Aktuelles

Zweite Mannschaft mit erstem Sieg im neuen Jahr

|   Handball
Timo Unthan

Nachdem das Spiel bei der Erstvertretung von SC Phönix Essen mangels einer ausreichenden Anzahl von Spielern kurzfristig abgesagt werden musste und auch das Spiel gegen die eigene dritte Mannschaft verloren ging, konnte unsere zweite Mannschaft im Nachholspiel bei der Zweitvertretung des SC Phönix Essen, obwohl weiterhin personell geschwächt, einen 25:33 (13:14) Sieg feiern. Unser Trainerduo Christian Morszeck / Dominik Schuster konnte lediglich mit sechs Feldspielern die Reise nach Frohnhausen antreten, da u.a. coronabedingt einige Spieler fehlten. Die anwesenden Spieler zeigten aber eine Topleistung. Zunächst war es ein ausgeglichenes Spiel mit wechselnden Führungen. Beim 8:10 (23.) konnte sich unsere Zweite erstmals mit zwei Toren absetzen, kassierte beim 11:11 (28.) aber wieder den Ausgleich und geriet sogar mit 12:11 (28.) und 13:12 (29.) in Rückstand. Bis zur Halbzeitpause war das Spiel aber wieder gedreht und kurz nach Wiederbeginn konnte der Zwei-Tore-Vorsprung wieder hergestellt werden. Bis zum 17:17 (37.) blieb es ein Spiel auf Augenhöhe, danach gab es durch einen 5:0-Lauf eine erste vorentscheidende 17:22 Führung (45.) die auf 18:24 (51.) ausgebaut werden konnte. Zwar konnten die Gastgeber noch einmal bis auf 21:25 (52.) verkürzen, das änderte aber an dem Auswärtssieg nichts mehr. Ein Sonderlob gab es nach dem Spiel von Trainer Dominik Schuster für Timo Unthan und Simon Gerling, die zusammen 19 Treffer erzielten und für Dominik Frings, der die Deckung gut zusammengehalten hat. Auch die tolle Entwicklung von Jonas Frach, der mittlerweile einige Einsätze in der Ersten hatte, auf der für ihn ungewohnten Position im Rückraum wurde lobend erwähnt. Durch den Sieg hat sich unsere Zweite in der Bezirksliga wieder auf den vierten Platz verbessert und empfängt am Sonntag den Tabellenzehnten HSG am Hallo II (06.03., 17.00 Uhr, Wolfskuhle). Torschützen bei Phönix II: Timo Unthan (10); Simon Gerling (9/3); Patrick Jacob, Dominik Frings, Jonas Frach (je 4); Marco Bärenbrinker (2).

Das Wolfsrudel reist am Samstag zum Tabellenvierten SG Langenfeld II (05.03., 16.30 Uhr, Konrad-Adenauer-Gymnasium, Langenfeld), der im Aufstiegskampf in der Verbandsliga noch eine kleine Chance hat. Entsprechend hoch ist die Hürde für die Mannschaft unseres Trainers Maik Paulus. Zudem fallen neben den langfristigen Ausfällen auch Paul Griese, Fabian Deckwitz und Moritz Fink aus, was die Aufgabe nicht leichter macht. Langenfeld stellt eine spielstarke und technisch sehr gute Mannschaft mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Spielern. Ein bisschen Mut kann das Ergebnis aus dem Hinspiel machen als die Wölfe lediglich mit 29:31 verloren haben.

Nach drei Siegen aus den letzten vier Spielen hat sich die Situation im Abstiegskampf der Bezirksliga für unsere dritte Mannschaft etwas entspannt. Mit einer Wiederholung des Hinspielerfolgs gegen den Tabellenletzten DJK Altendorf 09 II am kommenden Sonntag (06.03., 15.00 Uhr, Wolfskuhle) kann die Mannschaft von Trainer Helge Kaiser einen weiteren entscheidenden Schritt Richtung Klassenerhalt gehen.

