Was ist der Offene Ganztag?

Die Offene Ganztagsschule (OGS) orientiert sich im Gegensatz zur Ganztagsschule überwiegend an der klassischen Unterrichtsstruktur der Halbtagsschule und bietet nach dem Unterricht ein zusätzliches, freiwilliges Nachmittagsprogramm. Jeweils zu Beginn des Schuljahres entscheiden die Eltern, ob ihre Kinder das Ganztagsangebot wahrnehmen. Oft übernehmen freie Träger diese Form der Betreuung.

Eine Offene Ganztagsschule ist sowohl eine Einrichtung, in der Mädchen und Jungen - in unserem Fall direkt ab der ersten Klasse - unter pädagogischer Betreuung lernen, spielen und sich frei entfalten können.

Die MTG, der OGS-Bereich sowie die einzelnen Schulen haben mit Blick auf die betreuenden Kinder gemeinsame Ziele: Die Förderung, Bildung und Erziehung jedes einzelnen Kindes (im Sport).