ende ein verdienter Sieg für die von Jonas Weßkamp und Marvin Kuhlmann betreute Mannschaft eingefahren werden. Am kommenden Sonntag kommt es am ersten Rückrundenspieltag zum vereinsinternen Duell zwischen der E1 und der E2 (10.02., 15.30 Uhr, Theodor-Heuss-Gymnasium).

Bereits am Samstag ist unsere F-Jugend beim nächsten Miniturnier am Ball (09.02., 10.00 bis ca. 13.15 Uhr, Goethe-Gymnasium). Aufgrund der großen Anzahl von Mannschaftsmeldungen dürfen wir dieses Mal leider nur mit einer Mannschaft starten obwohl unser Trainerteam Carsten Stepping / Jonas Frach / Phillip Koschel / Paul Rene Silberer mittlerweile genug Kinder für drei Mannschaften beim Training begrüßen kann.

 

Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

MTG 1M – TuS Lintorf 1M                         26:29 (14:15)

MTG 3M – MTG 2M                                    30:32 (9:16)

TV Cronenberg 2M – MTG 4M                   33:20 (18:9)

HSG am Hallo 1F – MTG 1F                      39:11 (19:7)

SuS Haarzopf B1 – MTG B1                      24:21 (12:13)

DJK GW Werden C1 – MTG C1                 21:41 (12:23)

DJK Altendorf 09 D1 – MTG D1                 10:18 (5:7)

MTG D2 – HSG am Hallo D1                     11:34 (4:20)

MTG E1 – SG Überruhr E1                         25:18 (15:8)

ETB SW Essen E1 – MTG E2                    ausgefallen

 

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

Sa., 09.02.19, 10.26, ETB SW Essen F1 – MTG F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 09.02.19, 11.05, MTG F1 – TuSEM Essen F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 09.02.19, 11.44, MTG F1 – SG Tura Altendorf F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 09.02.19, 12.23, MTG F1 – ETB SW Essen F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 09.02.19, 13.02, TuSEM Essen F1 – MTG F1, Gymn. Goethe-Schule

So., 10.02.19, 11.00, MTG 4M – DJK Winfried Huttrop 3M, Th.-Heuss-Gymnasium

So., 10.02.19, 12.30, MTG C1 – SuS Haarzopf C1, Th.-Heuss-Gymnasium

So., 10.02.19, 14.00, MTG B1 – ETB SW Essen B1, Th.-Heuss-Gymnasium

So., 10.02.19, 15.15, TV Cronenberg D1 – MTG D2, Gymn. Goethe-Schule

So., 10.02.19, 15.30, ETB SW Essen D2 – MTG D1, Am Hallo

So., 10.02.19, 15.30, MTG E1 – MTG E2, Th.-Heuss-Gymnasium

So., 10.02.19, 17.00, HSG Bergische Panther 2M – MTG 1M, Am Schwanen/Wermelskirchen

So., 10.02.19, 17.00, MTG 2M – ETB SW Essen 3M, Th.-Heuss-Gymnasium

So., 10.02.19, 18.30, MTG 1F – HSG Phönix/Werden 2F, Th.-Heuss-Gymnasium