Aktuelles

 

Aktuelles

Rollbrett-Führerschein beim Abenteuersport

|   Turnen

Am Mittwoch, den 10. April wurde in der Abteilung Turnen der MTG zum ersten Mal die Prüfung zum Erwerb eines Rollbrett-Führerscheins durchgeführt. Um am Ende die Urkunde zu erlangen mussten die 12 Jungs von 5-7 Jahren sowohl eine theoretische als auch eine praktische Prüfung erfolgreich abschließen. Diese soll in Zukunft voraussetzen, dass das Fahren mit dem Rollbrett möglichst gefahrlos und unfallfrei abläuft.

Zu Beginn der Stunde haben sich alle Kinder mit dem gewünschten Spiel „Feuer, Wasser, Blitz“ aufgewärmt. Danach gab es noch eine kurze Trinkpause. Als unsere zwei fleißigen Helfer Benny und Simeon mit dem Aufbau der einzelnen Übungen für den zweiten Teil der Prüfung beschäftigt waren, hat Übungsleiterin Nadia mit den aufgeregten Jungs die Theorieprüfung begonnen.

In einem Innenstirnkreis wurden zunächst die grundlegenden Regeln abgefragt, die man beim Fahren mit dem Rollbrett beachten sollte. Dann haben wir anhand von Fragen Situationen in Bezug auf den Umgang mit den Rollbrettern und anderen Kindern während des Fahrens gemeinsam besprochen. Pünktlich zum Ende der Theorie, waren um uns herum bereits sechs Stationen aufgebaut. Während Nadia den Kindern die einzelnen Stationen erklärt hat, haben Benny und Simeon diese vorgemacht. So konnten wir mit dem praktischen Teil beginnen, bei dem jeweils vier Kinder von uns überprüft wurden.

Die Station, die den Kindern am leichtesten fiel, war der Tunnel, durch den man auf dem Bauch liegend mit dem Rollbrett fahren musste. Doch die eindeutig schwierigste Übung war die, bei der sich zwei Partner in einem gewissen Abstand zueinander auf dem Rollbrett sitzend fünfmal den Ball hin und her werfen mussten, ohne diesen dabei zu verlieren.  Nach Anfangsschwierigkeiten meisterten alle Kinder auch diese. Somit war die Übung zwar herausfordernd, aber dennoch zu bewältigen.

Während der ganzen Stunde wurden – nach Zustimmung der Erziehungsberechtigten - Fotos gemacht. Diese beweisen, dass trotz aller Konzentration Alle viel Spaß hatten.

Zum Schluss wurden die Urkunden verliehen und jedes Kind  mit einem kräftigen Applaus beglückwünscht.

Noch einmal herzlichen Glückwunsch und weiterhin eine gute und sichere Fahrt!