Aktuelles

Sieg und Niederlage für das Wolfsrudel

|   Handball
Das Wolfsrudel bei der Begrüßung in Langenfeld

Die vergangene Woche brachte für das Wolfsrudel Licht und Schatten. Zunächst gab es einen nicht unbedingt zu erwartenden 22:27 (12:15) Auswärtssieg im Nahholspiel beim Tabellenvierten SG Langefeld II, der aufgrund des zeitgleichen Sieges des Mitkonkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt Haaner TV umso wichtiger war. Am Wochenende gab es dann aber mit der ernüchternden 31:18 (16:8) Niederlage beim Solinger TB einen erhebliche Rückschlag. In Langenfeld zeigte unsere Erste eine ganz große Leistung. Die Mannschaft unseres Trainers Maik Paulus kam sehr gut ins Spiel und konnte sich auf 4:9 (13.) absetzen. Danach wurde es gegen eine gute und erfahrene Mannschaft zwar noch einmal eng und Solingen konnte auf 7:9 (17.) und 8:10 (18.) verkürzen, doch danach stand es dann wieder 8:13 (21.). Zu Beginn der zweiten Hälfte hatte unsere Mannschaft Probleme mit der neu eingestellten 5:1 Abwehr der Gastgeber, so dass diese zum 16:16 (39.) ausgleichen konnten. Durch eine gute Wechselstrategie konnte das Spiel aber über 17:19 (46.) auf 18:23 (52.) gedreht werden. Zum Ende hin hatten die Wölfe dann die größeren Kraftreserven und darüber hinaus auch einmal die besser besetzte Bank, so dass der Sieg nicht noch einmal in Gefahr geriet. Maik sprach nach dem Spiel von einer runden und souveränen Geschichte und zwei ganz wichtigen Punkten. Torschützen in Langenfeld: Paul Griese (9/3); Ivo syperek (5); Philipp Anhalt (4); Oliver Neumann (3); Jonas Heiming, Fabian Deckwitz (je 2); Sven Parr, Theo Griese (je 1). Am darauffolgenden Samstag hatten sich die Wölfe dann aber mehr ausgerechnet. Nachdem das Hinspiel gegen den Solinger TB gewonnen werden konnte und weil der Klassenerhalt immer noch nicht unter Dach und Fach ist, wollten sie auch aus Solingen etwas Zählbares mitnehmen. Aber es kam anders. Die Vorzeichen standen schon nicht gut, weil Ivo Syperek und Sven Parr nicht mitspielen konnten. Zwar gab Nils Kurowski nach langer Zeit sein Comeback, aber man hat ihm die lange Pause noch angemerkt. Mit dem dünneren Kader machten sich dann die hohe Belastung und die vielen englischen Wochen bemerkbar. In den ersten 13 Minuten konnte die Mannschaft aber zunächst an die Leistung aus dem Lagenfeld-Spiel anknüpfen und hielt so ein 5:5. Danach stieg aber die Anzahl der technischen Fehler (Ballverluste, Fehlwürfe etc.) und in der Abwehr war sie nicht mehr so griffig. Daher gab es auch einige Zeitstrafen, weil sie weder mental noch körperlich auf der Höhe war. Solingen konnte sich so auf 9:5 (18.) erstmals absetzen und den Vorsprung auf 14:7 (27.) und 16:8 (30.) ausbauen. In der zweiten Halbzeit wuchs der Rückstand auf 21:12 (41.) an, womit das Spiel dann endgültig verloren war. Torschützen in Solingen: Paul Griese (9/3); Oliver Neumann (3); Theo Griese, Phillip Koschel (je 2); Philipp Anhalt, Fabian Deckwitz (je 1). Somit heißt es weiter zittern um den Klassenerhalt. Drei (Heim-)Spiele stehen noch an und bereits am Dienstag müssen gegen den Tabellendrittletzten Cronenberger TG (Di., 10.05., 2015 Uhr, Wolfskuhle) zwei Punkte her bevor am Samstag der TB Wülfrath zu Gast ist (Sa., 14.05., 17.45 Uhr, Wolfskuhle). Um in diesen Spielen zu punkten, ist aber eine erhebliche Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel in Solingen nötig.

