Aktuelles

 

Aktuelles

Wolfsrudel landet wichtigen Auswärtssieg

|   Handball
MTG II und MTG III

Das Wolfsrudel konnte beim Tabellenelften TB Wülfrath einen wichtigen 24:25 (13:17) Auswärtssieg feiern und den Abstand auf die Abstiegsplätze in der Verbandsliga auf fünf Punkte ausbauen. Nach dem 3:1 Rückstand (3. Minute) konnte die Mannschaft unseres Trainers Maik Paulus das Spiel zum 3:6 (8.) drehen und die Führung auf 6:11 (15.) ausbauen. Aufgrund einer starken ersten Halbzeit, in der die defensive 6:0 Deckung kaum etwas zugelassen hat und unsere Erste gut in ihr Tempospiel kam, konnte der Fünf-Tore-Vorsprung bis zum 11:16 (26.) gehalten werden. Dennoch war wiederum ein Manko die Chancenverwertung, so dass es nur mit einem Vier-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause ging. In der zweiten Hälfte konnten sich die Wülfrather durch Zeitstrafen, nachlassende Kräfte, schlechte Wurfauswahl und zu vieler technischer Fehler der Wölfe immer näher herankämpfen und schließlich sogar zum 24:24 ausgleichen. Nach dem Führungstreffer zum 24:25 vergeben unsere Jungs leichtfertig 20 Sekunden vor dem Abpfiff den Ball und kriegen noch eine Zeitstrafe. Wülfrath setzt einen siebten Feldspieler ein, aber trotz 5 zu 7 Unterzahlspiel erobert das Wolfsrudel den Ball wieder und kann so den verdienten Sieg mit nach Hause nehmen. Am Ende haben sie es aber unnötig spannend gemacht. Dennoch war unser Trainer Maik Paulus zufrieden, zumal aus seiner Sicht bei einem solchen Verlauf das Spiel in der Hinrunde nicht gewonnen worden wäre. Durch den Sieg verbessert sich die Mannschaft auf den siebten Tabellenplatz und sollte im vierten aufeinanderfolgenden Auswärtsspiel am kommenden Wochenende auch beim Tabellenvorletzten TB Solingen gewinnen können und so das Polster auf die Abstiegsplätze weiter vergrößern (Sa., 08.02., 19.30 Uhr, August-Dicke-Schule, Solingen). Torschützen in Wülfrath: Paul Griese (11/1); Ivo Syperek (6); Fabian Deckwitz (3); Marcel Reketat, Felix Bajorat (je 2); Nils Kurowski (1).

Das vereinsinterne Bezirksligaduell zwischen unserer Zweiten und unserer Dritten konnte die Zweite zwar mit 36:31 (18:15) für sich entscheiden, die Dritte hat aber lange Zeit erbitterte Gegenwehr geleistet. So konnte die Mannschaft unseres Trainers Thomas Humpert über 2:3 (5.) und 4:6 (8.) bis zur neunten Minute beim Stand von 5:7 einen Zwei-Tore-Vorsprung verteidigen. Erst beim 10:9 (16.) gelang der Zweiten wieder eine Führung, die beim 14:15 (27.) aber wieder gedreht war. Danach konnte sich die Zweite bis zur Pause erstmals auf 18:15 absetzen. Trotz einer entsprechenden Pausenansprache unseres Trainerduos Christian Morszeck / Dominik Schuster ließ sich die Dritte auch zu Beginn der zweiten Hälfte zunächst nicht abschütteln und gestaltete das Spiel bis zum 22:21 (39.) völlig offen. Erst danach gelang es der Zweiten über 25:21 (42.) beim Stand von 31:24 (53.) eine Vorentscheidung herbeizuführen. Torschützen Zweite: Jonas Weßkamp (11); Timo Unthan (8); Dominik Frings (5); Jonas Frach (4); Lukas Grolms (4/2); Thorben Groß (2); David Gräf, Phillip Koschel (je 1); Dritte: Leon Feldhaus (11); Andreas Brähler, Christoph Marx (je 5); Fabian Hüweler (4); Carsten Stepping, Roberto Hegemann (je 2); Hartyoon Kazanjian, Timo Rothe (je 1). Am kommenden Sonntag reist die Zweite zum Spitzenspiel zum Tabellendritten SuS Haarzopf (So., 09.02., 16.00 Uhr, Goethe-Gymnasium) während die Dritte als weiterhin punktloses Tabellenschlusslicht mit hoffentlich gewachsenem Selbstvertrauen den Tabellendrittletzten HSG am Hallo II empfängt (So., 09.02., 17.00 Uhr, Kupferdreh).

