Aktuelles

Wolfsrudel erobert sechsten Tabellenplatz

|   Handball
Paul Griese (6)

Mit einem verdienten 32:27 (15:15) Sieg gegen Abstiegskandidat HSV Dümpten konnte sich das Wolfsrudel in der Verbandsliga auf den sechsten Tabellenplatz verbessern und den Abstand zu den Abstiegsplätzen vergrößern. Es war allerdings lange Zeit ein hartes Stück Arbeit, denn zu Beginn des Spiels fehlte der Zugriff in der Abwehr. Dadurch sowie durch einige Zeitstrafen konnte der Gast mit 2:4 (5. Minute) und 3:5 (6.) in Führung gehen. Über die 3:2:1-Deckung und das Tempospiel haben die Wölfe das Spiel aber dann zum 7:5 (12.) gedreht, mussten aber noch einmal einen 10:13 Rückstand (23.) hinnehmen. Bis zur Pause war aber der Ausgleich geschafft. Es war zeitweise ein hartes Spiel mit vergifteter Atmosphäre – unter anderem musste Ivo Syperek mehrere Minuten mit einer blutigen Nase behandelt werden – und leider waren einige Spieler zu undiszipliniert, so dass daraus einige Zeitstrafen entstanden sind. In der zweiten Hälfte lief das Spiel dann aber besser für die Mannschaft unseres Trainers Maik Paulus und nach dem 17:17 (34.) konnten sie sich über 19:17 (35.) auf 22:18 (40.) absetzen. Zwar kam Dümpten noch einmal auf 24:23 (44.) heran, aber spätestens beim 29:234 (52.) war das Spiel dann endgültig entschieden. Torschützen: Paul Griese (12); Fabian Deckwitz (5); Felix Bajorat (5/1); Jan Bergander, Ivo Syperek (je 3); Nils Kurowski, Marcel Reketat, Timo Delsing, Björn Heißenberg (je 1). Am kommenden Samstag steht das Stadtderby bei der SG Überruhr an (Sa., 14.03., 19.30 Uhr, Klapperstraße). Mit der SGÜ wartet ein ganz starker Gegner auf unsere Mannschaft, die als Tabellenvierter noch berechtigte Hoffnungen auf den Wiederaufstieg in die Oberliga hat. Unsere Jungs können also jede Unterstützung von der Tribüne gebrauchen!

Endgültig aus ihrer kleinen Krise hat sich unsere Zweite mit dem souveränen 30:22 (16:12) Sieg gegen den Tabellenfünften ETB SW Essen II geworfen. Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung des Teams unseres Trainerduos Christian Morszeck / Dominik Schuster. Trotz eines kleinen Kaders aufgrund und einiger angeschlagener Spieler, hat die Mannschaft gut umgesetzt, was sich die Trainer vorgenommen hatten. Aufgrund von Ballgewinnen aus einer stabilen Deckung vor einem wieder sehr gut parierenden Markus Holderbaum im Tor konnte sich unsere Zweite nach ausgeglichenen 12 Anfangsminuten (6:6) über 8:6 (15.) und 10:7 (19.) auf 18:12 (32.) absetzen. Danach kamen die Gäste auch aufgrund einiger technischer Fehler zwar wieder bis auf 18:16 (37.) heran, doch in der danach genommen Auszeit konnte die Mannschaft wieder richtig eingestellt werden, so dass der Vorsprung über 20:16 (40.) und 24:17 (46.) auf 29:21 (57.) anwuchs und letztlich ein verdienter und souveräner Sieg zu Buche stand. Torschützen: Lukas Grolms (6/2); Jonas Frach, Simon Gerling (je 5); Tobias Hegemann, Timo Unthan, Phillip Koschel (je 3); Torben Sitz, Thorben Groß (je 2); Dominik Frings (1). Durch den Sieg konnte unsere Zweite den dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga verteidigen und reist am kommenden Wochenende zum Spitzenspiel zum weiterhin verlustpunktfreien Spitzenreiter HSG am Hallo (So., 15.03., 13.00 Uhr, Am Hallo).

Lediglich mit sechs Feldspielern konnte unsere dritte Mannschaft beim Tabellensechsten der Bezirksliga SC Phönix Essen antreten und lag dementsprechend schnell mit 5:0 (6.) im Rückstand. Im Laufe der ersten Halbzeit fand die Mannschaft besser ins Spiel und konnte den Rückstand in Grenzen halten. Mit einem 15:7 für Phönix ging es in die Pause. Aufgrund einer roten Karte für Ralf Paucker 20 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff musste die dieses Mal von Christoph Marx betreute Mannschaft in der zweiten Hälfte in Unterzahl spielen. Dennoch konnte der Rückstand zunächst auf 15:10 (33.) verkürzt werden. Nach dem 16:11 (35.) wurden dann aber Leon Feldhaus und Marco Bärenbrinker manngedeckt, so dass sich Phönix trotz starker Paraden unseres Torwarts Torge Heinz und einiger Fehlversuche sowie technischer Fehler der Frohnhauser kontinuierlich weiter absetzen und schließlich einen hohen 40:18 (15:7) Erfolg feiern. Somit bleibt unsere Dritte weiterhin punktloses Schlusslicht und hat mittlerweile acht Punkte Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz. Wenn es wahrscheinlich mit dem Klassenerhalt auch nichts mehr wird, möchte die Mannschaft aber nicht punktlos absteigen. Eine gute Gelegenheit für die ersten Punkte bietet sich am kommenden Sonntag gegen den Vorletzten SG1 Burgaltendorf/Kupferdreh (So., 15.03., 16.00 Uhr Überruhr-Gymnasium). Torschützen: Leon Feldhaus (7); Marco Bärenbrinker (5); Carsten Stepping, Volker Schade (je 2); Felix Malberger, Ralf Paucker (je 1).

