Aktuelles

Wolfsrudel hatte schneefrei

Zweite Mannschaft enttäuscht im Spitzenspiel

Alles war vorbereitet für das letzte Heimspiel des Kalenderjahres 2017, doch dann machte das Wetter einen Strich durch die Rechnung. Aufgrund des Schneetreibens wurde das Verbandsligaspiel gegen TB Wülfrath bereits mittags abgesagt, weil es den Gästen nicht möglich war aus dem Bergischen Land nach Essen zu kommen. Ein Nachholtermin für das Spiel steht noch nicht fest.

Am kommenden Samstag reist das Wolfsrudel – falls es nicht wieder ein Schneechaos gibt – zum Tabellenvorletzten Solinger TB (16.12., 19.35 Uhr, August-Dicke-Schule, Solingen). Auch wenn Solingen die letzten Spiele eng gestalten konnte, ist die Mannschaft unseres Trainers Daniel van den Boom natürlich in diesem Spiel Favorit und möchte sich mit einem Sieg weiter in der Spitzengruppe der Verbandsliga festsetzen. Auch das Spitzenspiel unserer Vierten in der 1. Kreisklasse bei DJK VfB Frohnhausen fiel dem Wetter zum Opfer. Durch die Spielabsage konnte SG Überruhr IV unsere Vierte von der Spitze verdrängen. Am nächsten Sonntag steht das nächste Spitzenspiel gegen den Tabellendritten DJK Altendorf 09 III an (17.12., 16.00 Uhr, Wolfskuhle).

Ansonsten konnten aber alle Spiele mit MTG-Beteiligung am vergangenen Wochenende stattfinden.

Allerdings hätte unsere zweite Mannschaft im Nachhinein wohl auch nichts gegen eine Spielabsage gehabt. Im Spitzenspiel der Bezirksliga setzte es beim Tabellenzweiten HSG am Hallo eine saftige 27:42 (13:20) Niederlage. Es war klar, dass es einen guten Tag brauchte, um gegen HSG am Hallo zu gewinnen. Leider sah Trainer Daniel Lichtenstein aber die schlechteste Saisonleistung seiner Mannschaft, bei der kein Spieler seine normale Form erreichte. Zwar ging unsere Mannschaft durch Timo Unthan mit 1:0 in Führung, doch sollte das die einzige Führung im gesamten Spiel bleiben. Nur in den ersten sieben Minuten bis zum Stand von 4:4 war es ein Spiel auf Augenhöhe, dann konnte sich der Gastgeber aus Stoppenberg erstmals binnen vier Minuten auf 9:4 absetzen und sich im weiteren Verlauf des Spiels immer weiter absetzen. Gerade in der Abwehr fanden unsere Jungs keinen Zugriff, so dass es trotz 27 geworfener Tore zu dieser deftigen Schlappe kam. Somit konnte der Anschluss an die Spitzengruppe leider nicht hergestellt werden. Jetzt geht es darum, sich auf das nächste schwere Spiel gegen Spitzenreiter DJK Altendorf 09 (So., 17.12., 14.30 Uhr, Wolfskuhle) vorzubereiten, um im letzten Spiel des Jahres 2017 besser auszusehen. MTG-Torschützen: Keanu Ghesla (6); Lukas Grolms, Tobias Hegemann, Simon Gerling, Timo Unthan (je 3); Dominik Frings, Nils Hospodarsch, Christoph Marx (je 2); Jonas Weßkamp, Marvin Kuhlmann, Jonas Heiming (je 1).

Umso erfolgreicher war dagegen unsere dritte Mannschaft trotz nur eines Feldauswechselspielers im Spitzenspiel der Kreisliga beim Tabellendritten HSG am Hallo III. Das Spiel konnte souverän mit 35:29 (15:13) gewonnen werden. Die personellen Vorzeichen waren nicht gut. Die Mannschaft von Trainer Thomas Humpert konnte, wie bereits erwähnt, nur mit sieben Feldspielern und zwei Torhütern antreten. Umso bemerkenswerter war die Leistung gerade zu Beginn der zweiten Halbzeit. War es bis zum Ende der ersten Halbzeit noch ein Duell auf Augenhöhe zwischen dem Tabellendritten und dem Spitzenreiter, so konnte sich unsere Dritte nach dem 14:13 bis zur 38. Minute auf 23:13 absetzen. Nach dem 25:15 schwanden aber die Kräfte und die Konzentration ein wenig, so dass Hallo innerhalb von drei Minuten zunächst auf 25:20 und im weiteren Verlauf bis auf 30:27 (52. Minute) verkürzen konnte. Letztlich spielten unsere Jungs das Spiel aber unbeeindruckt weiter runter und konnten sich wieder von 31:28 auf 34:28 absetzen und das Spiel verdientermaßen gewinnen. Damit bleibt die Dritte bei jetzt 15:1 Punkten natürlich weiter ungeschlagener Tabellenführer der Kreisliga und empfängt am kommenden Sonntag den Tabellensechsten DJK Altendorf 09 II, mit dem es noch eine Rechnung aus der letzten Saison zu begleichen gibt. Die Niederlage gegen die Altendorfer in der Rückrunde war schließlich mit dafür verantwortlich, dass der Aufstieg in die Bezirksliga letztlich nicht geklappt hat. MTG-Tore: Jens Stratmann (10); Roberto Hegemann (7); Markus Hagedorn (5); Philip Scheunemann, Dominik Schuster (je 4); David Graef (3); Helge Kaiser (2).

