Termin

S02E01 – Ganz neue Dimensionen

|   Volleyball

Sternenzeit 2020, 64. Nachdem die erste Reise der USS St. Auder mit durchschnittlichem Erfolg zu Ende ging, war die Crew lange Zeit im Unklaren über den Ablauf der nächsten Mission. Anhaltende Differenzen zwischen dem Sternenflotten Hauptquartier und der Intergalaktischen Sternenkonferenz sorgten allseits für Verwirrung. Letztlich setzten sich jedoch die Pläne der Sternenflotte durch und so kann die USS St. Auder heute planmäßig zur Tat schreiten.

Anlass für den neuerlichen Marschbefehl ist ein Überfall einer Horde Gorn auf das Sol-System. Diesen hinterlistigen Angriff gilt es abzuwehren, wobei die Truppe sich auf ihren erfolgreichen Einsatz gegen die aufständischen Suliban bei Sternenzeit 2020, 13 besinnen sollte.

Dabei wird die Crew der USS St. Auder zwar nicht in voller Besatzung, aber doch in ausreichender Breite dem Gegner entgegentreten. Dabei ist nicht zu vernachlässigen, dass der Berichterstatter Cmd. Jerome selbst der Hegemonie entspringt und das erste Mal in seiner Karriere einem Kampf mit Wesen aus seiner eigenen Herkunftswelt entgegensieht. Darüber hinaus ist auch der frisch genesene Cpt. James T. Kinski wieder an Bord, um die Geschicke der Crew zu lenken.

Wie das Hauptquartier bereits mitteilte, befindet sich darüber hinaus die SG Kupferdreh-Lantree weiterhin in der gefährlichen Sogwirkung des Planeten Hobby IV. Daher soll die USS St. Auder nachdem sie den Gorn Angriff abgewehrt hat kurzfristig zu einer zweiten Rettungsmission starten. Das Eintreffen bei der SG Kupferdreh-Lantree ist für die Sternenzeit 2020, 72 geplant.

„Die Vergangenheit ist geschrieben, aber die Zukunft ist noch nicht in Stein gemeißelt.“

Die schönsten Jungs aus der schönsten Stadt!  – HH2


News aus dem Verein

Fit ohne Halle - Tag 19

|   Fitnesschallenge

Spaghetti Workout

|   Kurzprogramm

Yoga mit Stuhl im Homeoffice

|   Kurzprogramm

Body-Fit im Freien

|   Kurzprogramm

Yoga im Grünen

|   Kurzprogramm