Unsere C-Jugend zieht auch nach dem 12. Spieltag in der Kreisliga verlustpunktfrei ihre Bahnen an der Tabellenspitze. Gegen den überforderten Tabellenletzten SG Tura Altendorf gab es den nächsten hohen 38:5 (18:1) Sieg. Es war den Gästen aber vergönnt, das erste Tor des Spiels zu werfen, danach dauerte es aber bis zur 42. Minute ehe sie ihr zweites Tor zum 30:2 erzielen konnten. Am Ende war es der nächste hohe Sieg unserer C-Jugend und die Tordifferenz konnte auf +213 hochgeschraubt werden. Am kommenden Wochenende geht es zum Tabellendritten SG Überruhr (So., 09.02., 13.30 Uhr, Klapperstraße). Das Hinspiel konnte mit 33:17 gewonnen werden. Torschützen: Pascal Hüweler (15); Jonas Latatsch (11); Jesper Stoeck (5); Max Ludwig (4); Adrian Meißner (2); Jason Kotermann (1).

Unsere D1 musste im Spitzenspiel der Kreisliga beim Tabellenführer ETB SW Essen antreten und hätte mit einem Sieg wieder ins Rennen um die Kreismeisterschaft einsteigen können. Leider war dies zu keinem Zeitpunkt des Spiels möglich, so dass der Spitzenreiter einen 25:16 (12:6) Sieg feiern konnte und den Vorsprung auf die Mannschaft unseres Trainers Sebastian Rafalski, die weiterhin Tabellendritter bleibt, auf fünf Punkte ausbauen. Zwar gingen unsere Jungs mit 0:1 in Führung und konnten die Führung auch beim 1:2 (3.) verteidigen, doch danach konnten sich dann die Gastgeber bis auf 7:2 (10.) absetzen und den Vorsprung bereits vorentscheidend auf 12:4 (16.) ausbauen. Am kommenden Spieltag sollte es gegen den Tabellenvorletzten HSG am Hallo aber wieder einen Sieg geben (So., 09.02., 12.30 Uhr, Überruhr-Gymnasium). Torschützen: Fabian Schulz, Emil Heinrich (je 4); Nick Schade (4/1); Azad Knappertsbusch (2); Paul Gudenoge, Yannick Halm (je 1).

Siegreich war dafür in der Kreisliga unsere D2. Beim Tabellenschlusslicht SG Überruhr gab es einen 13:16 (6:9) Erfolg. Nach zuvor eher schwächeren Auftritten zeigte die Mannschaft dieses Mal zu was sie im Stande sein kann. Von der ersten Minute an überzeugten die Jungs mit aufgeweckter Defensivarbeit. Dabei fiel insbesondere die mannschaftliche Zusammenarbeit auf. Wenn einer der Jungs mal überspielt war, kam ein anderer zur Hilfe und bereinigte die Situation. Auch die Offensive zeigte sich rundum verbessert. Gegen eine dünn besetzte Mannschaft aus Überruhr machten die Jungs von Beginn an viel Tempo und zwangen den Gegner somit sich bereits früh im Spiel zu verausgaben. Hier setzte die Mannschaft die Vorgaben der Trainer gut um. Ein besonderes Lob gab es von unserem Trainergespann Jonas Weßkamp / Christian Maloversnik für Luca Bick, der mit seinen acht Treffern maßgeblich zum Sieg beitrug. Nachdem die erste Halbzeit mit einer 6:9 Führung beendet wurde, gelang es unserer D2 im zweiten Abschnitt auf 9:15 (33.) vorentscheidend davonzuziehen. Dass der Endstand von 13:16 dann nicht mehr ganz so deutlich ausfiel, ist einigen Unkonzentriertheiten in den Schlussminuten zuzurechnen, die in Zukunft abzustellen sind. Torschützen: Luca Bick (8); Linus Thönißen, Jan Kanthofer (je 2); Mark Bonkowski, Daniel Küntzel, Marko Berntzen, Louis Wyrwa (je 1). Am kommenden Wochenende kommt es dann zum Kräftemessen mit dem Tabellenführer ETB SW Essen (So., 09.02., 11.00 Uhr, Überruhr-Gymnasium).

