Aktuelles

Wolfsrudel verliert Verbandsligaauftakt

|   Handball
Ergebnis des Spiels an der Anzeigentafel in Solingen

Unser Trainer Maik Paulus hatte schon vor dem Spiel gesagt, dass es gegen einen routinierten und erfahrenen Gegner mit seiner jungen Mannschaft schwer werden würde. Und so gab es für das Wolfsrudel am ersten Spieltag in der Verbandsliga beim Solinger TB eine 26:20 (12:6) Auftaktniederlage. Neben den vorab bekannten Ausfällen Björn Heißenberg, Paul Griese und Ivo Syperek fielen mit Nils Kurowski und Maximilian Hebenstreit zwei weitere erfahrene Spieler aus, so dass ein sehr junger und teils unerfahrener Kader die Reise in die Klingenstadt auf sich nahm. Man merkte den jungen Spielern von Beginn an, dass sie übernervös waren und so konnten sie nicht das umsetzen, was unter der Woche trainiert wurde und produzierten viele Fehler. Die routinierten Gastgeber konnten sich so binnen 10 Minuten bis zur 22. Minute von 3:3 auf 9:3 absetzen und die Führung nach der Pause auf 13:6 (33.) ausbauen. Danach lief es aber deutlich besser, doch die Hypothek dieses Sieben-Tore-Rückstandes war letztlich zu hoch. In der zweiten Hälfte fand die junge Mannschaft aber taktische Lösungen im Angriff und konnte durch eine offensive Abwehr den Rückstand bis auf vier Tore verkürzen (22:18 / 55.). In den letzten fünf Spielminuten wurden dann aber wieder falsche Entscheidungen getroffen, so dass die Niederlage letztlich mit sechs Treffern Differenz zu hoch ausgefallen ist. Zwar war Maik mit der ersten Halbzeit natürlich nicht zufrieden, zumal nur sechs geworfene Tore zu wenig in der Verbandsliga sind, aber es wurde bewusst der Weg gewählt, mit jüngeren Spielern in die Saison zu gehen. Deswegen müssen diese auch erst ihre ersten Erfahrungen sammeln, was ihnen auch zugestanden wird. Aus den gemachten Fehlern müssen die Jungs natürlich lernen und haben dazu bis zum nächsten Spiel bei der Cronenberger TG zwei Wochen Zeit, weil das ursprünglich für das kommenden Wochenende angesetzte „Heimspiel“ gegen die HSG Bergische Panther II auf den 21.11. verlegt worden ist, damit es (hoffentlich) in der Wolfskuhle stattfinden kann. Ein Sonderlob vom Trainer für ihre konstant guten Leistungen in Solingen gab es für die Routiniers Sven Parr und Felix Bajorat sowie für Fabian Deckwitz, der sich im Spiel verletzt hat und hoffentlich nicht ausfallen wird. Auch beide Torhüter Alexander Holländer und Sebastian Valentin hatten gute Aktionen. Torschützen: Felix Bajorat (8/4); Sven Parr, Jan Bergander (je 4); Paul Siepmann (2); Michael Mahr, Fabian Deckwitz (je 1).

Bereits am kommenden Samstag bestreitet unsere B-Jugend an ihrem ersten Oberligaspieltag ihr Auswärtsspiel bei der Cronenberger TG (05.09., 14.15 Uhr, Sportzentrum Süd, Küllenhahn, Wuppertal). Da es die erste Oberligasaison für die von Andreas Kesper und Kevin Kosmala trainierten Jungs ist, darf man gespannt sein, wie sie sich in der neuen Umgebung schlagen werden.