Aktuelles

Zweite Mannschaft bleibt Tabellenführer in der Bezirksliga

|   Handball
B-Jugend (Oberliga)

Wolfsrudel mit Niederlage beim Spitzenreiter

Das war ein schwarzer Tag für das Wolfsrudel, und das noch nicht einmal wegen der hohen 36:22 (18:10) Niederlage beim Tabellenführer TuS Lintorf. Unserem Trainer Maik Paulus stand schon nur ein dezimierter Kader zur Verfügung, weil neben Fabian Deckwitz, Malte Klingenberger und Jan Bergander schon feststand, dass auch Torwart Björn Heißenberg und Moritz Fink fehlen würden. Am Spieltag meldete sich dann auch noch Marcel Reketat krank. Paul Griese stand zwar im Kader, lag aber zuvor drei Tage krank im Bett und musste nach dem Aufwärmen einsehen, dass es nicht reichen würde. So kam er auch nur für einen Siebenmeter ins Spiel. Damit aber nicht genug: Beim Aufwärmen verletzte sich auch noch Maximilian Hebenstreit. Und dennoch starteten die Wölfe gut in das schwere Spiel und konnten in der Anfangsviertelstunde gut mithalten. In der 14. Minute stand es 7:7, was unter den gegebenen Voraussetzungen ein mehr als gutes Zwischenergebnis war. Kurz darauf verletzte sich aber auch Theo Griese und konnte nicht weiterspielen, so dass sich die Lintorfer über 12:7 (20.) und 16:8 (27.) auf 21:10 (33.) absetzen konnten. Mehr als noch einmal auf 21:12 (34.) zu verkürzen war dann nicht mehr drin. Zu allem Überfluss konnte Philipp Anhalt nur angeschlagen weiterspielen, weil er auf sein lädiertes Knie gefallen ist und vier Minuten vor Schluss hat sich dann auch noch Nils Kurowski verletzt. Das alles führte dazu, dass in der zweiten Halbzeit sogar Torwart Alexander Holländer im Feld ausgeholfen hat, um bei den übrigen Spielern für ein bisschen Entlastung zu sorgen. Entsprechend war in dem Spiel nicht mehr drin und Maik Paulus zollte nach dem Spiel seinen Respekt allen seinen Spielern, die sich durch das Spiel gebissen und sich teuer verkauft haben. Aufgrund der fehlenden Alternativen waren natürlich auch keine taktischen Möglichkeiten gegeben. Trotz der Niederlage bleibt unsere erste Mannschaft in der Verbandsliga Tabellenzehnter. Torschützen: Ivo Syperek (7); Nils Kurowski, Michael Mahr (je 4); Sven Parr, Phillip Koschel (je 2); Philipp Anhalt, Theo Griese (je 1); Paul Griese (1/1). Am kommenden Sonntag steht das nächste schwere Spiel an, wenn das Wolfsrudel in der Wolfskuhle den Tabellendritten SG Überruhr zum Derby zu Gast hat (So., 05.12., 17.00 Uhr, Wolfskuhle). Die Überruhrer mussten sich am vergangenen Wochenende zwar zu Hause dem Tabellenzweiten HSG Bergische Panther II geschlagen geben, aber in der momentanen Situation wäre es eine große Überraschung, wenn die Wölfe etwas Zählbares holen könnten. Dennoch benötigen sie gerade jetzt die Unterstützung der Zuschauer, denn fest steht bereits, dass Torwart Björn Heißenberg, Fabian Deckwitz, Nils Kurowski und Maximilian Hebenstreit fehlen werden. Die Einsätze von Theo Griese und Philipp Anhalt sind fraglich.