In der E-Jugend-Kreisliga kam es zum vereinsinternen Duell zwischen unserer E1 und unserer E2, das die von Thorben Groß betreute E1 erwartungsgemäß mit 30:6 (15:1) für sich entscheiden konnte. Es war eine gute Atmosphäre in der Halle. Und gerade in Zeiten unserer gesperrten Heimhalle an der Wolfskuhle, tat eine gut besetzte Ausweichhalle an der Klapperstraße mit vielen MTG-Eltern und Spielern allen gut. Und trotz der hohen Niederlage hatte auch die von Tobias Hegemann und Paul Rene Silberer betreute E2 Spaß an dem Spiel. Torschützen E1: Leopold Legenbauer (10/1); Niklas Zehnpfennig (8); Felix Poth (5); Ole Haß (4); Lennis Boomgaarden (2); Vincent Koziollek (1). E2: Leonard Schmereim (3); Mylo Pawlowski (2); Mia Sommer (1). Am kommenden Wochenende wird unsere E1 als Tabellendritter versuchen, mit einem Sieg beim Tabellenzweiten SuS Haarzopf den zweiten Platz zu erobern (So., 09.02., 14.30 Uhr, Goethe-Gymnasium) während die E2 gegen den Kettwiger SV versuchen wird, den zweiten Sieg in der Kreisliga zu schaffen (So.,. 09.02., 14.00 Uhr, Überruhr-Gymnasium).

Unsere beiden F-Jugendmannschaften waren beim Mini-Turnier ebenfalls erfolgreich. Die F1 schaffte in ihrer Gruppe drei Siege, ein Unentschieden und musste sich im wiederkehrenden Duell nur ETB SW Essen geschlagen geben und der F2 gelangen in ihrer Gruppe drei Siege und zwei Unentschieden und sie blieb somit ohne Niederlage. Die anwesenden Trainer Carsten Stepping, Jonas Frach und Fabian Hüweler waren mit der Leistung ihrer Jungs zufrieden und freuen sich schon auf das nächste F-Jugendturnier des Handballkreises Essen am Sa., 15.02.

 

Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

TB Wülfrath 1M – MTG 1M                      24:25 (13:17)

MTG 2M – MTG 3M                                  36:31 (18:15)

MTG C1 – SG Tura Altendorf C1             38:5 (18:1)

ETB SW Essen D1 – MTG D1                  25:16 (12:6)

SG Überruhr D1 – MTG D2                      13:16 (6:9)

MTG E1 – MTG E2                                    30:6 (15:1)

MTG F1 – ETB SW Essen F3                     6:3

TuSEM Essen F1 – MTG F1                       1:5

MTG F1 – ETB SW Essen F1                     4:7

ETB SW Essen F3 – MTG F1                     9:9

MTG F1 – TuSEM Essen F1                       6:1

ETB SW Essen F2 – MTG F2                     3:11

MTG F2 – TV Cronenberg F1                      6:6

MTG F2 – SG Tura Altendorf F1                  7:4

MTG F2 – ETB SW Essen F2                       8:4

TV Cronenberg F1 – MTG F2                       5:5

 

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

Sa., 08.02.20, 19.30, Solinger TB 1M – MTG 1M, A.-Dicke-Schule/Solingen

So., 09.02.20, 11.00, MTG D2 – ETB SW Essen D1, Überruhr-Gymnasium

So., 09.02.20, 12.30, MTG D1 – HSG am Hallo D1, Überruhr-Gymnasium

So., 09.02.20, 13.30, SG Überruhr C1 – MTG C1, Klapperstraße

So., 09.02.20, 14.00, MTG E2 – Kettwiger SV 70/86 E1, Überruhr-Gymnasium

So., 09.02.20, 14.30, SuS Haarzopf E1 – MTG E1, Gymnasium Goethe-Schule

So., 09.02.20, 16.00, SuS Haarzopf 1M – MTG 2M, Gymnasium Goethe-Schule

So., 09.02.20, 17.00, MTG 3M – HSG am Hallo 2M, Kupferdreh