Aktuelles

Ersatzgeschwächtes Wolfsrudel verliert nach guter Leistung

|   Handball
Simon Gerling

Mit Torwart Björn Heißenberg, Maximilian Hebenstreit, Fabian Deckwitz, Malte Klingenberger und Nils Kurowski fehlten unserem Trainer Maik Paulus im Spiel bei TuS Lintorf gleich fünf Spieler. Dazu kam Moritz Fink, der zwar auf der Ersatzbank saß, aber für einen Einsatz noch nicht in Betracht kam. Dafür halfen zwar aus der zweiten Mannschaft Torwart Markus Holderbaum, Dominik Frings und Kevin Kosmala aus, aber die Hypothek war letztlich doch zu hoch, so dass es trotz einer guten Leistung eine 31:28 (16:19) Niederlage gab. Aufgrund der ständigen Ausfälle in dieser Saison konnte somit in keinem der neun Saisonspiele derselbe Kader auf der Platte stehen. Dennoch haben die zur Verfügung gestandenen Spieler alles gegeben und sich für den Verein zerrissen und bis in die Schlussphase des Spiels eine Führung beim Favoriten verteidigen können. Nach der Lintorfer 4:3 Führung (5. Minute) konnte sich das Wolfsrudel in der ersten Halbzeit über 4:6 (7.) mit 6:9 (10.) eine Drei-Tore-Führung erspielen, die bis zur Halbzeit verteidigt werden konnte. In der zweiten Halbzeit gelang es sogar, den Vorsprung bis auf 20:25 (43.) auszubauen, danach riss aber der Faden und die Lintorfer fanden besser ins Spiel, so dass sie die Partie zum 26:25 binnen sechs Minuten drehen konnten. Zwar konnte unsere Erste noch einmal mit 26:27 (52.) in Führung gehen, beim 29:27 (57.) war dann aber die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber gefallen. In der Schlussviertelstunde hat sich der Kräfteverschleiß bemerkbar gemacht, der sich durch die geringe Anzahl an erfolgreichen Torabschlüssen und die nachlassende Abwehrleistung gezeigt hat. Leider muss unter den gegebenen Umständen mit den vielen Ausfällen, der dadurch ständig fehlenden Alternativen und der unbefriedigenden Hallensituation akzeptiert werden, dass wir zur Zeit zu Recht nur auf Platz 12 punktgleich mit einem Abstiegsplatz stehen, auch wenn viele Niederlagen knapp und unglücklich ausgefallen sind. Am kommenden Sonntag ist der Tabellensechste LTV Wuppertal II zu Gast (So., 08.12., 17.00 Uhr, Klapperstraße). In dem Spiel neben Maximilian Hebenstreit und Moritz Fink auch auf Ivo Syperek fehlen. Es sind also wieder nicht die besten Voraussetzungen. Aber gerade deswegen brauchen die Jungs die bestmögliche Unterstützung von den Rängen, um endlich wieder einen Sieg einfahren zu können. Torschützen in Lintorf: Paul Griese (7); Felix Bajorat (7/4); Michael Mahr, Ivo Syperek (je 5); Timo Delsing (3); Sven Parr (1).

Die zweite Mannschaft hat nach der erwarteten Niederlage im Bezirksligaspitzenspiel gegen Topfavorit HSG am Hallo schnell wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden und bei der Zweitvertretung der HSG einen 28:35 (14:15) Arbeitssieg errungen. Bis zur 35. Minute beim Stand von 17:17 konnten die Stoppenberger das Spiel offen gestalten, hauptsächlich weil unsere Jungs in der Deckung gegen den gut aufgelegten Moritz Pohl kaum Lösungen gefunden haben. In der zweiten Halbzeit wurde die Chancenverwertung aber besser, so dass sich die Mannschaft unseres Trainerduos Christian Morszeck / Dominik Schuster über 17:21 (39.) und 18:23 (40.) vorentscheidend auf 26:32 (56.) absetzen konnte. Damit haben sich die Jungs auf Platz drei verbessert und liegen nur aufgrund der schlechteren Tordifferenz hinter der Zweitplatzierten DJK Winfried Huttrop. Am kommenden Sonntag ist der Tabellensechste ETB SW Essen III zu Gast (So., 08.12., 19.00 Uhr, Klapperstraße). Torschützen: Simon Gerling (10); Jonas Heiming (9); Lukas Grolms (4); Tobias Hegemann (3); Torben Seitz, Dominik Frings, Phillip Koschel (je 2); Timo Unthan, Kevin Kosmala, Thorben Groß (je 1).

