Aktuelles

Wolfsrudel verliert in letzter Sekunde gegen direkten Konkurrenten

|   Handball
B Jugend Handball MTG Horst Essen

Nach den vorangegangenen beiden Siegen wollte unsere Erste die englische Woche mit einem weiteren Erfolg beim Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt Haaner TV beenden. Dass es kein leichtes Spiel werden würde, war klar. Neben den sieben bekannten Ausfällen musste unser Trainer Maik Paulus auch auf Ivo Syperek (beruflich) und Sven Parr (krank) verzichten, zudem gingen Niklas Schulz und Jonas Frach angeschlagen ins Spiel. Hinzu kommt, dass es aufgrund des Harzverbots eh nicht leicht in Haan ist. So haben die Haaner bislang auch alle Punkte in eigener Halle, u.a. gegen Spitzenreiter TuS Lintorf, geholt. Die erste Halbzeit verlief zunächst ausgeglichen bis sich die Gastgeber über 12:10 (20.) auf 17:14 (28.) absetzen konnten. Über den Halbzeitstand von 17:17 konnten die Wölfe das Spiel aber zum 17:19 (33.) drehen und führten fortan fast ausschließlich. Sie konnten die Führung sogar bis auf vier Tore (22:26/45.) ausbauen und die Vier-Tore-Führung bis zum 24:28 (47.) verteidigen. Auch beim 28:31 (54.) sah es noch sehr gut aus, doch dann konnten die Haaner auf 32:32 ausgleichen und eine für alle in der Halle Anwesenden vollkommen unverständliche Zeitstrafe durch das Essenr Schiedsrichtegespann für unseren Torjäger Paul Griese im Angriffsspiel 2 ½ Minuten vor dem Spielende brachte das Spiel der Wölfe durcheinander, so dass sie insgesamt in den letzten 3 ½ Spielminuten kein Tor mehr erzielten. Doch es sollte noch bitterer kommen. Mit einem direkt verwandelten Freiwurf durch den 13fachen Torschützen Julien Schweden nach Ablauf der Spielzeit erzielten die Gastgeber sogar noch den Treffer zum bitteren 33:32 Endstand. Da stimmte die Absprache zwischen Abwehrmauer und Torwart überhaupt nicht. Die Abwehr war im gesamten Spiel der Schwachpunkt. Es gelang nicht, eine vernünftige Verteidigung zu stellen. Das Angriffsspiel war zwar gut, teilweise sogar sehr gut, aber dennoch wurden einige Gegenstöße und freie Würfe vergeben. Aber im Endeffekt hat sich alles nach einem spannenden Spiel über 60 Minuten auf die letzte Szene des Spiels reduziert, für Maik Paulus war der Ausgang des Spiels eine Katastrophe. Er hofft und wird alles dafür tun, dass sich seine Mannschaft möglichst schnell von diesem Nackenschlag erholt, der seine Mannschaft wieder mehr in den Abstiegsstrudel zieht, denn am kommenden Sonntag geht es mit dem Heimspiel gegen den Tabellenfünften LTV Wuppertal II weiter. Die Wuppertaler ließen am vergangenen Wochenende durch den Sieg gegen den bisherigen Tabellenzweiten HSG Bergische Panther II aufhorchen, hatten allerdings ihr davor bislang einziges Meisterschaftsspiel in diesem Jahr beim Solinger TB verloren. Ende letzten Jahres gelang ihnen aber auch ein Sieg gegen den jetzigen Tabellenzweiten SG Überruhr und beim Tabellenführer TuS Lintorf mussten sie sich nur mit einem Tor geschlagen geben. Es wartet also ein ganz harter Brocken auf das Wolfsrudel (So., 20.02., 18.00 Uhr, Wolfskuhle). Im Hinspiel gab es zudem eine 31:26 Niederlage. Aber trotzdem werden die dezimierten Wölfe natürlich alles daran setzen, die verlorenen Punkte aus Haan gegen die Wuppertaler zurückzuholen. Torschützen in Haan: Paul Griese (11/3); Theo Griese (5); Michael Mahr, Fabian Deckwitz (je 4); Philipp Anhalt, Malte Klingenberger (je 3); Jonas Heiming, Oliver Neumann (je 1).

Die beiden Bezirksligaspiele unserer Zweiten gegen DJK GW Werden II, es war die sechste Absage für unsere Zweite in Folge, und unserer Dritten gegen HSG am Hallo II wurden coronabedingt von den Gegnern abgesagt.

