Aktuelles

Wichtiger Derbysieg für das Wolfsrudel gegen ETB

|   Handball
Mannschaft: F2

Auch am vergangenen Wochenende gab es wieder coronabedingte Absgen bei den Handballern. So fielen die Spiele der D1, der D2 und der E2 aus. Alle anderen Spiele konnten aber stattfinden.

Und das Wolfsrudel konnte dabei in der Verbandsliga mit 29:19 (14:8) einen ganz wichtigen Derbysieg gegen Tabellenschlusslicht ETB SW Essen feiern. Und dieser Sieg war auch in der Höhe hochverdient. Obwohl unser Trainer Maik Paulus erneut auf einige Spieler verzichten musste, konnten sich die Wölfe nach ausgeglichenen ersten 12 Spielminuten von 5:4 auf 8:4 (17.) erstmals absetzen. Zwar konnten die Gäste zunächst noch auf 8:6 (20.) verkürzen, beim 13:6 (27.) war dann aber bereits in der ersten Halbzeit ein Sieben-Tore-Vorsprung herausgespielt. Der Vorsprung konnte nach der Halbzeit dann vorentscheidend auf 20:11 (40.) ausgebaut und schließlich ein ungefährdeter und souveräner Sieg im Kampf um den Klassenerhalt herausgespielt werden. Der Sieg basierte auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung aus einer sehr guten Abwehr heraus und mit einem sehr gut aufgelegten Sebastian Valentin im Tor. Ein Sonderlob gab es vom Trainer für Malte Klingenberger und Sven Parr, die einen sehr starken Innenblock in der Abwehr bildeten. Einziger Wermutstropfen war das frühe Ausscheiden von Theo Griese, der mit einer leichten Gehirnerschütterung früh vom Feld musste. Maik hofft, dass er im nächsten wichtigen Spiel beim Tabellenvorletzten HSG Mülheim/Styrum (Sa., 02.04., von-der-Tann-Straße/Mülheim) wieder zur Verfügung steht. In dem Spiel gilt es die nächsten beiden Punkte für den Klassenerhalt zu holen. Mit der Einstellung und der Mannschaftsleistung vom vergangenen Wochenende sollte dies gelingen. Torschützen gegen ETB: Paul Griese (6/2); Oliver Neumann, Ivo Syperek (je 5); Moritz Fink (4); Sven Parr, Klingenberger, Michael Mahr, Jonas Heiming (je 2); Philipp Anhalt (1).

Unsere zweite Mannschaft hatte am vergangenen Donnerstag das schwere Nachholspiel gegen SuS Haarzopf zu bestreiten. Es war ein enges Spiel auf Augenhöhe, das unsere Jungs am Ende leider mit 19:22 (10:10) verloren haben. Den besseren Start hatte aber unsere Zweite und ging mit 2:0 in Führung (2.) ehe Haarzopf das Ergebnis auf 2:4 (6.) drehen und auf 4:7 (15.) ausbauen konnte. Nach dem 6:7 (19.) wurde es dann aber ein Spiel auf Augenhöhe bis sich die Gäste in der zweiten Halbzeit erstmals wieder auf 14:18 (45.) absetzen konnten. Unsere Jungs gaben aber nicht auf und kämpften sich, gestützt auf einen sehr starken Markus Holderbaum im Tor, auf 17:18 (48.) wieder heran. Beim Stand von 19:20 (53.) hatten sie innerhalb von fünf Minuten mehrfach die Chance zum Ausgleich scheiterten aber immer wieder am gegnerischen Torwart, so dass es am Ende gegen den Tabellendritten nicht zu etwas Zählbarem reichte. Auch unser Trainer Dominik Schuster fand das nach dem Spiel schade, berichtete aber auch, dass seine Mannschaft in den nötigen Situationen nicht abgeklärt genug war und dass im Angriff leider zu viele Fehler gemacht wurden. Torschützen: Dominik Frings (9); Simon Gerling (6); Leon Feldhaus (2); Timo Unthan; Jonas Frach (je 1). Am Sonntag darauf sah es dann aber trotz eines Minikaders im Auswärtsspiel bei ETB SW Essen II besser aus und es konnte ein 23:27 (9:13) Sieg bejubelt werden. Mit nur einem Auswechselspieler zeigte die Mannschaft über 60 Minuten eine starke, disziplinierte Kampfleistung. Unser Trainer Christian Morszeck berichtete von einem verdienten Sieg. Über eine gute Abwehr wurden die Bälle erobert und die Chancen wurden im Angriff gut genutzt. So konnten unsere Jungs das Spiel von 6:4 (9.) über 6:7 (13.) auf 8:11 (24.) drehen und die Führung in der zweiten Hälfte auf fünf Tore ausbauen. Mehr als auf drei Tore ließen sie die Gegner nicht mehr herankommen und nahmen so die zwei Punkte mit zur Wolfskuhle. Torschützen: Simon Gerling (7); Jonas Frach (6); Marco Bärenbrinker (5); Lukas Grolms (5/3); Dominik Frings (3); Timo Unthan (1). Aufgrund neuer Coronafälle ist das für Donnerstag angesetzte Nachholspiel gegen DJK GW Werden II abgesagt worden, das Spiel am kommenden Sonntag gegen den Tabellenzweiten ETB SW Essen III soll aber nach Möglichkeit stattfinden (So., 03.04., 15.00 Uhr, Wolfskuhle).