Wesentlich erfreulicher und erfolgreicher war das Ergebnis unserer zweiten Mannschafft. Aufgrund des 24:20 (10:9) Erfolges gegen den Tabellensechsten ETB SW Essen II hat die Mannschaft unseres Trainerduos Christian Morszeck / Dominik Schuster ihre weiße Weste gewahrt und die Tabellenführung in der Bezirksliga verteidigt. Es war ein schwieriges Spiel, das aber durch Kampf und mannschaftliche Geschlossenheit im Endeffekt klar entschieden wurde. Zunächst führten aber die Gäste lange Zeit in der ersten Halbzeit. Nach dem 6:9 (24.) konnten unsere Jungs durch einen 6:0 Lauf innerhalb von neun Minuten das Ergebnis auf 12:9 (33.) drehen. Allerdings gelang ihnen dann acht Minuten lang kein eigenes Tor, so dass der Gast noch einmal mit 12:14 (39.) die Führung erobern konnte. Folgerichtig berichtete Dominik Schuster nach dem Spiel, dass der Angriff immer noch nicht durchschlagkräftig genug ist und nur in den letzten 10 Minuten der ersten Halbzeit das abgerufen worden ist, was möglich wäre. Nach dem 12:14 konnte unsere Zweite aber wieder mit 16:14 (43.) in Führung gehen und die Führung bis auf 22:18 (58.) ausbauen. Während am Angriff noch weiter gearbeitet werden muss, um auch gegen die direkten Konkurrenten an der Tabellenspitze bestehen zu können, spielte die Deckung solide und für Bezirksligaverhältnisse gut. Ein spezieller Dank ging von den Trainern an Phillip Koschel, der in diesem Spiel ausgeholfen und ein gutes Spiel gemacht hat. Torschützen: Simon Gerling (7); Phillip Koschel, Jonas Heiming (je 4); Lukas Grolms (4/4); Dominik Frings (2); Timo Unthan, Jonas Frach, Kevin Kosmala (je 1). Am kommenden Wochenende steht mit dem Tabellendritten ETB SW Essen III der erste Prüfstein an (So., 05.12., 18.00 Uhr, Helmholtz-Gymnasium) bevor die Gegner in den darauffolgenden Spielen der Tabellenzweite DJK Winfried Huttrop und der Tabellenvierte SuS Haarzopf sind.

Das Spiel unserer dritten Mannschaft in der Bezirksliga gegen den noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten DJK Winfried Huttrop wurde schweren Herzens abgesagt, weil unserem Trainer Helge Kaiser nicht genügend Feldspieler zur Verfügung gestanden hätten. Am kommenden Wochenende ist die Dritte ebenfalls spielfrei, weil der ursprüngliche Gegner SG Überruhr III sich vor Saisonbeginn vom Spielbetrieb abgemeldet hat.

Sehr erfolgreich hat sich unsere B-Jugend in der Oberliga gegen den bisherigen Tabellenführer TuS 82 Opladen präsentiert und einen 30:25 (13:14) Sieg gefeiert. Unsere Trainer Andreas Kesper und Tobias Hegemann waren mächtig stolz auf ihre Mannschaft und Andy berichtete nach dem Spiel wie folgt: „Es war das erwartete schwere Spiel gegen einen gut aufgestellten Gegner. Unsere Jungs haben sehr stark angefangen und konnten sich früh auf 8:2 (9.) und 9:3 (11.) absetzen. In der zweiten Hälfte der ersten Halbzeit waren wir dann allerdings viel zu unkonzentriert sowohl in der Deckung als auch vorne im Abschluss und Opladen wusste das zu nutzen und so gingen wir mit 13:14 in die Pause. Die Jungs haben sich davon aber überhaupt nicht unterkriegen lassen und eine super Reaktion auf diesen kleinen Rückschlag gezeigt. In der zweiten Halbzeit gab es dann einen offenen Schlagabtausch auf Augenhöhe. Von der Abschlussschwäche aus den ersten beiden Spielen war nur noch sehr wenig zu sehen und so konnten wir uns wieder absetzen und die Führung dann relativ sicher ins Ziel bringen. Tobi Hegemann und ich sind sehr stolz auf die kämpferische Leistung der Jungs. Es war ein sehr hartes und körperbetontes Spiel (es gab 15 2-Minuten Strafen insgesamt, 5 für uns und 10 für Opladen). Wir sind sehr froh, dass wir pünktlich zu diesem Spiel aus unserem vollen Kader schöpfen konnten, da die Neuzugänge Sören Romberg und Fabian Hesterkamp von Tusem und Joe Hoffmann, Daniel Imig und Jacey-Lee Simon Schulz von SG Überruhr endlich spielberechtigt waren. Fabian Hesterkamp hat unseren verletzten Jonas Latatsch auf der Mitte glänzend vertreten und Daniel Imig konnte in seinem ersten Spiel für uns direkt die meisten Tore werfen (7). Dieser Sieg war für uns extrem wichtig und wir Trainer sind sehr stolz darauf.“ Tobias Hegemann ergänzte noch, dass Sören Romberg in seinem ersten Spiel für die MTG ein gutes Spiel im Tor gemacht hat. Torschützen: Fabian Hesterkamp, Daniel Imig (je 7); Mattis Paucker, Jesper Stoeck (je 5); Pascal Hüweler (4); Max Ludwig, Jacy-Lee Simon Schukz (je 1). Am kommenden Wochenende geht es zum Tabellendritten Remscheider TV, der nach der Niederlage gegen den Bergischen HC B2 im Nachholspiel seine am vergangenen Wochenende eroberte Tabellenführung schon wieder abgeben musste (Sa., 04.12., 14.15 Uhr, Sporthalle Neuenkamp/Remscheid).