Unsere C-Jugend hat dank eines 27:31 (11:18) Sieges die Meisterschaft in der Kreisliga Essen vorzeitig klar gemacht. Der Tabellenzweite HSG am Hallo, der gegen den Dritten GW Werden über ein 22:22 nicht hinauskam, kann unsere Jungs bei fünf Punkten Rückstand und noch zwei ausstehenden Spielen nicht mehr von der Tabellenspitze verdrängen. Gegen eine starke ETB-Mannschaft ging unsere Mannschaft, die für den verhinderten Trainer Kevin Kosmala von Phillip Koschel und Fabian Hüweler betreut wurde, mit 2:4 (5.) in Führung. ETB konnte zwar zum 4:4 (6.) ausgleichen, aber über 7:10 (13.) und 10:15 (21.) konnte bis zur Pause schon eine Sieben-Tore-Führung herausgespielt werden. In der zweiten Halbzeit konnte der Gastgeber zwar mehrfach bis auf drei Tore verkürzen und beim 20:22 (39.) und 21:23 (40.) sogar bis auf zwei Treffer herankommen, doch spätestens beim 21:26 (42.) war eine Vorentscheidung gefallen. Souverän mit einem Torverhältnis von 455:210 und 32:0 Punkten führt die C-Jugend die Tabelle an und möchte trotz der bereits feststehenden Meisterschaft der Kreisliga Essen auch das nächste Spiel gegen den Tabellenachten DJK Winfried Huttrop (So., 14.30 Uhr, Überruhr-Gymnasium) für sich entscheiden. Torschützen: Pascal Hüweler (11/1); Jonas Latatsch (8); Adrian Meißner (5); Adrian Mattheis (3); Mattis Paucker, Max Ludwig (je 2).

In der D-Jugend stand am vergangenen Wochenende das vereinsinterne Duell zwischen unserer D2 und unserer D1 an, welches die D1 mit 9:24 (5:11) für sich entscheiden konnte. Bereits in den ersten 10 Minuten konnte sich die von Sebastian Rafalski trainierte D1 auf 2:6 absetzen und den Vorsprung auch nach der Pause weiter vergrößern, was zum einen auch daran lag, dass die D2 aufgrund diverser Gründe nur mit einem Rumpfkader antreten konnte und auf einigen Positionen stark unter bis gar nicht besetzt war. Dies machte sich dann vor allem in der zweiten Halbzeit in einer höheren Fehlerzahl und einem verlangsamten Offensivspiel nieder. Dennoch sah unser D2-Trainer Christian Maloversnik im Vergleich zum Hinspiel eine positive Entwicklung. Torschützen D2: Louis Wyrwa (5); Luca Bick, Daniel Küntzel (je 2), Torschützen D1: Nick Schade (11); Adrian Mattheis (8); Ioanna Karamitsos, Yannick Halm (je 2); Emil Heinrich (1).

ETB SW Essen. Zwar gab es eine 10:32 (4:18) Niederlage, aber unsere  von Jonas Weßkamp und Christian Maloversnik trainierte D2 hat sich trotzdem richtig reingehängt. Dabei ist zu berücksichtigen, dass der körperlich durchweg überlegene Gegner nahezu ausschließlich mit älteren Spielern gespickt war und demnach allein auf Grund dessen die Vorteile auf seiner Seite hatte. Hervorzuheben sind Marko Berntzen, der an diesem Abend die meisten Tore erzielte und Noah Blinne, der im Tor mehr hielt, als eigentlich zu halten war. Jetzt heißt es nach diesem kräftezehrenden Spiel sich ein wenig auszuruhen und am kommenden Sonntag wieder alles zu geben. Torschützen: Marko Berntzen (3); Daniel Küntzel, Felix Niederberger (je 2); Luca Bick, Linus Thönißen, Louis Wyrwa (je 1).

Am kommenden Wochenende trifft unsere D1 als Tabellenvierter der Kreisliga  auf den zwei Punkte besser dastehenden Tabellendritten TuSEM Essen D2 (So., 15.03., 13.00 Uhr, Überruhr-Gymnasium) während unsere D2 als Tabellensechster der Kreisliga beim Tabellenfünften Kettwiger SV antritt (So., 15.03., 12.15 Uhr, Th.-Heuss-Gymnasium).