Auch unserer dritten Mannschaft stand im Spiel beim Bezirksligatabellenführer DJK Winfried Huttrop nur ein kleiner Kader zur Verfügung. Aber die anwesenden Spieler haben bis zum Ende gekämpft und nicht aufgegeben. Gestützt auf einen sehr starken Markus Holderbaum im Tor konnte die Mannschaft unseres Trainers Helge Kaiser den haushohen Favoriten fast 20 Minuten lang ärgern. Nach vier Minuten stand es sogar 0:2 für unsere Dritte und erst in der sechsten Minute gelang den Huttropern das erste Tor. Nach dem 5:3 konnte sich der Spitzenreiter dann aber auf 10:3 absetzen und mit einer 13:5 Führung in die Halbzeit gehen. Auch in der zweiten Halbzeit kämpften unsere Jungs weiter und konnten das Ergebnis so mit 30:18 im Rahmen halten. Am kommenden Wochenende ist die Dritte spielfrei. Torschützen: Leon Feldhaus (9); Andreas Brähler, Christoph Marx (je 2); Fabian Hüweler (2/1); Carsten Stepping, Thorben Groß, Helge Kaiser (je 1).

Im Jugendbereich standen am vergangenen Wochenende die ersten Qualifikationsspiele zum Aufstieg in die Nordrhein- und Oberliga auf Kreisebene in der A-Jugend auf dem Plan. Nach (zu) vielen Jahren wird die MTG in der kommenden Saison endlich wieder eine A-Jugend stellen können und das erste Qualispiel ging gegen die SG Tura Altendorf. In dem Spiel hatte sich unser neuer A-Jugendtrainer Volker Rohde, der von Andreas Kesper und Tobias Hegemann unterstützt wird, durchaus etwas ausgerechnet. Nach 30 Minuten Spielzeit stand es dann aber 18:16 für die Altendorfer. Andreas Kesper berichtete nach dem Spiel: „Das Spiel gegen Tura war ein echt schwarzer Tag für die Jungs. Zu Beginn lief es eigentlich noch ganz in Ordnung und wir haben alles Recht gut im Griff gehabt, aber nach ca. 15 Minuten kippte das Spiel komplett, da wir gerade auf den Außenpositionen viel zu leichte Abschlüsse zugelassen haben und vorne zu viele Fehler gemacht haben.“ So führten unsere Jungs bis zum 10:11 (21.) meist mit ein bis zwei Toren ehe Tura erstmals mit 12:11 (24.) in Führung gehen konnte. Zwar gelang beim 15:15 noch einmal der Ausgleich, am Ende reichte es aber nicht und Tura feierte den 18:16 Sieg. Torschützen: Mattis Paucker (4); Colin Schmidt, Joe Hoffmann (je 3); Arthur Kronhardt, Daniel Imig (je 2); Jacy-Lee Simon Schulz, Fabian Hesterkamp (je 1). Am kommenden Wochenende stehen dann die restlichen Qualispiele auf Kreisebene gegen Winfried Huttrop, ETB SW Essen, Kettwiger SV 70/86 und SuS Haarzopf an.