Unsere C-Jugend grüßt nach dem 26:16 (12:8) Sieg gegen die HSG am Hallo in der Kreisliga weiter verlustpunktfrei von der Tabellenspitze. Unser Trainer Christian Maloveršnik berichtete nach dem Spiel folgendes: „Am vergangenen Sonntag spielte unsere C-Jugend - wieder unter dem altbekannten Trainer-Duo Jonas Weßkamp und Christian Maloveršnik - gegen die HSG am Hallo. Die ersten Minuten des Spiels gestalteten sich als recht ausgeglichen. Insbesondere in der ersten Halbzeit schlichen sich auf unserer Seite zu viele leichte Fehler im Passspiel ein, welche die HSG konsequent durch Tempogegenstöße in Tore umwandelte. Durch diese leichten Fehler machten sich unsere Jungs - die handballerisch die klar bessere Mannschaft waren - das Leben selbst schwer und wir gingen mit einem Halbzeitstand von 12:8 in die Pause. In der zweiten Halbzeit gelang es uns dann besser, diese einfachen Fehler abzustellen. Insbesondere das Anspiel an unsere Kreisläufer Mark Bonkowski und Marko Berntzen funktionierte sehr gut und so gelang es uns, im gesamten Spiel acht Tore über den Kreis zu erzielen. Hier ist der Trainingsfortschritt der letzten Wochen sehr schön erkennbar und so konnte das Spiel schlussendlich verdient mit 26:16 gewonnen werden. In den nächsten Wochen gilt es nun, die angesprochenen leichten Fehler abzustellen und weiter an dem zu arbeiten, was in diesem Spiel schon gut funktioniert hat.“ Torschützen: Yannick Halm, Louis Wyrwa (je 5); Mark Bonkowski, Marko Berntzen, Nick Schade (je 4); Daniel Küntzel (2); Luca Bick, Jan Kanthofer (je 1). Am kommenden Wochenende gilt es beim ebenfalls noch verlustpunktfreien Tabellendritten Kettwiger SV die Tabellenführung zu verteidigen (Sa., 04.12., 15.45 Uhr, Theodor-Heuss-Gymnasium).

Unsere dieses Mal von Thomas Humpert betreute D1 konnte durch den 13:20 (8:9) Erfolg bei der SG Überruhr den dritten Tabellenplatz in der Kreisliga Gruppe A festigen. In der ersten Halbzeit tat sich unsere Mannschaft aber noch schwer und die Führung wechselte hin und her (4:2 (7.) für Überruhr, 4:7 (12.) und 6:9 (17.) für uns), so dass es nur mit einer knappen 8:9 Führung in die Halbzeitpause ging. Nach dem 9:9 (22.) konnte sich unsere D1 dann aber vorentscheidend auf 10:15 (34.) absetzen und so schließlich einen souveränen Sieg feiern. Torschützen: Niklas Zehnpfennig, Nils Fröhlich (je 5); Jonas Krumme (4); Felix Poth, Leopold Legenbauer (je 3). Am nächsten Wochenende ist die SG Tura Altendorf zu Gast (So., 05.12., 15.30 Uhr, Wolfskuhle), die im Hinspiel mit 17:10 besiegt werden konnte.

