Aktuelles

Wolfsrudel verliert auch zweites Auswärtsspiel

|   Handball
2te Herren MTG Horst Essen: Lukas Grolms (4)

Im Gegensatz zum Auftaktspiel in Solingen zeigte sich das Wolfsrudel spielerisch stark verbessert. Die Leistungssteigerung wurde am Ende aber nicht mit einem Punktgewinn belohnt, sondern Gastgeber Cronenberger TG setzte sich mit 23:21 (11:10) durch. Zwar standen mit Nils Kurowski, Ivo Syperek und Maximilian Hebenstreit wieder erfahrenere Spieler auf dem Feld, aber insgesamt war es erneut eine sehr junge Mannschaft, die das Spiel über die gesamte Spielzeit gegen einen routinierten und überhart agierenden Gegner offen halten konnte. Nach dem 0:1 (3.) konnte die Mannschaft unseres Trainers Maik Paulus in der 16. Minute erneut mit 5:6 in Führung gehen und diese bis zum 8:9 (23.) verteidigen. Nach der Halbzeit gelang es den Gastgebern erstmals mit drei Toren in Führung zu gehen (13:10), aber 10 Minuten vor Schluss konnten unsere Jungs noch einmal mit 18:19 selbst die Führung übernehmen. Leider fehlte in den Schlüsselszenen die Abgebrühtheit, so dass Cronenberg das Spiel wieder zum 21:19 drehen und kurz vor Schluss mit dem 23:21 die Entscheidung herbeiführen konnte. Den zuletzt verletzten Spielern merkte man die fehlende Spielpraxis an und Manko bleibt zur Zeit die Chancenverwertung. Dafür war Maik aber mit dem Zusammenspiel zwischen Torwart und Abwehr zufrieden und erkannte auch im Angriff eine Entwicklung. Ein Sonderlob vom Trainer gab es für den neunfachen Torschützen Jan Bergander. An den erkannten Problemen wird im Training weiter gearbeitet, aber dennoch fahren unsere Jungs in ihrem jetzigen Entwicklungsstand als großer Außenseiter zum Derby zur SG Überruhr (So., 20.09., 20.00 Uhr, Klapperstraße). Torschützen: Jan Bergander (9/2); Felix Bajoreat (4/1); Marcel Reketat (3); Ivo Syperek (2); Nils Kurowski, Theo Griese, Fabian Deckwitz (je 1).

Einen gelungenen Einstand in die neue Bezirksligasaison konnte unsere zweite Mannschaft beim ungefährdeten 34:24 (17:11) Sieg gegen Aufsteiger SC Phönix Essen II feiern. Die Trainer Christian Morszeck und Dominik Schuster sahen aber trotz viel Licht auch noch viel Schatten, weil es technische Fehler und Abschlussschwächen gab und auch die Deckung noch nicht richtig eingespielt ist. Dominik sieht seine Mannschaft momentan noch nicht auf Augenhöhe mit SuS Haarzopf und Winfried Huttrop, mit denen es in der vergangenen Saison einen Kampf um Platz zwei hinter Aufsteiger HSG am Hallo gab. Positiv ist die breite mannschaftliche Geschlossenheit und das es auch bei Auswechslungen keinen Qualitätsverlust gab. So konnte der Aufsteiger auch nur bis zum 3:3 (8.) mithalten bevor unsere Zweite innerhalb von drei Minuten auf 8:3 erhöhen konnte. Spätestens beim 14:6 (21.) war das Spiel schon früh entschieden. Einen guten Einstand in der zweiten Mannschaft konnte Paul Rene Silberer feiern. Torschützen: Lukas Grolms (9/2); Jonas Weßkamp (7); Jonas Heiming (5); Phillip Koschel, Paul Rene Silberer (je 3); Tobias Hegemann, Timo Unthan (je 2); Jonas Frach, Simon Gerling, Dominik Frings (je 1). Am kommenden Wochenende heißt der Gegner wieder SC Phönix Essen. Dieses Mal geht es aber zur ersten Mannschaft (So., 20.09., 11.00 Uhr, Raumerstraße), die mit zwei Siegen makellos in die Saison gestartet ist. Das wird sicherlich ein anderes Kaliber werden.

