Aktuelles

Jahresauftakt für das Wolfsrudel verschoben

Eigentlich sollte am Mittwoch, 10.01.2018 mit dem Nachholspiel gegen TB Wülfrath das Handballjahr 2018 für das Wolfsrudel beginnen. Da es aber erneut Beschädigungen am Boden der Sporthalle des Gymnasiums an der Wolfskuhle gibt und nur ein Hallendrittel zur Verfügung steht, musste das Spiel zum zweiten Mal nach dem Schneechaos im Dezember 2017 abgesagt werden. Ebenso betroffen ist das Spiel unserer E1 gegen ETB SW Essen E2, das vor dem Spiel unserer Ersten ausgetragen werden sollte. Neue Termine für diese beiden Spiele gibt es noch nicht.

Dennoch hat bereits das erste Meisterschaftsspiel einer MTG-Handballmannschaft im neuen Jahr stattgefunden. Bereits am vergangenen Freitag trat unsere Vierte zum Nachholspiel bei der ersten Mannschaft von DJK VfB Frohnhausen zum Spitzenspiel der 1. Kreisklasse an. Leider musste unsere Vierte in diesem Spiel früh einem Rückstand hinterherlaufen, was vor allem an der schlechten eigenen Chancenverwertung lag. So ging es mit einem 11:8 Rückstand in die Pause und da in der Anfangsviertelstunde der zweiten Halbzeit nur ein Tor erzielt werden konnte, konnte sich der Tabellendritte aus Frohnhausen bis auf 16:9 absetzen. Allerdings war das Spiel noch nicht gelaufen und es begann eine furiose Aufholjagd. Die Abwehr wurde offensiver aufgestellt und so konnte Tor um Tor aufgeholt werden. Beim Stand von 20:19 für die Gastgeber gab es dann kurz vor Schluss die große Chance zum Ausgleich. Der Ausgleichstreffer wurde jedoch zugunsten eines Strafwurfs vom Schiedsrichter abgepfiffen. Acht Sekunden waren noch zu spielen, aber weder der Strafwurf noch der Nachwurf fanden den Weg ins Tor, so dass Frohnhausen letztlich glücklich mit 20:19 (11:8) gewann. Trotz der vermeidbaren Niederlage bleibt unsere Vierte aber Tabellenzweiter der 1. Kreisklasse.

Das MTG-Programm am kommenden Sonntag sieht aufgrund der Bodenschäden in der Wolfskuhle dann auch anders aus als geplant. Die Halle wird bis zum Wochenende nicht repariert sein.

Das Heimrecht für das Topspiel der Verbandsliga wurde daher getauscht, so dass das Wolfsrudel als Tabellenzweiter am kommenden Samstag beim Tabellenfünften Kettwiger SV zum Stadtderby antreten wird (Sa., 13.01., 19.00 Uhr, Theodor-Heuss-Gymnasium). Das Wolfsrudel möchte im neuen Jahr natürlich da weiter machen, wo es im alten Jahr mit dem Sieg in Solingen aufgehört hat. Die Mannschaft und Trainer Daniel van den Boom sind heiß auf den Wiederbeginn der Meisterschaft und hätten natürlich gerne das Jahr mit zwei Heimspielen begonnen. Nun fangen sie mit einem Auswärtsspiel in Kettwig an. Mit den Kettwigern wartet ein schwerer Gegner, der nach einem verhaltenen Saisonstart in die Spur gefunden und nach acht ungeschlagenen Spielen in Folge zur Spitzengruppe der Liga aufgeschlossen hat. Trotz der eingeschränkten Trainingsbedingungen hat Daniel seine Mannschaft im Training auf das Derby eingestimmt und hofft, dass viele Fans den Weg nach Kettwig antreten werden und die Mannschaft lautstark in ihrem Plan unterstützen, den zweiten Tabellenplatz zu verteidigen.

Nicht von Ausfällen bedroht sind die Auswärtsspiele der übrigen Herrenmannschaften.

Die zweite Mannschaft möchte nach den beiden Niederlagen gegen das Topduo der Bezirksliga beim Tabellenachten TV Kupferdreh (Sa., 13.01., 17.00 Uhr, Kupferdreh) wieder in die Erfolgsspur zurückfinden und den Kontakt zum oberen Tabellendrittel nicht verlieren. Trainer Daniel Lichtenstein trifft dabei auf seine alte Mannschaft und wird sicher besonders motiviert sein.

Die dritte Mannschaft tritt zeitgleich als ungeschlagener Spitzenreiter der Kreisliga beim Tabellenschlusslicht TV Croneberg II an (Sa., 13.01., 17.00 Uhr, Raumerhalle) und möchte in diesem Spiel natürlich die Tabellenführung verteidigen.

Da TV Kupferdreh vor Saisonbeginn seine zweite Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgezogen hat, ist unsere vierte Mannschaft am kommenden Wochenende spielfrei. Auch unsere Damenmannschaft hat noch eine Woche länger Winterpause bevor es mit dem Heimspiel gegen SuS Olfen wieder losgeht.

