Beachsport

 

Infos


Geschichte

Die MTG Horst 1881 e.V. macht sich in Zeiten immer knapper werdender Sportflächen immer wieder Gedanken neue Sporträume zu nutzen. In diesem Zusammenhang gab es die Überlegung eine bestehende - aktuell nicht effektiv genutzte - Sportfläche in eine für die Bürger und Bürgerinnen der Oststadt vielseitig nutzbare Sportfläche umwandeln und damit das Sportangebot im Stadtgebiet nachhaltig erweitern.
Bei der MTG gab es seit einigen Jahren schon die Idee, eine eigene Beachanlage zu errichten.
Treibende Kraft war hier vor allem die Volleyball-Abteilung. In den letzten Jahren sind aber neben Volleyball auch andere Sportarten wie zum Beispiel Handball oder auch Fußball vermehrt auf Beachflächen zu finden. Während Handballer und Volleyballer gerade in den Sommermonaten mit warmen und stickigen Hallen zu kämpfen haben, bieten sich im Sand neben der frischen Luft noch weitere positive Möglichkeiten für die Sportler und Sportlerinnen. Neben den technischen und taktischen Unterschieden hat der Sand vor allem für Jugendliche einen hohen Aufforderungscharakter - unabhängig von der tatsächlich praktizierten Sportart. Aus Trainersicht stechen natürlich vor allem Dinge wie "Abwechslung im Trainingsalltag" oder "Verbesserung der konditionellen Fähigkeiten" hervor.

Beach-Regeln

Keine Glasflaschen auf der gesamten Anlage

Keine Zigaretten im Sand

Aschenbecher nicht für Müll benutzen und Müll in den Mülleimer

Flaschen, Pfandgut und Grillreste selbst entsorgen (nicht in einen Mülleimer auf der Tennisanlage)

Fahrräder ausschließlich am Eingang abstellen, auch nicht über die Anlage zum Feld schieben

Benutzung der TIG-Duschen möglichst sandfrei (vorher an der Beachanlage abduschen)

Umkleide, Dusche & WC’s ordentlich hinterlassen

Nur die WC’s in den Umkleiden benutzen, nicht die in der Gaststätte

Es dürfen nur Beachbälle benutzt werden, keine Lederfußbälle o. ä.

Beachkarte mitführen

Auf Verlangen des Beachausschusses die Beachkarte vorzeigen

Nach dem Spielbetrieb Netze entspannen und Felder abziehen

Bei Verlassen der Beachanlage die Kette vorhängen und stehendes Wasseraus der Wanne ausgießen (Wanne bitte hochkant aufstellen)

Nach Verlassen der Anlage abschließen, bzw. sicherstellen, dass abgeschlossen wird

Rücksicht auf andere Benutzer der Anlage (inkl. Tennis) nehmen

How to beach

1. Ich möchte Gerne die Beachanlage nutzen:

• Wenn ich noch keine 18 Jahre alt bin, kann ich die Beachanlage leider nur mit einer Aufsichtsperson (über 18 Jahre) nutzen

• Wenn ich 18 Jahre oder älter bin, erwerbe ich eine MTG-Beachkarte

• Mit der MTG-Beachkarte kann ich die Beachanlage in allen freien Zeiten (siehe Belegungsplan) nutzen

• Die an dem Tag auf der Anlage anwesenden Beachkartenbesitzer einigen sich vor Ort so, dass allezu angemessenen Spielanteilen kommen.

• Am Wochenende ist die Anlage hin und wieder durch Veranstaltungen der Abteilungen oder des Gesamtvereins belegt; diese Zeiten werden rechtzeitig im Internet bekannt gegeben.
In der Regel gibt es am Wochenende immer genug frei bespielbare Zeiten, da die Anlage ein Treffpunkt für alle MTG-Mitglieder ist.

2. Wo kann ich meine MTG-Beachkarte kaufen?

Um eine Beachkarte zu kaufen, fülle ich eine Anmeldung aus (zu finden als Download auf der Homepage, in der MTG Geschäftsstelle oder beim Beachauschuss) und trage in das Feld „Vom ÜBUNGSLEITER einzutragen“ unter Abteilung „Beach + Dusche“, oder wenn Du den Sand nicht an der Anlage abduschen möchtest nur „Beach“ ein. Dann gibst Du die Anmeldung beim Beachausschuss oder beim Hallentraining bei Deinem/r Trainer/in ab und Du kannst ab sofort beachen.

3. Ich möchte die Beachanlage nutzen, bin aber kein MTG-Mitglied.

Ich schreibe eine Mail an beach@mtg-horst.de und vereinbare einen „Beach-Schnuppertermin“, werde dann aktives oder passives MTG-Mitglied und kaufe mir eine Beachkarte.

!!!Nicht-Mitgliedern ist das Spielen auf der Anlage nicht gestattet!!!

Allgemeines