Aktuelles

Wolfsrudel startet mit Sieg in die neue Saison

|   Handball
Auf dem Bild zu sehen sind v.l.n.r.: Leopold Stepping, Ben Preußing, Lennard Manthey, David Soldo, Noah Mote, Trainer Paul Rene Silberer, knieend: Collin Marschall

Es war am Ende ein glücklicher, aber nicht unverdienter erster Sieg im ersten Saisonspiel der Verbandsliga 2021/22 gegen einen auf hohem Niveau spielenden Gegner. Am Ende hieß es gegen interaktiv. Handball II aus Ratingen 33:31 (15:13) für unser Wolfsrudel. Das war eine gelungene Wiederaufnahme des Meisterschaftsbetriebs in der heimischen Wolfskuhle nach fast drei Jahren!

Unsere Jungs sind gut ins Spiel gekommen und konnten sich auf drei Tore absetzen (5:2/10.; 11:8/19.; 13:10/24., 15:12/30.) und mit einem Zwei-Tore-Vorsprung in die Halbzeitpause gehen. Auch die Verletzungen von Ivo Syperek und Nils Kurowski haben die Mannschaft nicht aus dem Konzept gebracht. Zumindest Nils konnte später wieder mitspielen, Ivo wird aufgrund einer Muskelzerrung mindestens das nächste Spiel auch noch verpassen. In der zweiten Hälfte konnte der Gegner zwar zwischenzeitlich ausgleichen, es dauerte aber bis zur 44. Minute bis die favorisierten Gäste mit 22:23 erstmals in Führung gehen konnten. Aber auch der Rückstand, der zwischenzeitlich zwei Tore betrug (23:25/46.; 24:26/48.) brachte die Wölfe nicht aus der Ruhe und so konnten sie das Spiel wieder drehen und mit 27:26 (51.) die Führung zurückerobern. Am Ende wurde es dann richtig eng. Ab der 52. Minute führten entweder die Gäste aus Ratingen oder es stand Unentschieden. In der 57. Minute stand es 30:31 als Jan Bergander mit zwei Toren endlich wieder eine Führung herauswerfen konnte. Auch die letzte Auszeit 50 Sekunden vor Schluss brachte den Gästen nichts mehr, am Ende sorgte Nils Kurowski für das letzte Tor des Spiels und den Endstand von 33:31. Unser Trainer Maik Paulus war natürlich mit der geschlossenen Leistung seiner Mannschaft zufrieden, denn ein Sieg war in diesem Spiel nicht zwingend zu erwarten gewesen. Ein Sonderlob gab es vom Trainer für Paul Griese, Jan Bergander und Felix Bajorat, die insgesamt 27 der 33 Tore erzielen konnten. Torschützen: Paul Griese (11); Jan Bergander (9); Felix Bajorat (7/5); Phillip Anhalt (3); Theo Griese (2); Nils Kurowski (1). Am kommenden Sonntag steht dann eins der schwersten Auswärtsspiele in dieser Saison bei den Bergischen Panthern II an (So., 19.09., 17.00 Uhr, Am Schwanen, Wermelskirchen) und dass die Panther ihr erstes Saisonspiel bei TV Ratingen verloren haben, macht die Aufgabe nicht einfacher. Maik Paulus: "Gegen einen nominell starken Gegner werden wir alles reinhauen und müssen auch die Dinge, die am Sonntag noch nicht so gut waren, besser machen. Wir werden uns bestmöglich präparieren und präsentieren." Und vielleicht können die Jungs dann auch etwas Zählbares aus Wermelskirchen mitbringen.

Auch in der Bezirksliga rollt ab dem kommenden Wochenende wieder der Ball und am ersten Spieltag treffen unsere Zweite und unsere Dritte direkt zum vereinsinternen Duell aufeinander (So., 19.09., 15.00 Uhr, Wolfskuhle). Natürlich ist unsere von Dominik Schuster und Christian Morszeck trainierte Zweite der klare Favorit, aber die von Helge Kaiser trainierte Dritte wird alles geben, damit es ein schönes und vielleicht auch lange Zeit offenes Spiel wird.

Unsere C-Jugend hat es in der zweiten Quali-Runde leider nicht geschafft, den Oberligaaufstieg zu realisieren. In der Sechser-Gruppe hätte sie Dritter werden müssen, am Ende wurde es aber nur der 5. Platz. Obwohl die Jungs gut gespielt haben, fehlte in den entscheidenden Spielphasen der letzte Biss, so dass es lediglich zu einem 9:9 Unentschieden gegen Tura Altendorf gereicht hat. Die restlichen Begegnungen wurden leider verloren (bereits in der Vorwoche gegen TV Ratingen 5:8 und letztes Wochenende gegen TuSEM Essen C2 4:6, gegen SG Unterrath 3:11 und gegen Neusser HV 8:11). Somit wird unsere C-Jugend in der Saison 2021/22 nach einem Jahr Oberliga wieder in der Kreisliga starten. Dort werden sie natürlich alles daran setzen, die Kreismeisterschaft in die Wolfskuhle zu holen. Torschützen gegen TuSEM C2: Emil Heinrich (2); Azad Knappertsbusch, Nick Schade (je 1). Torschützen gegen Tura: Louis Wyrwa (4); Emil Heinrich, Nick Schade (je 2); Yannick Halm (1). Torschützen gegen Unterrath: Yannick Halm, Felix Niederberger, Marko Berntzen (je 1). Torschützen gegen Neuss: Mark Bonkowski, Marko Berntzen, Nick Schade (je 2); Emil Heinrich, Luca Bick (je 1).

