Aktuelles

Nächster wichtiger Sieg für das Wolfsrudel

|   Handball
A-Jugend

Das war der nächste wichtige Sieg für das Wolfsrudel auf dem Weg zum Klassenerhalt in der Verbandsliga. Und nicht nur das. Es war ein fast perfektes Wochenende für unsere Handballmannschaften. Lediglich die D2 musste eine (zu erwartende) Niederlage hinnehmen, ansonsten haben alle Mannschaften, die im Einsatz waren, gewonnen.

Für das Wolfsrudel ging es nach dem Derbysieg gegen Schlusslicht ETB SW Essen zum Tabellenvorletzten HSG Mülheim/Styrum. Mit Torwart Björn Heißenberg, Nils Kurowski, Jan Bergander, Fabian Deckwitz, Felix Bajorat, Maximilian Hebenstreit und Marcel Reketat fehlten zwar erneut sieben Spieler, aber am Ende wurde es ein deutlicher 22:31 (12:13) Sieg. Unser Trainer Maik Paulus war bereits vor dem Spiel froh, dass er drei Wochen am Stück im Training mit den Spielern trainieren konnte, die dann auch an den Wochenenden gespielt haben. So konnte sich die Mannschaft schon im Training gut auf den Gegner und auch die zu erwartende Manndeckung gegen Paul Griese einstellen. Zunächst kamen die Gastgeber zwar besser ins Spiel und führten nach neun Minuten mit 5:2, beim 7:7 (17.) war der Ausgleich dann aber geschafft. Mit 9:10 (24.) gab es dann erstmals nach dem 0:2 wieder eine Führung und mit einer Ein-Tore-Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit gelang es unserer Ersten dann über 13:18 (37.) mit 16:23 (47.) die Vorentscheidung herbeizuführen und letztlich einen auch in der Höhe verdienten und souveränen Sieg einzufahren. Unsere Mannschaft war in allen Teilen an diesem Tag besser als die ebenfalls dezimierten Gastgeber und ein Sonderlob vom Trainer gab es nach dem Spiel für den achtfachen Torschützen Ivo Syperek. Torschützen: Ivo Syperek (8); Paul Griese (8/3); Philipp Anhalt, Oliver Neumann, Theo Griese (je 4); Malte Klingenberger (2); Sven Parr (1). Nach den beiden wichtigen Siegen stehen nun zwei schwere Spiele an. Zunächst ist Tabellenführer TuS Lintorf zu Gast und dann geht es zum Tabellenzweiten SG Überruhr. In diesen Spielen sind unsere Jungs natürlich nur Außenseiter. Mit gestärktem Selbstbewusstsein werden sie aber in das Spiel gegen den Spitzenreiter gehen (So., 10.04., 17.00 Uhr, Wolfskuhle). Verzichten muss Maik Paulus dann aber auf Ivo Syperek. Dafür könnte Felix Bajorat sein Comeback geben.
Das Spiel unserer zweiten Mannschaft gegen den Tabellenzweiten ETB SW Essen III in der Bezirksliga wurde aufgrund von Coronafällen beim Gegner abgesagt. Am kommenden Samstag steht das Spiel beim verlustpunktfreien Spitzenreiter DJK Winfried Huttrop an (Sa., 09.04, 17.30 Uhr, Nord-Ost-Gymnasium), der auch bereits am Donnerstag zu Gast in der Wolfskuhle ist (Do., 09.04., 20.15 Uhr). Hierbei handelt es sich um ein Nachholspiel aus der Hinrunde.

Das Spiel unserer dritten Mannschaft am kommenden Samstag beim Tabellendritten SuS Haarzopf wurde bereits coronabedingt von den Haarzopfern abgesagt.

