Nächste Runde in der BK und diesmal soll es eine erfolgreiche werden

Die letzte Saison endete mit einer Enttäuschung. Trotz einer sehr guten Rückrunde fehlten am Ende wenige Punkte um die Klasse zu halten. Große Enttäuschung und noch mehr Frust. Doch einem glücklichen Umstand haben wir es zu verdanken in der Saison 2017/2018 dennoch in der Bezirksliga aufschlagen zu dürfen. TuSEM bat uns mit ihnen das Spielrecht zu tauschen und da willigten wir gerne ein.

Nun stehen wir in der Pflicht. Da die Leistungskurve in der Rückrunde stetig nach oben ging, sollte es uns gelingen in dieser Saison nicht nur mitzuspielen, sondern auch den einen oder anderen Akzent zu setzen.

Zu Saisonbeginn wurde der Kader neu zusammengestellt. Die Mischung aus „alten D3 Spielerinnen“, „jungen D3-Spielerinnen“ und „neuen D3-Spielerinnen“ wird hochmotiviert die Farben rot und weiß im WVV vertreten. Dafür hängen wir uns bei jedem Training so richtig rein und geben alles. Das Trainerteam bietet mit den K1 und K2 ein variables Training, welches uns damit auf die Spiele gut vorbereitet.
Außerdem wurde in der  Saisonvorbereitung noch mal am System gefeilt. Die Laufwege wurden automatisiert und damit stehen auch immer die Schlüsselspieler am richtigen Ort. So kann aus der sicheren Annahme, das Zuspiel erfolgen um schließlich mit einem gelungen Angriff den Punkt zu machen.

Es muss aber auch nicht immer Volleyball sein! Wir treffen uns auch mal sozusagen neben dem Feld, raus aus dem Haus und ab in die Gastronomie der näheren Umgebung. Bei den Abteilungsfahrten und den vereinseigenen Turnieren sind wir ebenso gut vertreten.

Keep Calm, play Volleyball.