Unsere D1 hat sich mit der SG Überruhr ein spannendes Duell auf Augenhöhe geliefert und hatte am Ende das bessere Ende für sich, so dass Trainer Thorben Groß grundsätzlich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft beim 14:13 Erfolg war. Dennoch sieht er noch Luft nach oben. Am kommenden Wochenende geht es zur SG Tura Altendorf, die mit zwei Niederlagen in die Saison gestartet ist (So., 19.09., 11.00 Uhr, Bockmühle).

Unsere D2 hatte es auch am zweiten Spieltag mit einem Gegner zu tun, der außer Konkurrenz in der Liga spielt, weil auch ältere Spieler eingesetzt werden. Und wieder hat sich unsere von Thomas Humpert trainierte Mannschaft gut geschlagen und konnte sich ein 18:18 (5:8) Unentschieden gegen DJK Altendorf 09 erspielen. Nach einer 3:1 Führung (8.) konnten sich die älteren Gäste eine 5:9 Führung (21.) herausspielen. Danach kamen unsere Jungs aber wieder besser ins Spiel und schafften nach dem 10:10 Ausgleich (27.) sogar eine 12:10 Führung (29.). Die Altendorfer konnten dann aber wieder zum 15:15 (34.) ausgleichen und am Ende blieb es dann auch bei einem Unentschieden. Torschützen: Leopold Legenbauer (8); Ole Haß (5); Jonas Ahlert (3); Leonard Schmereim (1).

Unsere E1 konnte trotz Unterzahl sehr erfolgreich in die neue Saison starten und siegte beim Kettwiger SV mit 18:1 (11:0). Obwohl unserem Trainer Paul Rene Silberer insgesamt nur sechs Spieler zur Verfügung standen, war es von Anfang an ein sehr einseitiges Spiel. Und wenn die Kettwiger mal zu Torchancen kamen, wurden diese von unserem Torwart Collin Marschall entschärft. Bei einer konsequenteren Chancenverwertung hätte der Sieg auch noch höher ausfallen können. Torschützen: David Soldo, Lennard Manthey (je 8); Noah Mote, Leopold Stepping (je 1). Am kommenden Freitag wird das ausgefallene Spiel vom ersten Spieltag gegen DJK Winfried Huttrop nachgeholt (Fr., 17.09., 18.30 Uhr, Wolfskuhle). Die Huttroper sind mit einer hohen 5:24 Niederlage gegen Favorit TuSEM Essen gestartet.

Auch unsere E2 konnte mit einem 8:6 (3:4) Sieg gegen SG Überruhr erfolgreich in die neue Saison starten. Entsprechend zufrieden war Trainer Tobias Hegemann mit der Leistung seiner Mannschaft.

Ebenso erfolgreich verlief das erste Miniturnier der neuen Saison für unsere Jüngsten aus der F-Jugend. Die von Philipp Koschel und Fabian Hüweler trainierte Mannschaft konnte in einer Dreierrunde gegen ETB SW Essen und SuS Haarzopf fünf Siege und ein Unentschieden feiern.

Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

  • MTG 1M – interaktiv. Handball 2M 33:31 (15:13)
  • TuSEM Essen C2 – MTG C1 (Quali) 6: 4
  • MTG C1 – SG Tura Altendorf C1 (Quali) 9: 9
  • SG Unterrath C1 – MTG C1 (Quali) 11: 3
  • MTG C1 – Neusser HV C1 (Quali) 8:11
  • MTG D1 – SG Überruhr D1 14:13
  • MTG D2 – DJK Altendorf 09 D1 18:18 (5:8)
  • Kettwiger SV 70/86 E1 – MTG E1 1: 18 (0:11)
  • MTG E2 – SG Überruhr E1 8: 6 (3:4)
  • ETB SW Essen F1 – MTG F1 4: 6
  • SuS Haarzopf F1 – MTG F1 2: 7
  • MTG F1 – ETB SW Essen F1 7: 7
  • MTG F1 – SuS Haarzopf F1 7: 2
  • ETB SW Essen F1 – MTG F1 1: 6
  • SuS Haarzopf F1 – MTG F1 4: 6

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

  • Fr., 17.09.21, 18.30, MTG E1 – DJK Winfried Huttrop E1, Gymnasium Wolfskuhle
  • So., 19.09.21, 11.00, SG Tura Altendorf D1 – MTG D1, Bockmühle
  • So., 19.09.21, 15.00, MTG 2M – MTG 3M, Gymnasium Wolfskuhle
  • So, 19.09.21, 17.00, HSG Berg. Panther 2M – MTG 1M, Am Schwanen/Wermelskirchen