Unsere Damenmannschaft hatte gegen den ungeschlagenen Tabellenzweiten ETG Recklinghausen II beim 6:28 (3:15) keine Chance. Die von Tobias Hegemann betreute Mannschaft musste dabei ohne Auswechselspielerinnen auskommen und konnte das Spiel nur bis zum 2:4 offen gestalten. Danach setzten sich die Gäste dann auf 2:14 ab und erzielten letztlich einen verdienten Sieg. Für unsere Damen war es schon das letzte Spiel in diesem Jahr, weil die TSG Sprockhövel ihre zweite Mannschaft vor der Saison zurückgezogen hat. MTG-Tore: Lynn Lambach (3); Svenja Rehberg (2); Theresa Warm (1).

Im Jugendbereich konnte unsere B-Jugend nach dem ersten Saisonsieg gleich den zweiten Erfolg folgen lassen. Gegen den Tabellenletzten der Kreisliga Rhein-Ruhr SuS Haarzopf gab es einen souveränen 31:20 (13:6) Sieg. Zunächst konnten die Haarzopfer zwar mit 0:2 in Führung gehen, nach dem 1:3 konnte die Mannschaft unseres Trainerduos Daniel Micklausch / Oliver Neumann das Spiel aber zum 7:3 drehen und über 10:4 bis zur Halbzeit mit 13:6 bereits eine Vorentscheidung fällen. In der zweiten Halbzeit konnte der Vorsprung weiter ausgebaut und so ein ungefährdeter und verdienter Sieg eingefahren werden. Damit bleibt unsere B-Jugend, jetzt punktgleich mit dem Tabellenachten, auf dem neunten Platz. Am kommenden Samstag geht es dann zum Spitzenreiter JSG Hiesfeld/Aldenrade B2 (16.12., 14.00 Uhr, Driesenbusch, Duisburg). MTG-Torschützen: Jonas Franzen (11); Phillip Koschel, Marc Holtmann (je 5), Fabian Hüweler (4); Paul Rene Silberer, Tom Wrobel (je 2); Timo Rothe, Colin Schmidt (je 1).

Leider hat unsere C-Jugend gegen den Tabellennachbarn ETB SW Essen nicht zurück in die Erfolgsspur gefunden. Dabei war es bis Mitte der ersten Halbzeit beim Stand von 8:8 ein Spiel auf Augenhöhe. Doch anschließend stieg die Anzahl der Fehler (Fehlpässe, Pässe ins Seitenaus, Doppelfehler usw.) zu stark an, so dass ETB keine Mühe hatte, sich erstmals auf 8:14 absetzen. Bis zum Beginn der zweiten Halbzeit kämpfte sich die Mannschaft unseres Trainerduos Oliver Neumann / Daniel Micklausch zwar nochmals bis auf drei Tore beim Stand von 14:17 ran, doch beim 16:24 war dann bereits eine Vorentscheidung gefallen. Im Endeffekt gab es eine verdiente 25:36 (13:17) Niederlage und das Abrutschen in der Tabelle der Kreisliga Rhein-Ruhr auf Platz sieben. Am Sonntag sollen dann aber beim punktgleichen Tabellenachten DJK Adler Bottrop endlich wieder zwei Punkte eingefahren werden (17.12., 15.00 Uhr, D.-Renz-Halle, Bottrop). MTG-Torschützen: Tom Wrobel (11); Colin Schmidt (5); Emil-Moritz Zarske (4); Jonas Latatsch (3); Frederik Paucker, Bjarne Toennies (je 1).

Die D-Jugend konnte dagegen ihr Spitzenspiel in der Kreisliga gegen den Tabellendritten ETB SW Essen überraschend deutlich mit 24:12 (9:7) für sich entscheiden und konnte somit den Abstand vergrößern. Der Rückstand auf Tabellenführer TuSEM Essen beträgt weiterhin nur einen Punkt. War es in der ersten Hälfte noch ein Duell auf Augenhöhe, konnte sich die Mannschaft unseres Trainers Andreas Kesper in der zweiten Halbzeit über 11:7 vorentscheidend auf 17:9 absetzen und letztlich einen souveränen Sieg feiern. MTG-Torschützen: Jonas Latatsch (8); Jesper Stoeck (5); Lijoh Ghesla (3); Anton Mattheis, Mattis Paucker, Adrian Meißner (je 2); Oliver Szesny, Pascal Hüweler (je 1). Am kommenden Samstag sollen beim Tabellenvorletzten TV Cronenberg dann die nächsten Punkte eingefahren werden (16.12., 13.30 Uhr, Raumerhalle).