Unsere zweite Mannschaft musste sich gegen den Tabellendritten SuS Haarzopf nach einer guten ersten Halbzeit am Ende mit 20:16 (10:11) geschlagen geben nachdem sie vergangenen Donnerstag kampflos zu zwei Punkten kam, weil GW Werden II das Nachholspiel abgesagt hatte. Unserem Trainergespann Christian Morszeck / Dominik Schuster standen in Haarzopf abermals nur acht Spieler zur Verfügung, die sich aber in einer von beiden Seiten fehlerbehafteten ersten Halbzeit eine Führung erkämpfen konnten. In der zweiten Halbzeit zog die Haarzopfer Deckung unseren Jungs dann den Zahn, so dass nur noch fünf Tore erzielt werden konnten. Unsere Deckung konnte zwar noch gut mithalten, aber am Ende jubelten dann doch die Gastgeber. Letztendlich zeigt sich auch bei der Zweiten der Verschleiß der anstrengenden letzten Wochen und der zur Zeit dünne Kader, der auch keine großen taktischen Möglichkeiten zulässt. In dieser Woche stehen die beiden letzten Meisterschaftsspiele an bevor unsere Zweite die Bezirksligasaison 2021/22 nach den ganzen Corona-Querelen auch dem vierten Tabellenplatz beenden wird. Am Donnerstag ist der Tabellenzweite ETB SW Essen III im Nachholspiel zu Gast in der Wolfskuhle (12.05., 20.15 Uhr) bevor am letzten Spieltag die Zweitvertretung des SC Phönix Essen ihre Visitenkarte an der Wolfskuhle abgibt (Sa., 14.05., 19.30 Uhr). Torschützen in Haarzopf: Simon Gerling, Jonas Frach (je 4); Dominik frings (3); Lukas Grolms (3/1); Timo Unthan, Marco Bärenbrinker (je 1).

Eine weitere Niederlage musste unsere dritte Mannschaft trotz voller Bank beim 22:35 (8:18) gegen die DJK GW Werden II hinnehmen. Im Hinspiel gab es nach hohem Rückstand noch einen Sieg, aber dieses Mal war der Rückstand zu schnell zu hoch als dass sich diese Geschichte hätte wiederholen können. Zwar waren die Werdener nur mit einem Auswechselspieler angetreten, aber da der Mannschaft unseres Trainers Helge Kaiser im Angriff nicht viel einfiel, kamen die Gäste in der ersten Halbzeit zu vielen einfachen und schnellen Toren. So stand es in der 15. Minute bereits 1:8. In der zweiten Halbzeit lief es dann zwar etwas besser, aber es wurden immer noch zu viele Chancen vergeben als dass der Rückstand verringert hätte werden können. Hinzu kamen noch die Verletzung von Leon Feldhaus, der in der zweiten Hälfte nicht mehr eingesetzt werden konnte und die rote Karte für Ralf Paucker (49.) wegen eines groben Foulspiels. Am kommenden Wochenende ist unsere Dritte spielfrei bevor das Nachholspiel bei der SG1 Burgaltendorf/Kupferdreh ansteht (Do., 19.05., 20.15 Uhr, Wolfskuhle). Torschützen gegen Werden: Thorben Groß (7); Christoph Marx (4); Paul Quinting (3); Leon Feldhaus, Timo Rothe, Volker Schade, Tim Maurice Hoffmann (je 2).

