Aktuelles

Wolfsrudel überzeugt im Spitzenspiel

Was für ein Spektakel in der vollbesetzten Wolfskuhle! Mit der bislang besten Saisonleistung konnte das Wolfsrudel den bisherigen Tabellenzweiten TV Ratingen souverän mit 34:25 (17:13) besiegen und in der Verbandsligatabelle auf Rang drei klettern. Nach der Niederlage im Spitzenspiel in Langenfeld eine Woche zuvor lautete die von Trainer Daniel van den Boom herausgegebene Zielrichtung für das nächste Spitzenspiel: Wir wollen auf jeden Fall einen Sieg und so die Rechnungen aus der vergangenen Saison begleichen! Im letzten Jahr gab es noch zwei deutliche Niederlagen gegen die favorisierten Ratinger. Entsprechend wurde im Training auf das Spiel hingearbeitet und Daniel hat seine Mannschaft bestens auf den Gegner eingestellt. Die gute Stimmung in der Halle war dann noch eine zusätzliche Motivation. Und die Halle kochte als das Wolfsrudel bereits in der achten Minuten eine schnelle 6:1 Führung herausspielen konnte. Die Führung wurde danach auch nicht mehr hergaben. Weiter als auf vier Tore kamen die Ratinger im gesamten Spiel nicht mehr heran. Und egal, welche Abwehrformation der Ratinger Trainer ausprobierte, unsere Jungs ließen sich nicht aus dem Konzept bringen und fanden immer die richtige Antwort. Selbst eine doppelte Manndeckung gegen unsere Rückraumspieler zeigte keine Wirkung. Im Gegenteil: In der zweiten Halbzeit konnte die Führung über 20:13 und 25:17 bis fünf Minuten vor Schluss auf 30:20 ausgebaut werden. Unser Trainer Daniel van den Boom war nach dem Spiel natürlich hochzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft und betonte, dass jeder Bestleistungen gebracht hat und es eine geschlossene Mannschaftsleistung war, die letztlich zu diesem nicht unbedingt zu erwartenden hohen Sieg führte. So erzielte Felix Bajorat nicht nur wie gewohnt von außen seine Tore, sondern traf auch aus dem Rückraum, Fabian Hoffmann hatte bei seinen Torwürfen wieder eine Topquote aus dem Rückraum, Paul Griese und Ivo Syperek leiteten das Spiel gekonnt, egal welche Abwehrformation die Ratinger aufboten und in der Abwehr machte gerade Nils Kurowski ein ganz starkes Spiel. Im Tor zeigte Marvin Mollenkott eine ganz starke Leistung, die von den Zuschauern entsprechend gewürdigt wurde. Apropos Zuschauer: Auch das phantastische Publikum bezog Daniel mit in sein Lob ein. Torschützen: Fabian Hoffmann (8); Paul Griese (6/3); Felix Bajorat (5); Ivo Syperek (4); Timo Delsing (3); Nils Kurowski, Michael Mahr, Thomas Vogt (je 2); Marcel Reketat, Oliver Neumann (je 1). Am kommenden Samstag steht das nächste schwere Auswärtsspiel bei der starken SG Ratingen II an, die momentan Tabellenplatz acht belegt (18.11., 15.30 Uhr, Gothaer Str., Ratingen-West). Natürlich möchte das Wolfsrudel auch dieses Spiel erfolgreich gestalten, um sich weiter in der Spitzengruppe zu etablieren.

Auch unsere zweite Mannschaft konnte in der Bezirksliga einen weiteren souveränen Sieg feiern. Beim Tabellenletzten TuSEM Essen III hieß es am Ende völlig verdient 32:26 (19:12). Nach einem holprigen Start mit einem 3:5 Rückstand kam die Mannschaft unseres Trainers Daniel Lichtenstein vor allem in der Abwehr besser ins Spiel und bekam den Gegner besser in den Griff. So konnte das Ergebnis in einen 8:5 Vorsprung gedreht werden und auch das gewünschte Tempospiel nach vorne klappte immer besser. Zwischen der 10. und 45. Spielminute war es insgesamt ein sehr gutes Spiel, so dass die Führung zwischenzeitlich bis auf 24:12 ausgebaut werden und damit die Vorentscheidung herausgespielt werden konnte. Danach gab es allerdings einen Bruch im Spiel. In der Abwehr fehlte die notwendige Konsequenz und im Angriff wurden viele Chancen liegengelassen, so dass dem Schlusslicht noch ein wenig Ergebniskosmetik ermöglicht wurde. Torschützen: Timo Unthan, Simon Gerling (je 7); Jonas Heiming (4); Dominik Frings, Thorben Groß, Keanu Ghesla (je 3); Nils Hospodarsch, Christoph Marx (je 2); Tobias Hegemann (1). Am kommenden Sonntag steht das Spiel gegen den starken Aufsteiger Tura Altendorf II (19.11., 19.00 Uhr, Wolfskuhle) auf dem Programm, die punktgleich mit unserer Zweiten im Mittelfeld der Tabelle liegen.

