Aktuelles

Wolfsrudel unterliegt beim Ligafavoriten

|   Handball
Lukas Grolms

Mit der erwarteten Niederlage beim Topfavoriten der Verbandsliga, der Zweitvertretung des Bundesligisten Bergischer HC, musste das Wolfsrudel die Heimreise aus Solingen antreten. Am Ende hieß es 27:15 (11:7) für die Gastgeber. Dabei waren unsere Jungs in der ersten Halbzeit aber noch annähernd auf Augenhöhe und konnten durch Paul Griese auch mit 0:1 in Führung gehen und die Führung bis zum 2:3 (8. Minute) behaupten. Aber leider waren sie auch bereits in derersten Halbzeit im Angriff schon zu zögerlich, so dass die Klingenstädter das Spiel auf 6:3 (18.) drehen konnten. Beim 8:7 (28.) war der Anschluss aber wieder geschafftund bis zum 11:8 (33.) blieb unsere Erste dran. Aber auch in der zweiten Halbzeit setzte sich die Schwäche im Angriff fort. Jetzt kam aber noch dazu, dass die Bergischen unsere Jungs oft überlaufen haben und so die Führung über 14:8 vorentscheidend auf 18:9 (40.) ausbauen konnten. Entsprechend war unser Trainer Maik Paulus trotz der einkalkulierten Niederlage mit seiner Mannschaft nicht zufrieden und sprach von einem enttäuschenden Auftritt. Schwerer als die Niederlage wog aber das verletzungsbedingte Ausscheiden unseres Rückraumshooters Ivo Syperek, der sich den Finger ausgerenkt hat, hoffentlich am nächsten Wochenende aber wieder einsatzbereit sein wird. Mit der Form und der Wucht der zweiten Halbzeit spielt der BHC aber auch in einer anderen Liga und wird auf dem Weg zum Wiederaufstieg nur schwer zu stoppen sein. In der Trainingswoche soll die zweite Halbzeit genau besprochen und besser trainiert werden, um gegen den nächsten Gegner, den ebenfalls noch verlustpunktfreien Tabellenzweiten HSG Bergische Panther II besser auszusehen und nach Möglichkeit auch etwas Zählbares vor der Herbstpause mitzunehmen. (So., 13.10., 17.00 Uhr, Klapperstraße). Torschützen in Solingen: Paul Griese (6); Ivo Syperek (3); Maximilian Hebenstreit (2); Nils Kurowski, Björn Heißenberg, Felix Bajorat, Fabian Deckwitz (je 1).

In der Bezirksliga konnte unsere zweite Mannschaft auch ihr drittes Spiel gewinnen, rutschte aufgrund des jetzt schlechteren Torverhältnisses in der Tabelle aber hinter die HSG am Hallo und Winfried Huttrop auf Rang drei. Bei dem 25:27 (9:14) Sieg beim SC Phönix Essen sah es lange Zeit nach einem hohen Sieg für die Mannschaft unseres Trainerduos Dominik Schuster / Christian Morszeck aus. Nach ausgeglichenen ersten fünf Minuten konnten sich unsere Jungs über 2:6 und 4:10 eine hohe 7:14 (25.) Führung herausspielen. In der zweiten Halbzeit ging es so weiter und in der 45. Minute stand es 14:23. Doch dann verletzte sich Philip Scheunemann schwer am Knie. Geschockt von dieser Verletzung verlor die Mannschaft dann den Faden und Phönix konnte sich bis zur Schlussminute auf 25:26 herankämpfen. Doch unsere Jungs bewiesen in der entscheidenden Phase Nerven und Charakterstärke und der Treffer zum 25:27 durch Jonas Frach markierte dann letztendlich den verdienten Sieg. Ein Sonderlob der Trainer gab es nach dem Spiel für die Außenspieler Lukas Grolms und Jonas Frach sowie für unseren Juniorenspieler Phillip Koschel, der in der Schlussphase ein wichtiges Tor erzielte und einen Gegenstoß der Gastgeber abfangen konnte. Torschützen: Lukas Grolms, Philip Scheunemann (je 7); Simon Gerling (5/2); Jonas Frach (4); Dominik Frings (3); Phillip Koschel (1).