Mit einer zu erwartenden, allerdings nicht in dieser Höhe erwarteten, 37:18 (17:7) Niederlage bei der Zweitvertretung des ETB SW Essen ist unsere dritte Mannschaft in die neue Bezirksligasaison gestartet. Dabei konnte die Mannschaft unseres Trainers Helge Kaiser in den ersten 14 Minuten bis zum 6:5 für ETB noch gut mithalten, anschließend gelang den Gastgebern innerhalb von sieben Minuten mit fünf Toren in Folge zum 11:5 aber schon eine Vorentscheidung, denn der Vorsprung wuchs bis zur Halbzeit auf 10 Tore an. In der zweiten Halbzeit gelang es der Dritten dann nicht, den Rückstand zu verringern. Im Gegenteil wuchs dieser weiter an und am kommenden Wochenende wartet mit SuS Haarzopf einer der Topfavoriten der Liga auf die Mannschaft von Helge Kaiser (So., 20.09., 15.00 Uhr, Überruhr-Gymnasium). Einen guten Einstand nach seiner Rückkehr feierte trotz der Niederlage Jonas Franzen mit sechs Treffern. Torschützen: Jonas Franzen (6); Patrick Jacob (5/1); Roberto Hegemann, Helge Kaiser (je 2); Marco Bärenbrinker, Ralf Paucker, Tim Maurice Hoffmann (je 1).

Nach der unglücklichen Niederliga beim Cronenberger TG am ersten Oberligaspieltag musste unsere B-Jugend in ihrem zweiten Meisterschaftsspiel eine deutliche 19:31 (8:18) Niederlage gegen die JSG Oppum hinnehmen. Nach schnellem 0:3 Rückstand (3.) konnte die Mannschaft unseres Trainers Andreas Kesper zwar auf 3:4 (6.) verkürzen, geriet dann aber bereits mit 3:12 (13.) frühzeitig entscheidend in Rückstand. Die zweite Hälfte verlief dann zwar ausgeglichener, aber es gelang nicht mehr die Niederlage freundlicher zu gestalten. Torschützen: Frederick Paucker (5); Pascal Hüweler, Jesper Stoeck (je 4); Jonas Latatsch (3); Mattis Paucker (2); Adrian Meißner (1). Im nächsten Spiel geht es zu Bayer Uerdingen (Sa., 19.09., 15.40 Uhr, Covestro-Sportpark, Krefeld-Uerdingen). Nach den bisherigen Ergebnissen der Uerdinger könnte dieses Spiel wieder enger ausgehen.

Am vergangenen Wochenende hatte auch unsere C-Jugend ihr Oberliga-Debüt beim Vohwinkeler STV in Wuppertal und das Spiel fing zunächst verheißungsvoll mit einer schnellen 0:2 Führung (2.) an. Der Gastgeber drehte das Spiel dann aber bis zur 10. Minute in eine 4:2 Führung und nach dem 5:4 (12.) gelang der Mannschaft unseres Trainers Thomas Humpert 17 Minuten kein Torerfolg mehr. Vohwinkel konnte sich so bis auf 15:4 absetzen. Die letzten 20 Minuten verliefen dann wieder ausgeglichen, aber am Ende stand eine 26:13 (14:4) Niederlage zu Buche. Torschützen: Mattis Paucker (6); Nick Schade (4); Emil Heinrich, Leo Hass, Yannick Halm (je 1). Am nächsten Spieltag kommt es zum Derby mit der C2 von TuSEM Essen (So., 20.09., 13.00 Uhr, Überruhr-Gymnasium).

Auch unsere übrigen Jugendmannschaften hatten am vergangenen Wochenende ihre ersten Saisonspiele.

Unsere D1 hatte mit der D1 des TuSEM Essen direkt einen schweren Brocken zu Gast. Christian Maloversnik, der die Mannschaft zusammen mit Jonas Weßkamp trainiert, gab nach dem Spiel folgendes Statement: „Nachdem insbesondere die letzten Trainingseinheiten vor dem Spiel gegen die TUSEM-D1 grundlegend positiv verlaufen waren, freuten wir uns auf die Partie. In den ersten 5 bis 10 Minuten setzten die Spieler die Trainer-Vorgaben gut um und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten -sogar mit leichten Vorteilen für die MTG. Spätestens ab Minute 10 hatte
die Mannschaft jedoch den Faden verloren, ließ der gut aufspielenden TUSEM-Mannschaft in der Abwehr viel zu viele Räume und wirkte im Angriff zunehmend uninspiriert. Noch schwerer wogen jedoch die einfachen technischen Fehler. So lautete der Halbzeitstand, nach einer ehemaligen 4:2 Führung, schlussendlich 4:10. In Hälfte zwei konnte noch einmal eine kurze Phase der Konzentration erkannt werden, in der wir noch einmal auf 8:14 verkürzen konnten. Dann nahm TUSEM ein taktisch cleveres Timeout. Unsere Jungs verloren völlig die Konzentration und gaben sich in den letzten 10 Minuten nahezu auf. So stand es am Ende 8:26, ein Ergebnis, das definitiv vermeidbar gewesen wäre. Was Hoffnung macht, ist die Tatsache, dass das grundlegende Potential innerhalb der Mannschaft vorhanden ist, dieses Potential muss nur über 40 Minuten abgerufen werden. Daran gilt es in den kommenden Wochen zu arbeiten.“ Torschützen: Kjell Kawemann (3); Fabian Brüggemann, Linus Thönißen, Daniel Küntzel, Louis Wyrwa, Felix Niederberger (je 1). Im nächsten Spiel geht es zum nächsten Schwergewicht der Kreisliga ETB SW Essen (So., 20.09., 12.00 Uhr, Helmholtz-Gymnasium). Die Schwarz-Weißen konnten ihr erstes Spiel deutlich mit 14:45 bei der HSG am Hallo gewinnen.

