Aktuelles

Wolfsrudel beendet das Jahr 2017 mit einem Sieg

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Das Ziel des letzten Spiels im Jahr 2017 „Sieg in Solingen“ hat das Wolfsrudel mit 33:28 (17:15) beim Tabellenvorletzten Solinger TB erreicht. Auf dem Weg dorthin musste die Mannschaft unseres Trainers Daniel van den Boom aber einige Stolpersteine aus dem Weg räumen. Die Solinger hatten zunächst den besseren Start und konnten bis zum 4:2 (6. Minute) eine Zwei-Tore-Führung behaupten. Danach standen unsere Jungs in der Abwehr aber besser und konnten innerhalb von sechs Minuten eine 4:7 Führung herausspielen und diese bis zur 19. Minute auf 8:12 ausbauen, da auch der Angriff seine gewohnte Durchschlagskraft zeigen konnte. Zur Mitte der ersten Halbzeit brachte der Trainer der Gastgeber konsequent bis zum Ende des Spiels einen siebten Feldspieler im Angriff. Dies ermöglichte unserem Torwart Marvin Mollenkott zwar sich drei Mal in die Torschützenliste einzutragen, diese Maßnahme stellte unsere Abwehr aber auch immer wieder vor Probleme, so dass der Gastgeber nach dem 12:16 auf 16:17 verkürzen und schließlich 20 Minuten vor dem Spielende mit 20:20 wieder ausgleichen konnte. In den letzten 10 Minuten gab das Wolfsrudel dann aber noch mal richtig Gas und konnte sich von 27:28 vorentscheidend auf 27:32 (58.) absetzen. Fazit von Daniel van den Boom aus dem Spiel war, dass es eine schwere Aufgabe war über knapp 45 Minuten in der Deckung in Unterzahl zu verteidigen. Umso mehr war er mit der Leistung seiner Mannschaft gerade in der Abwehr zufrieden, an der zuvor im Training gearbeitet wurde. MTG-Torschützen: Paul Griese (11/3); Fabian Hoffmann (5); Felix Bajorat, Ivo Syperek, Marvin Mollenkott (je 3); Marcel Reketat, Oliver Neumann, Thomas Vogt (je 2); Daniel Micklausch, Moritz Fink (je 1). Nach der Weihnachtspause geht es am Mittwoch, 10.01.2018 mit dem Nachholspiel gegen TB Wülfrath weiter (20.30 Uhr, Wolfskuhle). Die Wülfrather konnten sich am vergangenen Wochenende mit einem souveränen Sieg gegen Schlusslicht HSG Mülheim auf Platz 10 in der Tabelle verbessern während das Wolfsrudel aufgrund des Punktverlustes von Spitzenreiter SG Langenfeld II als Tabellenzweiter bis auf einen Punkt an den Spitzenreiter herangekommen ist.

Ein ganz anderes Gesicht als bei der desolaten Niederlage gegen den Tabellenzweiten HSG am Hallo zeigte unsere Zweite im letzten Meisterschaftsspiel dieses Jahres gegen den Bezirksligatabellenführer DJK Altendorf 09. Zwar musste sich die Mannschaft von Trainer Daniel Lichtenstein am Ende mit 19:23 (10:10) geschlagen geben, aber über weite Strecken des Spiels war sie dem Spitzenrteiter ebenbürtig. So verlief die erste Halbzeit bei wechselnder Führung vollkommen ausgeglichen, doch leider schlichen sich in der Anfangsviertelstunde der zweiten Hälfte gerade im Angriff zu viele technische Fehler ein, so dass es in der 47. Minute 11:17 stand. Die Jungs steckten aber nicht auf und so stand es sechs Minuten später nur noch 15:17. Leider wurde die Wende aber nicht mehr geschafft, aber es war an diesem Tag mehr drin gegen den Landesligaabsteiger. Unsere Zweite konnte trotzdem hoch erhobenen Hauptes vom Feld gehen und kann stolz auf diese Leistung sein, die sie im neuen Jahr hoffentlich regelmäßig abrufen wird. MTG-Torschützen: Keanu Ghesla (8); Simon Gerling (4); Lukas Grolms, Jonas Heiming (je 2); Nils Hospodarsch, Thorben Groß, Christoph Marx (je 1).