Erneut nur mit einem Rumpfkader konnte unsere dritte Mannschaft in das wichtige Spiel gegen die DJK Altendorf 09 II gehen, weil Trainer Thomas Humpert insgesamt sechs Feldspieler nicht zur Verfügung standen. So gab es nach einem lange Zeit ausgeglichenen Spiel letztlich eine zu hohe 22:29 (12:16) Niederlage und unsere Dritte verharrt weiterhin punktlos auf dem letzten Tabellenplatz der Bezirksliga. Nach unserer 1:0 Führung konnten die Altendorfer mit 1:4 (10.) in Führung gehen und die Führung auf 7:12 (24.) ausbauen. Der kleine Kader, der vom Trainer nach dem Spiel ein Lob für die gute Leistung bekam, gab sich aber nicht auf und kam in der zweiten Halbzeit wieder auf 18:19 (41.) heran und es sah danach aus, dass die Jungs das Spiel drehen könnten. Knackpunkt war dann aber, dass beim Stand von 19:20 ein Foul an Fabian Hüweler bei seinem Torwurf nicht geahndet wurde, im Gegenzug Altendorf auf 19:21 erhöhen konnte und beim nächsten Altendorfer Angrifff eine berechtigte Zeitstrafe gegen unsere Dritte verhängt wurde, so dass der Gast die Führung auf 19:22 (45.) ausbauen konnte. In den letzten 10 Minuten schwanden die Kräfte aufgrund des kleinen Kaders dann zunehmend und Altendorf konnte nach dem 21:23 die Führung vorentscheidend auf 21:26 (54.) ausbauen. Sein Debüt im Seniorenbereich gab der A-Jugendliche Timo Rothe mit einer ordentlichen Leistung. Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellenzweiten DJK Winfried Huttrop (So., 08.12., 17.00 Uhr, Nord-Ost-Gymnasium). Torschützen: Paul Quinting (7/3); Fabian Hüweler, Marco Bärenbrinker (je 5); Felix Malberger, Ralf Paucker (je 2); Volker Schade (1).

Unsere C-Jugend zieht in der Kreisliga weiter einsam ihre Runden an der Tabellenspitze und gewann gegen den Tabellenfünften ETB SW Essen C2 locker mit 52:15 (28:6). Unser Trainer Kevin Kosmala berichtete nach dem Spiel wie folgt: Das Ergebnis spricht für sich, die Fronten wurden schnell geklärt. Durch ein schnelles Umschaltspiel konnten die Fehler der Schwarz-Weißen mit leichten Tempogegenstoßtoren ausgenutzt werden, so dass der Gegner nach 7 ½ Minuten beim Stand von 9:3 gezwungen war, eine Auszeit zu nehmen. Diese brachte aber nicht den gewünschten Erfolg, sondern unsere Mannschaft konnte sich weiter über 19:3 bis zu Pause auf 28:6 absetzen. In der zweiten Halbzeit machte unsere C-Jugend dann da weiter, wo sie in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. In den ersten 10 Minuten der zweiten Hälfte gab es allerdings Abstimmungsprobleme in der Abwehr, so dass ETB in dieser Zeit fünf Tore erzielen konnte. Nach dem 36:11, konnten die Probleme aber behoben werden, so dass der Vorsprung letztlich bis auf 52:15 weiter ausgebaut werden konnte. Ein besonderes Lob des Trainers ging an Pascal Hüweler, der nicht nur das 40. und 50. Tor erzielte, sondern auch mit 21 (!) Treffern erfolgreichster Schütze war. Die Mannschaft freut sich auf Kuchen und Frikadellen für die Jubiläumstore. Torschützen: Pascal Hüweler (21); Jesper Stoeck (10); Jonas Latatsch (7); Adrian Meißner (6); Mattis Paucker, Max Ludwig (je 3); Leo Haß, Jason Kotermann (je 1). Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellenachten DJK Winfried Huttrop (So., 08.12., 10.00 Uhr, Nord-Ost-Gymnasium).