Unsere B-Jugend hatte in der Oberliga den Spitzenreiter Bergischer HC B2 zu Gast und musste eine 25:38 (12:21) Niederlage hinnehmen. Unser Trainer Andreas Kesper berichtete nach dem Spiel: „Mit einem wieder sehr schmalen Kader ging es gegen die zweite Mannschaft vom BHC. Die Jungs haben es geschafft bis zur Mitte der ersten Halbzeit ganz gut mitzuhalten, aber danach wurde das Ergebnis sehr, sehr deutlich. Nichtsdestotrotz bin ich mit der Leistung der Mannschaft zufrieden, da sie sich nach ihren Möglichkeiten gut verkauft haben. Bei so einem starken Gegner brauchen die Jungs definitiv nicht die Köpfe hängen zu lassen.“ Es stehen jetzt noch die beiden Nachholspiele beim TV Ratingen und nochmals beim Tabellenführer Bergischer HC B2 aus. Diese sind aber noch nicht terminiert. Trotz der Niederlage stehen die Chancen aber nicht schlecht, dass unsere B-Jugend bis zum Saisonabschluss den vierten Tabellenplatz verteidigen kann. Torschützen: Daniel Imig (5); Pascal Hüweler, Jacy-Lee Simon Schulz, Fabian Hesterkamp (je 4); Leo Haß (3); Adrian Meißner, Jason Lienkamp (je 2); Max Ludwig (1).

Unsere C-Jugend musste in der Kreisliga beim Tabellenzweiten TuSEM Essen C2 antreten und verlor nach einer guten Leistung mit 36:32 (22:14). Unser Trainer Christian Maloveršnik berichtete nach dem Spiel: „Am vergangenen Sonntag traf unsere C-Jugend auf die Mannschaft des TuSEM. Nach dem erschütternden Ergebnis des letzten Spiels hatten sich unsere Jungs eine Menge vorgenommen und das Spiel gegen TuSEM kam dafür genau richtig. Die ersten fünf Minuten konnten auch direkt einmal ausgeglichen gestaltet werden. Doch dann entstand aufgrund von Unkonzentriertheiten eine Schwächephase in unserem Spiel und der TuSEM konnte mit einer Reihe von einigen Tempogegenstößen auf 14:6 davonziehen. Nach einer Auszeit durch Trainer Christian Maloveršnik fing sich die Mannschaft dann wieder etwas, konnte aber nicht mehr an die gute Leistung aus der Anfangsphase anknüpfen und es ging mit 22:14 in die Pause. In der Halbzeit wurden dann jedoch offenbar die richtigen Worte gefunden. Lange Zeit gestalteten unsere Jungs das Spiel in Hälfte zwei ausgeglichen, bis es uns schließlich gelang, dank einer äußerst kämpferischen Leistung die Oberhand zu gewinnen und sukzessive den Rückstand zu verringern. So stand es zwei Minuten vor Schluss 34:32 und das Spiel war völlig offen. Nach einem Fehlwurf an die Latte nutzte die Mannschaft des TuSEM den folgenden Ballbesitz jedoch clever aus und brachte das Spiel über die Zeit. Insgesamt war wohl hauptsächlich die Schwächephase in der ersten Halbzeit ausschlaggebend für unsere 36:32 Niederlage. Diese war somit auch verdient, aber vor allem in der zweiten Hälfte haben unsere Jungs eine tolle Leistung gezeigt und somit kann mit positiver Stimmung dem letzten Saisonspiel entgegengeblickt werden.“ Dieses findet am kommenden Sonntag gegen den Tabellendritten ETB SW Essen C2 statt (03.04., 13.30 Uhr, Wolfskuhle). Mit einem Sieg bestünde noch die theoretische Chance für unsere C-Jugend am Ende auf Platz drei zu landen. Torschützen gegen TuSEM: Marko Berntzen, Emil Heinrich, Louis Wyrwa (je 5); Mark Bonkowski, Nick Schade (je 4); Yannick Halm, Daniel Küntzel, Azad Knappertsbusch (je 3).

