Aktuelles

Jahreshauptversammlung im kleinen Kreis

|   Hauptverein

Am Montag, den 20. September fand die diesjährige - nachgeholte - Jahreshauptversammlung im Vereinsheim statt.

Der 1. Vorsitzende Jörg Ludwig blickte auf ein Jahr 2020 zurück, welches im wesentlichen von der Corona-Pandemie geprägt war mit allem, was dazu gehört:

  • Komplette Einstellung des Sportbetriebs
  • Kurzarbeit für die Mitarbeiter*innen
  • Absage aller weiteren Veranstaltungen
  • Diskussionen mit Mitgliedern über zu zahlende Beiträge trotz Sportpause

Jörg stellte fest, dass mit Aktionen wie dem Impfmobil oder auch dem Telefonservice - insbesondere für ältere Mitglieder - gutes getan wurde.

Im Kassenbericht erklärte Stefan Hütte (Vorstandsmitglied für Finanzen), dass die MTG das Jahr 2020 "mit einem blauen Auge" überstanden habe. Allerdings wird der Verein die tatsächlichen finanziellen Auswirkung erst in den Jahren 2021 und 2022 bemerken. Erst dann werden sich die gesunkenen Mitgliederzahlen auch in den Finanzen niederschlagen.

Die Kassenprüfer waren zufrieden und so konnte der Vorstand - einstimmig - entlastet werden.

Positiv zu berichten ist der - insbesondere in den Schließzeiten - vorangetriebene Fortschritt auf der Le Parkour - Anlage, die geplante Erweiterung um eine Outdoor-Fitness Anlage und nicht zuletzt die Errichtung einer Flutlichtanlage auf der Beach-Anlage.

Natürlich ging der Vorstand kurz auf das Hochwasser ein, welches sicherlich im Vorstandsbericht zum Jahr 2021 noch einmal Thema sein wird. Ebenfalls werden den Verein der Mangel an Hallenzeiten und Übungsleiter*innen weiterhin begleiten.

Nach einer knappen Stunde konnte die Jahreshauptversammlung 2021 beschlossen werden. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr an die Versammlung auch wieder einen kleinen gemütlichen Teil anbieten können.

 

E.R.