Punktloses Schlusslicht der Bezirksliga bleibt unsere dritte Mannschaft, die sich dem Landesligaabsteiger SuS Haarzopf mit 19:28 (9:14) geschlagen geben musste. Die Mannschaft unseres Trainers Thomas Humpert musste nach dem 3:4 (8.) abreißen lassen und geriet gegen die druckvoll spielenden Gäste mit 3:8 (14.) in Rückstand. Danach fanden sie wieder besser ins Spiel und konnten den Rückstand bis zur Halbzeit halten und in der Anfangsphase der zweiten Hälfte auf 12:16 verkürzen. Beim 12:19 (41.) war das Spiel dann aber entschieden. Gegen das Tempospiel der Haarzopfer stand die Abwehr leider oftmals nicht kompakt genug und im Angriff fehltedie Durchschlagskraft und es wurden auch einige gute Chancen verworfen. Dennochist die Stimmung in der Mannschaft gut und nach der Herbstpause werden mit Fabian Hüweler und Paul Rene Silberer zwei Jugendspieler mit Doppelspielrecht zum Kader stoßen. Torschützen: Leon Feldhaus, Paul Quinting (je 6/2); Christoph Marx, Felix Malberger (je 2); Carsten Stepping, Volker Schade, Helge Kaiser (je 1).

Von der Tabellenspitze der Kreisliga grüßt nach dem dritten Spieltag verlustpunktfrei unsere C-Jugend. Beim Schlusslicht Tura Altendorf gab es einen hohen 8:45 (3:23) Sieg, mit dem die Mannschaft einen weiteren Schritt zum Ziel Kreismeister gegangenist. Durch eine kompakte Abwehr und ein gutes Umschaltspiel konnten sich unsere Jungs bereits bis zur 13. Minute auf 0:12 deutlich absetzen und machten es dem Gegner so schwer, wieder Fuß zu fassen. In der zweiten Halbzeit hat die Mannschaftan die Leistung der ersten Halbzeit anknüpfen können und den Altendorfern so keineChance gelassen. Es war ein auch in dieser Höhe verdienter Sieg, bei dem wiederum Jonas Latatsch der beste Torschütze war (14 Treffer). Trainer Kevin Kosmala hob nach dem Spiel besonders die Motivation und die konsequente Leistung sowohl in der Abwehr als auch im Angriff hervor. Torschützen: Jonas Latatsch (14); Pascal Hüweler (12); Adrian Meißner, Jesper Stoeck (je 7); Max Ludwig (2); Mattis Paucker, Anton Mattheis, Jason Kotermann (je 1). Nach der Herbstpause soll gegen den Tabellendritten SG Überruhr der nächste Sieg folgen.

Eine deftige 41:12 (18:6) Niederlage bei Tabellenführer TuSEM Essen musste unsere D1-Jugend in der Kreisliga Essen hinnehmen. Bis zum 8:5 (14.) blieb die Mannschaftunseres Trainers Thomas Humpert noch in Schlagdistanz, danach wurde sie aber überrannt und TuSEM konnte sich innerhalb von fünf Minuten auf 15:5 bereits in der ersten Halbzeit vorentscheidend absetzen. Es war im allgemeinen zu wenig Bewegung im Spiel unserer Mannschaft und die Torhüter Niklas Runte und Noah Blinne verhinderten eine noch höhere Niederlage. Torschützen: Nick Schade (5/1); Paul Gudenoge (3); Fabian Schulz (2); Emil Heinrich, Adrian Mattheis (je 1). Nach der Herbstpause geht es zum Tabellenzweiten ETB SW Essen, die dem TuSEM am zweiten Spieltag mit 23:23 einen Punkt abluchsen konnte.

Dagegen bleibt unsere D2 nach dem 14:12 (5:9) Sieg gegen die bis dahin ebenfalls noch verlustpunktfreie Mannschaft der DJK Winfried Huttrop in der Kreisklasse Essen weiterhin und jetzt als einzige Mannschaft ohne Verlustpunkt und grüßt wie die C-Jugend von der Tabellenspitze. Dabei sah es lange Zeit nicht nach einem Sieg der Mannschaft unseres Trainerduos Jonas Weßkamp / Christian Maloversnik aus. Nach der 4:3 Führung (11.) konnte Huttrop das Spiel über 4:7 (15.) auf 5:9 (20.) drehen und den Vorsprung in der zweiten Halbzeit bis zum 7:11 (23.) halten. Danach startete unsere D2 die Aufholjagd und drehte das Spiel innerhalb von 11 Minuten auf 13:11 und hielt den Vorsprung bis zum Schlusspfiff. Torschützen: Adrian Mattheis (5);Paul Gudeoge (4); Luca Bick, Jan Kanthofer (je 2/1); Mark Bonkowski (1). Nach der Herbstpause soll die Spitzenposition beim Tabellenvierten DJK Altendorf 09 verteidigt werden.