Als ungeschlagener Tabellenführer der Kreisliga geht unsere dritte Mannschaft in die Weihnachtspause. Beim 25:24 (16:11) Sieg gegen DJK Altendorf 09 II machte es die Mannschaft von Trainer Thomas Humpert in der zweiten Halbzeit aber unnötig spannend. Während in der ersten Hälfte schnell eine 5:1 Führung herausgespielt wurde, die bis zum Beginn der zweiten Halbzeit auf 17:11 ausgebaut werden konnte, baute die Mannschaft danach zusehend ab und über 17:15 und 20:20 konnten die Gäste aus dem Essener Westen sogar mit 21:22 in Führung gehen. Unsere junge Mannschaft ließ sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen und so konnte durch drei Tore von Routinier Helge Kaiser und einem gehaltenen Strafwurf von Torwart Niklas Schuster nach dem 22:22 wieder eine 25:23 Führung erzielt und im neunten Spiel der achte Sieg gefeiert werden. Eine starke Leistung zeigte wiederum Torwart Marius Neuhaus. Mit 17:1 Punkten hat die Dritte zwei Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten ETB SW Essen III. MTG-Torschützen: Helge Kaiser (7); Leon Feldhaus (6); Markus Hagedorn (5); Paul Quinting, Jens Stratmann (je 2); Patrick Jacob, Jonas Frach (je 1).

Auch unsere vierte Mannschaft konnte mit einem 28:24 (11:10) gegen den Tabellendritten DJK Altendorf 09 III in der 1. Kreisklasse ihren zweiten Tabellenplatz verteidigen. Bereits in der ersten Halbzeit hätten sich unsere alten Recken auf 3-4 Tore absetzen können, doch erst in der zweiten Halbzeit gelang es dann schließlich, sich ein beruhigendes Polster zu verschaffen und so einen Verfolger auf Distanz zu halten. Die Vierte beginnt im neuen Jahr bereits am Freitag, 05.01.2018 mit dem Nachholspiel beim Tabellenvierten DJK VfB Frohnhausen (19.30 Uhr, Raumerhalle).

Im Jugendbereich musste unsere B-Jugend nach zwei Siegen in Folge in der Kreisliga Rhein-Ruhr beim Tabellenführer HSG Hiesfeld/Aldenrade B2 wie erwartet eine Niederlage hinnehmen. Da die Mannschaft von Trainer Daniel Micklausch aufgrund einiger Ausfälle nur mit sieben Spielern und somit ohne Auswechselspieler antreten konnte, fiel die Niederlage am Ende mit 42:16 (14:6) sehr deutlich aus. Gegen eine körperlich überlegene Mannschaft konnten unsere Jungs zunächst sogar mit 1:2 in Führung gehen und bis zum 6:3 noch ganz gut mithalten. Gerade in der zweiten Hälfte schwanden die Kräfte und damit auch die Konzentration dann aber zusehends und der Spitzenreiter konnte sich immer weiter absetzen. MTG-Torschützen: Phillip Koschel (5); Jonas Franzen, Marc Holtmann (je 4); Tom Wrobel (2); Timo Rothe (1).

Dagegen konnte die C-Jugend beim Tabellennachbarn DJK Adler Bottrop in der Kreisliga Rhein-Ruhr ein 20:20 (9:13) Unentschieden erreichen und so den sechsten Tabellenplatz sichern. Auch die Mannschaft von Trainer Oliver Neumann konnte nur mit sieben Spielern antreten und musste ständig einem Rückstand hinterher laufen. Mit 19:14 führten die Bottroper noch, doch dann starteten unsere Jungs die Aufholjagd, die letztlich mit einem Punktgewinn belohnt wurde, da der beste Werfer der Bottroper besser gedeckt werden und Torwart Lasse Winter einige Bälle halten konnte.