Im Jugendbereich beginnt für unsere B-Jugend mit dem Lokalderby bei TV Cronenberg die Rückrunde (Sa., 13.01., 15.00 Uhr, Raumerhalle). Im Hinspiel konnten unsere Jungs gegen den Tabellensechsten lange Zeit gut mithalten, mussten am Ende aber doch eine Acht-Tore-Niederlage hinnehmen. Die Voraussetzungen, dass es im Rückspiel besser laufen wird, sind zwar nicht die besten, weil die C-Jugend zeitgleich spielt und so noch nicht feststeht, wie der Kader aussehen wird, die Jungs werden aber so oder so alles geben, um für eine Überraschung zu sorgen.

Wie gesagt, tritt die C-Jugend zeitgleich zu ihrem ersten Meisterschaftsspiel im Jahr 2018 in der Kreisliga Rhein-Ruhr an. Zum Rückrundenauftakt geht es nach Duisburg zum HC Wölfe Nordrhein (Sa., 13.01., 15.15 Uhr, Glückaufhalle). Das Hinspiel wurde knapp verloren, so dass die Duisburger als Tabellenvierter drei Punkte vor unseren Jungs stehen. Nach Möglichkeit soll der Abstand nach dem Spiel nicht größer geworden sein.

Unsere D-Jugend greift noch nicht wieder ins Spielgeschehen ein, da die Winterpause der D-Jugend-Kreisliga noch eine Woche länger dauert.

Da das Spiel gegen ETB SW Essen E2 aufgrund der Hallenschäden in der Wolfskuhle an diesem Mittwoch ausfallen muss, startet unsere E1 mit dem Spiel gegen ETB SW Essen E3 ins neue Jahr. Das Spiel ist zwar ein Heimspiel findet aber aufgrund der Hallensperrung in der Wolfskuhle in der Sporthalle des Goethe-Gymnasiums statt (So., 14.01., 14.00 Uhr). Im Kampf um die Qualifikation zur Kreisliga nach Abschluss der Hinrunde ist es ein ganz wichtiges Spiel. Die besten acht Mannschaften der momentanen 16er-Runde qualifizieren sich für die Kreisliga. Zur Zeit belegt unsere E1 mit 13:7 Punkten den siebten Tabellenplatz mit drei Punkten Vorsprung auf Gegner ETB E3 (10:10 Punkte), der den achten Platz belegt. Dahinter lauert HSG am Hallo mit 10:12 Punkten. Zwei Meisterschaftsspiele stehen am Wochenende für unsere E2 auf dem Programm. Zunächst geht es am Freitag für unsere verlustpunktfreie Mannschaft zum Tabellenzwölften TV Cronenberg (Fr., 12.01., 17.00 Uhr, Raumerhalle) bevor es am Sonntag zum absoluten Spitzenspiel gegen ETB SW Essen E1 kommt (So., 14.01., 15.15 Uhr, Gymnasium Goethe-Schule). Dann treffen die beiden einzigen verlustpunktfreien Mannschaften aufeinander. Dieses Spiel sollte eigentlich als Vorspiel des Verbandsligaspiels unserer Ersten in der Wolfskuhle stattfinden. Doch leider macht die Hallensituation dem einen Strich durch die Rechnung. Dennoch benötigt die Mannschaft im Kampf um die Kreismeisterschaft die bestmögliche Unterstützung von den Rängen, so dass sich auch eine Fahrt zum Heimspiel nach Bredeney lohnt!

Am kommenden Samstag sollte eigentlich auch das erste F-Jugendturnier des Jahres 2018 stattfinden. Aber nicht nur in der Wolfskuhle gibt es Probleme mit dem Hallenboden, auch die Sporthalle am Hallo bleibt aufgrund eines Wasserschadens in der Unterkonstruktion des Hallenbodens bis zum 27.01.2018 für den Vereinssport geschlossen, so dass das Turnier ersatzlos ausfällt.

 

Die Spiele mit MTG-Beteiligung am kommenden Wochenende:

Fr., 12.01.18, 17.00, TV Cronenberg gE – MTG E2, Raumerhalle

Sa., 13.01.18, 15.00, TV Cronenberg B1 – MTG B1, Raumerhalle

Sa., 13.01.18, 15.15, HC Wölfe Nordrhein C1 – MTG C1, Glückaufhalle/Duisburg

Sa., 13.01.18, 17.00, TV Kupferdreh 1M – MTG 2M, Kupferdreh

Sa., 13.01.18, 17.00, TV Cronenberg 2M – MTG 3M, Raumerhalle

Sa., 13.01.18, 19.00, Kettwiger SV 70/86 1M – MTG 1M, Th.-Heuss-Gymnasium

So., 14.01.18, 14.00, MTG E1 – ETB SW Essen E3, Gymn. Goethe-Schule

So., 14.01.18, 15.15, MTG E2 – ETB SW Essen E1, Gymn. Goethe-Schule