Im Jugendbereich stand der zweite Spieltag des Qualifikationsturniers der B-Jugendlichen zum Aufstieg in die Regional-/Oberliga auf Kreisebene an. Während unsere A-Jugend das Turnier auf Kreisebene durch den knappen Sieg von Wnfried Huttrop gegen ETB SW Essen auf dem zweiten Platz beendet hat und in der nächsten Runde neben den Essener Vertretern Kettwiger SV und Tura Altendorf auf TB Wülfrath A1 und A2 sowie den Vohwinkeler STV trifft, wollte unsere B-Jugend nach den 2:2 Punkten am ersten Turnierspieltag weitere Punkte einfahren. Da die Gegner aber TuSEM Essen und ETB SW Essen hießen, war es klar, dass dieses Unterfangen schwer werden würde. Und so gab es dann auch gegen beide Mannschaften für unsere von Tobias Hegemann und Jonas Weßkamp betreuten Jungs Niederlagen. Gegen TuSEM konnten unsere Jungs bis zum 8:11 (10.) noch gut mithalten bevor sich der Favorit auf 8:15 (13.) vorentscheidend absetzen konnte. Am Ende stand es dann sogar 11:27. Gegen ETB war die Sache von Beginn an klarer, denn ETB führte bereits in der achten Minute mit 7:1 und konnte den Vorsprung anschließend kontinuierlich weiter ausbauen, so dass es am Ende 20:5 hieß. Am kommenden Samstag stehen dann in der heimischen Wolfskuhle die letzten beiden Spiele auf Kreisebene an. Gegner sind dann der Tabellenfünfte ETB SW Essen B2 (Sa., 14.05., 12.50 Uhr und der Tabellendritte TuSEM Essen B2 (Sa., 14.05., 15.30 Uhr). Zur Zeit belegt unsere B-Jugend Platz sechs, der das Erreichen der nächsten Qualirunde bedeuten würde. Torschützen gegen TuSEM B1: Tim Klein (6); Leo Haß (3); Nick Schade, Jason Lienkamp (je 1). Torschützen gegen ETB: Adrian Mattheis, Tim Klien (je 2); Jannick Wolf (1).

In der C-Jugend stand am vergangenen Wochenende der erste Turnierspieltag für die Quali an. Im ersten Spiel in der heimischen Wolfskuhle traf dabei im vereinsinternen Duell unsere C1 auf die C2 und das war mit 21:1 eine ganz klare Angelegenheit. Die C1 unseres Trainergespanns Jonas Weßkamp / Christian Maloversnik ließ der von Thomas Humpert und Jonas Frach betreuten C2 von Beginn an keine Chance. Torschützen C1: Luca Bick (7); Felix Niederberger (5); Marko Berntzen (3); Niklas Zehnpfennig (2); Mark Bonkowski, Jan Kanthofer, Daniel Küntzel, Louis Wyrwa (je 1). Torschütze C2: Leopold Legenbauer. Im zweiten Spiel gegen die SG Überruhr konnte unsere C1 mit 29:3 den zweiten souveränen Sieg einfahren und geht somit als Tabellenführer in den zweiten Turniertag am kommenden Sonntag in der Sporthalle Margarethenhöhe. Gegner sind dann der Tabellendritte ETB SW Essen (12.40 Uhr) und der Tabellenzweite TuSEM Essen (14.00 Uhr). Für unsere C2 gab es im zweiten Spiel gegen TuSEM Essen mit 3:22 die zweite deftige Niederlage. Torschützen: Ole Haß, Jonas Ahlert, Florian David (je 1). Für unsere C2 heißen die Gegner am zweiten Turniertag SG Überruhr (13.20 Uhr) und ETB SW Essen (14.40 Uhr).

Unsere D1 war am vergangenen Wochenende spielfrei, hat dafür aber jetzt unter der Woche zwei Nachholspiele zu absolvieren. Am Di., 10.05. empfängt sie SuS Haarzopf D1 (18.30 Uhr, Wolfskuhle) und am Mi., 11.05. ist sie bei TuSEM Essen zu Gast (19.00 Uhr, Margarethenhöhe). Mit zwei Siegen würde sich die D1 in der Meisterrunde vom vieren auf den zweiten Tabellenplatz verbessern und hätte dann noch Chancen auf den Kreismeistertitel.

