Aktuelles

 

Aktuelles

MTG IV kämpft sich ins Tabellenmittelfeld vor

|   Tischtennis

Kurze Zusammenfassung der zurückliegenden Spiele:

Gegen die vermeintliche „Übermannschaft“ TV Horst-Eiberg konnte tatsächlich ein Punkt geholt werden. Das Spiel endete demnach mit einem 8:8. Allerdings trat unser Gegner nicht in Bestbesetzung an, sodass nicht wie im Ausblick des letzten Artikels von einer Sensation gesprochen werden kann. Trotzdem nehmen wir diesen zuvor unerwarteten Punkt natürlich gerne mit.

Das letzte Spiel vor den Herbstferien konnte gegen die dritte Mannschaft von Freisenbruch gewonnen werden. Am Ende stand ein 9:6 auf dem Spielbericht. Allerdings hatten wir auch dieses Mal das Glück, dass der Gegner geschwächt antrat (Freisenbruch spielte nur zu fünft). Daher können wir mit diesem knappen Ergebnis eigentlich nicht zufrieden sein; der erste Sieg freut uns dennoch.

Gestern empfingen wir dann TTV Stoppenberg IV, die in der Tabelle hinter uns stehen. Mit einem ordentlichen Ergebnis von 9:4 Punkten konnte der nächste „Zweier“ eingefahren werden, was uns in der Tabelle weiter nach oben positioniert. Auffällig waren hierbei, dass wir mit drei Doppelsiegen ins Spiel gestartet sind. Da das in den vorherigen Spielen ganz anders aussah, muss das an dieser Stelle lobend erwähnt werden. So kann es weitergehen!

Ausblick:

Nächste Woche Mittwoch dürfen wir gegen den Tabellenführer unser Können unter Beweis stellen. Wir treten bei DJK Franz-Sales-Haus Essen IV an. Wiederum eine Woche später, am Mittwoch dem 13.11.2019, empfangen wir dann das aktuelle Schlusslicht der Tabelle, den ESV GW Essen. Aus diesen beiden Spielen sollten wir zwei Punkte auf unser Konto buchen.

In diesem Sinne

Bälleken Hopps!