Unsere dritte Mannschaft hat beim Tabellenletzten SC Phönix Essen II die Tabellenführung in der Kreisliga verteidigt. Von Beginn an führten die Jungs von Trainer Thomas Humpert. Phönix konnte nur in der Anfangsphase mithalten, dann konnte sich unsere Dritte von 2:2 auf 2:6 erstmals absetzen und in der Folgezeit die Führung auf 3:9 ausbauen. Phönix kam aber nochmal auf 9:12 ran und hielt auch in der 2. Halbzeit bis zum 18:21 den Drei-Tore-Rückstand. Beim 18:24 war das Spiel dann aber entschieden. Am Ende stand es dann 23:29 (10:13). Auffällig war die ungewöhnliche Strafwurfschwäche unserer Dritten. Von fünf Siebenmetern konnte nur einer verwandelt werden. Torschützen: Lars Richter, Dominik Schuster (je 6); Markus Hagedorn (5); Jonas Frach (4); Paul Quinting (3); Carsten Stepping (2); Tim Hoffmann, Patrick Jacob, Jens Stratmann (je 1). Am kommenden Sonntag kommt es dann zum Spitzenspiel der Kreisliga gegen den Tabellenvierten SC Phönix Essen I (19.11., 17.30 Uhr, Wolfskuhle).

Auch unsere Vierte hat mit einem souveränen 33:23 (19:12) Erfolg beim Tabellenschlusslicht TuSEM Essen IV den zweiten Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse verteidigt. In einem einseitigen Spiel war der Sieg zu keinem Zeitpunkt gefährdet. Am kommenden Sonntag wartet der Tabellenachte SC Phönix Essen III (19.11., 13.30 Uhr, Wolfskuhle) auf unsere alten Recken.

Für unsere Damenmannschaft dauert die Herbstpause noch eine Woche länger. Im Lokalderby empfängt die Mannschaft unseres Trainerduos Marcel Baermann / Tobias Hegemann am kommenden Sonntag die HSG am Hallo und hofft auf die ersten Punkte in dieser Saison (19.11., 15.00 Uhr, Wolfskuhle).

Im Jugendbereich gab es leider dieses Mal wenig Grund zum jubeln und es mussten einige, teils bittere, Niederlagen eingesteckt werden.

Die B-Jugend hatte sich vorgenommen im Lokalderby bei der ebenfalls noch punktlosen DJK Altendorf 09 die ersten Punkte einzufahren und es sah bis in die Schlussphase der Partie auch gut aus für die von Daniel Micklausch trainierte Mannschaft. Zunächst konnten die Altendorfer zwar in Führung gehen, beim Stand von 5:6 war das Spiel dann aber gedreht und die Führung konnte auf 9:14 ausgebaut werden. In die Halbzeit ging es dann mit einer 14:16 Führung. In der zweiten Halbzeit kamen die Altendorfer zunächst ran und konnten beim 20:19 erstmals wieder in Führung gehen, doch unsere Truppe zeigte Moral und lag beim 23:24 wieder in Front. Am Ende machte sich aber der Kader von nur acht Feldspielern bemerkbar, so dass auch eine 25:27 Führung nicht zum ersten Sieg reichte. Altendorf 09 drehte das Spiel nochmals zum letztlich glücklichen 29:28 (14:16) Sieg. Schade, mindestens ein Unentschieden wäre verdient gewesen. Damit bleibt die B-Jugend weiterhin auf dem vorletzten Platz in der Kreisliga Rhein-Ruhr. Torschützen: Paul Rene Silberer (10); Jonas Franzen (9); Phillip Koschel (6); Fabian Hüweler (2); Timo Rothe (1). Am kommenden Wochenende ist die B-Jugend spielfrei.

Auch die C-Jugend musste im Kreisligaspitzenspiel bei der JSG DJK Tura 05 / RW O TV in Mülheim eine bittere 21:8 (9:4) Niederlage hinnehmen und fällt in der Tabelle zunächst von Platz drei auf fünf zurück. An diesem Tag war für die von Oliver Neumann trainierte Mannschaft leider nicht mehr drin. Auch die C-Jugend ist am kommenden Wochenende spielfrei.

Unsere D-Jugend musste als Tabellenführer der Kreisliga Essen zum punktgleichen Tabellenzweiten TuSEM Essen und musste dort leider eine knappe 20:17 (10:7) Niederlage und das Abrutschen auf Rang zwei einstecken.Bis zur Mitte der zweiten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe. Danach haben die von Andreas Kesper und Fabian Hoffmann trainierten Jungs durch mangelnde Präzision im Abschluss den Anschluss verloren. Dennoch konnten die Jungs nach dem 19:13 Rückstand noch einmal auf 19:17 verkürzen, was auf jeden Fall für die Moral der Mannschaft spricht. Letztlich war es aber ein verdienter TuSEM-Sieg obwohl durchaus mehr drin gewesen wäre. Das wollen unsere Jungs im nächsten Spiel beim Tabellenletzten SG Überruhr dann auch wieder unter Beweis stellen (Sa., 18.11., 14.00 Uhr, Kupferdreh). Torschützen: Jonas Latatsch (7); Pascal Hüweler (4); Mattis Paucker, Adrian Mattheis (je 2); Lijoh Ghesla, Jesper Stoeck (je 1).