Ebenfalls in der D-Jugendmeisterrunde bleibt unsere D2 nach der unglücklichen und denkbar knappen 22:21 (10:10) Niederlage beim Kettwiger SV 70/86 punktlos auf dem letzten Tabellenplatz. Dabei sah es für die von Jens und Maren Fröhlich trainierte Mannschaft zunächst richtig gut aus. In der achten Minute konnte eine 2:6 Führung bejubelt werden und bis zum 6:9 (13.) konnte ein Drei-Tore-Vorsprung verteidigt werden. Bis zur Halbzeit hatten die Kettwiger dann aber den Ausgleich geschafft. In der zweiten Hälfte konnten unsere Jungs bis zum 13:14 (27.) zunähst einen Ein-Tore-Vorsprung halten bevor Kettwig mit 18:16 (33.) in Führung gehen konnte. Am Ende konnte der 22:19 Rückstand (39.) zwar noch bis auf ein Tor verkürzt werden, mehr war aber leider nicht mehr drin. Torschützen: Nils Fröhlich (14); Jonas Ahlert (4); Lennard Manthey (3). Am kommenden Samstag besteht gegen die ebenfalls noch punktlose D2 des ETB SW Essen die nächste Gelegenheit auf die ersten Punkte in der Meisterrunde (Sa., 14.05., 16.00 Uhr, Wolfskuhle).

Unsere von Paul Rene Silberer betreute E1 ging in der E-Jugend-Meisterrunde mit zu großem Respekt in das Spiel gegen Tabellenführer ETB SW Essen und fand nicht ansatzweise zur Normalform, so dass es am Ende eine deftige 10:21 (3:13) Niederlage gab. Mit leichten Mitteln konnten die Gäste unsere Abwehr überlaufen während die langen Pässe unserer Jungs nur selten einen Abnehmer fanden. Torschützen: Lennard Manthey (3); Jan Fröhlich, Collin Marschall (je 2); Ole Herrenbrück, Gabriel Grünebaum, Noah Mote (je 1). Am nächsten Wochenende steht das Spiel beim Tabellenzweiten TuSEM Essen an, wobei die konkrete Zeit noch nicht feststeht. Zur ursprünglichen geplanten Zeit am Samstag um 11 Uhr ist die Halle Margarethenhöhe von Rollstuhlhockeyspielern belegt.

Dagegen grüßt unsere E2 in der Platzierungsrunde weiterhin verlustpunktfrei von der Tabellenspitze. Gegen die DJK Winfried Huttrop gab es für unsere ebenfalls von Paul Rene Silberer betreute Mannschaft einen 13:8 (7:3) Sieg. Bis zum 4:3 (9.) konnten die Gäste noch gut mithalten, danach konnte sich unsere E2 bis auf 11:4 (27.) absetzen. Huttrop konnte anschließend zwar noch etwas Ergebniskosmetik betreiben und den Rückstand auf 11:7 (34.) verkürzen, aber am verdienten Sieg änderte das nichts mehr. Torschützen: Ole Herrenbrück (7); Jonah Lou Kawemann (5); Konstantin Altenidiker (1). Am letzten Spieltag kommt es gegen die ebenfalls noch verlustpunktfreie SG Tura Altendorf (die aber das klar schlechtere Torverhältnis hat) zum entscheidenden Spiel um Platz 1 (Sa., 14.05., 12.30 Uhr, Haedenkampstraße).

Unsere von Carsten Stepping, Phillip Koschel und Fabian Hüweer betreuten Jüngsten aus der F2 haben beim Miniturnier des Handballkreises Essen ein durchaus passables Turnier gespielt. Gingen beim letzten Turnier noch alle Spiele verloren, gab es dieses Mal zwei Siege (6:1 gegen Tura Altendorf und 8:4 gegen SG Überruhr).