Unsere E1 bleibt zwar in der Kreisliga Essen unbesiegt, musste sich gegen die ebenfalls weiter unbesiegte Mannschaft von SuS Haarzopf aber mit einem 12:12 (5:5) begnügen und belegt hinter dem verlustpunktfreien Spitzenreiter TuSEM Essen Platz zwei. Die erste Halbzeit war auf beiden Seiten von Unkonzentriertheiten im Passspiel und im Abschluss geprägt, wodurch der geringe Halbzeitstand von 5:5 zu Stande kam. Zu Beginn der zweiten Halbzeit kam die Mannschaft unseres Trainers Marvin Kuhlmann besser ins Spiel und konnte sich auf 8:5 (24.) absetzen. Die starke Phase hielt aber leider nicht länger an und nach dem 11:8 (30.) kam Haarzopf wiederbesser ins Spiel und sicherte sich so das Unentschieden, wobei nach dem 11:12 sogar auch eine Niederlage möglich gewesen wäre, aber im letzten Angriff auch ein 13:12 Sieg. Es wurden im Angriff gerade in der Schlussphase leider zu oft die falschen Entscheidungen getroffen und in der Abwehr nicht immer konsequent genugzugepackt. Torschützen: Leopold Legenbauer (4); Felix Poth (3); Jonas Krumme (2); Lotta Ney, Niklas Zehnpfennig, Ole Haß (je 1).I

m Gegensatz dazu konnte unsere E2 bei der bis dahin noch verlustpunktfreien Mannschaft von DJK Altendorf 09 einen hohen 10:33 (2:18) Sieg feiern. Trainer Thorben Groß war nach dem Spiel begeistert von der guten Leistung und vom guten Passspiel. Von Beginn an hat seine Mannschaft das Spiel dominiert und konnte sich schnell über 0:5 (4.) auf 1:9 (9.) klar absetzen und in der Folgezeit den Vorsprung stetig ausbauen. Alle haben eine gute Leistung und Einstellung gezeigt und gute Torabschlüsse gehabt. Als Tabellendritter geht es nach der Herbstpause gegen den punktgleichen Tabellenzweiten DJK Winfried Huttrop. Torschützen: Nils Fröhlich (18);Mylo Pawlowski (9); Klaas Vonderlind (4); Jonas Ahlert (2).

 

Die Ergebnisse vom vergangenen Wochenende:

Bergischer HC 2M – MTG 1M 27:15 (11:7)

SC Phönix Essen 1M – MTG 2M 25:27 (9:14)

MTG 3M – SuS Haarzopf 1M 19:28 (9:14)

SG Tura Altendorf C1 – MTG C1 8:45 (3:23)

TuSEM Essen D1 – MTG D1 41:12 (18:6)

MTG D2 – DJK Winfried Huttrop D1 14:12 (5:9)

MTG E1 – SuS Haarzopf E1 12:12 (5:5)

DJK Altendorf 09 E1 – MTG E2 10:33 (2:18)

 

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

So., 13.10.19, 17.00, MTG 1M – HSG Bergische Panther 2M, Klapperstraße

Sa., 02.11.19, 14.00, ETB SW Essen E1 – MTG E1, Helmholtz-Gymnasium

Sa., 02.11.19, 15.30, DJK Altendorf 09 D1 – MTG D2, Bockmühle

So., 03.11.19, 09.30, MTG E2 – DJK Winfried Huttrop E2, Kupferdreh

So., 03.11.19, 11.00, MTG D1 – TuSEM Essen D2, Kupferdreh

So., 03.11.19, 11.15, MTG 2M – DJK Altendorf 09 2M, Klapperstraße

So., 03.11.19, 12.30, MTG C1 – SG Überruhr C1, Kupferdreh

So., 03.11.19, 18.00, HSV Dümpten 1M – MTG 1M, Boverstr./Mülheim

So., 03.11.19, 19.30, ETB SW Essen 3M – MTG 3M, Helmholtz-Gymnasium