Zu einem besonderen Spiel kam es in der E-Jugend. Die E2 traf im Vorspiel des Spiels der Ersten auf die E1. Nach einer ersten Phase des Abtastens, bei der erst nach über drei Minuten das erste Tor fiel, entwickelte sich ein munteres Spiel unserer beiden Mannschaften, bei dem letztendlich die “Älteren” aus der E2 mit 20:7 (9:4) die Oberhand behielten und den ersten Tabellenplatz verteidigten. Die E2 belegt nunmehr Rang fünf. Auf beiden Seiten verhinderten die guten Torwartleistungen ein höheres Ergebnis. Alles in allem war es ein gutes Beispiel für die tolle Basis-Jugendarbeit des Vereins und so verabschiedeten sich am Ende beide Mannschaften gemeinsam von den Zuschauern, die mit lautstarker Unterstützung für ein unvergessliches Erlebnis sorgten. Einen weiteren Höhepunkt gab es anschließend für beide Mannschaften als sie beim Spiel des Wolfsrudels mit den Mannschaften einlaufen durften. Torschützen der E2: Michael Simon (7); Paul Schröder (5); Fabian Schulz (3); Yannick Halm (2); Adrian Mattheis, Ioanna Karamitsos, Emil Heinrich (je 1). Torschützen der E1: Luca Bick, Jan Kanthofer (je 2); Julius Rehagel, Daniel Küntzel, Mark Bonkowski (je 1). Am kommenden Wochenende spielt die E2 bei der E2 der SG Überruhr (Sa., 18.11., 13.30 Uhr, Klapperstraße) und die E1 gegen HSG am Hallo (So., 19.11., 16.30 Uhr, Wolfskuhle).

In der F-Jugend stand am vergangenen Samstag das erste Miniturnier des Handballkreises Essen an und die von Roberto Hegemann und Carsten Stepping betreute MTG-Mannschaft war dabei in ihrer Gruppe mit vier Siegen, einem Unentschieden und einer (vermeidbaren) Niederlage die zweitbeste Mannschaft.

Bereits am kommenden Samstag steht das nächste Turnier an, an dem dann zwei MTG-Mannschaften teilnehmen werden (18.11., 10.00-13.00 Uhr, Am Hallo).

 

Ergebnisse der MTG-Mannschaften am vergangenen Wochenende:

MTG 1M – TV Ratingen 1M                                  34:25 (17:13)

TuSEM Essen 3M – MTG 2M                               26:32 (12:19)

SC Phönix Essen 2M – MTG 3M                        23:29 (10:13)

TuSEM Essen 4M – MTG 4M                               23:33 (12:19)

DJK Altendorf 09 B1 – MTG B1                           29:28 (14:16)

DJK Tura 05/RWO TV C1 – MTG C1                  21: 8 (9:4)

TuSEM Essen D1 – MTG D1                               20:17 (10:7)

MTG E2 – MTG E1                                                 20: 7 (9:4)

ETB SW Essen F1 – MTG F1                              8:10

MTG F1 – HSG Duisburg-Süd F1                       6:0

MTG F1 – SuS Haarzopf F1                                 3:3

MTG F1 – ETB SW Essen F1                              7:6

HSG Duisburg-Süd F1 – MTG F1                       0:11

SuS Haarzopf F1 – MTG F1                                 7:5

 

 

Spiele mit MTG-Beteiligung am kommenden Wochenende:

Sa., 18.11.17, 10.00 – 13.00 Uhr, Mini-Turnier mit 2 MTG-F-Jugenden, Am Hallo

Sa., 18.11.17, 13.30, SG Überruhr E2 – MTG E2, Klapperstraße

Sa., 18.11.17, 14.00, SG Überruhr D1 – MTG D1, Kupferdreh

Sa., 18.11.17, 15.30, SG Ratingen 2011 1M – MTG 1M, Gothaer Str./Ratingen

So., 19.11.17, 13.30, MTG 4M – SC Phönix Essen 3M, Gymnasium Wolfskuhle

So., 19.11.17, 15.00, MTG 1F – HSG am Hallo 1F, Gymnasium Wolfskuhle

So., 19.11.17, 16.30, MTG E1 – HSG am Hallo E1, Gymnasium Wolfskuhle

So., 19.11.17, 17.30, MTG 3M – SC Phönix Essen 1M, Gymnasium Wolfskuhle

So., 19.11.17, 19.00, MTG 2M – SG Tura Altendorf 2M, Gymnasium Wolfskuhle