Aktuelles

Erste Heimniederlage für das Wolfsrudel

|   Handball
MTG Horst Essen I Felix Bajorat (22)

Leider hat es für einen Sieg gegen den erwartet schweren Gegner SG Langenfeld II nicht ganz gereicht. Unser Trainer Maik Paulus, der den Gegner vorher bereits beobachtet hatte, war sich schon vor dem Spiel sicher, dass mit den Langenfeldern der bislang stärkste Gegner seine Visitenkarte in der Wolfskuhle abgeben wird. Und so war es dann auch. Letztlich waren es aber nur Kleinigkeiten, die für die 29:31 (17:18) Niederlage sorgten. Es war eines der besten Spiele des Wolfsrudels in der bisherigen Verbandsligasaison und deshalb gab es nach dem Spiel vom Trainer auch ein Kompliment an die ganze Mannschaft, die neben Jan Bergander auch auf Kreisläufer Fabian Deckwitz verzichten musste, der sich im Abschlusstraining am Sprunggelenk verletzt hat und wahrscheinlich sechs Wochen ausfallen wird. Unsere Jungs konnten zu Beginn mit 1:0 und 2:1 in Führung gehen, gerieten dann aber über 5:5 und 5:8 mit 6:10 (14. Minute) und 7:11 (15.) in Rückstand. Beim 14:14 (22.) war der Ausgleich aber wieder geschafft und konnte bis zum 17:17 (29.) gehalten werden. Nach der Pause konnten sich die Gäste zwar wieder von 19:20 (36.) auf 19:24 (45.) absetzen und in der Folge durchgehend mit drei bis vier Toren in Führung liegen. Bis zur 58. Minute konnten die Wölfe aber den Rückstand auf 29:31 verkürzen, in den letzten Minuten das Spiel aber leider nicht mehr drehen. Im Endeffekt waren es Kleinigkeiten, die dafür gesorgt haben, dass die Langenfelder die Punkte mitgenommen haben. Unsere Jungs haben ausgesprochen flexibel gedeckt und vorne im Sieben gegen Sechs gute Situationen gehabt, daher können sie sich auch nicht viel vorwerfen. Im Gegenteil gilt es jetzt die gute Leistung in das nächste Spiel mitzunehmen und am nächsten Wochenende beim Tabellennachbarn Cronenberger TG (Sa., 30.10., 18.00 Uhr, Küllenhahn/Wuppertal) endlich den ersten Auswärtssieg einzufahren. Torschützen: Ivo Syperek (8); Felix Bajorat (7/3); Philipp Anhalt (6); Paul Griese (5); Theo Griese (2); Marcel Reketat (1).

Auch für unsere anderen Mannschaften geht der Spielbetrieb nach der Herbstpause weiter.

In der Bezirksliga spielt unsere zweite Mannschaft, die immer noch verlustpunktfrei ist, bei der Zweitvertretung der HSG am Hallo (So., 31.10., 15.45 Uhr, Am Hallo) während unsere Dritte beim noch punktlosen Tabellenvorletzten DJK Altendorf 09 II um Punkte für den Klassenerhalt kämpft (So., 31.10., 20.00 Uhr, Bockmühle).

Im Jugendbereich starten am kommenden Wochenende auch die Oberligen, für die sich bekanntlich ja unsere B-Jugend qualifiziert hat während unsere C-Jugend in der Qualifikation leider gescheitert ist.

Unsere von Andreas Kesper und Tobias Hegemann trainierte B-Jugend startet in der Oberliga Gruppe 2 am ersten Spieltag mit einem Heimspiel gegen TV Ratingen und hofft natürlich auf ein Erfolgserlebnis (So., 31.10., 16.45 Uhr, Wolfskuhle).

Für unsere von Jonas Weßkamp und Christian Maloversnik trainierte C-Jugend beginnt die Kreisliga ebenfalls mit einem Heimspiel. Gegner in der Wolfskuhle ist die SG Tura Altendorf (So., 31.10., 15.15 Uhr). Nach der verpassten Oberligaqualifikation möchte die Mannschaft in der Kreisliga natürlich eine gute Rolle spielen und vielleicht schaffen sie es ja, den Kreismeistertitel zur Wolfskuhle zu holen.

Unsere von Thorben Groß trainierte D1 ist in dieser Woche gleich zweimal am Ball. Am Mittwoch steht das Nachholspiel bei TuSEM Essen an (27.10., 17.30 Uhr, Margarethenhöhe). Es ist das absolute Spitzenspiel der D-Jugend-Kreisliga Gruppe 1, denn in diesem Spiel treten die beiden einzigen noch verlustpunktfreien Mannschaften gegeneinander an. Es wird ein hartes Stück Arbeit werden und sicherlich ist die Mannschaft von der Margarethenhöhe in diesem Spiel auch favorisiert, aber unsere Jungs werden alles geben, um ihre weiße Weste zu behalten. Am Samstag geht es dann zum noch punktlosen Schlusslicht DJK GW Werden (30.10., 12.45 Uhr, Im Löwental).

Unsere von Thomas Humpert trainierte D2 tritt als Tabellenführer der D-Jugend-Kreisliga Gruppe 2 beim Tabellenvierten ETB SW Essen D2 an (Sa., 30.10., 16.00 Uhr, Gymnasium Goethe-Schule) und möchte die weiße Weste natürlich gerne behalten.

Ein schweres Spiel hat unsere E1 in der Kreisliga Gruppe 1 als Tabellenzweiter gegen Tabellenführer TuSEM Essen (So., 31.10., 14.00 Uhr, Wolfskuhle).

In der Kreisliga Gruppe 2 trifft unsere E2, die als Tabellenzweiter noch verlustpunktfrei ist, im Auswärtsspiel auf den noch punktlosen Tabellenletzten TV Cronenberg (Sa., 30.10., 15.30 Uhr, Raumerhalle) und auch unsere F-Jugend ist am Sa., 30.10. ab 13.00 Uhr in der Sporthalle am Hallo beim nächsten Miniturnier des Handballkreises Essen am Ball.

 

Die nächsten MTG-Spiele im Überblick:

  • Mi., 27.10.21, 17.30, TuSEM Essen D1 – MTG D1, Margarethenhöhe
  • Sa., 30.10.21, 12.45, DJK GW Werden D1 – MTG D1, Im Löwental
  • Sa., 30.10.21, 13.00 bis 15.00, Miniturnier, Am Hallo
  • Sa., 30.10.21, 15.30, TV Cronenberg E1 – MTG E2, Raumerstraße
  • Sa., 30.10.21, 16.00, ETB SW Essen D2 – MTG D2, Gymnasium Goethe-Schule
  • Sa., 30.10.21, 18.00, Cronenberger TG 1M – MTG 1M, Küllenhahn/Wuppertal
  • So., 31.10.21, 14.00, MTG E1 – TuSEM Essen E1, Gymnasium Wolfskuhle
  • So., 31.10.21, 15.15, MTG C1 – SG Tura Altendorf C1, Gymnasium Wolfskuhle
  • So., 31.10.21, 15.45, HSG am Hallo 2M – MTG 2M, Am Hallo
  • So., 31.10.21, 16.45, MTG B1 – TV Ratingen B1, Gymnasium Wolfskuhle
  • So., 31.10.21, 20.00, DJK Altendorf 09 2M – MTG 3M, Bockmühle

Erstellt von Carsten Stepping