Aktuelles

 

Aktuelles

Wolfsrudel gewinnt nächstes Spiel

|   Handball

Wann: 12:13 Uhr

Die Niederlagenserie scheint vergessen zu sein. Nach dem Sieg in der Vorwoche beim VfR Saarn konnte das Wolfsrudel gegen Unitas Haan II einen souveränen 34:26 (17:13) Sieg feiern. Unsere Jungs sind mit einem guten Gefühl und entsprechendem Rückenwind nach dem Erfolg in Saarn in die Partie gegangen und konnten sich nach einem anfänglichen 1:3 Rückstand (8.) über 4:3 (10.), 6:4 (14.) und 10:6 (19.) auf 16:11 (28.) absetzen. Man konnte sehen, dass unser Trainer Daniel van den Boom, der aufgrund seiner Sperre auf der Bank von Oliver Neumann gut vertreten wurde, seine Mannschaft gut auf den Gegner eingestellt hat, so dass die offensive Deckung der Haaner dieses Mal kein Problem darstellte. In den vergangenen Wochen hat gerade eine offensive Deckung der Gegner unserer Mannschaft das Genick gebrochen. Jetzt hatte sie die richtigen Mittel dagegen. In der zweiten Halbzeit konnten die Gäste zwar wieder den Rückstand auf zwei Tore verkürzen (19:17/34.), aber über 22:17 war beim 24:18 zwanzig Minuten vor dem Spielende eine Vorentscheidung gefallen und die Führung konnte in den letzten fünf Minuten noch von 29:26 auf 34:26 ausgebaut werden. Damit bleibt das Wolfsrudel punktgleich mit dem Tabellendritten HSG Bergische Panther II auf dem vierten Platz in der Verbandsliga und hat auch den zweiten Platz noch nicht aus den Augen verloren. Um diesen Platz bis zum Saisonende zurückzuerobern ist auch beim TV Ratingen am nächsten Samstag ein Sieg Pflicht (Sa., 06.04., 18.00 Uhr, Europaring, Ratingen). An das Hinspiel denkt die Mannschaft dabei gerne zurück. Es gab einen souveränen Sieg und eine von Thorben Groß fabelhaft organisierte Fahnenchoreographie vor dem Spiel. Es war aber auch das letzte Heimspiel des Wolfsrudels in der Wolfskuhle bevor diese gesperrt wurde. Torschützen gegen Haan: Felix Bajorat (10/1); Timo Delsing (8); Maximilian Hebenstreit (6); Paul Griese (4); Ivo Syperek (2); Nils Kurowski, Sven Parr, Malte Klingenberger, Fabian Deckwitz (je 1).

Gegen den Aufstiegsfavoriten SG Überruhr II setzte es für unsere dritte Mannschaft die erwartete Niederlage. Aufgrund einer ganzen Reihe von Ausfällen konnte die Mannschaft von Trainer Thomas Humpert das Spiel zunächst nur mit vier Feldspielern beginnen, in der zweiten Halbzeit waren es dann fünf Feldspieler. Dafür hielten die aufgelaufenen Spieler zunächst erstaunlich gut mit. In den ersten 10 Minuten konnten sie eine Ein-Tore-Führung behaupten und spielten bis zum 7:7 (15.) mit zwei Mann weniger gut gegen den Favoriten mit. Danach konnte sich Überruhr dann aber erstmals auf 7:12 (19.) absetzen und schließlich einen hohen 21:40 (12:21) Sieg einfahren. Torschützen: Jens Stratmann (8/2); Tobias Hegemann, Jonas Frach (je 4); Carsten Stepping (3); Felix Malberger (2). Dennoch bleibt unsere Dritte auf dem ersten Nichtabstiegsplatz in der Bezirksliga und hat am Mittwoch die große Chance mit einem Sieg im Kellerduell bei ETB SW Essen II (Mi., 03.04., 20.30 Uhr, Helmholtz-Gymnasium), einem vorgezogenen Spiel vom letzten Spieltag, einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Am Sonntag ist sie dann beim Tabellenvierten SC Phänix Essen zu Gast (So., 07.04., 11.00 Uhr, Raumerhalle).

Unsere Zweite, die am vergangenen Wochenende spielfrei war kann dagegen gegen den Tabellendritten DJK Winfried Huttrop (So., 07.04., 15.30 Uhr, G.-Heinemann-Schule) zeigen, dass die hohe Niederlage gegen Tabellenführer HSG am Hallo nur ein Ausrutscher in der ansonsten bislang so gut verlaufenen Bezirksligarückrunde war.

Ebenso wie unsere Dritte musste auch unsere Vierte in der Kreisliga bei DJK GW Werden II mit 37:20 (19:8) eine hohe Niederlage einstecken. Gegen die junge und schnelle Mannschaft des Tabellenvierten konnte unsere Mannschaft nur in den ersten fünf Minuten bis zum Stand von 3:2 mithalten, danach konnten sich die Werdener über 7:2 (14.) auf 10:3 (17.) vorentscheidend absetzen. Torschützen: Andreas Kesper (8/2); Ralf Paucker (5); Markus Diehm, Felix Malberger, Norbert Nykamp (je 2); Frank Hospodarsch (1). Am kommenden Sonntag ist der Tabellenletzte DJK Altendorf 09 II zu Gast (17.15 Uhr, G.-Heinemann-Schule).

