Aktuelles

 

Aktuelles

U16w: Werden wir in Werden gegen Werden gewinnen?

|   Volleyball

Die Antwort auf diese Frage lautet: Ja und Nein.

Schon auf dem Weg zur Halle in Essen-Werden machte sich eine leichte Nervosität breit. Schließlich traf man schon wieder am ersten Spieltag auf den WTB. Die Mannschaft welche in den letzten Saisons uns das Siegen immer schwer macht. Und außerdem ist der WTB unser Lieblingsgegner, immer enge Spiele und trotz Rivalität auf dem Feld eine total entspannte Atmosphäre in der Halle.

Während des Schiedsgerichts hatten die MTGlerinnen schon mal die Gelegenheit beide Teams zu studieren. Und es wurde allen bewusst, zwei Siege sind nicht locker einzufahren. Volle Konzentration wird gefragt sein.

Im ersten Spiel legte die MTG furios los. Mit einer Aufschlagsserie von 13:0 wurde begonnen. Na läuft. Doch die Gefahr wurde unterschätzt. WTB II holte sich den Ball und begann mit der Aufholjagd. Es wurde dann enger, denn MTG hatte sich in ihrer Komfortzone zunächst eingerichtet. Mit einem Weckruf von der Seitenlinie drehte Horst wieder auf und gewann schließlich verdient.

Gegen die erste Vertretung des WTB musste die Leistung noch mal gesteigert werden. Denn auf der Gegenseite standen den Horsterinnen gute Annahmespielerinnen gegenüber. Ebenso musste nun auch starken Aufschlägen erst mal sicher angenommen werden. Zusätzlich schien die die Sonne ungünstig durch die Oberlichter, die Spielerinnen wurden so stark geblendet, dass sie den Ball nicht immer sehen konnten.

Das Spiel gegen WTB zeigte alles, was vorher schon alle erwartet hatten. Viele spannende Ballwechsel, mit guter Annahme und sehr guten Angriffen. Alle drei Sätze waren sehr ausgeglichen, aber ein Unentschieden gibt es nun mal nicht.

Sieger war am Ende WTB. Als fairer Verlierer gratulieren wir dem Team. Und wir freuen uns schon auf das Rückspiel. Vielleicht wird es ja auch hier wie in der letzten Saison.