Unsere E1 hätte mit einem Sieg zum Gegner Kettwiger SV aufschließen können. Aber wie schon so oft in dieser Saison konnte sie nur mit einem schmalen Kader ohne Auswechselspieler ins Spiel gehen. Dennoch konnte die Mannschaft unseres Trainers Henrik Stepping in der Anfangsphase mehrfach in Führung gehen, geriet nach der 4:5 Führung (5.) aber erstmals mit 9:5 (10.) deutlicher ins Hintertreffen. Beim 9:7 (11.) war der Anschluss dann aber wieder hergestellt und konnte bis zum 11:9 (13.) gehalten werden. Auch nach der Pause blieben unsere Jungs bis zum 17:15 (21.) in Schlagdistanz und steckten auch den 19:15 Rückstand (22.) weg, denn beim 20:18 (29.) war der Anschluss abermals geschafft. Nach dem 21:19 (30.) machten sich die fehlenden Alternativen dann aber doch bemerkbar und Kettwig konnte vorentscheidend auf 24:19 (34.) davon ziehen. Am Ende stand es dann 27:21 (17:14) und so bleibt unsere E1 in der Meisterrunde auf dem vierten Tabellenplatz. Am kommenden Sonntag ist dann das noch punktlose Schlusslicht SG Überruhr zu Gast (03.04., 9.30 Uhr, Wolfskuhle).

Unsere F2 spielte am vergangenen Samstag zum ersten Mal in dieser Zusammenstellung ein Miniturnier und konnte leider kein Spiel für sich entscheiden. Dennoch steigerte sich die von Carsten Stepping und Fabian Hüweler betreute Mannschaft sichtbar im Turnier und hatte trotz der Niederlagen Spaß und auch einiges gelernt.

 

 

Die letzten Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

MTG 1M – ETB SW Essen 1M

29:19 (14:8)

MTG 2M – SuS Haarzopf 1M

19:22 (10:10)

ETB SW Essen 2M – MTG 3M

23:27 (9:13)

DJK Winfried Huttrop 1M – MTG 3M

30:18 (13:5)

SG Tura Altendorf A1 – MTG A1

18:16

MTG B1 – Bergischr HC B2

25:38 (12:21)

TuSEM Essen C2 – MTG C1

36:32 (22:14)

Kettwiger SV 70/86 E1 – MTG E1

27:21 (17:14)

MTG F2 – TV Cronenberg F1

1:13

ETB SW Essen F1 – MTG F2

4: 2

MTG F2 – TuSEM Essen F1

2: 4

SG Überruhr F1 – MTG F2

7: 1

TV Cronenberg F1 – MTG F2

11: 2

MTG F2 – ETB SW Essen F1

3: 6

TuSEM Essen F1 – MTG F2

6: 5

MTG F2 – SG Überruhr F1

3: 8

 

 

Die nächsten MTG-Spiele im Überblick:

Fr., 01.04.22

17.40

MTG A1 – DJK Winfried Huttrop A1

Nord-Ost-Gymnasium

Fr., 01.04.22

20.10

ETB SW Essen A1 – MTG A1

Nord-Ost-Gymnasium

Sa., 02.04.22

13.30

SuS Haarzopf E2 – MTG E2

Gymn. Goethe-Schule

Sa., 02.04.22

19.00

HSG Mülheim/Styrum 1M – MTG 1M

Von-der-Tann-Str./Mülheim

So., 03.04.22

09.30

MTG E1 – SG Überruhr E1

Gymnasium Wolfskuhle

So., 03.04.22

10.45

MTG D2 – TuSEM Essen D1

Gymnasium Wolfskuhle

So., 03.04.22

12.00

MTG D1 – Kettwiger SV 70/86 D1

Gymnasium Wolfskuhle

So., 03.04.22

12.50

SuS Haarzopf A1 – MTG A1

Th.-Heuss-Gymnasium

So., 03.04.22

13.30

MTG C1 – ETB SW Essen C2

Gymnasium Wolfskuhle

So., 03.04.22

13.40

MTG A1 – Kettwiger SV 70/86 A1

Th.-Heuss-Gymnasium

So., 03.04.22

15.00

MTG 2M – ETB SW Essen 3M

Gymnasium Wolfskuhle

 

 


Erstellt von Carsten Stepping