Auch am letzten Spieltag der Kreisklasse Staffel 1 des Handballkreises Industrie hat es für unsere Damenmannschaft nicht zu den ersten Punkten gereicht. Gegen den neuen Tabellenzweiten TuS Ickern II gab es eine 8:22 (2:8) Niederlage für die Mannschaft unseres Trainerduos Tobias Hegemann / Sebastian Rafalski. In einer torarmen ersten Halbzeit verwarfen unsere Mädels zwei Strafwürfe (im gesamten Spiel waren es schließlich sechs) während der Gegner vier Siebenmeter verwandeln konnte. In der Anfangsphase der zweiten Halbzeit setzten sich die Gäste schnell vorentscheidend auf 2:10 ab und konnten schließlich einen souveränen Sieg feiern. Torschützinnen: Katharina Sprenger (6/3); Lynn Lambach (2).

Unsere B-Jugend musste sich trotz einer guten Anfangsphase und einer Aufholjagd in der zweiten Halbzeit bei DJK Adler 07 Bottrop am Ende knapp mit 30:28 (17:15) geschlagen geben. In der ersten Hälfte konnte sich die Mannschaft unseres Trainers Oliver Neumann in der Anfangsviertelstunde eine Vier-Tore-Führung (8:12) erspielen. In der 22. Minute hat Bottrop dann aber zum 13:13 ausgeglichen und konnte sich sogar eine 16:13 Führung (24.) erspielen. In der zweiten Hälfte konnten unseren Jungs zunächst auf 19:18 (28.) verkürzen bevor sich Bottrop bis auf 24:19 (33.) absetzen konnte. Nach einer Aufholjagd war beim 26:26 (44.) der Ausgleich wieder geschafft, aber leider konnte das Spiel nicht mehr gedreht werden. In der Kreisligatabelle bleiben unsere Jungs damit Tabellensiebter und haben am kommenden Wochenende einen Doppelspieltag vor der Brust. Zunächst geht es am Freitag zum Spitzenreiter HSG Vennickel/Rumeln/Kaldenhausen (05.04., 19.15 Uhr, AEG-Schulzentrum, Duisburg) bevor am Sonntag der Tabellenfünfte TV Biefang zu Gast ist (07.04., 14.00 Uhr, G.-Heinemann-Schule). Torschützen in Bottrop: Phillip Koschel (10); Paul Rene Silberer, Fabian Hüweler (je 8); Timo Rothe (2).

Unsere C-Jugend hatte im Spitzenspiel beim Tabellenführer ETB SW Essen gleichzeitig das Endspiel um die Kreismeisterschaft, Da es in der Hinrunde mit 22:34 eine Niederlage mit 12 Toren Unterschied setzte, musste für den Gewinn der Kreismeisterschaft mindestens ein ebenso hoher Sieg her. Die Jungs waren bestens aufgelegt und zeigten ihre beste Saisonleistung, aber am Ende reichte es „nur“ zu einem 16:25 (8:14) Sieg, so dass ETB aufgrund des besseren direkten Vergleichs die Tabellenführung verteidigen konnte. Direkt zu Spielbeginn konnte sich die Mannschaft unseres Trainerduos Marius Neuhaus / Andreas Kesper auf 0:4 (3.) absetzen und stand besonders in der Deckung sehr gut. Auch unser Torwart Louis Kaszuba hatte wieder einen sehr guten Tag und ein Sonderlob der Trainer ging an Hendrik Freund, der nahezu jeden Ball von außen ins Tor befördert hat. Nachdem ETB auf 5:6 (9.) verkürzen konnte, wuchs der Vorsprung für unsere Jungs immer weiter an. Beim 9:19 (33.) waren es erstmals 10 Tore und es sah tatsächlich so aus, dass der Rückstand aus dem Hinspiel aufgeholt werden könnte. Am Ende hat es dann aber leider knapp nicht gereicht, aber die Jungs haben definitiv gezeigt, dass sie mehr als gleichwertig mit dem Gegner sind. Alles in allem war es ein sehr gutes Handballspiel und den Zuschauern wurde einiges geboten. Auch wenn es jetzt höchstwahrscheinlich nur zur Vizekreismeisterschaft reicht, können die Jungs zufrieden und stolz auf die Saison zurückblicken. Zunächst steht aber noch das letzte Meisterschaftsspiel gegen den Kettwiger SV an, der allerdings außer Konkurrenz spielt, weil auch einige B-Jugendliche eingesetzt werden (So., 07.04., 12.30 Uhr, G.-Heinemann-Schule). Torschützen: Colin Schmidt (9); Hendrik Freund (7); Jonas Latatsch, Pascal Hüweler, Jesper Stoeck, Max Ludwig (je 2), Mattis Paucker (1).