 

Am kommenden Samstag findet der große Saisonabschlusstag an und vor der Halle an der Wolfskuhle statt. Nach dem B-Jugendqualifikationsturnier (10.30 Uhr bis ca. 15.00 Uhr) spielt unsere D2 um 16 Uhr bevor unsere Erste um 17.45 Uhr und unsere Zweite um 19.30 Uhr auf der Platte stehen. Den ganzen Tag über ist für das leibliche Wohl gesorgt und alle Mannschaften freuen sich über jeden Zuschauer!

 

 

Die letzten Ergebnisse im Überblick: 

SG Langenfeld 2M – MTG 1M

22:27 (12:15)

Solinger TB 1M – MTG 1M

31:18 (16:8)

MTG 2M – DJK GW Werden 2M

k´l.f.H.

SuS Haarzopf 1M – MTG 2M

20:16 (10:11)

MTG 3M – DJK GW Werden 2M

22:35 (8:18)

MTG B1 – TuSEM Essen B1

11:27

ETB SW Essen B1 – MTG B1

20:  5

MTG C1 – MTG C2

21:  1

MTG C1 – SG Überruhr C1

29:  3

MTG C2 – TuSEM Essen C2

  3:22

Kettwiger SV 70/86 D1 – MTG D2

22:21 (10:10)

MTG E1 – ETB SW Essen E1

10:21 (3:13)

MTG E2 – DJK Winfried Huttrop E1

13:  8 (7:3)

SG Überruhr F1 – MTG F2

  4:  3

MTG F2 – SV Heißen F1

  2:  9

MTG F2 – SG Tura Altendorf F1

  6:  1

MTG F2 – ETB SW Essen F1

  3:  8

MTG F2 – TV Cronenberg F1

  2:  5

MTG F2 – SG Überruhr F1

  8:  4

SV Heißen F1 – MTG F2

11:  1

 

 

Die nächsten MTG-Spiele im Überblick:

Di., 10.05.22

18.30

MTG D1 – SuS Haarzopf D1

Gymnasium Wolfskuhle

Di., 10.05.22

20.15

MTG 1M – Cronenberer TG 1M

Gymnasium Wolfskuhle

Mi., 11.05.22

19.00

TuSEM Essen D1 – MTG D1

Margarethenhöhe

Do., 12.05.22

20.15

MTG 2M – ETB SW Essen 3M

Gymnasium Wolfskuhle

Sa., 14.05.22

11.00

TuSEM Essen E1 – MTG E1

Margarethenhöhe

 

 

Das Spiel der E1 wird noch verlegt

 

Sa., 14.05.22

12.30

SG Tura Altendorf E1 – MTG E2

Haedenkampstraße

Sa., 14.05.22

12.50

MTG B1 – ETB SW Essen B2

Gymnasium Wolfskuhle

Sa., 14.05.22

15.30

TuSEM Essen B2 – MTG B1

Gymnasium Wolfskuhle

Sa., 14.05.22

16.00

MTGD2 – ETB SW Essen D2

Gymnasium Wolfskuhle

Sa., 14.05.22

17.45

MTG 1M – TB Wülfrath 1M

Gymnasium Wolfskuhle

Sa., 14.05.22

19.30

MTG 2M – SC Phönix Essen 2M

Gymnasium Wolfskuhle

So., 15.05.22

12.40

MTG C1 – ETB SW Essen C1

Margarethenhöhe

So., 15.05.22

13.20

MTG C2 – SG Überruhr C1

Margarethenhöhe

So., 15.05.22

14.00

TuSEM Essen C2 – MTG C1

Margarethenhöhe

So., 15.05.22

14.40

ETB SW Essen C1 – MTG C2

Margarethenhöhe

 


Erstellt von Carsten Stepping