Mit einem sicheren 27:8 (14:5) Sieg gegen den Tabellensiebten SG Überruhr konnte sich unsere D1 am letzten Spieltag der Einfachrunde für die Kreisliga qualifizieren für die unsere D2 bereits nach dem Gewinn ihrer Einfachrunde qualifiziert war. Trainer Sebastian Rafalski war nach dem Spiel entsprechend zufrieden und lobte seine Mannschaft für das gute Zupacken in der Abwehr und die gute Chancenverwertung im Angriff. Nach dem 4:3 (8.) konnte sich unsere D1 bis zur 16. Minute schon vorentscheidend auf 10:3 absetzen und den Vorsprung im weiteren Verlauf des Spiels ausbauen. Torschützen: Nick Schade (7); Fabian Schulz (5); Adrian Mattheis (3); Michael Simon, Yannick Halm, Emil Heinrich, Paul Gundeogge, Christian Kempel (je 2); Jan Kanthofer, Ioanna Karamitsos (je 1). Am ersten Spieltag der Kreisligahauptrunde geht es gegen TuSEM Essen (So., 08.12., 11.00 Uhr, Gustav-Heinemann-Schule) während die D2 auf die HSG am Hallo trifft (So., 08.12., 10.00 Uhr, Gutav-Heinemann-Schule).

Am letzten Spieltag der Einfachrunde konnte unsere E1 gegen Schlusslicht DJK GW Werden einen souveränen 22:3 (11:1) Sieg feiern und geht so mit entsprechendem Selbstvertrauen als Tabellendritter der Einfachrunde in die Kreisligahauptrunde. Werden schaffte erst beim Stand von 10:0 in der 18. Minute den ersten Treffer und die Mannschaft unseres Trainers Marvin Kuhlmann konnte trotz eines kleinen Kaders den Vorsprung immer weiter ausbauen. Am ersten Spieltag der Hauptrunde trifft unsere E1 auf den Kettwiger SV 70/86 (So., 08.12., 16.30 Uhr Gymnasium Goethe-Schule). Torschützen: Niklas Zehnpfennig (9); Leopold Legenbauer (5); Vincent Koziollek (4), Felix Poth (2); Jonas Krumme (2/1).

Unsere E2 wird nach Abschluss ihrer Einfachrunde trotz des 20:10 (12:4) Sieges gegen Schlusslicht SG Überruhr E2 in der Hauptrunde in der Kreisklasse an den Start gehen, hat dort aber gute Chancen auf einen der vorderen Plätze. Die ebenfalls von Marvin Kuhlmann betreute Mannschaft konnte bereits mit einer guten ersten Halbzeit den Grundstein zu einem souveränen Erfolg legen. In der zweiten Halbzeit mangelte es zwar ein wenig an der Chancenverwertung, dafür zeigte Oskar Enstone im Tore einige gute Paraden, so dass der klare Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr geriet. Torschützen: Nils Fröhlich (11); Mylo Pawlowski (5); Philip Runte, Leonard Schmereim (je 2). Am ersten Spieltag der Kreisklassenhauptrunde heißt der Gegner DJK Altendorf 09 (So., 09.30 Uhr, Gymnasium Goethe-Schule).

 

Die Ergebnisse des letzten Wochenendes:

TuS Lintorf 1M – MTG 1M                          31:28 (16:19)

HSG am Hallo 2M – MTG 2M                      28:35 (14:15)

MTG 3M – DJK Altendorf 09 2M                  22:29 (12:16)

MTG C1 – ETB SW Essen C2                     52:15 (28:6)

MTG D1 – SG Überruhr D1                          27:8 (14:5)

MTG E1 – DJK GW Werden E1                    22:3 (11:1)

MTG E2 – SG Überruhr E2                            20:10 (12:4)

 

Die nächsten Begegnungen mit MTG-Beteiligung:

So., 08.12.19, 09.30, MTG E2 – DJK Altendorf 09 E1, Gymnasium Goethe-Schule

So., 08.12.19, 10.00, DJK Winfried Huttrop C1 – MTG C1, Nord-Ost-Gymnasium

So., 08.12.19, 10.00, HSG am Hallo D1 – MTG D2, Gustav-Heinemann-Schule

So., 08.12.19, 11.00, TuSEM Essen D1 – MTG D1, Gustav-Heinemann-Schule

So., 08.12.19, 16.30, Kettwiger SV 70/86 E1 – MTG E1, Gymnasium Goethe-Schule

So., 08.12.19, 17.00, MTG 1M – LTV Wuppertal 2M, Klapperstraße

So., 08.12.19, 17.00, DJK Winfried Huttrop 1M – MTG 3M, Nord-Ost-Gymnasium

So., 08.12.19, 19.00, MTG 2M – ETB SW Essen 3M, Klapperstraße