Für unsere Zweite soll es am Donnerstag endlich in der Meisterschaft im Nachholspiel gegen SuS Haarzopf (17.02., 20.15 Uhr, Wolfskuhle) weitergehen. Das letzte Spiel war die bisher einzige Niederlage der saison beim jetzigen Tabellenzweiten ETB SW Essen III am 05.12.2021. Durch die Spielausfälle ist die Mannschaft unseres Trainerduos Christian Morszeck / Dominik Schuster trotz bislang nur zwei Minuspunkten vom zweiten auf den vierten Platz abgerutscht und muss ausgerechnet gegen den jetzigen Tabellendritten SuS Haarzopf neu starten. Das wird eine sehr schwere Aufgabe für die immer noch angeschlagene Mannschaft, die noch auf einige Spieler verzichten muss. Am kommenden Sonntag geht es dann zum Tabellenfünften SC Phönix Essen, der im Hinspiel erst in einer spannenden Schlussphase bezwungen werden konnte (So., 20.02., 11.00 Uhr, Raumerhalle).

Für die dritte Mannschaft um Trainer Helge Kaiser steht am Sonntag das wichtige Spiel beim Tabellenvorletzten SG Tura Altendorf II an (20.02., 14.30 Uhr, Haedenkampstraße). Im Hinspiel gab es trotz langer Führung eine bittere Niederlage, so dass die Altendorfer nur einen Punkt hinter unserer Dritten liegen.

Unsere B-Jugend wusste im Heimspiel gegen den Tabellenletzten TB Wülfrath in der Oberliga erneut zu überzeugen und landete einen souveränen 38:23 (22:14) Sieg, mit dem sie sich auf den dritten Platz, punktgleich mit dem Tabellenzweiten, vorkämpfte. Nachdem die ersten 10 Minuten bis zum 7:7 noch ausgeglichen verliefen, konnten sich unsere Jungs in der Folge über 12:9 und 15:11 bis zur Halbzeit bereits vorentscheidend absetzen und in der zweiten Hälfte die Führung über 25:16 und 29:18 auf 32:20 ausbauen. Entsprechend zufrieden war Trainer Tobias Hegemann, der dieses Mal auf der Bank von Jonas Weßkamp unterstützt wurde, nach dem Spiel. Am kommenden Sonntag können die Jungs durch einen Sieg beim Tabellenzweiten TuS 82 Opladen Tabellenplatz zwei erobern (20.02., 17.00 Uhr, Bielert-Sporthalle, Opladen). Im Hinspiel gab es einen 30:25 Sieg in der heimischen Wolfskuhle.

Nach zwei spielfreien Wochenenden greift auch unsere C-Jugend wieder ins Spielgeschehen der Kreisliga ein. Gegen den Tabellenletzten DJK GW Werden möchte die Mannschaft unseres Trainerduos Jonas Weßkamp / Christian Maloversnik natürlich die nächsten beiden Punkte aufs Konto buchen (So., 20.02., 16.15 Uhr, Wolfskuhle).

Bereits am Freitag hat unsere E1 gleich zwei Nachholspiele hintereinander in der Wolfskuhle. Um 18.00 Uhr heißt der Gegner SuS Haarzopf und um 19.00 Uhr Winfried Huttrop. Die Hinrunde möchten die Jungs natürlich mit zwei Siegen gegen den Tabellenfünften und Tabellensechsten beschließen bevor es dann in die Platzierungsrunde geht, die Anfang März startet.

Am Samstag steht auch das nächste Miniturnier in der Sporthalle am Hallo an, an dem unsere F2 teilnehmen wird.

 

Die Ergebnisse vom letzten Wochenende:

  • Haaner TV 1M – MTG 1M 33:32 (17:18)
  • MTG B1 – TB Wülfrath B1 38:23 (22:14)

 

Die nächsten MTG-Spiele im Überblick:

  • Do., 17.02.22, 20.15, MTG 2M – SuS Haarzopf 1M, Gymnasium Wolfskuhle
  • Fr., 18.02.22, 18.00,MTG E1 – SuS Haarzopf E1, Gymnasium Wolfskuhle
  • Fr., 18.02.22, 19.00, DJK Winfried Huttrop E1 – MTG E1, Gymnasium Wolfskuhle
  • Sa., 21.02.22, 10.00 bis ca. 13.00, Miniturnier, Am Hallo
  • So., 20.02.22, 11.00, SC Phönix Essen 1M – MTG 2M, Raumerstraße
  • So., 20.02.22, 14.30, SG Tura Altendorf 2M – MTG 3M, Haedenkampstraße
  • So., 20.02.22, 16.15, MTG C1 – DJK GW Werden C1, Gymnasium Wolfskuhle
  • So., 20.02.22, 17.00, TuS 82 Opladen B1 – MTG B1, Bielert-Sporthalle Opladen/LEV
  • So., 20.02.22, 18.00, MTG 1M – LTV Wuppertal 2M, Gymnasium Wolfskuhle

 


Erstellt von Carsten Stepping