Unsere D-Jugend konnte beim Tabellenletzten TV Cronenberg einen letztlich souveränen 23:10 (11:5) Sieg feiern. Zu Beginn des Spiels gab unser Trainergespann Andreas Kesper / Fabian Hoffmann den Jungs aus der zweiten Reihe mehr Spielanteile, so dass Cronenberg zunächst über 2:1 mit 5:2 in Führung gehen konnte. Danach hatten sie aber nicht mehr viel entgegen zu setzen und bis zum Beginn der zweiten Halbzeit ließ Louis Kaszuba im Tor keinen Gegentreffer mehr zu, so dass es 5:12 hieß und die Führung über 6:18 bis auf 8:23 weiter ausgebaut werden konnte. Somit gehen unsere Jungs mit weiter nur einem Minuspunkt Rückstand auf TuSEM Essen in die Weihnachtspause. MTG-Torschützen: Pascal Hüweler (7); Jesper Stoeck, Jonas Latatsch (je 4); Adrian Mattheis (3); Adrian Meißner, Anton Mattheis (je 2); Max Ludwig (1).

In der ersten Halbzeit gut mithalten konnte unsere E1 gegen Tabellenführer ETB SW Essen bei der 9:22 (6:9) Niederlage. Nach einem 0:4 Rückstand gab die Mannschaft von Jonas Weßkamp und Marvin Kuhlmann nicht auf und kämpfte sich bis zur Pause auf 6:9 heran. In der zweiten Hälfte konnte der Favorit dann aber mit dem 6:14 eine endgültige Vorentscheidung treffen, aber dennoch können unser Jungjahrgang stolz und die Trainer zufrieden mit der bislang gezeigten Leistung und Tabellenplatz sieben in die Weihnachtspause gehen.

Auch unsere beiden F-Jugendmannschaften können stolz auf ihre Leistungen sein. Auch beim vergangenen Mini-Turnier des Handballkreises Essen waren sie (fast) nicht zu schlagen. Während die von Roberto Hegemann und Thorben Groß betreute F1 mit vier Siegen und einem Unentschieden in ihrer Gruppe die beste Mannschaft stellte, musste auch die von Carsten Stepping betreute F2, bei der wieder ein Turnierneuling mitspielte, bei vier Siegen nur eine (vermeidbare) Niederlage in ihrer Gruppe hinnehmen. Es war wieder ein rundum gelungenes Turnier, bei dem aufgrund des nahen Weihnachtsfestes jede/r Spieler/in und jede/r Trainer/in vom Handballkreis Essen einen Stutenkerl überreicht bekommen haben.

 

Die MTG-Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:

Solinger TB 1M – MTG 1M                        28:33 (15:17)

MTG 2M – DJK Altendorf 09 1M              19:23 (10:10)

MTG 3M – DJK Altendorf 09 2M              25:24 (16:11)

MTG 4M – DJK Altendorf 09 3M              28:24 (11:10)

JSG Hiesfeld/Aldenrade B2 – MTG B1  42:16 (14:  6)

DJK Adler Bottrop C1 – MTG C1             20:20 (13:  9)

TV Cronenberg D1 – MTG D1                  10:23 (  5:11)

MTG E1 – ETB SW Essen E1                    9:22 (  6:  9)

ETB SW Essen F1 – MTG F1                     1:  2

SuS Haarzopf F1 – MTG F1                       3:  3

HSG am Hallo F1 – MTG F1                       0:10

MTG F1 – ETB SW Essen F1                     6:  5

Haarzopf F1 – MTG F1                                1:  5

SG Überruhr F1 – MTG F2                         2:  1

MTG F2 – Kettwiger SV 70/86 F1   3:  0

MTG F2 – TV Cronenberg F1                     5:  2

MTG F2 – SG Überruhr F1                         5:  2

Kettwiger SV 70/86 F1 – MTG F2   0:  4

 

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

Fr., 05.01.18, 19.30, DJK VfB Frohnhausen 1M – MTG 4M, Raumerhalle

Mi., 10.01.18, 20.30, MTG 1M – TB Wülfrath 1M, Gymnasium Wolfskuhle

Fr., 12.01.18, 18.30, TV Cronenberg gE – MTG E2, Raumerhalle

 

 

Die MTG-Handballabteilung wünscht auf diesem Weg allen ihren aktiven und passiven Mitgliedern, ihren Sponsoren und Fans sowie allen anderen MTG-Mitgliedern besinnliche Weihnachtstage und einen guten Rutsch ins neue Jahr!