Durch einen 16:23 (7:12) Sieg bei der SG Überruhr konnte sich auch unsere E1 die Vizekreismeisterschaft hinter Kreismeister TuSEM Essen sichern. Nach einem guten Start kam Überruhr nach dem 0:5 (5.) aber zunächst zurück ins Spiel und konnte bis auf 5:6 (10.) verkürzen. Nach einem Team-Time-Out hat sich unsere E1 bis zur Halbzeit aber den Fünf-Tore-Vorsprung zurückerobert. Obwohl unsere Spieler wussten, dass sie mit einem Sieg die Vizemeisterschaft erreichen würden, sind sie nicht nervös geworden und haben auch die zweite Hälfte sehr souverän heruntergespielt. Besonders hervorgehoben von seinen Trainern Jonas Weßkamp, Marvin Kuhlmann und Thorben Groß wurde Jan Kanthofer, der immer wieder mit punktgenauen Pässen über das gesamte Feld beeindrucken konnte. Torschützen: Felix Niederberger (7), Luca Bick (7/1); Leopold Legenbauer, Jan Kanthofer, Daniel Küntzel, Linus Thönißen (je 2); Fiete Herrenbrück (1). Trotz der 10:15 (4:7) Niederlage gegen den Tabellendritten ETB SW Essen hat unsere E2 auch ein sehr schönes Spiel abgeliefert und unsere Trainer Jonas Weßkamp und Thorben Groß sowie die Zuschauer haben einen guten Auftritt unserer Mannschaft beobachten können, bei dem gerade offensiv sehr gut zusammengespielt wurde. Ohne Unterstützung aus der E1 und dadurch nur mit zwei Auswechselspielern konnte so ein Zeichen gegen die mit vollem Kader angetretenen Gegner gesetzt wurde, die im Kampf um die Vizekreismeisterschaft nur knapp an unserer E1 gescheitert sind. Torschützen: Leopold Legenbauer (4); Niklas Zehnpfennig (3); Felix Poth, Ole Haß, Vincent Koziollek (je 1). Während für die E1 die Saison schon beendet ist, heißt der Gegner unserer E2 am nächsten Sonntag im Nachholspiel erneut ETB SW Essen (So., 07.04., 11.00 Uhr, Th.-Heuss-Gymnasium).

Am kommenden Samstag findet auch das nächste F-Jugendturnier statt, bei dem wir mit unserer F1 und unserer F2 vertreten sein werden (Sa., 06.04., 10.00 Uhr, Gymnasium Goethe-Schule).

 

Die Ergebnisse des letzten Wochenendes:

MTG 1M – DJK Unitas Haan 2M              34:26 (17:13)

MTG 3M – SG Überruhr 2M                      21:40 (12:21)

DJK GW Werden 2M – MTG 4M               37:20 (19:8)

MTG 1F – TuS Ickern 2F                             8:22 (2:8)

DJK Adler Bottrop B1 – MTG B1               30:28 (17:15)

ETB SW Essen C1 – MTG C1                   16:25 (8:14)

SG Überruhr E1 – MTG E1                        16:23 (7:12)

MTG E2 – ETB SW Essen E1                    10:15 (4:7)

 

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

Mi., 03.04.19, 20.30, ETB SW Essen 2M – MTG 3M, Helmholtz-Gymnasium

Fr., 05.04.19, 19.15, HSG Venn/Rum/Kaldenh B1 – MTG B1, AEG-Schulzentrum/DU

Sa., 06.04.19, 10.13, SG Überruhr F1 – MTG F2, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 06.04.19, 10.26, ETB SW Essen F1 – MTG F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 06.04.19, 10.52, MTG F2 – SG Tura Altendorf F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 06.04.19, 11.05, MTG F1 – TuSEM Essen F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 06.04.19, 11.31, MTG F2 – DJK Winfried Huttrop F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 06.04.19, 11.44, SG1 Altendorf/Ruhr F1 – MTG F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 06.04.19, 12.10, MTG F2 – SG Überruhr F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 06.04.19, 12.23, MTG F1 – ETB SW Essen F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa.. 06.04.19, 12.49, SG Tura Altendorf F1 – MTG F2, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 06.04.19, 13.02, TuSEM Essen F1 – MTG F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 06.04.19, 18.00, TV Ratingen 1M – MTG 1M, Europaring/Ratingen

So., 07.04.19, 11.00, SC Phönix Essen 1M – MTG 3M, Raumerstraße

So., 07.04.19, 11.00, ETB SW Essen E1 – MTG E2, Th.-Heuss-Gymnasium

So., 07.04.19, 12.30, MTG C1 – Kettwiger SV 70/86 C1, G.-Heinemann-Schule

So., 07.04.19, 14.00, MTG B1 – TV Biefang B1, G.-Heinemann-Schule

So., 07.04.19, 15.30, MTG 2M – DJK Winfried Huttrop 1M, G.-Heinemann-Schule

So., 07.04.19, 17.15, MTG 4M – DJK Altendorf 09 2M, G.-Heinemann-Schule