Für unsere B-Jugend steht am Sonntag in der Oberliga das schwere Spiel gegen den Tabellenzweiten Remscheider TV an (06.03., 13.30 Uhr, Wolfskuhle). Im Hinspiel gab es für die Mannschaft unseres Trainerduos Andreas Kesper / Tobias Hegemann eine empfindliche 33:20 Niederlage. Jetzt können die Jungs durch einen Sieg die Remscheider vom zweiten Tabellenplatz verdrängen. Es wird mit Sicherheit ein spannendes Siel werden.

Unsere C-Jugend hat die Niederlage gegen GW Werden hoffentlich verdaut und reist in der Kreisliga als Tabellendritter zum Tabellenfünften HSG am Hallo (Sa., 05.03., 13.00 Uhr, Am Hallo). Hier möchte sich die Mannschaft unseres Trainergespanns Jonas Weßkamp / Christian Maloversnik natürlich gerne mit einem Sieg rehabilitieren.

In der D- und der E-Jugend beginnen am kommenden Wochenende nach Abschluss der Vorrunden die Meister- und Platzierungsrunden. Aus den beiden D-Jugendkreisligagruppen haben sich jeweils die besten vier Mannschaften für die Meisterrunde qualifiziert, in der E-Jugend die besten drei Mannschaften. Die übrigen Mannschaften spielen in den Platzierungsrunden. In den Meisterrunden werden die Kreismeister ausgespielt. Erfreulich aus MTG-Sicht ist, dass sich beide D-Jugendmannschaften und eine E-Jugendmannschaft für die Meisterrunden qualifiziert haben.

Zunächst stand für unsere D2 aber noch das letzte Nachholspiel aus der Vorrunde auf dem Programm. Es ging zur HSG am Hallo. Beide Mannschaften waren bereits für die Meisterrunde qualifiziert. Der Sieger würde den dritten Platz und der Verlierer den vierten Platz in der Vorrunde belegen. So wurde es dann auch ein spannendes Spiel, in dem sich die Stoppenberger letztlich knapp mit 19:18 (9:8) durchsetzen konnten. Es war zu Beginn ein enges Spiel mit wechselnden Ein-Tore-Führungen ehe Hallo beim 4:2 (6.) erstmals mit zwei Toren in Führung gehen konnte. Beim 6:7 (12.) führte dann aber die Mannschaft unseres Trainers Thomas Humpert wieder, ging dann aber trotzdem mit einem Ein-Tore-Rückstand in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit gelang noch 2 Mal die Führung (12:13/30. und 15:16/38.). Im Endeffekt konnte sich aber die HSG am Hallo denkbar knapp mit 19:18 durchsetzen. Torschützen: Nils Fröhlich (9); Florian David (4); Jonas Ahlert, David Soldo (je 2); Leonard Blümig (1).

Im ersten Spiel der Meisterrunde kommt es direkt zum vereinsinternen Duell zwischen unserer D1 und unserer D2 (So., 06.03., 12.00 Uhr, Wolfskuhle).