Mit der bisher besten Saisonleistung konnte unsere E1 im achten Spiel bereits den sechsten Sieg einfahren. Die Mannschaft von Trainer Jonas Weßkamp hat aufgrund einer geschlossenen Mannschaftsleistung beim TV Cronenberg verdient mit 20:7 (13:3) gewonnen. Nach dem anfänglichen 1:1 konnte sich unser E-Jugendjungjahrgang bereits früh über 10:1 auf 13:3 zur Halbzeit absetzen. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaft dann da weiter gemacht, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hat, so dass über 17:4 schließlich ein ungefährdeter 20:7 Sieg eingefahren wurde. MTG-Torschützen: Jan Kanthofer (6); Yannick Halm (4); Mark Bonkowski, Louis Wyrwa (je 3); Louis Knorra (2); Daniel Küntzel, Kjell Kawemann (je 1). Am kommenden Sonntag hat die E1 Spitzenreiter ETB SW Essen zu Gast (17.12., 11.00 Uhr, Wolfksuhle).

Unsere von Jonas Weßkamp und Marvin Kuhlmann trainierte E2 musste bei der E2 der HSG am Hallo antreten, die außer Konkurrenz spielt, da sie auch Spielerinnen des Jahrgangs 2006 einsetzt. Dank einer vollen Auswechselbank konnte gegen den Gegner, der ohne Auswechselspieler auskommen musste, von Anfang an mit viel Tempo die Abwehr überspielt werden und unsere E2 konnte so schnell mit 10:0 in Führung gehen. Auch die Zuordnung in der Abwehr funktionierte in weiten Teilen besser als in vergangenen Spielen, so dass auch dieses Spiel letztendlich deutlich mit 34:2 (19:1) entschieden werden konnte. Durch den Sieg bleibt unsere E2 hinter der punktgleichen E1 von ETB SW Essen weiterhin Tabellenzweiter. MTG-Torschützen: Azad Knappertsbusch (8); Paul Schröder, Fabian Schulz (je 6); Yannick Halm (5); Michael Simon, Emil Heinrich (je 3); Louis Knorra (2); Seweryn Pyka (1).

Da die E3 der SG Überruhr vor Saisonbeginn zurückgezogen wurde, hat unsere E2 am kommenden Wochenende spielfrei und geht somit eine Woche früher in die Weihnachtspause.

Am kommenden Samstag findet in der Zeit von 10.00 Uhr bis 13.15 Uhr das nächste F-Jugendturnier in der Sporthalle des Goethe-Gymnasiums statt, an der auch wieder zwei von Carsten Stepping, Roberto Hegemann und Thorben Groß betreute Mannschaften der MTG teilnehmen.

 

MTG-Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

MTG 1M – TB Wülfrath 1M                       ausgefallen

HSG am Hallo 1M – MTG 2M                   42:27 (20:13)

HSG am Hallo 3M – MTG 3M                   29:35 (13:15)

DJK VfB Frohnhausen 1M – MTG 4M   ausgefallen

MTG 1F – ETG Recklinghausen 1F         6:28 (  3:15)

MTG B1 – SuS Haarzopf B1                    31:20 (13:  6)

MTG C1 – ETB SW Essen C1                  25:36 (13:17)

MTG D1 – ETB SW Essen D1                  24:12 (  9:  7)

TV Cronenberg gE – MTG E1                    7:20 (  3:13)

HSG am Hallo E2 – MTG E2                      2:34 (  1:19)

 

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

Sa., 16.12.17, 10.30, ETB SW Essen F1 – MTG F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 16.12.17, 10.30, MTG F2 – Kettwiger SV 70/86 F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 16.12.17, 11.00, ETB SW Essen F1 – MTG F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 16.12.17, 11.15, MTG F2 – ETB SW Essen wF, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 16.12.17, 11.45, SuS Haarzopf F1 – MTG F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 16.12.17, 12.00, MTG F1 – ETB SW Essen F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 16.12.17, 12.00, SuS Haarzopf wF – MTG F2, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 16.12.17, 12.45, SuS Haarzopf F1 – MTG F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 16.12.17, 12.45, MTG F2 – SuS Haarzopf wF, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 16.12.17, 13.00, MTG F1 – ETB SW Essen F1, Gymn. Goethe-Schule

Sa., 16.12.17, 13.30, TV Cronenberg D1 – MTG D1, Raumerhalle

Sa., 16.12.17, 14.00, JSG Hiesfeld/Aldenrade B2 – MTG B1, Driesenbusch/Duisburg

Sa., 16.12.17, 19.35, Solinger TB 1M – MTG 1M, A.-Dicke-Schule/SG

So., 17.12.17, 11.00, MTG E1 – ETB SW Essen E1,   Gymnasium Wolfskuhle

So., 17.12.17, 14.30, MTG 2M – DJK Altendorf 09 1M, Gymnasium Wolfskuhle

So., 17.12.17, 15.00, DJK Adler Bottrop C1 – MTG C1, D.-Renz-Halle/Bottrop

So., 17.12.17, 16.00, MTG 4M – DJK Altendorf 09 3M, Gymnasium Wolfskuhle

So., 17.12.17, 17.30, MTG 3M – DJK Altendorf 09 2M, Gymnasium Wolfskuhle