Unsere E1 hat beim Tabellenführer der Kreisliga TuSEM Essen ein ganz starkes Spiel abgeliefert, aber am Ende leider mit 19:17 (10:7) verloren. Zwar konnte TuSEM schnell mit 3:0 (5.) in Führung gehen, aber danach fand unsere von Thorben Groß trainierte Mannschaft besser ins Spiel und konnte auf 3:2 (7.) verkürzen. Nachdem TuSEM in der ersten Halbzeit durchgehend in Führung lag, kam unsere E1 nach dem 13:9 Rückstand (26.) wieder auf 13:12 (32.) heran und hatte beim 16:16 (37.) kurz vor dem Spielende tatsächlich den Ausgleich geschafft. Leider hat sie nach dem 17:17 (38.) kein Tor mehr erzielen können, so dass sich der Spitzenreiter am Ende doch durchsetzen konnte. Es war aber ein ganz starkes Spiel unserer E1, die sich nie aufgegeben hat. Torschützen: Leopold Legenbauer (5); Ole Haß (4); Felix Poth, Niklas Zehnpfennig (je 3); Lotta Ney, Vincent Koziollek (je 1). Als Tabellenvierter empfängt die E1 am kommenden Wochenende den Tabellensiebten HSG am Hallo (So., 15.03., 11.30 Uhr, Überruhr-Gymnasium).

Unsere E2 musste gegen den Tabellendritten SuS Haarzopf eine 10:21 (7:10) Niederlage einstecken. In der ersten Halbzeit konnte unsere von Tobias Hegemann und Thorben Groß trainierte E2 noch gut mithalten und kämpfte sich nach einem 0:4 Rückstand (5.) wieder auf 3:4 (9.) heran und hielt den Rückstand bis zum 5:6 (13.). Aber in der zweiten Hälfte konnten sich die Gäste dann vorentscheidend auf 8:16 (29.) absetzen. Torschützen: Nils Fröhlich (7); Mylo Pawlowski (2); Sophie Goudanakis (1). Am kommenden Wochenende geht es zum Tabellenfünften SG Überruhr (Sa., 14.03., 14.30 Uhr, Klapperstraße).

Am kommenden Wochenende steht auch das nächste F-Jugendturnier an. An diesem wird dieses Mal nur unsere von Phillip Koschel und Fabian Hüweler betreute F2 teilnehmen. An dem Turnier nimmt auch die Handball-AG der Antoniusschule teil, die wieder u.a. von unserem F-Jugendtrainer Carsten Stepping betreut wird. Wie in den vergangenen Jahren hoffen wir natürlich auch in diesem Jahr wieder, dass einige Kinder aus der AG den Weg in die MTG finden werden.

 

Die Ergebnisse vom letzten Wochenende:

MTG 1M – HSV Dümpten 1M                              32:27 (15:15)

MTG 2M – ETB SW Essen 2M                             30:22 (16:12)

SC Phönix Essen 1M – MTG 3M                           40:18 (15:7)

ETB SW Essen C1 – MTG C1                               27:31 (11:18)

MTG D2 – MTG D1                                                   9:24 (5:11)

MTG D2 – ETB SW Essen D1                                10:32 (4:18)

TuSEM Essen E1 – MTG E1                                  19:17 (10:7)

MTG E2 – SuS Haarzopf E1                                   10:21 (7:10)

 

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

Sa., 14.03.20, 10.26, MTG F2 – Tura Altendorf F1, Bockmühle

Sa., 14.03.20, 11.05, MTG F2 – DJK Winfried Huttrop F1, Bockmühle

Sa., 14.03.20, 11.44, MTG F2 – TV Cronenberg F1, Bockmühle

Sa., 14.03.20, 12.23, Tura Altendorf F1 – MTG F2, Bockmühle

Sa., 14.03.20, 13.02, DJK Winfried Huttrop F1 – MTG F2, Bockmühle

Sa., 14.03.20, 14.30, SG Überruhr E1 – MTG E2, Klapperstraße

Sa., 14.03.20, 19.30, SG Überruhr 1M – MTG 1M, Klapperstraße

So., 15.03.20, 11.30, MTG E1 – HSG am Hallo E1, Überruhr-Gymnasium

So., 15.03.20, 12.15, Kettwiger SV 70/86 D1 – MTG D2, Th.-Heuss-Gymnasium

So., 15.03.20, 13.00, HSG am Hallo 1M – MTG 2M, Am Hallo

So., 15.03.20, 13.00, MTG D1 – TuSEM Essen D2, Überruhr-Gymnasium

So., 15.03.20, 14.30, MTG C1 – DJK Winfried Huttrop C1, Überruhr-Gymnasium

So., 15.03.20, 16.00, MTG 3M – SG1 Altendorf/Ruhr 1M, Überruhr-Gymnasium

 


News aus dem Verein

Fit ohne Halle - Tag 19

|   Fitnesschallenge

Spaghetti Workout

|   Kurzprogramm

Yoga mit Stuhl im Homeoffice

|   Kurzprogramm

Body-Fit im Freien

|   Kurzprogramm

Yoga im Grünen

|   Kurzprogramm