Nach dem enttäuschenden ersten Qualifikationsspiel zum Aufstieg in die Oberliga auf Kreisebene gegen Tura Altendorf, hat unsere A-Jugend am vergangenen Wochenende mit drei Siegen in der Qualifikation aufhorchen lassen. Gegen ETB SW Essen, den Kettwiger SV 70/86 und SuS Haarzopf gab es souveräne Siege. Gerade gegen die ungeschlagenen Schwarz-Weißen war nicht unbedingt mit einem Sieg zu rechnen. Unserem Trainer Volker Rohde stand dieses Mal aber ein größerer Kader zur Verfügung und so konnten sich unsere Jungs direkt zu Beginn auf 0:3 (6.) absetzen und diesen Vorsprung zunächst bis zum 2:5 (11.) halten. Danach kam ETB aber besser auf und drehte das Spiel zum 6:5 (22.). Doch danach ging es wieder nur in die andere Richtung und am Ende stand ein 6:10 Sieg. Torschützen: Mattis Paucker, Joe Hoffmann (je 3); Colin Schmidt (2); Jacy-Lee Simon Schulz, Adrian Mattheis (je 1). Gegen den Kettwiger SV 70/86 gab es eine schnelle 5:1 Führung (8.), die nach dem 10:7 (17.) über 12:7 (20.) auf 19:12 (28.) ausgebaut wurde. Nach 30minütiger Spielzeit hieß es schließlich 21:13. Torschützen: Colin Schmidt (6); Fabian Hesterkamp (5/1); Daniel Imig (3); Max Ludwig, Mattis Paucker (je 2); Arthur Kronhardt, Adrian Meißner, Jonathan Dautzenberg (je 1). Im abschließenden Spiel gegen SuS Haarzopf wurde es mit 8:19 dann noch deutlicher. Die Haarzopfer hatten von Beginn an keine Chance und so stand es nach sieben Minuten bereits 0:6. Die Führung wurde nach dem 5:11 (20.) dann kontinuierlich ausgebaut. Torschützen: Jonathan Dautzenberg (3); Max Ludwig (3/1); Mattis Paucker, Colin Schmidt, Fabian Hesterkamp, Hendrik Freund, Leon Rüter, Adrian Mattheis (je 2); Jacy-Lee Simon Schulz (1). Punktgleich an der Spitze mit ETB SW Essen (beide 6:2 Punkte) steht am 30.04. noch das letzte Spiel auf Kreisebene gegen DJK Winfried Huttrop an, die coronabedingt am vergangenen Wochenende nicht an den Start gehen konnten und erst ein Spiel (19:6 Sieg gegen Haarzopf) ausgetragen haben. Mit der Leistung vom vergangenen Wochenende kann unser Trainer Volker Rohde sicherlich optimistisch in dieses Spiel gehen.

Für unsere C-Jugend stand am vergangenen Wochenende der letzte Spieltag in der Kreisliga an. Und nach einer Saison mit Höhen und Tiefen gab es beim 22:16 (7:9) Sieg gegen ETB SW Essen C2 einen versöhnlichen Abschluss und Platz drei in der Abschlusstabelle. Unser Trainer Christian Maloveršnik berichtete nach dem Spiel: „Am vergangenen Sonntag traf unsere C-Jugend in ihrem letzten Saisonspiel auf die Gegner vom ETB. Insbesondere vor dem Hintergrund, dass es das letzte Spiel der Saison sein würde, waren wir bestrebt, einen versöhnlichen Abschluss zu erreichen. ETB deckte wie erwartet ziemlich offensiv, doch zu Beginn der Partie stellte das unsere Spieler vor keine größeren Probleme und das Spiel konnte ausgeglichen gestaltet werden. Doch wie so oft in dieser Saison, ließen wir uns das Heft des Handelns aus der Hand nehmen. Dieses Mal fielen insbesondere die vergebenen Chancen auf. Wir fanden zwar spielerische Lösungen, doch bei dem darauf folgenden freien Wurf versagten uns die Nerven und der Torerfolg blieb aus. Somit ging es mit 7:9 in die Pause. In der Halbzeitpause mahnte Trainer Christian Maloveršnik dann zu einfacheren Lösungen und mehr Bewegung gegen die offensive Deckung des Gegners und mehr Konzentration während des Torabschlusses. Die Worte trugen Früchte. In den ersten sieben Minuten der zweiten Halbzeit legten unsere Jungs einen Sechs-Tore-Lauf hin und führten nun mit 13:9. Dieser Abstand von vier Toren konnte über einige Minuten gehalten werden, bis es zu einer langen Unterbrechung aufgrund einer Verletzungspause kam. Auch an dieser Stelle noch einmal gute Besserung an unseren Luca! Nach dieser langen Pause zeigten unsere Jungs dann eine wahnsinnig starke Reaktion: Sie ließen sich nicht mehr aus der Ruhe bringen und spielten das Spiel für die letzten 12 Minuten souverän zu Ende. Somit konnte das Spiel 22:16 verdient gewonnen werden. Dabei ist hervorzuheben, dass - wie schon gegen TuSEM - niemand herausstach, sondern das gesamte Team als Mannschaft überzeugt hat.“ Torschützen: Marko Berntzen, Nick Schade, Luca Bick (je 4); Emil Heinrich (3/1); Kjell Kawemann, Louis Wyrwa (je 2); Fabian Brüggemann, Jan Kanthofer, Julian Naschinski (je 1).