Einen Einstand nach Maß feierte hingegen unsere D2 in der Kreisklasse mit 22:10 (10:4) gegen die SG Tura Altendorf. Unser Trainer Thorben Groß sah zunächst einige Startschwierigkeiten, die wohl der Aufregung geschuldet waren, so dass die Gäste aus Altendorf in den ersten acht Minuten eine Führung behaupten konnten. Danach wurde es aber immer besser und es wurden die Lücken in der gegnerischen Abwehr besser genutzt, so dass aus einem 2:3 Rückstand kurz nach der Halbzeit eine 11:4 Führung wurde. Anders als sonst blieb die Leistung auch in der zweiten Halbzeit genauso stark, so dass die Führung noch weiter ausgebaut werden konnte und Thorben mit der Leistung seiner Jungs sehr zufrieden war. Er lobte die starke Abwehr und ebenso den Angriff, war nur mit der durchwachsenen Zuordnung nicht ganz zufrieden. Torschützen: Felix Poth, Nils Fröhlich (je 6); Leopold Legenbauer (4); Ole Hass, Vincent Koziollek (je 3). Am zweiten Spieltag geht es zur D2 von ETB SW Essen (So., 13.45 Uhr, Helmholtz-Gymnasium), die ihr erstes Spiel bei DJK Altendorf 09 ebenfalls gewinnen konnten (10:19).

In der E-Jugend stand am ersten Spieltag der Kreisliga das vereinsinterne Derby zwischen unserer von Tobias Hegemann betreuten E1 und der von Paul Rene Silberer und Roberto Hegemann betreuten E2 an. Erwartungsgemäß konnte sich die E1 mit 21:10 (14:3) durchsetzen. In der Anfangsphase konnte die E2 aber durchaus mithalten und gestaltete das Spiel bis zum 4:3 (7.) offen. Danach gelang aber erst in der 22. Minute zum 15:4 der nächste Treffer, so dass die E1 leichtes Spiel hatte. Torschützen E1: Leona Weinhold, Nils Fröhlich (je 6); Philip Runte (5); Sophie Goudanakis (4). E2: David Soldo (5); Alexander Springer (3); Ben Preußing (2). Beide Mannschaften haben am kommenden Wochenende schwere Gegner vor der Brust. Während die E1 bei ETB SW Essen antritt (Sa., 19.09., 14.00 Uhr, Helmholtz-Gymnasium), erwartet die E2 TuSEM Essen (So., 20.09., 11.00 Uhr, Überruhr-Gymnasium).

 

Die MTG-Ergebnisse des vergangenen Wochenendes:

Cronenberger TG 1M – MTG 1M                          23:21 (11:10)

MTG 2M – SC Phönix Essen 2M                          34:24 (17:11)

ETB SW Essen 2M – MTG 3M                             37:18 (17:7)

MTG B1 – JSG Oppum B1                                    19:31 (8:18)

Vohwinkeler STV C1 – MTG C1                            26:13 (14:4)

MTG D1 – TuSEM Essen D1                                 8:26 (4:10)

MTG D2 – SG Tura Altendorf D1                           22:10 (10:4)

MTG E1 – MTG E2                                                 21:10 (14:3)

 

Die nächsten Spiele mit MTG-Beteiligung:

Sa., 19.09.20, 14.00, ETB SW Essen E1 – MTG E1, Helmholtz-Gymnasium

Sa., 19.09.20, 15.40, Bayer Uerdingen B1 – MTG B1,Covestro Sportpark/KR

So., 20.09.20, 11.00, SC Phönix Essen 1M – MTG 2M, Raumerstraße

So., 20.09.20, 11.00, MTG E2 – TuSEM Essen E1, Überruhr-Gymnasium

So., 20.09.20, 12.00, ETB SW Essen D1 – MTG D1, Helmholtz-Gymnasium

So., 20.09.20, 13.00, MTG C1 – TuSEM Essen C2, Überruhr-Gymnasium

So., 20.09.20, 13.45, ETB SW Essen D2 – MTG D2, Helmholtz-Gymnasium

So., 20.09.20, 15.00, MTG 3M – SuS Haarzopf1M, Überruhr-Gymnasium

So., 20.09.20, 20.00, SG Überruhr 1M – MTG 1M, Klapperstraße