Unsere ebenfalls von Thomas Humpert trainierte D2 musste bei der DJK Altendorf 09 in der Kreisliga-Gruppe B ran. Die Altendorfer spielen außer Konkurrenz, weil sie auch C-Jugendliche einsetzen. Während es im Hinspiel noch zu einem 18:18 reichte, setzten sich die Altendorfer im Rückspiel mit 20:11 (10:7) durch. Zunächst konnte unsere D2 mit 0:1 (1.) und 1:2 (2.) in Führung gehen und das Spiel bis zum 6:6 (8.) vollkommen offen gestalten bevor sich die Gastgeber auf 10:6 (17.) absetzen konnten. Nach der Pause erhöhten die Altendorfer die Führung dann auf 16:9 (31.) und kamen so zu einem souveränen Sieg. Torschützen: Nils Fröhlich (6); Jonas Ahlert (4); Lennard Manthey (1).

Das Spiel unserer E1 bei der DJK Winfried Huttrop musste aufgrund eines Tages der offenen Tür abgesagt werden. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Am kommenden Sonntag hat unsere E1 den Kettwiger SV zu Gast (So., 05.12., 14.00 Uhr, Wolfskuhle). Im Hinspiel gab es in Unterzahl einen hohen 18:1 Erfolg. Das war aber die einzige hohe Niederlage der Kettwiger, die mit 6:6 Punkten zur Zeit Platz vier in der Kreisliga-Gruppe A belegen. Es spricht also einiges dafür, dass das Rückspiel enger verlaufen wird.

Aufgrund einer Doppelbelegung der Wolfskuhle am vergangenen Wochenende musste auch das Spiel unserer E2 gegen SG Tura Altendorf ausfallen und wird am 10.12. nachgeholt. Am kommenden Wochenende ist die E2 gleich 2x im Einsatz. Am Fr., 03.12. steht das Nachholspiel gegen die SG1 Burgaltendorf/Kupferdreh an (18.30 Uhr, Wolfskuhle) und am Sonntag geht es zur SG Überruhr (05.12., 10.00 Uhr, Klapperstraße).

 

Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

  • TuS Lintorf 1M – MTG 1M 36:22 (18:10)
  • MTG 2M – ETB SW Essen 2M 24:20 (10:9)
  • MTG 3M – DJK Winfried Huttrop 1M k´l.f.G.
  • MTG B1 – TuS 82 Opladen B1 30:25 (13:14)
  • MTG C1 – HSG am Hallo C1 26:16 (12:8)
  • SG Überruhr D1 – MTG D1 13:20 (8:9)
  • DJK Altendorf 09 D1 – MTG D2 20:11 (10:7)

 

Die nächsten MTG-Spiele im Überblick:

  • Fr., 03.12.21, 18.30, SG1 Burgaltendorf/K. E1 – MTG E2, Gymnasium Wolfskuhle
  • Sa., 04.12.21, 14.15, Remscheider TV B1 – MTG B1, Realschule Neuenkamp/Remscheid
  • Sa., 04.12.21, 15.45, Kettwiger SV 70/86 C1 – MTG C1, Theodor-Heuss-Gymnasium
  • So., 05.12.21, 10.00, SG Überruhr E1 – MTG E2, Klapperstraße
  • So., 05.12.21, 14.00, MTG E1 – Kettwiger SV 70/86 E1, Gymnasium Wolfskuhle
  • So., 05.12.21, 15.30, MTG D1 – SG Tura Altendorf D1, Gymnasium Wolfskuhle
  • So., 05.12.21, 17.00, MTG 1M – SG Überruhr 1M, Gymnasium Wolfskuhle
  • So., 05.12.21, 18.00, ETB SW Essen 3M – MTG 2M, Helmholtz-Gymnasium

 


Erstellt von Carsten Stepping