Auch bei unseren beiden E-Jugendmannschaften standen in der vergangenen Woche noch die letzten Nachholspiele an. Unsere E1 hatte es dabei mit SuS Haarzopf und Winfried Huttrop zu tun. Gegen SuS Haarzopf gab es einen 29:17 (14:7) Erfolg. Bereits in den ersten 10 Spielminuten konnte sich unsere von Tobias Hegemann und Paul Rene Silberer betreute E1 auf 6:1 absetzen. Zwar verkürzten die Haarzopfer in der Folge auf 8:5 (16.), doch beim 11:5 (18.) war der Vorsprung dann auf sechs Tore angewachsen. In der zweiten Hälfte konnte der Vorsprung weiter ausgebaut und ein souveräner Sieg verbucht werden. Torschützen: David Soldo (11); Alexander Springer (5); Leopold Felix Stepping, Noah Mote (je 4); Ben Preußing (3); Mattis Notter, Alexander Okon (je 1). Im zweiten Spiel ging es gegen Schlusslicht DJK Winfried Huttrop, die bei ihrer 2:32 (2:14) Niederlage völlig auf verlorenem Posten standen. Unsere E1 hat beide Halbzeiten komplett dominiert und sowohl im Angriff als auch in der Abwehr hatten die Huttroper keine Chance. Unsere Jungs haben kaum Fehler gemacht und so hatte auch Leopold Felix Stepping bei seinem ersten Einsatz als Torwart nicht viel zu tun. Torschützen: David Soldo (11); Ben Preußing, Ole Herrenbrück (je 7), Noah Mote (5); Alexander Okon (2). Trotz der beiden klaren Siege zum Ende der Vorrunde belegt die E1 am Ende den vierten Platz und verpasste so durch das Unentschieden gegen Kettwig im Rückspiel die Meisterrunde. Auch trotz der knappen 12:11 (5:6) Niederlage im Nachholspiel beim Tabellenzweiten DJK GW Werden belegte unsere E2 nach der Vorrunde Platz eins in ihrer Gruppe. Unsere von Maren und Jens Fröhlich betreute Mannschaft konnte lediglich mit einem Auswechselspieler antreten während die Werdener eine volle Auswechselbank hatten. So gingen die Werdener zu Beginn auch mit 3:0 (5.) in Führung, aber unsere Jungs konnten das Ergebnis in den folgenden 10 Minuten auf 3:5 drehen und den Vorsprung bis zum 4:6 (20.) halten. In der zweiten Halbzeit lagen sie bis zum 9:10 (32.) meist mit einem Tor in Führung ehe Werden das Spiel zum 11:10 (35.) drehen konnte. Leider ging der letzte Angriff nach dem 12:11 dann knapp daneben, so dass sich die Werdener nach Spielschluss über einen knappen Sieg freuen konnten. Torschützen: Ole Herrenbrück, Jonah Lou Kawemann (je 4); Jan Fröhlich, Konstantin Altenidiker, Julian Koesling (je 1).

In der Meisterrunde geht es für unsere Mannschaft mit dem Spiel gegen DJK GW Werden los (So., 06.03., 10.30 Uhr, Wolfskuhle), in der Platzierungsrunde ist unsere Mannschaft am ersten Spieltag spielfrei und startet eine Woche später mit dem Spiel gegen SG1 Burgaltendorf/Kupferdreh (So., 13.03., 10.45 Uhr, Wolfskuhle).

 

 

Die letzten Ergebnisse mit MTG-Beteiligung:

MTG 3M – MTG 2M

34:19 (16:9)

SC Phönix Essen 2M – MTG 2M

25:33 (13:14)

HSG am Hallo D1 – MTG D2

19:18 (9:8)

MTG E1 – SuS Haarzopf E1

29:17 (14:7)

DJK Winfried Huttrop E1 – MTG E1

2:32 (2:14)

DJK GW Werden E1 – MTG E2

12:11 (5:6)

 

Die nächsten MTG-Spiele im Überblick:

Sa., 05.03.22

13.00

HSG am Hallo C1 – MTG C1

Am Hallo

Sa., 05.03.22

16.30

SG Langenfeld 2M – MTG 1M

K.-Adenauer-Gym./Langenfeld

So., 06.03.22

10.30

MTG E1 – DJK GW Werden E1

Gymnasium Wolfskuhle

So., 06.03.22

12.00

MTG D1 – MTG D2

Gymnasium Wolfskuhle

So., 06.03.22

13.30

MTG B1 – Remscheider TV B1

Gymnasium Wolfskuhle

So., 06.03.22

15.00

MTG 3M – DJK Altendorf 09 2M

Gymnasium Wolfskuhle

So., 06.03.22

17.00

MTG 2M – HSG am Hallo 2M

Gymnasium Wolfskuhle

 


Erstellt von Carsten Stepping