In der Meisterrunde der D-Jugend hat unsere D1 gegen Tabellennachbar Kettwiger SV 70/86 einen sicheren 20:6 (9:3) Sieg gefeiert und hält mit 4:2 Punkten als Tabellenvierter weiter Kontakt zur Tabellenspitze. Die Mannschaft wurde von Jens und Maren Fröhlich betreut und Jens gab nach dem Spiel folgendes zu Protokoll: „Mit einer sehr starken Abwehrleistung im gesamten Spiel, welche nur drei Gegentore pro Halbzeit zuließ, konnte sich die D1 der MTG verdient gegen die Kettwiger D-Jugendvertretung in eigener Halle durchsetzen. Ole Haß leitet das Horster Angriffsspiel aus der Mitte bravourös und setzte dabei alle Mitspieler sehr gut in Szene. Hervorzuheben im Angriff ist die Torverteilung in der Mannschaft, bei der fast alle Feldspieler erfolgreich waren.“ Und so konnte sich unsere D1 nach dem 2:2 in der Anfangsphase (4.) bereits in der ersten Hälfte vorentscheidend auf 9:2 (17.) absetzen und den Vorsprung in der zweiten Halbzeit weiter ausbauen. Torschützen: Leopold Legenbauer, Nils Fröhlich (je 5); Jonas Krumme, Florian David (je 3); Niklas Zehnpfennig (2); Lennis Boomgaarden, Ole Haß (je 1). Das nächste Spiel findet nach der Osterpause erst am 07.05. bei ETB SW Essen D2 statt.

Unsere D2 hat in der Meisterrunde gegen die noch verlustpunktfreie Mannschaft des TuSEM Essen die zu erwartende 13:30 (7:13) Niederlage hinnehmen müssen. Auch für die D2 zeichneten Maren und Jens Fröhlich verantwortlich und Jens berichtete nach dem Spiel: „Die zweite Garde der MTG D-Junioren schlug sich wacker gegen TuSEM Essen. Die D2 der Horster, die mit vier E-Juniorenspielern angetreten waren, zeigten eine gute kämpferische Leistung. In einer sehr guten ersten Halbzeit, nach der es nur 7:13 stand, wurden die Horster Anfang der zweiten Halbzeit einige Minuten vom überlegenen Favoriten überrannt. Danach fingen sie sich wieder und konnten sich am Ende beachtlich gegen den Topfavoriten TuSEM gut aus der Affäre ziehen und diesen an vielen Stellen fordern.“ Torschützen: Nils Fröhlich (9); Jonas Ahlert, Lennard Manthey (je 2). Auch für unsere D2 geht es erst am 07.05. beim Kettwiger SV 70/86 weiter.

Nach drei Niederlagen in Folge gab es in der E-Jugend-Meisterrunde für unsere E1 endlich wieder einen Sieg zu feiern. Gegen Schlusslicht SG Überruhr hieß es am Ende 32:17 (18:11). Unsere E1 war gegen einen nicht schlecht spielenden Gegner am Ende dann doch die bessere Mannschaft und konnte sich nach dem 3:3 (2.) über 9:3 (8.) auf 18:9 (18.) absetzen. Auch in der zweiten Halbzeit konnte die Mannschaft unseres Trainerduos Tobias Hegemann / Henrik Stepping sich weiter absetzen und wenn die Gegner doch gute Tormöglichkeiten hatten, wurden einige Chancen von Gabriel Grünebaum im Tor entschärft. Torschützen: Lennard Manthey (7/1); Ben Preußing (6); Jan Fröhlich (5);Ole Herrenbrück, David Soldo (je 4); Leopold Stepping, Noah Mote (je 2); Alexander Okon, Alexander Springer (je 1). Für unsere E1 geht es nach der Osterpause am 30.04. mit dem Spiel bei DJK GW Werden weiter.

In der E-Jugend-Platzierungsrunde grüßt unsere E2 nach dem 1:35 (0:20) Sieg gegen SuS Haarzopf E2 weiterhin verlustpunktfrei von der Tabellenspitze. Gegen einen überforderten Gegner war es für unsere von Tobias Hegemann trainierte Mannschaft ein einseitiges Spiel. Torschützen: Ole Herrenbrück, Jonah Lou Kawemann (je 9); Florian Kaffenberger (6); Konstantin Altenidiker (5); Liam Mote (3); Janosch Achterberg (2); Jan Fröhlich (1). Nach der Osterpause geht es am 08.05. mit dem Spiel gegen DJK Winfried Huttrop weiter.

 

 

Die letzten Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

HSG Mülheim/Styrum 1M – MTG 1M

22:31 (12:13)

ETB SW Essen A1 – MTG A1

6:10

MTG A1 – Kettwiger SV 79/86 A1

21:13

SuS Haarzopf A1 – MTG A1

8:19

MTG C1 – ETB SW Essen C2

22:16 (7:9)

MTG D1 – Kettwiger SV 70/86 D1

20: 6 (9:3)

MTG D2 – TuSEM Essen D1

13:30 (7:13)

MTG E1 – SG Überruhr e1

32:17 (18:11)

SuS Haarzopf E2 – MTG E2

1:35 (0:20)

 

 

Die nächsten MTG-Spiele im Überblick:

Do., 07.04.22

20.15

MTG 2M – DJK Winfried Huttrop 1M

Gymnasium Wolfskuhle

Sa., 09.04.22

17.30

DJK WinfriedHuttrop 1M – MTG 2M

Nord-Ost-Gymnasium

So., 10.04.22

17.00

MTG 1M – TuS Lintorf 1M

Gymnasium Wolfskuhle

 


Erstellt von Carsten Stepping