Die Mannschaftsseite der 1. Herren

Auf ein Neues! Nach dem wir uns letzte Saison nach dem Abstieg aus der Oberliga lange schwer getan haben und erst eine monumentale Ansprache des Coaches uns am letzten Spieltag der Hinrunde zum ersten Sieg führte, spielten wir in der Rückrunde schon wesentlich ansehnlicheren Volleyball. So haben wir es doch irgendwie noch in die Relegation geschafft und uns dort souverän gegen Lünen und etwas nervös gegen Königsborn durchgesetzt.

Nach der Saison verließen uns leider mit Johann und Gunnar zwei Garanten für sichere Punkte im Angriff, darüber hinaus haben wir den Rücktritt des Spielers mit den meisten direkten Punkten gegen einen hohen Block, Smiley, zu beklagen.

Auf der Trainierposition gab es ebenfalls Veränderungen, Stephan macht jetzt mehr in Familie, dafür darf Winz sich wieder offiziell als Übungsleiter verantworten und die Gegner vor Spielbeginn mit beeindruckender stimmlicher und emotionaler Präsenz in der Halle verschrecken.

Auch nach einigen Zugängen, grade für den Außenangriff, sollten wir über eine  ausreichende Personaldecke verfügen um uns in die (hoffentlich) 16 Spiele kurze Saison zu stürzen.

In dieser Saison hat uns der Verband netterweise vor Auswärtsfahrten in dunkle Dörfer wie Kreuztal oder Mesum bewahrt, dafür sind mit Hamm, Oberaden und Soest drei Teams in der Staffel mit denen wir in den letzten Jahren noch nie die Klingen kreuzten. Neben den Bekannten der letzten Saison aus Marl, Holsterhausen und Dortmund ist noch die Dritte von TuB Bocholt sowie der selbsternannte Titelaspirant der Solingen Volleys II mit von der Partie.

Der Plan lautet, in der Hinrunde mehr als ein Spiel zu gewinnen und möglichst zeitnah nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. Ob wir das auch fleißig umsetzen oder doch wieder ungewollt den Spannungsbogen bis zum Ende ausreizen wird sich noch zeigen. Die Heimspiele finden grundsätzlich, wie gewohnt, sonntags um 17 Uhr in der Hubertusburg statt.

Die schönsten Jungs aus der schönsten Stadt! – H1

Kader Herren 1

6
Andre Bienek
Zuspiel
Benjamin Schulte
Diagonal
7
Denis Seger
Libero
40
Jerome Giljohann
Mitte
28
Julian Biederbick
Außen
Lukas Lücker
Mitte
24
Marius Knott
Außen
11
Markus Meise
Außen
9
Mathias Goldenbogen
Diagonal
8
Nils Matthé
Außen
25
Robert Ludwig
Zuspiel
29
Stefan Feuerherdt
Außen
22
Thimo Böcker
Außen
18
Tristan Kalenborn
Mitte